PP Calatrava in Stahl - 6007A

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Pete
Beiträge: 1531
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von Pete » 19 Jun 2020, 07:31

pasquale hat geschrieben: 18 Jun 2020, 22:01
Sie werden wohl die Tausend finden, die solch eine Uhr zu dem Preis unbedingt haben wollen.
$28,351

Die Calatrava in Weissgold kostet übrigens ab CHF 20'000
Aber schon klar, das ist nicht dasselbe :rofl:
Hmmm. Für das Geld bekäme ich 100 Swatch Sistem 51 in Edelstahl. Sieht ja so ähnlich aus und ich hätte ganz viel Abwechslung. Nee, geht gar nicht. Aber in der aktuellen Marktsituation können zumindest Rolex, PP und AP auf den Markt werfen was sie wollen - es wird gekauft werden :roll:

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13506
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von Andi » 19 Jun 2020, 07:33

pasquale hat geschrieben: 18 Jun 2020, 22:53 Ich stelle mir das Gespräch zwischen dem Calatrava Produktmanager und der Geschäftsleitung bei PP ungefähr so vor:

GL: "Die Calatrava läuft schlecht... da müssen wir etwas unternehmen"

PM:"hmmm..."

GL: "Steigern Sie bei Ihrem Produkt den Umsatz um 25 Mio. und den Nettoertrag nach Steuern um 20 Mio. im nächsten Jahr."

PM: "Und wie soll das gehen?!?"

GL: "Out-of-the-box-thinking hat der McKinsey-Berater gesagt. Also raus aus der Komfortzone. Aus der Designabteilung erhalten Sie dafür auch den jungen Prakanten zur Hilfe. Er war doch letztes Jahr noch mit Ihnen bei Citizen und Sie waren so begeistert, wie gut er mit dem Zirkel Zifferblätter zeichnen kann - und er kann bis 12 zählen. Das wird schon."

Der Rest ist Geschichte.

Bei Citizen haben sie es imho übrigens auch nicht unbedingt besser hingekriegt :whistling:

Bild
Quelle: Citizen
:mrgreen: :rofl:
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

mr2680
Beiträge: 570
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von mr2680 » 19 Jun 2020, 08:38

Das sie die Uhren verkaufen ist klar. Für mich ist das einfach nur noch frech sich so zu bereichern. Vielleicht war der Neubau doch ein bisschen zu teuer gekommen :whistling:
Nein im Ernst, mit der Aktion sind sie bei mir definitiv raus. Nur schlecht!!
WHY THE hell NOT?

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 777
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von 10buddhist » 19 Jun 2020, 10:35

Pete hat geschrieben: 19 Jun 2020, 07:31 Hmmm. Für das Geld bekäme ich 100 Swatch Sistem 51 in Edelstahl. Sieht ja so ähnlich aus und ich hätte ganz viel Abwechslung. Nee, geht gar nicht. Aber in der aktuellen Marktsituation können zumindest Rolex, PP und AP auf den Markt werfen was sie wollen - es wird gekauft werden :roll:
Die „CODE 0815“ wird gekauft? :shock:
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 777
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von 10buddhist » 19 Jun 2020, 10:41

mr2680 hat geschrieben: 19 Jun 2020, 08:38 Das sie die Uhren verkaufen ist klar. Für mich ist das einfach nur noch frech sich so zu bereichern.
Was meinst du mit „so“? Den (zu) hohen Preis für eine Dreizeigeruhr mit Standardwerk und Datum?
Wenn Patek sich durch den Verkauf bereichert: Womit bereichert sich denn der Käufer? Und weshalb ist diese Symbiose „frech“?
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 777
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von 10buddhist » 19 Jun 2020, 10:49

Habe sie mir gerade noch mal auf der PP-Seite angesehen ...

https://www.patek.com/de/unternehmen/ne ... -ref-6007a

... und muss sagen, ich würde sie zwar nicht kaufen, aber sie gefällt mir immer besser! :D

Auch der 324er-Motor geht für eine Patek in dieser Preisklasse in Ordnung.
Wo käme man denn hin, wollte man für jedes neue Modell ein eigenes Werk bauen! :roll:

Schön zu sehen übrigens, wie sich das verlogene Marketing mal wieder selbst entlarvt: Edelmetall predigen, aber Stahl bauen.😇
Peter1070 hat geschrieben: 19 Jun 2020, 07:31 Würde auf dem anderen Ding nicht Patek stehen wäre sie auch für ein Zehntel des Preises .unverkäuflich.
Wirkt auf mich wie ein Micobrand-Produkt.
Andererseits sind wohl auch nur „No name“- und „Micorbrand“-Hersteller dazu verdammt, ihre Produkte zu halbwegs angemessenen Preisen anzubieten. Oder haltet ihr das Preis-Leistungs-Verhältnis bei IWC, Omega, JLC & Co. für so viel besser?

Der Vergleich mit Citizen oben ist herrlich :thumbsup: , wird aber der Sache nicht gerecht. Jeder, der mal eine Patek in der Hand hatte, weiß, wie hochwertig Zifferblätter, Gehäuse und (Metall-)Bänder verarbeitet sind, aussehen und sich anfühlen.

PS: Hersteller sind für ihre Uhren verantwortlich, aber nicht umgekehrt! :wink:
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18221
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von MCG » 19 Jun 2020, 13:25

pasquale hat geschrieben: 18 Jun 2020, 22:53

Bei Citizen haben sie es imho übrigens auch nicht unbedingt besser hingekriegt :whistling:

Bild
Quelle: Citizen
Mal abgesehen dass es mega lustig ist - Das ist doch irgendwie mega peinlich für PP... oder nicht? :shock: :shock: :shock:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 777
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von 10buddhist » 19 Jun 2020, 21:14

Abgesehen vom Schachbrettmuster im Zentrum, einer ähnlichen ZB-Farbe und der Tatsache, dass beide die Zeit anzeigen, kann ich keine Ähnlichkeit erkennen.
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18221
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von MCG » 19 Jun 2020, 22:03

10buddhist hat geschrieben: 19 Jun 2020, 21:14 Abgesehen vom Schachbrettmuster im Zentrum, einer ähnlichen ZB-Farbe und der Tatsache, dass beide die Zeit anzeigen, kann ich keine Ähnlichkeit erkennen.
ok, zugegeben, der Name ist anders... :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 777
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von 10buddhist » 19 Jun 2020, 22:15

Ich sach da jetz mal nix zu ... :whistling:
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19350
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von cool runnings » 19 Jun 2020, 22:38

Ich teile Jürgens Meinung, der Unterschied der beiden Uhren ist schon gewaltig. Aber die Geschichte war super lustig. :mrgreen:

Ich denke, man muss die neue Patek live sehen. Einramme anderen Uhren auch. Ich finde das Design für Patek sehr modern und ungewöhnlich. Aber auch die müssen immer wieder neue Kunden erreichen und begeistern. Es gibt keine Marke von der mir alle Uhren gefallen. Warum soll es bei Patek anders sein?

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7903
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von walter » 19 Jun 2020, 23:01

Wahrscheinlich werden wir uns in 10 Jahren in den A...beissen, welche Preise dann für die Uhr aufgerufen werden.
Ich fände sie - ohne das Rautenmuster - gelungen.
Aber die Zeit wird zeigen, dass diese LE läuft... ist halt ne PP :wink:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19350
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von cool runnings » 19 Jun 2020, 23:04

walter hat geschrieben: 19 Jun 2020, 23:01 Wahrscheinlich werden wir uns in 10 Jahren in den A...beissen, welche Preise dann für die Uhr aufgerufen werden.
Ich fände sie - ohne das Rautenmuster - gelungen.
Aber die Zeit wird zeigen, dass diese LE läuft... ist halt ne PP :wink:
Walter
Ich nicht. Denn ich kaufe mir Uhren nur, wenn sie mir gefallen und ich sie tragen möchte.
Anyway, diese Patek ist eh nicht meine Preisklasse. Als Wertanlage wird sie jedoch bestimmt mehr als das klassische Sparbuch bringen.

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7256
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von lottemann » 20 Jun 2020, 01:28

Muss ein schönes Gefühl sein, wenn man jeden Scheiss raushauen kann und genug
Bekloppte unterwegs sind, die dann fast 30000 Ocken (Immer noch der Gegenwert
eines Mittelklasseautos) dafür hergeben.

Die Lünette musste vermutlich so breit werden, damit man mehr von dem, für
Patak ja soooo seltenen Material herzeigen kann...

:roll:

Albern. Einfach nur noch albern. Und ein kleines bischen traurig.

Michael

Benutzeravatar
ThomasM
Beiträge: 391
Registriert: 17 Feb 2006, 09:10
Wohnort: München
Tätigkeit: Product Manager Interoperability / BIM

Re: PP Calatrava in Stahl - 6007A

Beitrag von ThomasM » 20 Jun 2020, 11:39

Peter1070 hat geschrieben: 19 Jun 2020, 07:31 (...)
Wirkt auf mich wie ein Micobrand-Produkt. In Bayern-Edition.
Okay, dann wäre sie hier in München, mit viel Wotgeklingel bei Prosecco und ordentlich Damit-sind-Sie-Wer-Gefühl verkaufbar. :mrgreen:
Habt Spaß
Peter
Sorry, Bayern ist Raute, das hier ist Tischdecke :mrgreen:
Viele Grüße,
Thomas

Antworten