Wer will, wer will, wer hat noch nicht

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9217
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von Don Tomaso » 29 Jul 2020, 09:13

Ich bleibe dabei, Hodinkee ist einfach der Sündenbock, den man für die eigene Verführbarkeit in die Wüste schickt. Schlag nach bei den Klassikern, das erspart eigenes Denken. :wink:
Außerdem ist sowas “in Zeiten wie diesen“ willkommenes Ventil. Endlich mal was völlig unwichtiges, über das man sich schön aufregen kann. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9533
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von stere » 29 Jul 2020, 09:45

Als Hodinkee vor Jahren von Investoren mit mehreren Millionen $ mit einer Finanzierungsrunde versehen wurde, hätte man schon denken können, dass der Plan über einen Uhrenblog hinaus geht. Wenn man sich die Entwicklung der letzten Jahre ansieht, dann sieht man ja, dass sie nicht kleckern, sondern klotzen...in dem Bereich (des Blogs) haben sie ja schon riesiges Gewicht und wenn die Termine für Uhrenmessen machen, da werden sicher auch mal andere Stammkunden umdisponiert, weil die Marken erkennt haben, welche Kraft/Macht Hodinkee hat.

Da das Geld ja auch wieder irgendwie eingespielt werden muss, verkauft man eben Uhren... hier teilweise in Kooperation mit etablierten Herstellern. Die serien waren in der Vergangenheit ja alle sofort ausverkauft. Jetzt testst man mal, wie weit man gehen kann und wie "belastbar" die Klientel ist. Das ist jetzt eben mal nach hinten losgegangen und spätestens bei der nächsten Serie ist das sicher wieder vergessen... und Hodinkee hat dazu gelernt.

Mit welchem Scheiss man hier in der Branche Millionen verdienen kann, wird einem ja täglich vorgeführt und es scheint ja zu funktionieren (und irgendwie ist wohl jeder von uns auch dem einen oder anderen Hersteller auf dem Leim gegangen :whistling: 8) ).

So what.. die bringen einen hässlichen Wecker (ähm... also eine Klappuhr) für schwachsinnig viel Geld raus und weltweit betrachtet, wirds genug Vollhonks geben, die das abdrücken, ohne nachzudenken. Dass sich hier alle wundern, dass in der Luxus-Industrie das Produkt vom Preis entkoppelt ist, wundert mich jetzt wiederum.... :mrgreen: :angry:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25724
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von kochsmichel » 29 Jul 2020, 12:39

Don Tomaso hat geschrieben: 29 Jul 2020, 09:13 Ich bleibe dabei, Hodinkee ist einfach der Sündenbock, den man für die eigene Verführbarkeit in die Wüste schickt. Schlag nach bei den Klassikern, das erspart eigenes Denken. :wink:
Außerdem ist sowas “in Zeiten wie diesen“ willkommenes Ventil. Endlich mal was völlig unwichtiges, über das man sich schön aufregen kann. :mrgreen:
Neidisch auf den schnellen Euro (Dollar) ist der, der ihn nicht macht 8)

Gleichwohl: Hodinkee hat entschieden dafür gesorgt, dass der Markt so durchgedreht ist (insbesondere Vintage) und alteingesessene Connaisseure wie wir :mrgreen: nicht mehr zu günstigen Konditionen an Ware kommen und wir uns im Falle des Verkaufs zwar fürstlich entlohnen lassen können (bei vorhandenen Uhren mit Hype-reputation), aber dafür manchmal mit Idioten statt mit Sammlern, die aufrichtigen Herzens sind, diskutieren müssen.

Unternehmerisch haben die alles richtig gemacht. Aber es möge sie, bzw besser deren Zeloten trotzdem der Blitz beim Scheißen treffen :mrgreen:

Kochsmichel locuta, causa finita 8)
Light side of the mood!

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7251
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von lottemann » 29 Jul 2020, 12:57

kochsmichel hat geschrieben: 29 Jul 2020, 12:39
Don Tomaso hat geschrieben: 29 Jul 2020, 09:13 Ich bleibe dabei, Hodinkee ist einfach der Sündenbock, den man für die eigene Verführbarkeit in die Wüste schickt. Schlag nach bei den Klassikern, das erspart eigenes Denken. :wink:
Außerdem ist sowas “in Zeiten wie diesen“ willkommenes Ventil. Endlich mal was völlig unwichtiges, über das man sich schön aufregen kann. :mrgreen:
Neidisch auf den schnellen Euro (Dollar) ist der, der ihn nicht macht 8)

Gleichwohl: Hodinkee hat entschieden dafür gesorgt, dass der Markt so durchgedreht ist (insbesondere Vintage) und alteingesessene Connaisseure wie wir :mrgreen: nicht mehr zu günstigen Konditionen an Ware kommen und wir uns im Falle des Verkaufs zwar fürstlich entlohnen lassen können (bei vorhandenen Uhren mit Hype-reputation), aber dafür manchmal mit Idioten statt mit Sammlern, die aufrichtigen Herzens sind, diskutieren müssen.

Unternehmerisch haben die alles richtig gemacht. Aber es möge sie, bzw besser deren Zeloten trotzdem der Blitz beim Scheißen treffen :mrgreen:

Kochsmichel locuta, causa finita 8)
:rofl: :thumbsup:

Benutzeravatar
playman205
Beiträge: 7715
Registriert: 16 Feb 2006, 10:05

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von playman205 » 29 Jul 2020, 13:46

Don Tomaso hat geschrieben: 29 Jul 2020, 09:13 Ich bleibe dabei, Hodinkee ist einfach der Sündenbock, den man für die eigene Verführbarkeit in die Wüste schickt.
Ein Thread, der alles hat, Drama, Empörung und eine tiefe menschliche Erkenntnis: Warum gibt man viel Geld für Dinge aus, die kaum ein funktionales Plus zum eigenen Leben beitragen können? Bewunderung für's komplizierte (Kunst-)Handwerk, Faszination der Feinmechanik, ästhetisches Wohlgefühl angesichts eines aufwändig hergestellten Kulturguts, das sind die positiven Aspekte. "Dazugehören-Wollen", Eitelkeit, Kaufkick, um seinen Lebensüberdruss zu übertönen, das wären die negativen.

Was da für einen selbst dominiert, wenn die eigene Verführbarkeit (ggfs. für die 20. Uhr in der Sammlung) getriggert wird, muss jeder ehrlich für sich selbst beurteilen, eine solche Diskussion ist dafür ein wunderbarer Startpunkt und das ist ja keineswegs auf Uhren beschränkt.

Klar ist, dass Hodinkee* mit diesem Reisedings weder hinsichtlich Kunsthandwerk und Ästhetik noch hinsichtlich Statusymbolik für den eigenen Markennamen für die angestrebte Zielgruppe einen über das funktionale Produkt hinausgehenden immateriellen Mehrwert schaffen konnte, der in Relation zum aufgerufenen Preis stand. Deswegen ging das nach hinten los.

Aber ist das bei einem Markennamen, der mehr Zugkraft hat, und einem Produkt, das aufwändiger produziert wurde, notwendigerweise besser, nur weil man davon überzeugt wurde, das Produkt dann letztendlich haben zu müssen, obwohl man es nicht braucht? Ich bin mir da nicht so sicher und stimme Thomas tendenziell zu.

Holger

*die offenbar das klassische Handbuch für eine kommerzielle Bearbeitung einer einigermaßen geschlossenen Fan-Community durchgehen, erst Content zu Produkten generieren und dann der geschaffenen Nutzerbasis solche Produkte in einem eigenen Shop verkaufen, gibt es im Kleidungsbereich zuhauf.
Be humble in the face of facts, and proud in the face of opinions. George Bernard Shaw

archimagirus
Beiträge: 3477
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von archimagirus » 29 Jul 2020, 15:22

playman205 hat geschrieben: 29 Jul 2020, 13:46

Aber ist das bei einem Markennamen, der mehr Zugkraft hat, und einem Produkt, das aufwändiger produziert wurde, notwendigerweise besser, nur weil man davon überzeugt wurde, das Produkt dann letztendlich haben zu müssen, obwohl man es nicht braucht? Ich bin mir da nicht so sicher und stimme Thomas tendenziell zu.

Holger

*die offenbar das klassische Handbuch für eine kommerzielle Bearbeitung einer einigermaßen geschlossenen Fan-Community durchgehen, erst Content zu Produkten generieren und dann der geschaffenen Nutzerbasis solche Produkte in einem eigenen Shop verkaufen, gibt es im Kleidungsbereich zuhauf.
Naja, definiere ‚besser‘....
Mit dem Reisewecker von Hodinkee biste auf dem nächsten Stammtisch der Vollhonk und mit ner Pepsi zum doppelten Listenpreis oder ne Nautilus zum 3 fachen LP eben ne coole Socke 8) Isso

Ich bin mir meiner ‚Leiden‘schaft völlig bewusst weil ich mir keine Zwiebel als ‚Invest‘ gekauft habe, das Geld war zu dem Zeitpunkt ‚über‘ und wird mich in der Retrospektive nicht reuen. Leider ist das, wie hier schon oft richtig erwähnt und analysiert, immer weniger der Fall heute und der Markt offenbart das ganz gut.

Ich bezweifle sehr stark das diejenigen, die den Kaufbutton zuerst gedrückt haben bei der Hodinkee Bimmel noch große Freude mit dem Teil haben werden, da die meisten im sm* Bereich wohl bestens vernetzt sind.

SM, gilt in diesem Falle für beides :tongueout:
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9217
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von Don Tomaso » 29 Jul 2020, 17:35

Mensch Holger, lange nichts gehört! Hatte schon fast befürchtet, du seist uns von der Fahne gegangen (welche auch immer das gewesen sein könnte...).
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
playman205
Beiträge: 7715
Registriert: 16 Feb 2006, 10:05

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von playman205 » 29 Jul 2020, 17:59

archimagirus hat geschrieben: 29 Jul 2020, 15:22
playman205 hat geschrieben: 29 Jul 2020, 13:46 Aber ist das bei einem Markennamen, der mehr Zugkraft hat, und einem Produkt, das aufwändiger produziert wurde, notwendigerweise besser, nur weil man davon überzeugt wurde, das Produkt dann letztendlich haben zu müssen, obwohl man es nicht braucht? Ich bin mir da nicht so sicher und stimme Thomas tendenziell zu.
[...]
Naja, definiere ‚besser‘....
[...]
Ich versuch's mal: Erfüllender als sich für das gleiche Geld etwas anderes zu kaufen, einen Urlaub in einem Top-Hotel, 40-50 Highend-Krawatten :wink:, einen von einem talentierten Schneider handgefertigten Vollmaßanzug :wink:, 100 Flaschen richtig guten Wein, ein Kunstobjekt. Es gibt ja für einen phantasievollen, gebildeten Menschen immer zig andere Optionen, seine Kohle auf den Kopf zu hauen, als für eine mechanische Uhr oder ein vergleichbar interessantes, tiefgängiges, aber an sich nutzloses Luxusprodukt, mit dem man sich über die bloße Oberfläche hinaus emotional und intellektuell beschäftigen kann.

Mancher würde auch philosophieren, dass es immer erfüllender ist, in persönliche Erfahrungen statt in Objekte zu investieren. Derart der Welt entrückt bin ich aber noch nicht. :whistling:

Holger
Be humble in the face of facts, and proud in the face of opinions. George Bernard Shaw

archimagirus
Beiträge: 3477
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von archimagirus » 29 Jul 2020, 19:21

playman205 hat geschrieben: 29 Jul 2020, 17:59
Ich versuch's mal: Erfüllender als sich für das gleiche Geld etwas anderes zu kaufen, einen Urlaub in einem Top-Hotel, 40-50 Highend-Krawatten :wink:, einen von einem talentierten Schneider handgefertigten Vollmaßanzug :wink:, 100 Flaschen richtig guten Wein, ein Kunstobjekt. Es gibt ja für einen phantasievollen, gebildeten Menschen immer zig andere Optionen, seine Kohle auf den Kopf zu hauen, als für eine mechanische Uhr oder ein vergleichbar interessantes, tiefgängiges, aber an sich nutzloses Luxusprodukt, mit dem man sich über die bloße Oberfläche hinaus emotional und intellektuell beschäftigen kann.

Mancher würde auch philosophieren, dass es immer erfüllender ist, in persönliche Erfahrungen statt in Objekte zu investieren. Derart der Welt entrückt bin ich aber noch nicht. :whistling:

Holger
Zum ersten Absatz.... das eine schliesst ja das andere nicht aus.
Zum zweiten....eben auch :tongueout:
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7902
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von walter » 29 Jul 2020, 21:11

kochsmichel hat geschrieben: 29 Jul 2020, 12:39
Unternehmerisch haben die alles richtig gemacht. Aber es möge sie, bzw besser deren Zeloten trotzdem der Blitz beim Scheißen treffen :mrgreen:

Kochsmichel locuta, causa finita 8)
Holgers Ausführungen sind eloquenter, aber Deine sind handfester :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
playman205
Beiträge: 7715
Registriert: 16 Feb 2006, 10:05

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von playman205 » 31 Jul 2020, 12:34

Don Tomaso hat geschrieben: 29 Jul 2020, 17:35 Mensch Holger, lange nichts gehört! Hatte schon fast befürchtet, du seist uns von der Fahne gegangen (welche auch immer das gewesen sein könnte...).
Nur 'ne längere Pause. Hat mir auch gut getan. Hey, nach 14 Jahren Forumsteilnahme kann ich doch gar nicht mehr ganz ohne Euch. :wink:

Holger
Be humble in the face of facts, and proud in the face of opinions. George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9217
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von Don Tomaso » 01 Aug 2020, 18:22

Sch%&sse, sind wir alt geworden. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18185
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von Quadrilette172 » 01 Aug 2020, 19:47

Don Tomaso hat geschrieben: 01 Aug 2020, 18:22 Sch%&sse, sind wir alt geworden. :mrgreen:
Du :!: :whistling:

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 3667
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von tapsa911 » 01 Aug 2020, 22:45

Quadrilette172 hat geschrieben: 01 Aug 2020, 19:47
Don Tomaso hat geschrieben: 01 Aug 2020, 18:22 Sch%&sse, sind wir alt geworden. :mrgreen:
Du :!: :whistling:
:thumbsup:
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9217
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Wer will, wer will, wer hat noch nicht

Beitrag von Don Tomaso » 03 Aug 2020, 17:36

:mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Antworten