Neue Rolex am 1. September...

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2424
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von Dan321 » 02 Sep 2020, 21:31

Also mir gefällt die neue Sub. :thumbsup:

Endlich scheint Rolex von dieser unsäglichen Kissenform wegzukommen. Die schlankere Neuinterpretation wirkt am Handgelenk offenbar sogar kleiner. Eine schlanke 40mm wäre natürlich noch besser gewesen. Hoffentlich folgt bald die GMT.

Rolex macht meiner Meinung nach in Sachen Modellpolitik sehr viel richtig. Ich sehe deshalb keinen Grund für Spot und Häme.

Gruss Daniel

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19229
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von cool runnings » 02 Sep 2020, 23:34

Dan321 hat geschrieben:
02 Sep 2020, 21:31

Rolex macht meiner Meinung nach in Sachen Modellpolitik sehr viel richtig. Ich sehe deshalb keinen Grund für Spot und Häme.

Rolex macht sicher vieles richtig. Sonst wären sie nicht so erfolgreich. Was mich beeindruckt ist, dass eine Submariner auch nach so langer Zeit immer noch als solche sofort erkennbar ist. Auch wenn mich die Rolex-Puristen für diese Aussagen wahrscheinlich gerne steinigen würden.

Aber ein bisschen frotzeln ist erlaubt. :wink:

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 651
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von 10buddhist » 03 Sep 2020, 00:08

cool runnings hat geschrieben:
02 Sep 2020, 23:34
Was mich beeindruckt ist, dass eine Submariner auch nach so langer Zeit immer noch als solche sofort erkennbar ist. Auch wenn mich die Rolex-Puristen für diese Aussagen wahrscheinlich gerne steinigen würden.
Wieso steinigen? Im Gegenteil!

Auch ich halte die seit Jahrzenten bestehende Wiedererkennbarkeit der einzelnen Modellreihen (die „Geschlossenheit des Materials“) bei Rolex für bewundernswert konsequent und beeindruckend und keineswegs langweilig.

Im Übrigen: Auch andere Hersteller, nicht nur die von Uhren, haben dieses Gestaltungsmerkmal (ich bin gerade nicht sicher, ob es aus dem Bauhaus kommt) beherzigt: so z. B. Nomos, BMW und Braun.
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

archimagirus
Beiträge: 3475
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von archimagirus » 03 Sep 2020, 09:15

cool runnings hat geschrieben:
02 Sep 2020, 23:34
Dan321 hat geschrieben:
02 Sep 2020, 21:31

Rolex macht meiner Meinung nach in Sachen Modellpolitik sehr viel richtig. Ich sehe deshalb keinen Grund für Spot und Häme.

Rolex macht sicher vieles richtig. Sonst wären sie nicht so erfolgreich. Was mich beeindruckt ist, dass eine Submariner auch nach so langer Zeit immer noch als solche sofort erkennbar ist. Auch wenn mich die Rolex-Puristen für diese Aussagen wahrscheinlich gerne steinigen würden.

Aber ein bisschen frotzeln ist erlaubt. :wink:
Rolex schafft es eben durch behutsame Veränderungen, dass das 'alte Gelumpe' eben nicht so aussieht.
Selbst so ein technisch großer Wurf wie bei der Sky Dweller vor einigen Jahren wird in altbewährter Verpackung geliefert so dass alle happy sind und ein 'großer Wurf' al la code11.59 und seine Folgen ausbleibt.

Wer sich immer neu erfinden will kann sich dabei selbst schnell verlieren. Wie hier schon vorher erwähnt bei IWC mit vielen Modellfamilien passiert.
IWC ist durch Kern für Sammler völlig bedeutungslos geworden....Begehrt und 'wertstabil' sind Vintage Modelle und insbesondere die unter G.Blümlein entstandenen Modelle.

Rolex muss keiner Mode folgen....dafür haben sie Tudor. Der Zuwachs von einem gewagten Millimeter tut den Sportuhren m.M.n. sehr gut und transportiert den look im Schneckentempo in neue Dekaden. Perfekt ... :thumbsup:
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 3625
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von tapsa911 » 03 Sep 2020, 11:02

archimagirus hat geschrieben:
03 Sep 2020, 09:15
cool runnings hat geschrieben:
02 Sep 2020, 23:34
Dan321 hat geschrieben:
02 Sep 2020, 21:31

Rolex macht meiner Meinung nach in Sachen Modellpolitik sehr viel richtig. Ich sehe deshalb keinen Grund für Spot und Häme.

Rolex macht sicher vieles richtig. Sonst wären sie nicht so erfolgreich. Was mich beeindruckt ist, dass eine Submariner auch nach so langer Zeit immer noch als solche sofort erkennbar ist. Auch wenn mich die Rolex-Puristen für diese Aussagen wahrscheinlich gerne steinigen würden.

Aber ein bisschen frotzeln ist erlaubt. :wink:
Rolex schafft es eben durch behutsame Veränderungen, dass das 'alte Gelumpe' eben nicht so aussieht.
Selbst so ein technisch großer Wurf wie bei der Sky Dweller vor einigen Jahren wird in altbewährter Verpackung geliefert so dass alle happy sind und ein 'großer Wurf' al la code11.59 und seine Folgen ausbleibt.

Wer sich immer neu erfinden will kann sich dabei selbst schnell verlieren. Wie hier schon vorher erwähnt bei IWC mit vielen Modellfamilien passiert.
IWC ist durch Kern für Sammler völlig bedeutungslos geworden....Begehrt und 'wertstabil' sind Vintage Modelle und insbesondere die unter G.Blümlein entstandenen Modelle.

Rolex muss keiner Mode folgen....dafür haben sie Tudor. Der Zuwachs von einem gewagten Millimeter tut den Sportuhren m.M.n. sehr gut und transportiert den look im Schneckentempo in neue Dekaden. Perfekt ... :thumbsup:
:thumbsup: Jo, dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen.

Rolex, hat es mit einer relativ überschaubaren Kollektion und behutsamer Modellpflege (vgl. auch Porsche 911) über Jahren geschafft eine breite Kundschaft (von A wie Anwalt bis Z wie Zuhxxxxx) an sich zu binden. Unternehmerisch alles richtig gemacht, insbesondere auch durch den Service (auch über den Fachhandel) nebst Alteisen Ersatzteilversorgung und Restaurierung (meine bescheidene Sichtweise auf die Dinge).
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 3625
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von tapsa911 » 03 Sep 2020, 11:05

mezdis hat geschrieben:
02 Sep 2020, 16:45
10buddhist hat geschrieben:
02 Sep 2020, 16:03
Weshalb sollte ein Uhrenhersteller gesellschaftliche Verantwortung übernehmen oder sich zu gesellschaftspolitischen Themen äußern?
Deshalb:
Bild

Auch wenn du vielleicht nicht dazugehörst, so gibt es immer mehr Kunden, welche beim Kauf von Produkten - egal welcher Art, müssen keine Uhren sein - auf solche Informationen wert legen.
Quelle: https://www.wwf.ch/sites/default/files/ ... al_e_0.pdf
Herzlichen Dank für den Link :thumbsup: :thumbsup:
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18807
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von Thomas H. Ernst » 03 Sep 2020, 11:11

archimagirus hat geschrieben:
03 Sep 2020, 09:15
Rolex muss keiner Mode folgen....dafür haben sie Tudor.
Un auch die haben gemerkt dass Design-Experimente nix bringen und sich auf ihre DNA besonnen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Online
Pete
Beiträge: 1504
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von Pete » 03 Sep 2020, 12:19

10buddhist hat geschrieben:
02 Sep 2020, 16:03

Weshalb sollte ein Uhrenhersteller gesellschaftliche Verantwortung übernehmen oder sich zu gesellschaftspolitischen Themen äußern?
Wenn die IWC sich das Laureus-Imagemäntelchen umhängt, dann vielleicht deshalb, weil sie es nötig hat?!
Alles andere halte ich für gutmenschelnde Sozialromantik oder Augenwischerei.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich finde gesellschaftspolitisches Engagement ehrenwert, die Frage ist nur, wer es betreibt und weshalb.
Rolex betreibt ja durchaus gesellschaftliches Engagement, hängt es nur nicht an die ganz grosse Glocke. Klar gibt es immer prestigeträchtiges in Sachen Forschung und Förderung die sie plakativ unterstützen. Daneben deutlich weniger beachtet gibt es das Mentoring-Programm oder den Award für Unternehmensgeist. Beides versteckt Rolex nicht, setzt es aber auch nicht massiv in der Werbung ein
https://www.rolex.org/de/rolex-awards
https://www.rolex.org/de/rolex-mentor-protege

Deutlich mehr an der Basis und mit grosser finanzieller Power unterwegs ist die Hans Wilsdorf Stiftung, die leider qua Statuten Bürgern des Kantons Genf hilft. Hier kann allerdings jeder rasch und unbürokratisch Hilfe bekommen, der sie braucht. Habe das schon einige Male bei Patienten erlebt. Sei's dass kein Geld für eine neue Brille, Zahnprothese oder ein Treppenlift vorhanden war oder seien es Projekte von Patientenselbsthilfe-Organisationen. Gerade dass das so im Verborgenen läuft, macht mir Rolex irgendwie sympathisch.

Mit der Kritik an der Non-Kommunikation (die es ja gar nicht gibt), die Bernhard Strohm angesprochen hat, bin ich etwas zwiegespalten. Was kümmert's die Eiche, wenn sich die Influencer-Sau an ihr reibt.... Erstmal sympathisch, aber auf mittlere Frist vertreibt das halt die treue Stammkundschaft, die theoretisch auch dann noch da wäre, wenn die nächste Sau durch's virtuelle Dorf getrieben wird.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18108
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von MCG » 03 Sep 2020, 13:23

Pete hat geschrieben:
03 Sep 2020, 12:19

Mit der Kritik an der Non-Kommunikation (die es ja gar nicht gibt), die Bernhard Strohm angesprochen hat, bin ich etwas zwiegespalten. Was kümmert's die Eiche, wenn sich die Influencer-Sau an ihr reibt.... Erstmal sympathisch, aber auf mittlere Frist vertreibt das halt die treue Stammkundschaft, die theoretisch auch dann noch da wäre, wenn die nächste Sau durch's virtuelle Dorf getrieben wird.
👍🏻
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1805
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von RaSta » 04 Sep 2020, 08:35

In der Hoffnung auf eine blaue Submariner in Stahl hatte ich bereits vorletzte Woche eine "Bestellung" aufgegeben. Wohlwissend, dass mein Händler nicht nach Bestelleingang verkauft.

Gestern Abend rief er mich wegen eines anderen Anliegens an und meinte, dass er allein aufgrund der Tatsache, dass Rolex überhaupt etwas vorstellt, bereits erste Mails, und am Tag des Erscheinens mindestens weitere 30 SMS oder E-Mails bekommen hat. Gut, für mich war ja schlussendlich nix passendes dabei, und so tröste ich mich der nun endlich schönen Portugieser.

Bild

Bild

Bild

Und was lernen wir daraus:
Manchmal muss man auch bei anderen Marken einen langen Atem haben bis ein Klassiker so auf den Markt kommt, wie man ihn will.

Und bei einem guten Verhältnis zum Konzi, bekommt man auch die Faltschließe kostenlos getauscht. Diese neuen, doppelflügeligen, sind einfach nix.
Bild

Gruß
RaSta

Benutzeravatar
ChronoCop
Beiträge: 2381
Registriert: 21 Feb 2006, 08:28

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von ChronoCop » 04 Sep 2020, 08:49

In der Tat eine echte Portugieser. Glückwunsch Rasta!
Brane

Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1060
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von Meno » 04 Sep 2020, 09:53

Mir gefällt die neue Sub auch.

Ich setze mich mal auf die Warteliste. Wird dann eine schöne Überraschung irgendwann nächstes Jahr.
Apropos: Die Konzis in der Schweiz nennen sie "Wunschliste" - klingt schöner als Warteliste :rofl:

Benutzeravatar
hart-metall
Beiträge: 4695
Registriert: 06 Aug 2006, 22:20
Wohnort: daheim, wo's warm ist...

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von hart-metall » 04 Sep 2020, 10:54

Meno hat geschrieben:
04 Sep 2020, 09:53
Apropos: Die Konzis in der Schweiz nennen sie "Wunschliste" - klingt schöner als Warteliste :rofl:
Streiche "schöner", setze "realistischer".

"Warten" impliziert, dass man sie IRGENDWANN dann doch mal WIRKLICH bekommt... "Wunsch" hingegen... aber lassen wir das...

:whistling:
Ciao - Peter

Bitte verzeih, aber ich lese in einem Uhrenforum lieber über Uhren als über Leute, die gerne welche hätten.

Benutzeravatar
Gustav_Ganter
Beiträge: 80
Registriert: 10 Jul 2020, 10:34
Wohnort: Gantersheim

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von Gustav_Ganter » 04 Sep 2020, 13:07

Ihr wisst ja , "Wer auf Wartelisten steht..."


Das ist leider der heutige Rolex Wahn , die Liebhaber schauen zu häufig in die Röhre ...

@ RaSta Gratulation zur schönen Portugieser , eine wirklich tolle Uhr :thumbsup:


Leider hat (für mich) die "International WC"
(das Copyright liegt beim guten alten Charles)
mit der klassischen IWC nicht mehr ganz so viel gemein .
Und ehe jemand fragt , nein , sie haben mich nicht um die Heftli geprellt 😅
"Wer auf Wartelisten steht , ist ein Teil des Problems."
Hans Wilsdorf

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1843
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Neue Rolex am 1. September...

Beitrag von u2112 » 04 Sep 2020, 17:40

ChronoCop hat geschrieben:
04 Sep 2020, 08:49
In der Tat eine echte Portugieser. Glückwunsch Rasta!
Brane
+1 :)

Antworten