Neue Uhr: Habring Endurance

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Richard Habring
Beiträge: 497
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Neue Uhr: Habring Endurance

Beitrag von Richard Habring » 06 Okt 2020, 20:02

10buddhist hat geschrieben: 06 Okt 2020, 18:31 Ist das Werk dein eigenes Werk :wink:, Richard?
Wir haben aktuell (noch?) keine Gangreserveanzeige am A11.
Der Basis-Rädersatz war schon mal für CronotempVs im Einsatz:
http://cronotempvs.club/eccentric/habri ... conds.html
Jetzt halt mit kleiner Sekunde, Top-Second, Tag/Nacht-Anzeige und dem Magnetfeldschirm um die Spirale aus der CT III.
Aussehen tut's wie unser Felix-Werk, im Gegensatz zum Felix sind aber noch ein paar (die aller-letzten!) ETA-Teile drin (die Gangreserveanzeige und das Räderwerk).

beste Grüße
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 777
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Neue Uhr: Habring Endurance

Beitrag von 10buddhist » 06 Okt 2020, 20:26

Respekt, und danke für die Info! :thumbsup:
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19350
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Neue Uhr: Habring Endurance

Beitrag von cool runnings » 06 Okt 2020, 21:52

Ich bin gespannt auf die echten Bilder.

haspe1
Beiträge: 457
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Neue Uhr: Habring Endurance

Beitrag von haspe1 » 07 Okt 2020, 09:54

Richard Habring hat geschrieben: 06 Okt 2020, 16:04
Danke Hannes, für die Anregungen!

Wir machen ja generell fortlaufende Nummerierung, sowohl bei unseren normalen Serienmodellen als auch den meisten Kollaborationen.
Das mit "eine von abertausend" ist mir auch ein Dorn im Auge, es wird aber oft definitiv so gewünscht, weil es die Industrie eben so macht.

Ich erinnere mich da gerne an die Anfangsphase wo unsere leeren Böden noch potentielle Kunden abschreckte.
"Ihr müsst da was drauf schreiben, was die Uhr so kann und so weiter!"
"Warum?"
"Weil's alle so machen!"
"Aha!"

Wir sind bei dieser ersten frei verkäuflichen CronotempVs "nur" der ausführende/produzierende Partner und als Techniker genieße ich solch eine Situation weil ich mir nicht selbst den Kopf bis hin zu den kleinsten Details zermartern muss. Das machen in dem Fall andere ;-) Ich setze dabei wirklich nur um und fühle mich dabei fast ein wenig an den Anfang meiner Industriekarriere zurückversetzt. Mit Blümlein, Klaus, Burtscher und anderen war die Arbeit ähnlich (schön).

beste Grüße
Richard
Danke für Deine Erläuterung, Richard. Fein, dass Ihr bei Habring fortlaufend numeriert, das hat wirklich mehr Stil. Ich verstehe, dass Du das lieferst, was der Auftraggeber haben möchte, wenn Du "nur" die Rolle des Umsetzers hast.

Was die Anfänge Deiner Industrie-Karriere betrifft: Ich freue mich (noch immer) sehr darüber, dass ich voriges Jahr in meinem Sommerurlaub die Gelegenheit hatte, von Dir persönlich im schönen Völkermarkt nicht nur Eure Uhren-Kollektion vorgeführt bekommen zu haben, sondern auch einige Geschichten aus Deinem technischen Schaffen und Deine Erinnerungen und Erfahrungen mit Blümlein, Klaus und co. gehört zu haben. Das hat mir (als Nicht-Insider) die reale Uhrenwelt und deren Protagonisten und Themen sehr plastisch nahe gebracht und mir eine neue Perspektive eröffnet.

Und weil ich so wie Du Techniker bin (aber nicht im Uhren-Sektor) bedaure ich es sehr, dass bei den Uhrenherstellern so wie bei vielen anderen technischen Geräte-Herstellern immer mehr die Groschenzähler, die Marktstrategen und speziell die Marketing-Schwafler (auf österreichisch "Schmäh-Tandler" genannt) das Sagen haben und kaum mehr die soliden Techniker. Ich habe in einem Buch über IWC gelesen, dass der technische Direktor Albert Pellaton einmal eine ganze Serie von Test-Kalibern im Rhein versenkte, weil diese seinen technischen Anforderungen nicht entsprachen. Heutzutage werden die Komponenten und Konzepte wahrscheinlich vor allem dann versenkt, wenn sie der großspurigen Marketing-Strategie nicht entsprechen...

Mein Kompliment dafür, dass Ihr bei Habring es geschafft habt, als Kleinserien-Hersteller eigene Werke fast ohne die Komponenten von Großserien-Werks-Herstellern zu bauen und marktfähig zu machen. Auf dem weiten Weg dorthin gab es für Dich und Deine Mitarbeiter sicher viel Blut, Schweiß und Tränen zu vergießen.

Hannes

Benutzeravatar
Gustav_Ganter
Beiträge: 105
Registriert: 10 Jul 2020, 10:34
Wohnort: Gantersheim

Re: Neue Uhr: Habring Endurance

Beitrag von Gustav_Ganter » 10 Okt 2020, 20:41

Mir gefällt sie gut :thumbsup:
Ich mag die Habring Uhren ohnehin gerne 👌
"Wer auf Wartelisten steht , ist ein Teil des Problems."
Hans Wilsdorf

Antworten