Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12373
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von Ralf » 20 Nov 2020, 12:00

que_hora_son hat geschrieben:
20 Nov 2020, 09:52
...
Je nach Modell der Einzeigeruhr ist es aber wohl durchaus auch möglich die Zeit auf nur wenige Minuten genau ablesen zu können?
Yep. Bei der Meistersinger mit 42 mm Gehäuse und 12h Ziffernblatt gelingt es auf etwa +/- 1 Minute. Die Uno 24 hat ein 24h Blatt und 40 mm, sollten also so +/- 3 Minuten ablesbar sein.
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
flyball
Beiträge: 15
Registriert: 13 Okt 2020, 16:37
Wohnort: Wien/Luzern
Interessen: Wandern, Reisen, Lesen, Fußball
Tätigkeit: selbstständig und glücklich :D

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von flyball » 03 Dez 2020, 16:01

Danke euch nochmal für die zahlreichen Antworten!

Sedi, solange Qualität und Verarbeitung stimmen, kann man ruhig auch mal etwas mehr für eine Uhr ausgeben, finde ich – aber das ist natürlich Geschmackssache. Wie oft verwendest du denn diese Uhr so in etwa? Und warum hältst du da Automatik hier für ungeeignet? Ich würde die Einzeigeruhr übrigens auch unter der Woche tragen. Ich kann mir vorstellen, dass man da sogar weniger gestresst ist, weil man eher mehr Zeit für etwas einkalkuliert… und nicht – im wahrsten Sinne des Wortes – bis auf die letzte Sekunde wartet, da es ja auch keinen Zeiger für diese gibt. ;-)

Pete, gut, verständlicherweise gibt es Berufe, wo man tatsächlich auf Minuten und Sekunden achten muss. Aber ich gehe mal davon aus, dass gerade bei vielen Freiberuflern die Minuten/Sekunden kaum eine Rolle spielen… bzw. in Arbeiten, wo man sich die Zeit etwas freier/flexibler einteilen kann… Und wenn, hat man ja immer noch sein Smartphone bei sich…wobei man Einzeigeruhren doch relativ genau (zumindest auf ein paar Minuten) ablesen kann? (->danke Ralf für den Hinweis!)

Quadrilette172, das nenn ich mal einen RUHEpuls! :D

Ralf, danke für die Erfahrungen. Warst du sonst auch schon immer ein eher pünktlicher Mensch oder hat sich das dank der Einzeigeruhr verändert? Die 12-Stunden-Version gibt auch einiges her wie ich finde. Die habe ich mir auch schon bei Botta Design angeschaut, aber die Uno 24 gefällt mir da noch ein Stückchen besser. Und +/- 3 Minuten für ein 24-Stunden-Ziffernblatt ist mir genau genug…ich würde damit gut zurechtkommen.

MuellerB, auch dir danke für die Hinweise. Konntest du dir die Uhren auch mal ans Handgelenk „schnallen“, um zu sehen, wie der Tragekomfort so ist? :-) Das ist mir nämlich auch immer ganz wichtig.

que_hora_son, hast du denn auch schon mal eine Einzeigeruhr verwendet? Und ja, jeder hat seine persönlichen Vorlieben, aber Automatikuhren „fühlen“ sich meistens schon wertiger an.

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4666
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von Sedi » 03 Dez 2020, 16:51

flyball hat geschrieben:
03 Dez 2020, 16:01
Sedi, solange Qualität und Verarbeitung stimmen, kann man ruhig auch mal etwas mehr für eine Uhr ausgeben, finde ich – aber das ist natürlich Geschmackssache. Wie oft verwendest du denn diese Uhr so in etwa? Und warum hältst du da Automatik hier für ungeeignet?
Wenn die Qualität stimmt, klar. Aber ich hab da noch so nicht besonders begeisterte Testberichte aus Uhrenzeitschriften über die Marke im Hinterkopf. Das muss aber längst nicht mehr stimmen und man hat evtl. die Qualität verbessert -- der Testbericht war schon einige Jahre her. Ich will hier auch nichts Schlechtes sagen über die Marke, denn ich finde sie sehr sympathisch und mir gefallen die Uhren. Ich würde halt nicht so viel ausgeben, aber ich bin auch knickrig bei Uhren. Bei mir geht Masse vor "teuer". Aktuell hab ich um die 130 Uhren und die teuerste hat höchstens um die 300-400 Euro gekostet (vieles davon war allerdings auch gebraucht). Zudem bekommt man für das Geld woanders (zB bei Hanhart) halt schon Chronos. Aber wir reden ja von "Luxusartikeln", da kommt es ja auch drauf an, was man sich gönnen will.
Handaufzug ist für mich persönlich stimmiger bei einer Einzeigeruhr, weil es zur "Entschleunigung" beiträgt und ich eben so eine Uhr nur am Wochenede trage, wo ich mich noch weniger bewege als unter der Woche schon :mrgreen: . Allerdings ist die Sorge vermutlich unbegründet, dass eine Uhr am Arm stehen bleibt. Ist mir selbst erst einmal passiert :mrgreen: , nach zwei Tagen X-Box-Dauerzocken. Sowas kann aber heute bei mir am Wochenede immer noch durchaus mal vorkommen, also trage ich da am liebsten Handaufzug oder Quarz. Aber wenn man sie häufiger trägt, spricht nichts gegen Automatik.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
que_hora_son
Beiträge: 7
Registriert: 03 Nov 2020, 23:45

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von que_hora_son » 16 Dez 2020, 19:52

Ralf hat geschrieben:
20 Nov 2020, 12:00
Yep. Bei der Meistersinger mit 42 mm Gehäuse und 12h Ziffernblatt gelingt es auf etwa +/- 1 Minute. Die Uno 24 hat ein 24h Blatt und 40 mm, sollten also so +/- 3 Minuten ablesbar sein.
Danke dir für deine Einschätzung! Bei mir ist es im Alltag meistens so, dass es nicht auf die Minute genau sein muss und wenn doch, arbeite ich mit Timer. Ansonsten schaue ich, dass ich für Wege und vor wichtigen Terminen immer etwas Puffer einplane, um möglichst entspannt durch das Leben zu kommen.
flyball hat geschrieben:
03 Dez 2020, 16:01
Die 12-Stunden-Version gibt auch einiges her wie ich finde. Die habe ich mir auch schon bei Botta Design angeschaut, aber die Uno 24 gefällt mir da noch ein Stückchen besser. Und +/- 3 Minuten für ein 24-Stunden-Ziffernblatt ist mir genau genug…ich würde damit gut zurechtkommen
Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, soweit ich weiß kann man bei Botta Design auch verschiedene Uhren, die einem gefallen, zur Ansicht bestellen. Wäre vielleicht auch eine Option.
flyball hat geschrieben:
03 Dez 2020, 16:01
que_hora_son, hast du denn auch schon mal eine Einzeigeruhr verwendet?
Getragen schon, selbst besessen habe ich eine Einzeigeruhr bislang noch nicht.
Sedi hat geschrieben:
03 Dez 2020, 16:51
Ich würde halt nicht so viel ausgeben, aber ich bin auch knickrig bei Uhren. Bei mir geht Masse vor "teuer". Aktuell hab ich um die 130 Uhren und die teuerste hat höchstens um die 300-400 Euro gekostet (vieles davon war allerdings auch gebraucht). Zudem bekommt man für das Geld woanders (zB bei Hanhart) halt schon Chronos. Aber wir reden ja von "Luxusartikeln", da kommt es ja auch drauf an, was man sich gönnen will.
Vor einigen Jahren hätte ich dir zugestimmt, da war Vielfalt für mich auch sehr wichtig. Inzwischen ticke ich (im wahrsten Sinne des Wortes) minimalistischer. Ich weiß, was mir gefällt. Treffe Entscheidungen bewusst und brauche dann aber auch keine Masse mehr.

Wo bewahrst du deine Uhren denn alle auf? In einer speziellen Vitrine oder unsichtbar in einer Kommode oder so?
"Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen." (Michael Ende)

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4666
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von Sedi » 16 Dez 2020, 22:13

Ein großer Teil ist solar betrieben und liegt auf einem Fensterbrett (nicht auf der Sonnenseite allerdings) und der Rest in Kisten und Köfferchen. Ich weiß übrigens ebenso, was mir gefällt und treffe Entscheidungen bewusst :yahoo:. Nur verkaufe ich keine Uhren mehr (ebay nervt und auf Gefeilsche in den Marktplätzen der Foren hab ich auch keine Lust) und da sammelt sich in ca. 15 Jahren (den "Uhrentick" hab ich aber schon seit frühester Kindheit und das Sammeln war nie geplant, sondern begann mit der Suche nach der Uhr meiner Teenagerjahre) halt einiges an -- das heißt, die Masse war nicht unbedingt geplant, aber wenn sie einmal da ist -- wieso nicht -- die "fressen ja kein Gras". Etwa 30-40 davon dürften G-Shocks sein, die ich kaum mehr trage, weil ich die schwitzigen Plastikbänder nicht mehr vertrage (eine Zeit lang hab ich den G-Shock-Bereich auf WUS moderiert). Ich hätte übrigens selbst nicht gedacht, dass es so viele sind und war etwas geschockt, als ich neulich mal gezählt habe :shock: . Im Moment ist mein Sammelgebiet recht klar eingegrenzt, aber ab und an gibt es halt auch "Zwischenreferenzen". Solange man den ganzen Krempel rechtzeitig wieder loswird, bevor es die Nachkommen aussortieren müssen (ich weiß wovon ich rede) ist alles im grünen Bereich.
Ich würde mich hier in "Gruppe 2" einsortieren:
https://diveintowatches.com/articles/sammlertypen/
Da fällt mir gerade so ein -- ich hatte sogar mal eine Uhr von Botta, aber das war noch, als er bei "watch people" gearbeitet hat. War eine schöne Uhr, hätte ich mal behalten sollen -- leider hab ich nur ein recht unscharfes Foto davon übrig (damals hab ich Käufe noch "gegenfinanzieren" müssen, das war noch zu meinen Zeiten als armer Student, also hab ich sie verkauft):
Bild
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
flyball
Beiträge: 15
Registriert: 13 Okt 2020, 16:37
Wohnort: Wien/Luzern
Interessen: Wandern, Reisen, Lesen, Fußball
Tätigkeit: selbstständig und glücklich :D

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von flyball » 22 Dez 2020, 14:45

Sedi, alles klar, danke für die Erfahrungen. Und ja stimmt, in einigen Jahren kann sich ja viel ändern. Daher schaue ich mir prinzipiell eher nur kürzlich verfasste Rezensionen bzw. Testberichte an, wenn ich mir etwas Höherpreisiges zulege. Außerdem verbessern ambitionierte Hersteller ihre Produkte auch ständig. Sonst würde es ja zum Beispiel auch am Smartphone Markt langweilig sein, wenn es nicht ständig neue, verbesserte Handys geben würde. :-)

Und ja, was Luxusartikel sind, das muss jeder für sich selbst bestimmen. Es geht ja nur darum, dass man sich selber etwas gönnt. Ich investiere halt lieber immer gleich mehr, damit ich auch etwas Hochwertiges bekomme. Für mich gilt allgemein: weniger ist mehr. :-) Dafür ist mir die Qualität umso wichtiger. Aber ich finde ja, ab 300 bis 400 Euro kann man durchaus auch schon schöne, hochwertige (Quarz-)Uhren finden.

Ok, verstehe, dass du bei 48-Stunden-Dauerzocken dann eher Handaufzug oder Quarz bevorzugst! :-D Dieses Problem werde ich aber nicht haben. :-)

Den Tick mit dem Sammeln der Uhren kennen hier bestimmt die meisten. ;-) Ich brauche aber nicht so viele Uhren, dass ich jeden Tag einen ganzen Monat lang immer eine andere Uhr tragen kann. Jedoch ist ein bisschen Abwechslung schon auch was Nettes. :-)

Danke übrigens auch für das Foto – was für ein Modell war das denn damals? Und man merkt, dass das Konzept damals schon sehr auf subtilen Minimalismus ausgelegt war. Nach welchen Kriterien hast du denn allgemein verkauft oder gehalten?

que_hora_son, danke für den Hinweis. Mich hat ja besonders die neue UNO 24 Automatik interessiert, auf die ich gewartet habe. Die Uhr habe ich mir mit gratis Expressversand jetzt auch zuschicken lassen – ich kann euch auch gerne ein paar Fotos zeigen. :-) Über Weihnachten gibt es ebenfalls verlängerte Umtausch- und Rückgabegarantien… sprich ich kann die Uhr jetzt mal in aller Seelenruhe testen – und gegenenfalls wieder zurückgeben, falls ich es mir anders überlegen sollte. Ich bin generell schon mal auf das Konzept der Einzeigeruhr gespannt (auch wenn der Alltag im Weihnachtsurlaub anders aussieht als während einer Arbeitswoche ;-)).

Demnach schon mal schöne Weihnachtsfeiertage an euch alle!

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19343
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 25 Dez 2020, 13:46

Ein neuer Stern am Einzeigerhimmel: https://www.wundrstore.com
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9673
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von stere » 25 Dez 2020, 13:49

nicht alles, was leuchtet ist gleich ein Stern :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18690
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von MCG » 25 Dez 2020, 14:25

stere hat geschrieben:
25 Dez 2020, 13:49
nicht alles, was leuchtet ist gleich ein Stern :mrgreen:

stere
In der Tat, sehr wundrlich... :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19343
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 25 Dez 2020, 14:45

MCG hat geschrieben:
25 Dez 2020, 14:25
In der Tat, sehr wundrlich... :mrgreen:
Der Name ist Programm. :tongueout:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9673
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von stere » 25 Dez 2020, 15:39

da fehlt nicht nur ein Zeiger, sondern auch ein e :whistling: :angry:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

gatewnrw
Beiträge: 3994
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von gatewnrw » 25 Dez 2020, 16:42

stere hat geschrieben:
25 Dez 2020, 15:39
da fehlt nicht nur ein Zeiger, sondern auch ein e :whistling: :angry:

stere
Ich hab(e) noch inig übr

LG Peter
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4666
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von Sedi » 28 Dez 2020, 11:38

flyball hat geschrieben:
22 Dez 2020, 14:45
Danke übrigens auch für das Foto – was für ein Modell war das denn damals? Und man merkt, dass das Konzept damals schon sehr auf subtilen Minimalismus ausgelegt war. Nach welchen Kriterien hast du denn allgemein verkauft oder gehalten?
Oh, das weiß ich leider nicht mehr. Da stand nur, glaube ich, auf dem Boden "Klaus Botta" und "watchpeople". Ich weiß auch nicht wirklich viel über "watchpeople" -- ob das zB im Grunde Botta alleine war oder ein größerer Laden. Zwischendrin war er ja auch bei MeisterSinger, soweit ich weiß.
Ich war damals noch in der "Findungsphase" und hab die Sammlung mehr als einmal umgestellt -- angefangen hat es mit einer kleinen bunten Mischung und dann konzentrierte ich mich eine Weile auf Taucher- und Fliegeruhren (bzw. Fliegerdesign), dann eine Zeit lang Vintage Armbandwecker (es reut mich, dass ich da keine behalten habe, bis auf ein paar alte Poljots und eine Uhr mit einem AS5008). Dann kamen lange Zeit die G-Shocks. Mittlerweile kaufe ich, was gefällt, aber mit einem Schwerpunkt auf Seiko, Citizen, Orient. Größtenteils Solar (nicht bei den Orients, da sind alle mechanisch), gerne mit Funk und jede Menge Casios sind geblieben, aber ich bin von G-Shocks mehr auf Edifice und Protreks umgestiegen. Ein paar Uhren mit Schweizer Innenleben liegen (neben anderen) auch noch rum, wie eine O&W mit ETA2801, eine Handaufzug mit einem Unitas und je eine Uhr mit ETA2824 und ETA2892, damit hat man so die häufigsten Werke vermutlich abgedeckt :mrgreen: . Was aktuell in der Sammlung fehlt, wäre ein schöner mechanischer Chrono mit 7750 (hatte ich mal, aber leider ebenfalls wieder verkauft) oder einem Sellita-Werk. Die neue Hanhart mit Handaufzug finde ich toll, aber leider ist der Chrono aus Designgründen um den Stundenzähler "kastriert", und bei Chronos setze ich mehr auf Quarz. Auch aufgrund von Kostengründen.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
que_hora_son
Beiträge: 7
Registriert: 03 Nov 2020, 23:45

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von que_hora_son » 03 Jan 2021, 22:28

Sedi hat geschrieben:
16 Dez 2020, 22:13
Nur verkaufe ich keine Uhren mehr (ebay nervt und auf Gefeilsche in den Marktplätzen der Foren hab ich auch keine Lust) und da sammelt sich in ca. 15 Jahren (den "Uhrentick" hab ich aber schon seit frühester Kindheit und das Sammeln war nie geplant, sondern begann mit der Suche nach der Uhr meiner Teenagerjahre) halt einiges an -- das heißt, die Masse war nicht unbedingt geplant, aber wenn sie einmal da ist -- wieso nicht -- die "fressen ja kein Gras".
Das mit dem Kaufen und Verkaufen verstehe ich. Ich überlege da auch öfter hin und her. Gerade versuche ich was zu kaufen. Und die Verkäuferin reagiert plötzlich gar nicht mehr. Nervt definitiv. Und wenn du an den Uhren eh noch deine Freude hast und deine Sammlung ab und an mit einem liebevollen Blick bedenkst, ist es mit Sicherheit so am Besten!
Sedi hat geschrieben:
16 Dez 2020, 22:13
Da fällt mir gerade so ein -- ich hatte sogar mal eine Uhr von Botta, aber das war noch, als er bei "watch people" gearbeitet hat. War eine schöne Uhr, hätte ich mal behalten sollen -- leider hab ich nur ein recht unscharfes Foto davon übrig (damals hab ich Käufe noch "gegenfinanzieren" müssen, das war noch zu meinen Zeiten als armer Student, also hab ich sie verkauft):
Bild
In dem Fall schade, dass man die Zeit nicht zurückdrehen kann. :D Sieht wirklich schick aus!
flyball hat geschrieben:
22 Dez 2020, 14:45
Mich hat ja besonders die neue UNO 24 Automatik interessiert, auf die ich gewartet habe. Die Uhr habe ich mir mit gratis Expressversand jetzt auch zuschicken lassen – ich kann euch auch gerne ein paar Fotos zeigen. :-)
Ich wäre neugierig, falls du Bilder zum Herzeigen hast! Der Vergleich zwischen dem älteren Modell von Sedi und deinem neuen wäre auch spannend, finde ich.
"Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen." (Michael Ende)

Benutzeravatar
flyball
Beiträge: 15
Registriert: 13 Okt 2020, 16:37
Wohnort: Wien/Luzern
Interessen: Wandern, Reisen, Lesen, Fußball
Tätigkeit: selbstständig und glücklich :D

Re: Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Einzeigeruhr UNO 24 Automatik von Botta Design?

Beitrag von flyball » 15 Jan 2021, 11:26

Hallo zusammen, danke euch für die Antworten. Ich hoffe, ihr hattet schöne Feiertage! :-) Vielleicht lag ja die ein oder andere Uhr bei euch unterm Weihnachtsbaum? ;-)

Thomas H. Ernst, danke für den Tipp. Den Hersteller kannte ich noch nicht. Hast du denn selbst Erfahrungen damit? Wie sind die Qualität und Verarbeitung?

MCG, Wundr passieren hin und wieder! ;-)

stere, ob das in beiden Fällen Absicht war? :D

Sedi, alles klar, danke für deine Rückmeldung. Da sieht man zumindest, dass der Hersteller schon jahrelang im Geschäft ist. :-)
Und da hast du ja wirklich eine breite Palette an Uhren! :-) Du sagst zwar, du legst mehr Wert auf Masse… aber Qualität dürfte dir ja auch wichtig sein. Ich finde ja, dass die ETA-Uhrenwerke mit die besten auf dem Markt sind…allein schon wegen der langen Erfahrung und der großen Zuverlässigkeit, die diese Uhrenwerke mit sich bringen…
Ich kann aber verstehen, dass du aufgrund von Kostengründen lieber auf Quarz-Uhren setzt. Da gibt es ja auch sehr gut verarbeitete Uhren mit hochwertigen Materialien. Und sofern das Design bei Automatik- als auch bei Quarz-Uhren dasselbe ist, ist die Entscheidung, welche man für besser empfindet, nur noch eine Glaubensfrage. :D Kommt halt drauf an, wo man seinen Schwerpunkt setzen möchte. Wenn einem ausschließlich das Design wichtig ist, fährt man genauso gut mit Quarz-Modellen. :-)

que_hora_son, ja, das Bild kann ich gleich hochladen, wenn du willst. Ein Mikrofasertuch war übrigens bei Bestellungen vor Weihnachten auch dabei. Das kann ich auch gut für meine anderen Uhren gebrauchen. :-) Und ja, vom Design her sind die Uhren ja mittlerweile ganz unterschiedlich. Mir gefallen die von heutzutage dann doch noch um eine Spur besser – einfach, weil sie moderner und schicker aussehen. :-)

Antworten