Neue Damasko mit Manufakturwerk

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1178
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von 10buddhist » 08 Dez 2020, 17:59

mezdis hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:55
10buddhist hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:03
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
08 Dez 2020, 16:23
(...)
Hier die Sub im siebten Jahr ...
Bild
Das sieht doch aber gut aus! :D
Na ja, also die Amplitude bei Krone oben würde ich eher als katastrophal bezeichnen. Wenn denn diese Messung kein Ausreisser sein sollte... :whistling:

Generell halte ich solche Vergleiche zwischen Einzelmessungen aber sowieso für problematisch. Um solche Diskussionen seriös zu führen, müsste man 50 oder 100 Uhren messen. Eine einzige sagt eigentlich ziemlich genau nix aus.
Der zweite Teil deines Einwands überzeugt mich, der erste nicht: Zählt nicht letztlich das, was hinten rauskommt?
Ich jedenfalls finde, 0-3" im Plus können sich sehen lassen.
Gruß Jürgen

»Doch alle Lust will Ewigkeit –, – will tiefe, tiefe Ewigkeit!« (Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1178
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von 10buddhist » 08 Dez 2020, 18:22

Don Tomaso hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:34
Na ja, Thomas, bei aller Liebe, aber das hat schon einen recht unprofessionellen Touch. Ein nicht eingeschaltes Werk, das “irgendwie“ zu dir kam und dessen Werte du hier reinstellst wie die einer durch QC freigegebenen Uhr aus regulärem Verkauf. Wäre dieses Werk denn überhaupt je eingeschalt worden? Ich kann Damaskos Empörung schon verstehen. (...)
Selbst wenn die Uhr nicht freigegeben war, da meinetwegen noch nicht ordentlich reguliert: Ließe sich das nicht durch die Mitteilung von Gangwerten aus freigegebenen Uhren sofort richtig stellen? Weshalb sollte hier im Forum jemand eine Marke schlecht reden wollen? (Rolex jetzt mal ausgenommen! :wink:)

Insofern verstehe ich weder die „Empörung“ noch das Marketing-Gesülze von „Engagement, (...) Hingabe und Liebe“.
Souveränität geht anders.
Gruß Jürgen

»Doch alle Lust will Ewigkeit –, – will tiefe, tiefe Ewigkeit!« (Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9325
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Hertie » 08 Dez 2020, 18:31

Hab´ich Rolex gehört ? Bin ich dran ? :mrgreen: :lol:
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10367
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von 3fe » 08 Dez 2020, 18:38

Ja Hertie, zeig's ihnen. :mrgreen:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18593
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Quadrilette172 » 08 Dez 2020, 18:52

Hertie hat geschrieben:
08 Dez 2020, 18:31
Hab´ich Rolex gehört ? Bin ich dran ? :mrgreen: :lol:
Los von Rom :!: :mrgreen:

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19313
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Thomas H. Ernst » 08 Dez 2020, 19:32

Don Tomaso hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:34
Wäre dieses Werk denn überhaupt je eingeschalt worden?
Das weiss ich natürlich nicht.

Ich habe kurz darüber nachgedacht ob es sinnvoll ist so eine Messung überhaupt zu machen. Aber das Werk war unberührt und in zugeklebter Verpackung. So, wie es nach erfolgter Gangkontrolle zum Einschalen versendet wird. Und es hat mich einfach interessiert wie die Lage bedingten Abweichungen sind.

Natürlich ist mir klar dass schlechte Werte nicht für eine ganze Charge gelten müssen, umgekehrt gute aber auch nicht. Wobei ich sagen muss dass zwei bekannte Bieler Firma bei diesen Werten extrem eng beieinander liegen.

Erfahrungsgemäss ist es halt so dass bei Uhrwerken mit herkömmlichem Rücker eigentlich immer schlechtere Gangwerte zu erwarten sind als bei freischwingenden Spiralen, setzt man mal eine vergleichbare Sorgfalt bei der Materialauswahl und Montage voraus.

Vielleicht bekommen wir ja mal die Daten eines aktueller Exemplars zum Vergleich, da wäre ruhe im Karton.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9914
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von mhanke » 08 Dez 2020, 19:34

mezdis hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:55

Generell halte ich solche Vergleiche zwischen Einzelmessungen aber sowieso für problematisch. Um solche Diskussionen seriös zu führen, müsste man 50 oder 100 Uhren messen. Eine einzige sagt eigentlich ziemlich genau nix aus.
Jein. Je größer der Anteil an Handarbeit bei der Fertigung ist, umso mehr gehe ich mit Dir konform. Aber die modernen Serien-Produktionsmethoden sollen ja gerade diese großen Streuungen vermeiden. Sie kosten viel Geld, wenn man viele Werke individuell für die Erfüllung der Qualitätskriterien (oder der COSC-Kriterien) bearbeiten muss.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19313
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Thomas H. Ernst » 08 Dez 2020, 20:13

10buddhist hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:59
Ich jedenfalls finde, 0-3" im Plus können sich sehen lassen.
Das kommt darauf an wie dieser Wert entsteht.

Die Qualität einer Reglage drückt sich in einer geringen Differenz der Lage- und Temperatur bedingten Abweichungen sowie einer möglichst langen Einhaltung dieser Werte aus.

Wieviel eine Uhr pro Tag daneben liegt ist die Summe dieser Abweichungen plus der Grundgeschwindigkeit (vereinfacht ausgedrückt!).

Beispiel:

Uhrwerk 1 (ZO, ZU, KL, KR, KO, KU = +5, +3, -5, +8, -10, +2) = 18s Differenz zwischen den Lagen und +1 im Mittel.

In der Praxis könnte das Teil tatsächlich nur ganz leicht im Plus liegen weil der Vorgang von ZO zusammen mit KU den Nachgang bei KL kompensiert. Ein Schreibtischtäter der viel tippt hat vielleicht mehr Vorgang als jemand der steht und den Arm hängen lässt. Auch wenn der Vorgang nur gering ist, das ist ein richtig mieses Werk.

Uhrwerk 2 ((ZO, ZU, KL, KR, KO, KU = +22, +22, 21, 22, 21, 20) = 2s Differenz zwischen den Lagen und +22 im Mittel.

Das geht richtig heftig voraus, allerdings dürfte es keine Rolle spielen wie sich der Träger verhält. Es ist ein Top-Werk das lediglich 20s zu schnell eingestellt ist. Das kann, im Gegensatz zu den Lage bedingten Abweichungen beim Beispiel 1, im Handumdrehen korrigiert werden.

Bei Beispiel 1 müsste die Unruh neu gewuchtet, vielleicht auch Unruh und Spirale neu gepaart werden. Wahrscheinlich wird das aber sinnlos sein denn zum guten Gang gehört auch Federhaus und Räderwerk und da kann man eben auch viel gut oder schlecht machen.

Es lässt sich also leicht erkennen dass die Differenz der täglichen Stände keine Aussage über die Qualität eines Werks und dessen Reglage zulassen.

Hier mal noch ein Seiko Diver aus der 1000,- er Klasse. Ich habe sie, wie alle Uhren, mehrfach gemessen, hier aber aufgegeben da sich die Werte ständig verändert haben. Die obigen Werte meiner Submariner sind seit nunmehr 10 Jahren konstant, ich muss allerdings eingestehen dass ich sie nur ein paar Wochen im Jahr trage. Ähnliche geringe Abweichungen habe ich auch bei meinen IWC GST (Diver & Chrono) über Jahre festgestellt.
Bild
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1178
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von 10buddhist » 08 Dez 2020, 21:01

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
08 Dez 2020, 20:13
10buddhist hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:59
Ich jedenfalls finde, 0-3" im Plus können sich sehen lassen.
Das kommt darauf an wie dieser Wert entsteht.

(...)
Vielen Dank, Thomas! :thumbsup:
Das les' ich mir gerne morgen in Ruhe durch.
Gruß Jürgen

»Doch alle Lust will Ewigkeit –, – will tiefe, tiefe Ewigkeit!« (Friedrich Nietzsche)

Damasko
Beiträge: 4
Registriert: 08 Dez 2020, 14:49

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Damasko » 09 Dez 2020, 11:20

Sehr geehrter Herr Ernst,

Danke für die Ausführungen. Ich finde Ihre Geschichte sehr amüsant.
Definitiv war zu diesem Zeitpunkt kein Werk unterwegs. Nicht eingeschalt würde darüber hinaus noch weniger Sinn machen.
Ein Manufakturkaliber an einen Journalisten vorab senden und so den Überraschungseffekt zerstören klingt doch eher unplausibel.
Ein Manufakturkaliber an einen Konkurrenten im In- oder Ausland zu senden Klingt auch nicht wirklich plausibel.

Auch Interessant ist, dass das Werk das bei Ihnen "angekommen" ist damals schon den Namen des Launching Models trug, welcher erst Anfang November als DK32 festgelegt wurde. Das bereits am 15.07.20! Respekt. Kein Projektname, keine Zuordnung zu einen bestimmten Model usw....

Mit freundlichen Grüßen
Christoph Damasko

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19313
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Thomas H. Ernst » 09 Dez 2020, 13:15

Damasko hat geschrieben:
09 Dez 2020, 11:20
Ich finde Ihre Geschichte sehr amüsant.
Verehrter Herr Damasko

Es ist schön dass Sie Spass haben, den man kann in diesen Zeiten gut gebrauchen.
Auch Interessant ist, dass das Werk das bei Ihnen "angekommen" ist damals schon den Namen des Launching Models trug, welcher erst Anfang November als DK32 festgelegt wurde. Das bereits am 15.07.20! Respekt. Kein Projektname, keine Zuordnung zu einen bestimmten Model usw....
Die Werkdaten habe ich erst jetzt aus der Zeitwaage ex- und in Excel importiert, da war ich natürlich so frei und habe, wie schon öfters, auf ihrer Webseite geschaut in welcher Uhr dieses zu finden ist.

Bei dieser Gelegenheit würde mich noch interessieren in welchen Uhren die Kaliber x35x angeboten werden/wurden. Die Frage ist hin und wieder an mich herangetragen worden.

Und vielleicht erhellen Sie die Community ein wenig mit vertieften Informationen zu ihre Patenten, letztlich ist dies ja ihr Alleinstellungsmerkmal, da ist es doch verständlich dass ein Interesse daran besteht.

Es grüsst freundlich
Thomas Ernst
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1178
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von 10buddhist » 09 Dez 2020, 15:47

10buddhist hat geschrieben:
08 Dez 2020, 21:01
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
08 Dez 2020, 20:13
10buddhist hat geschrieben:
08 Dez 2020, 17:59
Ich jedenfalls finde, 0-3" im Plus können sich sehen lassen.
Das kommt darauf an wie dieser Wert entsteht.

(...)
Vielen Dank, Thomas! :thumbsup:
Das les' ich mir gerne morgen in Ruhe durch.
Das hast du so gut erklärt, dass sogar ich es verstanden habe! :thumbsup: :yahoo:
Gruß Jürgen

»Doch alle Lust will Ewigkeit –, – will tiefe, tiefe Ewigkeit!« (Friedrich Nietzsche)

Richard Habring
Beiträge: 505
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Richard Habring » 10 Dez 2020, 07:06

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
05 Dez 2020, 11:31
10buddhist hat geschrieben:
04 Dez 2020, 23:36
„Am Abend werfen auch Zwerge lange Schatten.“ (Urban Priol) :mrgreen:
Ich kenn' den so: Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.
(Verfasser unbekannt, möglicherweise Karl Kraus)
Für die zunehmende Tiefe der Kultur in diesem Thread wären ja wohl Sie verantwortlich, Herr Ernst.
Da wären noch einige Fragen offen, finde ich. Z.B. wie Sie's generell mit Datenschutz halten bei dem was man hier so liest.....
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19313
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Thomas H. Ernst » 10 Dez 2020, 10:27

Richard Habring hat geschrieben:
10 Dez 2020, 07:06
Für die zunehmende Tiefe der Kultur in diesem Thread wären ja wohl Sie verantwortlich, Herr Ernst.
Da wären noch einige Fragen offen, finde ich. Z.B. wie Sie's generell mit Datenschutz halten bei dem was man hier so liest.....
Lieber Herr Habring

Ich wüsste nicht wo ich geschützte Daten preisgegeben hätte, bitte erhellen Sie mich, auch was das mit Kultur zu tun hat.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11319
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Neue Damasko mit Manufakturwerk

Beitrag von Paulchen » 10 Dez 2020, 12:39

Richard Habring hat geschrieben:
10 Dez 2020, 07:06
Für die zunehmende Tiefe der Kultur in diesem Thread wären ja wohl Sie verantwortlich, Herr Ernst.
Hallo Richard, in diesem Forum nimmt man das nicht so Ernst ;-) mit der "Forumskultur" und einen Verstoß
kann ich hier auch nicht erkennen, Namen werden nicht genannt.

Antworten