100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11319
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Paulchen » 10 Dez 2020, 17:56

MISSION 2025. DIE SPANNENDE REISE ZU UNSEREM 100-JÄHRIGEN BESTEHEN BEGINNT JETZT.

In fünf Jahren ist es soweit – das große Laco Firmenjubiläum ist bereits am Horizont erkennbar. Höchste Zeit also für die fünf exklusiven Jahres-Editionen, als ausgesuchte Weggefährten auf der außergewöhnlichen Reise zum großen Tag.
Die EDITION 95 wird getreu ihres Namens in einer garantiert streng limitierten Auflage von nur 95 Exemplaren gefertigt. Gemeinsam mit den jährlich erscheinenden, ebenfalls limitierten Editionen 96, 97, 98 und 99, wird sie die Historie unserer traditionsreichen Uhrenmanufaktur authentisch veranschaulichen und kann im Jahr 2025 bei echten Laco-Liebhabern in einer repräsentativen Sammlerbox ihren Heimathafen finden.

Bild
Bild
Bild
Bild


EDITION LACO 95
1290 €
Handaufzug
42,5 mm

Quelle:
https://www.laco.de/de/laco-jubilaeumsuhr-edition-95

Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1715
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Pete » 10 Dez 2020, 18:15

Hässlich ist anders :mrgreen:

Durchaus gefällig und ne schöne Idee das 100-jährige über 5 Jahre hinzuziehen. Der Preis gefällt auch, aber beim Durchmesser hab ich dann wieder geflucht :angry:

gatewnrw
Beiträge: 3978
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von gatewnrw » 10 Dez 2020, 18:27

ja, gefällt und könnte man machen; 40 mm würden allerdings m.E. gefälliger sein (ich denke, ohne zu rechnen, ein 6498 müsste auch da rein passen, ansonsten schmeisst mit Steinen).

LG Peter
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1685
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Frano » 10 Dez 2020, 19:11

Die Uhr hat nur ein einfaches Unitas "von der Stange"
und ein simpel bedrucktes Zifferblatt. Dafür ist sie
viel zu teuer. 850€ wären hierfür schon ein stolzer Preis.
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11319
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Paulchen » 10 Dez 2020, 19:39

Frano hat geschrieben:
10 Dez 2020, 19:11
Die Uhr hat nur ein einfaches Unitas "von der Stange"
Lt. Website
Das mechanische Uhrwerk mit Handaufzug basiert auf dem vielfach bewährten Kaliber ETA 6498.1 in
der hochwertigen Elaboré-Ausführung

Handaufzugswerk Laco 98 mit Genfer Schliff auf den Brücken, gebläuten Schrauben Sonnenschliff auf Kron – und Sperrrad, Sperrad mit Gravur der Limitierung
Dazu noch thermisch gebläute Edelstahlzeiger und 2x Saphir
Bild

Eine Stowa Marine zum Vergleich kostet ~1450 €.
Ich denke, dass der Preis okay ist.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18631
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von MCG » 10 Dez 2020, 19:50

Ich nehm dann die 123... in 28 Jahren... :yahoo:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10202
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Heinz-Jürgen » 10 Dez 2020, 19:55

Frano hat geschrieben:
10 Dez 2020, 19:11
Die Uhr hat nur ein einfaches Unitas "von der Stange"
und ein simpel bedrucktes Zifferblatt. Dafür ist sie
viel zu teuer. 850€ wären hierfür schon ein stolzer Preis.
Nicht jeder macht so ein Bohei um das Bedrucken der Zifferblätter wie z. B. die IWC bei den Fliegern. Gut, vielleicht ist es wirklich aufwändiger, aber Laco benutzt sicher auch keinen Laserdrucker.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Peter1070
Beiträge: 2774
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Peter1070 » 10 Dez 2020, 20:06

gatewnrw hat geschrieben:
10 Dez 2020, 18:27
ja, gefällt und könnte man machen; 40 mm würden allerdings m.E. gefälliger sein (ich denke, ohne zu rechnen, ein 6498 müsste auch da rein passen, ansonsten schmeisst mit Steinen).

LG Peter
Also Tourby hat es als Flieger-Uhr hinbekommen.
Auch Peter , ist das eigentlich noch ein Name oder schon ein Gattungsbegriff?

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10202
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Heinz-Jürgen » 11 Dez 2020, 06:55

Peter1070 hat geschrieben:
10 Dez 2020, 20:06
gatewnrw hat geschrieben:
10 Dez 2020, 18:27
ja, gefällt und könnte man machen; 40 mm würden allerdings m.E. gefälliger sein (ich denke, ohne zu rechnen, ein 6498 müsste auch da rein passen, ansonsten schmeisst mit Steinen).

LG Peter
Also Tourby hat es als Flieger-Uhr hinbekommen.
Auch Peter , ist das eigentlich noch ein Name oder schon ein Gattungsbegriff?
Kann sein, die Gattung wird aber, denke ich, zahlenmäßig von der der Michaels übertroffen. :mrgreen:

Nur ich bin einmalig. :yahoo: :wink:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

gatewnrw
Beiträge: 3978
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von gatewnrw » 12 Dez 2020, 10:28

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
11 Dez 2020, 06:55
Peter1070 hat geschrieben:
10 Dez 2020, 20:06
gatewnrw hat geschrieben:
10 Dez 2020, 18:27
ja, gefällt und könnte man machen; 40 mm würden allerdings m.E. gefälliger sein (ich denke, ohne zu rechnen, ein 6498 müsste auch da rein passen, ansonsten schmeisst mit Steinen).

LG Peter
Also Tourby hat es als Flieger-Uhr hinbekommen.
Auch Peter , ist das eigentlich noch ein Name oder schon ein Gattungsbegriff?
Kann sein, die Gattung wird aber, denke ich, zahlenmäßig von der der Michaels übertroffen. :mrgreen:

Nur ich bin einmalig. :yahoo: :wink:
Nö, nein, Never, niemals!

Mein großer Bruder - manchmal geliebt, manchmal gehasst - trug den gleichen Namen.

Willst Du ihn ersetzen?

LG Peter

ist Name und Gattungsbegriff, die sich hart gebenden deutschen Eichen sind Weicheier, wir sind felsenhart
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10202
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: 100 Jahre Laco: Verdammt früh dran!

Beitrag von Heinz-Jürgen » 12 Dez 2020, 11:09

gatewnrw hat geschrieben:
12 Dez 2020, 10:28
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
11 Dez 2020, 06:55
Peter1070 hat geschrieben:
10 Dez 2020, 20:06

Also Tourby hat es als Flieger-Uhr hinbekommen.
Auch Peter , ist das eigentlich noch ein Name oder schon ein Gattungsbegriff?
Kann sein, die Gattung wird aber, denke ich, zahlenmäßig von der der Michaels übertroffen. :mrgreen:

Nur ich bin einmalig. :yahoo: :wink:
Nö, nein, Never, niemals!

Mein großer Bruder - manchmal geliebt, manchmal gehasst - trug den gleichen Namen.

Willst Du ihn ersetzen?

LG Peter

Nein. Jedenfalls nicht bewusst. :wink:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Antworten