Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18879
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von MCG » 26 Jan 2021, 22:00

walter hat geschrieben:
26 Jan 2021, 21:31
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
24 Jan 2021, 19:01
archimagirus hat geschrieben:
23 Jan 2021, 22:10
Was bringt, bzw macht die Neukonstruktion ‚besser‘ als das El Primero???
abgesehen von der Gangreserve ....
Nun ja, man müsste die Frage vielleicht anders herum stellen: Was sind die Leiden der alten Kaliber die neue nicht mehr haben.

Ich verstehe, dass viele das Kaliber 400 für ein ganz besonderes Uhrwerk halten. Immerhin war es der erste Chronograph mit automatischen Aufzug und es war trotzdem nicht wesentlich höher als ein Handaufzugkaliber. Durch die bombierte Oberseite konnte man flache, elegante Uhren bauen und weil der Platz knapp war kam die kleine Unruh mit 36'000 A/h gerade recht.

Soweit so gut.

Nun muss man aber sehen dass es trotz der hohen Frequenz in Punkto Genauigkeit keinen grossen Vorteil gegenüber "langsameren" Werken bot, im Gegenteil, die zogen mit der Zeit am El Primero vorbei. Was blieb, ist die Trockenschmierung, die im Service wohl oft Ärger macht und ein hoher Aufwand beim Justieren des Chrono. Es war halt kein integriertes Chronographenwerk wie später das 7750, sondern erst mal ein Dreizeiger auf den die Chronokadratur sowie der Automatikteil wie beim Elite drauf montiert wurde.

Wenn man wissen will was nicht gut daran war, muss man sich nur die Rolex Variante anschauen. Alles was die getauscht haben, rund 40% der Komponenten, war nötig um es zuverlässig und servicefreundlich zu machen. Ebel hat es ja auch eingesetzt, die haben es dann aber zugunsten des Lemania gekippt.

Nix gegen das Werk, es ist schön anzusehen und läuft ganz ordentlich. Ich würde es in die Reihe anderer Oldtimer wie das 1861 von Omega stellen.

Moderne Chronographen sind integriert konstruiert, verfügen über vertikale Kupplungen, selbstjustierende Rücksteller, grosse Federhäuser und frei schwingende Unruhen. Leider sind halt auch die Dimensionen gewachsen, aber das ist ja beim Kaliber 3600 auch der Fall.

Dem hat man Manieren beigebracht indem es ein grösseres Federhaus bekam, die Datumverstellung kommt nun vor der Zeigerverstellung und es hat einen Sekundenstopp. Ein paar neuralgische Bauteile wurde grösser dimensioniert und es sind 4 Lagersteine dazu gekommen. Es ist immer noch schön anzusehen, auch wenn es an Eleganz verloren hat, aber es ist halt immer noch ein Oldtimer.
Einspruch, euer Ehren.
Ich hab den Chronomaster von Zenith und die Autavia LE mit dem Heuer 02.
Ja, die Heuer hat die längere Gangreserve und eine mMn perfekte Datumsintegration.

Aber...auch 2xer Aufenthalt bei Heuer bringt sie bei weitem nicht an die Gangwerte des ElPrimero heran.
Der dreht stur wie ein Panzer seine Runden...und das noch in der Version des Vollkalenders im Jahr 20 nach Produktion.
Das Pfeilerwerk bleibt für mich immer noch eines der schönsten Chronowerke ever :thumbsup:

Ich hatte echt auf eine ReEdition der de Luca oder Rainbow gehofft...Schade.
Der neue Ticker ist irgendwie eine Mischung aus fast allen Vorgängern ( bis auf die "Gelochten")...
Walter
ich kann bestätigen, auch meines in der Rainbow läuft tadellos. Generelle Zuverlässigkeit, Gang, wie auch Gangreserve ist nie negativ aufgefallen! 👍🏻
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 580
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von khs3770 » 27 Jan 2021, 09:22

Na, aber Sekundenstopp beim EP wäre irgendwann schon schön oder hat die neue das?
So was wie die Tipo in tragbarer Größe wäre halt mal was. :oops:

Wird der Stundenzähler wie bei Omega in den Minutenzähler integriert, ist das dann auch wieder nicht recht, weil zu klein oder? :wink:
Man könnte ja was wie damals beim Longines 13ZN-12 machen, Minutenzähler aus der Mitte plus Stundenzähler. Dann wären doch alle happy (oder auch nicht). Als Handaufzug wäre die jedenfalls mein Kauf...
Bild

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19491
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Jan 2021, 10:31

walter hat geschrieben:
26 Jan 2021, 21:31
Einspruch, euer Ehren.
Ich hab den Chronomaster von Zenith und die Autavia LE mit dem Heuer 02.
Ich bestreite nicht dass das El Primero ordentlich funktioniert. Ich hatte ja selbst 5 verschiedene Exemplare, auch die Handaufzug, und den Chronomaster sogar zweimal. Allerdings konnte keine einem IWC 7750 oder einem modernen Chrono wie von Omega oder Rolex das Wasser reichen. Mit TAG Heuer habe ich leider keine eigenen Erfahrungen, kann da also nichts sagen.
Das Pfeilerwerk bleibt für mich immer noch eines der schönsten Chronowerke ever


Was meinst Du mit Pfeilerwerk?
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9392
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von Hertie » 27 Jan 2021, 11:43

khs3770 hat geschrieben:
27 Jan 2021, 09:22
Na, aber Sekundenstopp beim EP wäre irgendwann schon schön oder hat die neue das?
So was wie die Tipo in tragbarer Größe wäre halt mal was. :oops:

Wird der Stundenzähler wie bei Omega in den Minutenzähler integriert, ist das dann auch wieder nicht recht, weil zu klein oder? :wink:
Man könnte ja was wie damals beim Longines 13ZN-12 machen, Minutenzähler aus der Mitte plus Stundenzähler. Dann wären doch alle happy (oder auch nicht). Als Handaufzug wäre die jedenfalls mein Kauf...
Bild
Jawoll. Der Minutenzähler aus dem Zentrum ist sowieso unschlagbar und wird einem „Sportchrono“ auch als einziger gerecht. Ausser man ist mit der Familie Wanderfalke verwandt und hat mit dem intuitiven Ablesen kein Problem. :mrgreen:
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 8005
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von walter » 27 Jan 2021, 17:43

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Jan 2021, 10:31

Was meinst Du mit Pfeilerwerk?
Einige Zahnräder im Werk sind ohne obere Brücke, hier das Übertragungsrad und das Chronographen-Zwischenrad.
Daher meine Wortwahl "Pfeiler".

Bild
(c) Walt Odets / Timezone
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19491
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Jan 2021, 18:17

walter hat geschrieben:
27 Jan 2021, 17:43
Einige Zahnräder im Werk sind ohne obere Brücke, hier das Übertragungsrad und das Chronographen-Zwischenrad.
Das trifft natürlich auf nahezu alle älteren Chrono Konstruktionen zu.

Unter Pfeilerwerk versteht man eigentlich ein Uhrwerk mit zweidimensional geformten Platinen und Brücken die durch Pfeiler auf Abstand gehalten werden. Kommt hauptsächlich bei Grossuhren, Pendülen usw. vor.

https://www.uhrenkosmos.com/glossar/pfeilerwerk/

Bei Armbanduhren fällt mir jetzt spontan das Lemania 5100 ein.

Bild
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9409
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von Don Tomaso » 29 Jan 2021, 19:19

mhanke hat geschrieben:
26 Jan 2021, 16:00
...
Ich denke, das "Problem" liegt darin, dass der große Stoppsekundenzeiger einmal pro Sekunde rotiert, also in zehn Schritten - eine Foudroyante. Der kleine Sekundenzeiger bei 3 zeigt dazu die passende Sekunde. Aufgrund seiner Kürze ist er aber schwer genau abzulesen, was übrigens auch für ausnahmslos alle 60 Minuten-Zähler in Totalisatoren gilt (IWC, Omega, usw).
....

Marcus
Das stimmt so nicht, wenn ich die Lünetten-Beschriftung richtig interpretiere. Der Zentralsekundenzähler schafft einen Umlauf in 10 Sekunden. Damit ist die Ablesegenauigkeit des kleinen Sekundenzählers imho ausreichend.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
TST_64
Beiträge: 76
Registriert: 21 Jul 2019, 14:05
Wohnort: Luzern
Interessen: Mechanische Uhren, Mountainbiken, Bergtouren, Kunstausstellungen, Musik
Tätigkeit: Techniker für Unternehmensprozesse/Projektleiter

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von TST_64 » 29 Jan 2021, 20:34

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Die Auserwählten sind die, denen schöne Dinge nichts bedeuten als Schönheit.
Oscar Wilde

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18879
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von MCG » 29 Jan 2021, 23:28

Danke für die Live Impressionen! :thumbsup: :D
Haben beide einen ganz eigenen Charakter! Hätte Mühe mich für die eine oder andere Variante zu entscheiden... 🤷🏼‍♂️🙈
Darf ich fragen wo Du die (in dieser Zeit) probieren konntest?
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
TST_64
Beiträge: 76
Registriert: 21 Jul 2019, 14:05
Wohnort: Luzern
Interessen: Mechanische Uhren, Mountainbiken, Bergtouren, Kunstausstellungen, Musik
Tätigkeit: Techniker für Unternehmensprozesse/Projektleiter

Re: Neue Uhren: Zenith Chronomaster El Primero Sport

Beitrag von TST_64 » 30 Jan 2021, 04:28

MCG hat geschrieben:
29 Jan 2021, 23:28
Danke für die Live Impressionen! :thumbsup: :D
Haben beide einen ganz eigenen Charakter! Hätte Mühe mich für die eine oder andere Variante zu entscheiden... 🤷🏼‍♂️🙈
Darf ich fragen wo Du die (in dieser Zeit) probieren konntest?
Letzten Montag in St.Gallen.
Die Auserwählten sind die, denen schöne Dinge nichts bedeuten als Schönheit.
Oscar Wilde

Antworten