Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Antworten
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19349
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von MCG » 11 Mär 2021, 18:23

Habe heute in der schweizerischen Automobilrevue einen interessanten Bericht gelesen. Man geht davon aus, dass die Skaleneffekte beim Elektroantrieb so gross sein werden, dass die Kosten eines Autos massiv fallen werden. Es braucht einen Motor, Software, eine Batterie und etwas Alublech darum. Das wars. Teure Verbrennungsmotor und Getriebe fallen weg. ist natürlich etwas plakativ, und man merkt dass die Schreiberlinge den Verbrennungsmotor huldigen... :wink:

Entsprechend geht man davon aus, dass dem mechanischen Auto dasselbe blüht, wie der mechanischen Uhr in den siebziger Jahren.

Finde ich einen interessanten Ansatz... :idea:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19832
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von Thomas H. Ernst » 11 Mär 2021, 18:40

MCG hat geschrieben:
11 Mär 2021, 18:23
Entsprechend geht man davon aus, dass dem mechanischen Auto dasselbe blüht, wie der mechanischen Uhr in den siebziger Jahren.
Sag ich ja schon lange dass die Knalltreiblinge was für Oldtimer-Fans sind. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

peter_der_baier
Beiträge: 467
Registriert: 17 Aug 2010, 14:51

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von peter_der_baier » 13 Mär 2021, 15:55

Ja klar, drum werft sofort alle mechanischen Uhren auf den Müllhaufen.
Der Strom kommt aus der Steckdose ... ;-)


;-)

ciao Peter
Selfies habn bei uns früher Polaroid gheissn ;-)

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19832
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von Thomas H. Ernst » 13 Mär 2021, 17:17

peter_der_baier hat geschrieben:
13 Mär 2021, 15:55
Ja klar, drum werft sofort alle mechanischen Uhren auf den Müllhaufen.
Der Strom kommt aus der Steckdose ... ;-)
Du hast einen elektrischen Müllhaufen? :shock:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25898
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von kochsmichel » 13 Mär 2021, 18:50

MCG hat geschrieben:
11 Mär 2021, 18:23
Habe heute in der schweizerischen Automobilrevue einen interessanten Bericht gelesen. Man geht davon aus, dass die Skaleneffekte beim Elektroantrieb so gross sein werden, dass die Kosten eines Autos massiv fallen werden. Es braucht einen Motor, Software, eine Batterie und etwas Alublech darum. Das wars. Teure Verbrennungsmotor und Getriebe fallen weg. ist natürlich etwas plakativ, und man merkt dass die Schreiberlinge den Verbrennungsmotor huldigen... :wink:

Entsprechend geht man davon aus, dass dem mechanischen Auto dasselbe blüht, wie der mechanischen Uhr in den siebziger Jahren.

Finde ich einen interessanten Ansatz... :idea:
Da hab ich so langsam Sorge um die eidgenössischen Automobilhersteller 🤔
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 19129
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von Quadrilette172 » 13 Mär 2021, 19:25

Gibt überhaupt noch solche :?: Monteverdi ist tot, Sbarro scheint auch nicht mehr wirklich aktiv zu sein......und die Traktörlibauer kann man ja nicht guten Gewissens als Automobilproduzenten bezeichnen :mrgreen: :whistling:

Aber es gab so einige:

http://www.swissclassics.com/de/artikel ... heute.html

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19349
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von MCG » 13 Mär 2021, 19:45

Vielleicht ironisch gemeint? Keine Ahnung... ich verstehs auf alle Fälle nicht... 🤷🏼‍♂️ :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18309
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von jeannie » 13 Mär 2021, 20:54

kochsmichel hat geschrieben:
13 Mär 2021, 18:50
Da hab ich so langsam Sorge um die eidgenössischen Automobilhersteller 🤔
Kannst du dir auch machen. Die Zuliefererindustrie hier ist im Krebsgang, einzige die Ems-Chemie kann über ihre Tochterfirmen mithalten, da man ihre Airbag-Zünder auch in Personenminen brauchen kann.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25898
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Das „mechanische“ Auto geht denselben Weg wie die mechanische Uhr...

Beitrag von kochsmichel » 13 Mär 2021, 21:44

MCG hat geschrieben:
13 Mär 2021, 19:45
Vielleicht ironisch gemeint? Keine Ahnung... ich verstehs auf alle Fälle nicht... 🤷🏼‍♂️ :mrgreen:
Völlig ironisch....nicht böse 😉
Light side of the mood!

Antworten