Neue Christopher Ward Uhren

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11532
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von Paulchen » 29 Apr 2021, 15:20

https://www.christopherward.com/sport-new
mit Sellita Werken


Bild

40 mm
1450 €

Bild

39 mm
750 €

Bild

39 mm
870 €

Bild

39 mm
1115 €

Bild

39 mm
995 €

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19349
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von MCG » 29 Apr 2021, 22:25

Paulchen hat geschrieben:
29 Apr 2021, 15:20
https://www.christopherward.com/sport-new
mit Sellita Werken




Bild

39 mm
995 €
. Ehrlich gesagt lecker! :P
Auch schön dass sie entschieden haben, das Logo nicht mehr auf dem Zifferblatt zu drucken :wink:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25899
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von kochsmichel » 29 Apr 2021, 22:33

Alles gefällige Uhren :thumbsup:
Light side of the mood!

gatewnrw
Beiträge: 4231
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von gatewnrw » 30 Apr 2021, 12:53

Ja, kann man sich antun. Auch in weiß sehr ausdrucksstark, fällt gegen schwarz nicht ab.

LG Peter
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4844
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von Sedi » 30 Apr 2021, 20:28

Sind ja ganz nett, aber ganz schön heftige Preise rufen die mittlerweile auf für so ne Direktversandklitsche ohne jegliches Prestige. Wenn's Geschäftsmodell aufgeht, schön für die und haben ja auch ein paar nette Uhren, aber irgendwie sind die letzten zehn Jahre Preisentwicklung an mir vorbeigezogen. Die schwarz-orange fänd ich ja nett, aber 1450 Steine? Ehrlich? Da krieg ich ja schon fast einen Hanhart-Chrono für. Da bräuchte ich nicht lange überlegen. Eine CW oder noch paar Scheine drauf und eine Hanhart 417ES? Nicht, dass die Uhren viel gemein hätten, nur mal so um Preissparten zu vergleichen. Ich bin ja noch von der alten Schule, der gerne was kriegt für sein Geld.
Nicht wie in manchen Foren, wo Seikos für 650 Steine mit Treckerwerk als Schnäppchen bejubelt werden.
Wieso ist überhaupt das erste Modell so happig teuer, wenn sogar die GMT billiger ist? Ist mir da was entgangen?
PS: okay, hab gerade mal die Beschreibung gelesen. Titan und so. Und "retractable crown" -- braucht man sicher :whistling: .
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11532
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von Paulchen » 30 Apr 2021, 21:00

Sedi hat geschrieben:
30 Apr 2021, 20:28
Wieso ist überhaupt das erste Modell so happig teuer, wenn sogar die GMT billiger ist? Ist mir da was entgangen?
PS: okay, hab gerade mal die Beschreibung gelesen. Titan und so. Und "retractable crown" -- braucht man sicher :whistling: .
Chronometer kommt auch hinzu.
Aber ein Metallband hätte es durchaus noch sein dürfen.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19349
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von MCG » 30 Apr 2021, 21:05

Sedi hat geschrieben:
30 Apr 2021, 20:28
Sind ja ganz nett, aber ganz schön heftige Preise rufen die mittlerweile auf für so ne Direktversandklitsche ohne jegliches Prestige. Wenn's Geschäftsmodell aufgeht, schön für die und haben ja auch ein paar nette Uhren, aber irgendwie sind die letzten zehn Jahre Preisentwicklung an mir vorbeigezogen. Die schwarz-orange fänd ich ja nett, aber 1450 Steine? Ehrlich? Da krieg ich ja schon fast einen Hanhart-Chrono für. Da bräuchte ich nicht lange überlegen. Eine CW oder noch paar Scheine drauf und eine Hanhart 417ES? Nicht, dass die Uhren viel gemein hätten, nur mal so um Preissparten zu vergleichen. Ich bin ja noch von der alten Schule, der gerne was kriegt für sein Geld.
Nicht wie in manchen Foren, wo Seikos für 650 Steine mit Treckerwerk als Schnäppchen bejubelt werden.
Wieso ist überhaupt das erste Modell so happig teuer, wenn sogar die GMT billiger ist? Ist mir da was entgangen?
PS: okay, hab gerade mal die Beschreibung gelesen. Titan und so. Und "retractable crown" -- braucht man sicher :whistling: .
... und COSC Werk! Ganz ehrlich der Gegenwert für den Preis finde ich absolut fair! Die Verarbeitung des Blattes, der Zeiger etc. ist 1A! (natürlich nur anhand des Bildes beurteilt).

Gar nicht erst zu reden (preislich) von der normalen 3-Zeiger und GMT!
Ich finde nicht dass es da was zu meckern gibt... 😉
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4844
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von Sedi » 30 Apr 2021, 21:13

Möglich. Auf "Chronometer" lege ich persönlich keinen Wert. Dann lieber "Chronograph" :mrgreen: .
Ja, die anderen sind ja auch etwas humaner bepreist. Dennoch, wenn ich das mal mit den Preisen vor ein paar Jahren vergleiche. Und ist die Marke seitdem irgendwie "bekannter"? Außerhalb unserer Kreise sicher nicht. Ist halt ein etwas älterer Microbrand meiner Meinung nach. Und die Preise sind schon fast auf "Sinn"-Niveau, die ja auch mehr oder weniger eine Direktvertriebsklitsche sind. Ich mein ja nur. Mir fielen halt in dem Preisbereich so ca 50 andere Marken ein, die ich noch vor einer Christopher Ward kaufen würde. Und ich hatte ja mal eine. Ist aber nicht lange geblieben.
Aber passt doch -- ist halt genug Auswahl für alle da. Gekauft wird, was gefällt und dem Geldbeutel entspricht.
Bild
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25899
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von kochsmichel » 01 Mai 2021, 13:33

Sedi hat geschrieben:
30 Apr 2021, 21:13
Und ist die Marke seitdem irgendwie "bekannter"? Außerhalb unserer Kreise sicher nicht.
Das ist ein Trugschluss. Ich verfolge CW seit ihren Anfängen. Was Qualität und relative Eigenständigkeit der Produkte sowie Bekanntheit angeht, haben die in den letzten Jahren einen erheblichen Zahn zugelegt. Und Preis und Leistung empfinde ich als absolut im Einklang. :)
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13709
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von Andi » 01 Mai 2021, 14:54

Wenn man sieht was Marcello C und auch Steinhart an Preisen aufruft, da finde ich CW nun überhaupt nicht überteuert.
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4844
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von Sedi » 01 Mai 2021, 15:16

kochsmichel hat geschrieben:
01 Mai 2021, 13:33
Das ist ein Trugschluss. Ich verfolge CW seit ihren Anfängen. Was Qualität und relative Eigenständigkeit der Produkte sowie Bekanntheit angeht, haben die in den letzten Jahren einen erheblichen Zahn zugelegt. Und Preis und Leistung empfinde ich als absolut im Einklang. :)
Du bist auch nicht "außerhalb unserer Kreise". Aber frag mal irgendwen, der nichts mit Uhren am Hut hat.
Und dann eben auch der Direktversand - oder gibt es die in irgendwelchen Läden? Ich weiß noch, dass auch hier im Forum (oder war es im UF?) da ganz schön debattiert wurde, ob Sinn zB zu teuer ist angesichts des Geschäftsmodells und da waren die Preise längst noch nicht so wie jetzt. Wie gesagt, mir fallen da sehr viele Marken ein, die ich kaufen würde, bevor ich eine CW mit simplem Dreizeigerwerk für die aufgerufenen Preis kaufe. Als da wären: Hamilton, Tissot, Certina, Dekla, Migma, Aristo, Laco, Stowa, Candino, Marc & Sons (der neue Diver gefällt mir sehr) usw und so fort.
Aber wenn es für CW läuft, ist ja alles okay. Mehr Auswahl für uns alle. Und je länger ich mir so die GMT ansehe, desto besser gefällt sie mir.
Mittlerweile scheint sich ja eh größtenteils (zumindest im Nachbarforum ist das sogar extrem so) die Ansicht durchgesetzt zu haben, dass Uhren generell Luxusartikel sind und daher überhaupt nicht mehr unter irgendwelches P/L-Denken fallen und sich schon alleine die Frage nach einem Preis verbietet. Und zudem noch nahezu alles unter 1000€ als Schnäppchen gesehen wird, fast egal wie die Eckdaten aussehen.
Ich will jetzt auch nicht sagen, dass sie krass überteuert wären. Und das Design gefällt mir sowieso, keine Frage und das ist ja auch schon was wert, auch einen gewissen Preis.
Dass natürlich jede Firma schön blöd wäre, nicht die Preise zu verlangen, die man am Markt durchsetzen kann, ist eh klar.
Ich fühle mich manchmal ein wenig, wie aus der Zeit gefallen. Als ich mit den ganzen Uhrenforen anfing (das hier war ja mein erstes), da war noch die Seiko Monster quasi die "Forumsuhr" im Uhrforum und die Seiko Atlas in der Watchlounge -- okay, hier war es die Speedy :mrgreen: . Da wurden Uhren auch noch nicht generell als "Luxus" betrachtet. Ich finde, das hat sich in den letzten 10 Jahren ganz schön gewandelt. Wenn ich sehe, wie manche zB die aktuellen Einsteiger-Seikos als Schnäppchen bejubeln, die immer noch dieselben alten Treckerwerke haben, dieselben schiefen Rehauts und dieselben rasselig klapprigen Lünetten, aber den doppelten, dreifachen Preis ...
Führt aber ein wenig zu sehr vom Thema weg. Wie gesagt -- schick finde ich die ja, Wiedererkennungswert haben sie auch. Und für 300 Euro weniger, könnte ich vielleicht schwach werden bei Nummer 2. Vielleicht taucht ja irgendwann mal eine Gebrauchte auf.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19349
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von MCG » 01 Mai 2021, 16:14

Sorry Sedi,
ich kann deine Gedankengänge überhaupt nicht nachvollziehen: spezielle dann nicht wenn du CW mit den von Dir aufgeführten Marken vergleichst.

Dekla, Migma, Aristo, Laco, Stowa, Candino, Marc & Sons - zeige mir ein Zifferblatt und ein Zeigerset, welches ähnlich aufwändig und schön daherkommt wie das (im Thread - 3 Zeiger Uhr für 650 Ocken) von CW…

Auf Hamilton, Certina und Tissot gehe ich nicht ein, da die tatsächlich ebenfalls ein super P/L Verhältnis haben, und natürlich auch den Brand...
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
SteveMcQueen
Beiträge: 1248
Registriert: 09 Feb 2011, 23:46
Wohnort: Neckaralb & Oberschwaben
Interessen: Uhren, Tauchen, eMTB/eRoad
Tätigkeit: Sonderfahrzeugbau

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von SteveMcQueen » 01 Mai 2021, 16:58

Paulchen hat geschrieben:
29 Apr 2021, 15:20
https://www.christopherward.com/sport-new
mit Sellita Werken


Bild

40 mm
1450 €

Bild

39 mm
750 €

Bild

39 mm
870 €

Bild

39 mm
1115 €

Bild

39 mm
995 €
Durchweg ein gar grauslicher Stundenzeiger. Geht gar nicht.
Mit Uhren ist es wie mit Menschen: Manche sind Originale, andere bleiben zeitlebens nur eine Kopie. - Horrido, Steffen.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19349
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von MCG » 01 Mai 2021, 17:48

SteveMcQueen hat geschrieben:
01 Mai 2021, 16:58
Paulchen hat geschrieben:
29 Apr 2021, 15:20
https://www.christopherward.com/sport-new
mit Sellita Werken


Bild

40 mm
1450 €

Bild

39 mm
750 €

Bild

39 mm
870 €

Bild

39 mm
1115 €

Bild

39 mm
995 €
Durchweg ein gar grauslicher Stundenzeiger. Geht gar nicht.
Design ist Geschmacksfrage, der qualitative Anspruch der Marke ist aber top!
In CH scheinen die Uhren einiges günstiger zu sein: die C63 (2. Uhr) ist ZB. 650CHF!
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25899
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Neue Christopher Ward Uhren

Beitrag von kochsmichel » 01 Mai 2021, 18:09

@Sedi, dein Empfinden, aus der Zeit gefallen zu sein, das teile ich :wink:
Light side of the mood!

Antworten