Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9528
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von Hertie » 25 Mai 2021, 20:11

Ich kann mir nicht helfen, ich mag Tudor irgendwie und bin der Meinung, dass sie ihre Aufgaben recht gut machen. :oops: :wink:

Wenn man die Dinger in die Hand nimmt, halten sich die kritischen Anmerkungen in Grenzen. Einfach eine gute Verarbeitung und haptisch fast eine Preisklasse höher angesiedelt.
Aber das erwartet man ja auch von jemanden wie Tudor. Ihre Zweitmarke hat sich ja auch nicht schlecht entwickelt. :mrgreen:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11109
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von PinkFloyd » 25 Mai 2021, 21:33

kochsmichel hat geschrieben:
25 Mai 2021, 18:27
PinkFloyd hat geschrieben:
25 Mai 2021, 17:49
Und dann käme ich noch ins Schleudern, ob es nicht doch der neue Chrono werden sollte :?
Warte doch ab, bis der METAS zertifiziert in Keramik kommt. Dann hast du Technologie von Rolex, Breitling und Tudor mit von Omega mitentwickelten Standards in einer Uhr! Dann noch ein IWC Band dran montieren.... :idea:
Ich muss doch mal wieder bei G. in K. vorbeischauen.

Aber erst wenn MS wieder auf hat :tongueout:
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11109
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von PinkFloyd » 25 Mai 2021, 21:36

MCG hat geschrieben:
25 Mai 2021, 19:55
kochsmichel hat geschrieben:
25 Mai 2021, 18:42
Paulchen hat geschrieben:
25 Mai 2021, 18:35


und Preis von ALS? :mrgreen:
Das trauen die sich nicht. :lol: So in der Range von 6 - 7 K Euro ist Platz. Dann aber auch nicht in Vollkeramik, sondern so wie hier in Teilen PVD-beschichtet.
Lünette in Keramik macht wenig Sinn… 🤷🏼‍♂️
Eigentlich schon, weil man mit der am schnellsten irgendwo aneckt und sich eine Macke einfängt. Wie ich aus eigener leidvoller Erfahrung weiß. :crying:
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19529
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von MCG » 25 Mai 2021, 21:56

PinkFloyd hat geschrieben:
25 Mai 2021, 21:36
MCG hat geschrieben:
25 Mai 2021, 19:55
kochsmichel hat geschrieben:
25 Mai 2021, 18:42


Das trauen die sich nicht. :lol: So in der Range von 6 - 7 K Euro ist Platz. Dann aber auch nicht in Vollkeramik, sondern so wie hier in Teilen PVD-beschichtet.
Lünette in Keramik macht wenig Sinn… 🤷🏼‍♂️
Eigentlich schon, weil man mit der am schnellsten irgendwo aneckt und sich eine Macke einfängt. Wie ich aus eigener leidvoller Erfahrung weiß. :crying:
Natürlich. Aber einen so dünnen Ring aus Keramik herzustellen scheint mir nicht ganz trivial… und in der Praxis dürfte sich dieser nicht als Schlagfest erweisen… :whistling:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1970
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von Pete » 25 Mai 2021, 22:02

Joa, die ist ganz nett. Das Schwarz scheint wirklich schön und dass die Lünette weder aus Vollkeramik ist noch ordentlich ablesbar - geschenkt. Löst jetzt bei mir keinen Kaufreiz aus. Aber was ich nicht verstehe: Wieso können die das Werk plötzlich in schön während man bei der Gold-Version nicht im Traum auf den Gedanken kommt, mehr als einmal durch den Glasboden zu schauen 😏

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19529
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von MCG » 25 Mai 2021, 23:33

Pete hat geschrieben:
25 Mai 2021, 22:02
Wieso können die das Werk plötzlich in schön während man bei der Gold-Version nicht im Traum auf den Gedanken kommt, mehr als einmal durch den Glasboden zu schauen 😏
Das ist schon erstaunlich!
Aber die Goldige verwendet ja das kleine Werk, im kleinen 58-er Gehäuse…
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18333
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von jeannie » 26 Mai 2021, 00:06

Hertie hat geschrieben:
22 Mai 2021, 20:14
Ich kenne ein Unternehmen, welches am Tag um die 2 Tonnen verbraucht, sich nach aussen aber immer als Umweltschützer aufspielt. :mrgreen:
Palmöl ist nur wegen den Brand- und Regenwaldrodungen bääh.

Beim Ressourcenverbrauch wie Land und Wasser sind die Palmöle unnerreicht.

https://ethz.ch/de/news-und-veranstaltu ... lmoel.html
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20111
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von cool runnings » 26 Mai 2021, 11:00

Auf den Bilden gefällt sie mir recht gut. Trotz Gnubbelzeiger. :mrgreen:
Muss man mal live sehen.

pasquale
Beiträge: 162
Registriert: 21 Jul 2014, 17:31
Wohnort: Luzern
Interessen: Skifahren / Schwimmen / Tauchen / Reisen
Tätigkeit: Business Development

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von pasquale » 26 Mai 2021, 17:55

MCG hat geschrieben:
25 Mai 2021, 21:56
PinkFloyd hat geschrieben:
25 Mai 2021, 21:36
MCG hat geschrieben:
25 Mai 2021, 19:55


Lünette in Keramik macht wenig Sinn… 🤷🏼‍♂️
Eigentlich schon, weil man mit der am schnellsten irgendwo aneckt und sich eine Macke einfängt. Wie ich aus eigener leidvoller Erfahrung weiß. :crying:
Natürlich. Aber einen so dünnen Ring aus Keramik herzustellen scheint mir nicht ganz trivial… und in der Praxis dürfte sich dieser nicht als Schlagfest erweisen… :whistling:
BP schafft es bei der FF Bathyscaphe ja auch (okay - preislich eine andere Nummer). Aber so etwas hätte ich mir irgendwie gewünscht :oops:
Oder sonst auch gerne wie Omega mit der Diver 300 Keramik in Kombination mit Titan (zwar auch bedeutend teurer als die Tudor). Das sieht schon auch toll aus.
Aber ja.. leider sind die beiden 43mm+ und nicht mit meinen Kinderhandgelenken kompatibel.

Ach.. vielleicht bin ich einfach zu heikel 😔
Und vielleicht ist die PVD-Veschichtung weniger heikel als ich befürchte..

Benutzeravatar
MuellerB
Beiträge: 605
Registriert: 16 Feb 2006, 08:44
Wohnort: Südlich von Hamburg und nördlich von Müchen

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von MuellerB » 26 Mai 2021, 23:43

MCG hat geschrieben:
25 Mai 2021, 21:56
Aber einen so dünnen Ring aus Keramik herzustellen scheint mir nicht ganz trivial… und in der Praxis dürfte sich dieser nicht als Schlagfest erweisen… :whistling:
Wenn es alles aus Keramik wäre, muss es ja kein dünner Ring sein :wink: . Dann kann die Lünette aus einem Stück sein und es braucht nicht mehr ein Metallring und ein Keramikinlay.

Ich habe jetzt seit 2 Jahren eine Keramikuhr. Seitdem trage ich sie zu 90%. Kein Kratzer - nix. Für mich gibt es kein besseres Material für Uhrengehäuse. Ich stell die Uhr mal bei Gelegenheit vor.. 8)
____________________________
Gruß, Björn

Zeit ist das, was man an der Uhr abliest (Albert Einstein)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19529
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Was gibt's denn da wieder bei Tudor?

Beitrag von MCG » 27 Mai 2021, 00:11

MuellerB hat geschrieben:
26 Mai 2021, 23:43
MCG hat geschrieben:
25 Mai 2021, 21:56
Aber einen so dünnen Ring aus Keramik herzustellen scheint mir nicht ganz trivial… und in der Praxis dürfte sich dieser nicht als Schlagfest erweisen… :whistling:
Wenn es alles aus Keramik wäre, muss es ja kein dünner Ring sein :wink: . Dann kann die Lünette aus einem Stück sein und es braucht nicht mehr ein Metallring und ein Keramikinlay.
Das stimmt natürlich! Je dicker der Ring desto weniger empfindlich. 👍🏻
LG aus Mostindien - Markus

Antworten