The Airain Type 20 Re-Edition

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von MCG » 20 Aug 2021, 15:53

Incoming! 8)
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 26071
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von kochsmichel » 20 Aug 2021, 15:55

Glückwunsch!
Light side of the mood!

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 3840
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von tapsa911 » 21 Aug 2021, 10:44

Glückwunsch! :thumbsup: :thumbsup:

Die sw. oder br. Zifferblatt-Variante?
Entscheide lieber ungefähr richtig als genau falsch
(Johann Wolfgang Goethe)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von MCG » 21 Aug 2021, 14:44

tapsa911 hat geschrieben:
21 Aug 2021, 10:44
Glückwunsch! :thumbsup: :thumbsup:

Die sw. oder br. Zifferblatt-Variante?
Danke danke! :D
Habe mich für die Braune LE Variante entschieden. Schwarze Zifferblätter habe ich genug… Wird aber noch mehrere Monate gehen, bis ich sie erhalte…
Hoffe meine Erwartungen werden nicht enttäuscht… Mir scheint da ist ein kompetentes Team dahinter…
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9339
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von mike_votec » 21 Aug 2021, 14:54

Glückwunsch und wir sind natürlich gespannt!😀👍
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18457
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von jeannie » 21 Aug 2021, 16:40

MCG hat geschrieben:
21 Aug 2021, 14:44
Hoffe meine Erwartungen werden nicht enttäuscht… Mir scheint da ist ein kompetentes Team dahinter…
Vorfreude ist die schönste Freude. :yahoo:

Gratuliere zum Fang.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

WinlingT
Beiträge: 1
Registriert: 23 Aug 2021, 23:09

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von WinlingT » 23 Aug 2021, 23:11

Ich hatte die Wiederauferstehung dieser Marke mit dem ersten angekündigten Modell (der Flyback, glaube ich...) verfolgt. Die Type 20 muss mehrere genaue Spezifikationen einhalten, um diesen Titel zu erhalten, nämlich ein Gehäuse von ca. 38 mm Breite und nicht mehr als 14 mm Höhe, einen verschraubten Boden und eine bidirektionale Drehlünette von 12 Stunden integrieren. Das schwarze Zifferblatt muss arabische Ziffern und zwei Register bei 3 und 9 Uhr aufweisen, die bis zu 30 Minuten zählen können, und die Zeiger und Ziffern müssen mit Leuchtmasse verziert sein. Das Uhrwerk muss eine Ganggenauigkeit von weniger als 8 Sekunden pro Tag und eine Gangreserve von mindestens 35 Stunden aufweisen. Diese Uhren haben ein Armband, das ich liebe. :P

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 26071
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von kochsmichel » 22 Sep 2021, 13:06

Light side of the mood!

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von MCG » 22 Sep 2021, 13:17

WinlingT hat geschrieben:
23 Aug 2021, 23:11
Ich hatte die Wiederauferstehung dieser Marke mit dem ersten angekündigten Modell (der Flyback, glaube ich...) verfolgt. Die Type 20 muss mehrere genaue Spezifikationen einhalten, um diesen Titel zu erhalten, nämlich ein Gehäuse von ca. 38 mm Breite und nicht mehr als 14 mm Höhe, einen verschraubten Boden und eine bidirektionale Drehlünette von 12 Stunden integrieren. Das schwarze Zifferblatt muss arabische Ziffern und zwei Register bei 3 und 9 Uhr aufweisen, die bis zu 30 Minuten zählen können, und die Zeiger und Ziffern müssen mit Leuchtmasse verziert sein. Das Uhrwerk muss eine Ganggenauigkeit von weniger als 8 Sekunden pro Tag und eine Gangreserve von mindestens 35 Stunden aufweisen. Diese Uhren haben ein Armband, das ich liebe. :P
Du kannst immer noch auf den Zug auf springen… ☺️
LG aus Mostindien - Markus

watchhans18
Beiträge: 358
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von watchhans18 » 24 Sep 2021, 16:32

unnnamed hat geschrieben:
18 Aug 2021, 20:24
MCG hat geschrieben:
18 Aug 2021, 19:13

PS: Was findest Du speziell ungeil? 😳
Oh, nicht speziell. Sehr unspezifisch sogar: La Joux-Perret mit den teils beknackten Umsetzungen ihrer Ideen.
Das würde mich auch interessieren.
Oder liegt's an den japanischen Eignern? :whistling:

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20370
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von Thomas H. Ernst » 24 Sep 2021, 16:52

watchhans18 hat geschrieben:
24 Sep 2021, 16:32
Das würde mich auch interessieren.
Oder liegt's an den japanischen Eignern?
Ich denke nicht dass es etwas mit Citizen zu tun hat.

Der Tricompax Umbau für das 7750 den seinerzeit noch unter dem Namen Jaquet SA erfolgte war schon eine sehr windige Sache. Rasierklingen dünne Zahnrädchenunters Zifferblatt gequetscht, das hat nie lange gehalten. Ich meine mich zu erinnern dass da noch mehr krummes Zeug entstanden ist.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von MCG » 24 Sep 2021, 17:07

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
24 Sep 2021, 16:52
watchhans18 hat geschrieben:
24 Sep 2021, 16:32
Das würde mich auch interessieren.
Oder liegt's an den japanischen Eignern?
Ich denke nicht dass es etwas mit Citizen zu tun hat.

Der Tricompax Umbau für das 7750 den seinerzeit noch unter dem Namen Jaquet SA erfolgte war schon eine sehr windige Sache. Rasierklingen dünne Zahnrädchenunters Zifferblatt gequetscht, das hat nie lange gehalten. Ich meine mich zu erinnern dass da noch mehr krummes Zeug entstanden ist.
ich denke, die Jaquet Zeiten sind vorbei…

https://robbreport.com/style/watch-coll ... ts-237002/
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20370
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von Thomas H. Ernst » 24 Sep 2021, 19:36

MCG hat geschrieben:
24 Sep 2021, 17:07
ich denke, die Jaquet Zeiten sind vorbei…
Der Name hat sich geändert, die Werke sind geblieben. :idea:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

watchhans18
Beiträge: 358
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von watchhans18 » 24 Sep 2021, 20:31

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
24 Sep 2021, 16:52
watchhans18 hat geschrieben:
24 Sep 2021, 16:32
Das würde mich auch interessieren.
Oder liegt's an den japanischen Eignern?
Ich denke nicht dass es etwas mit Citizen zu tun hat.

Der Tricompax Umbau für das 7750 den seinerzeit noch unter dem Namen Jaquet SA erfolgte war schon eine sehr windige Sache. Rasierklingen dünne Zahnrädchenunters Zifferblatt gequetscht, das hat nie lange gehalten. Ich meine mich zu erinnern dass da noch mehr krummes Zeug entstanden ist.
Ob das bei dem Werk genauso anfällig gebaut wurde?
Ich bin auf die ersten Erfahrungsberichte gespannt.
Falls sie denn geschrieben werden.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: The Airain Type 20 Re-Edition

Beitrag von MCG » 24 Sep 2021, 20:56

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
24 Sep 2021, 19:36
MCG hat geschrieben:
24 Sep 2021, 17:07
ich denke, die Jaquet Zeiten sind vorbei…
Der Name hat sich geändert, die Werke sind geblieben. :idea:
im Netz findet sich zumindest nichts (auf die Schnelle) was auf schlechte Qualität hindeuten würde. Hab selber diesbezüglich auch nichts in den letzten Jahren gehört.
Im Bericht wird explizit erwähnt dass die Qualitätsprobleme seit dem Wechsel angegangen wurden. Ich bin zuversichtlich… 😁
LG aus Mostindien - Markus

Antworten