AP Royal Oak Perpetual Calendar

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
archimagirus
Beiträge: 3680
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: AP Royal Oak Perpetual Calendar

Beitrag von archimagirus » 17 Sep 2021, 12:06

khs3770 hat geschrieben:
17 Sep 2021, 11:22

wollte ich doch mal nachfragen, kann/will man das nicht besser lösen als mit den Pindrückern oder ist das bei 80TUSD technisch zu viel verlangt und nur bei noch teurer zu haben?

Bild
Das ist nunmal konstruktiv dem Piguet Kalender geschuldet.
Der Hintergedanke ist halt das man wenn die Möhre länger nicht getragen wurde dann recht schnell mit dem Pin das Datum wieder zu korrigieren.
Bei IWC kurbelst du das eben über die Krone ab.

Die Pins stören ja jetzt nicht wirklich und wie gesagt bekommt man das auch mit höherer Druckfestigkeit hin
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2430
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: AP Royal Oak Perpetual Calendar

Beitrag von Dan321 » 10 Okt 2021, 14:43

stere hat geschrieben:
13 Sep 2021, 21:48
mh, mal abgesehen von dem Preis hat sich mein Interesse an den RO‘s ziemlich zerschlagen. Was nützt es mir, wenn ich sie eh nicht kaufen kann. Jetzt haben die Boutiquen auch schon mit den Koppelgeschäften begonnen, also man darf eine bestellen, wenn man eine Code11:59 kauft… so kann man auch einen Ladenhüter zum Erfolg verhelfen. Nö… bei dem Gebahren bin ich raus. Egal wie schön eine RO ist. (ich finde sie übrigens schöner als die Nautilus :whistling: :mrgreen: )
Geht mir auch so. Eigentlich würde mich der 38mm Chrono recht stark reizen. Doch sind die 29kCHF für eine Uhr mit FP 1185 einfach unakzeptabel viel. Zwei Preiserhöhungen im 2021 gekoppelt mit einer Wartefrist geben einem dann noch den Rest.

Schon schade. Eigentlich wäre ready für eine neue Zwiebel. Aber unter diesen Umständen lasse ich es sein.

Gruss Daniel

Antworten