Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von MCG » 09 Sep 2021, 16:31

Überall nur Fakes! Das sind Peperoni und keine Peperoccini… :whistling: :tongueout:



Bild
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 1151
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von mezdis » 09 Sep 2021, 17:06

Hertie hat geschrieben:
09 Sep 2021, 16:08
Aber zwei Dinge, welche mir richtig sauer aufstoßen, sind die quasi fehlende Feinverstellung und die Bandschrauben.
Wenn man sieht, dass zb. bei einer GO ein Druck auf das Schließenemblem genügt, um das Band jederzeit in Bruchteilen von Sekunden anzupassen, kann man hier nur den Kopf schütteln, wenn man die lächerlichen zwei Möglichkeiten der Verstellung sieht .

Zum anderen die Verschraubung des Bandes. Ich habe die mickrigen Bandschrauben gesehen. :roll: Menschen mit nicht so ruhigem Gemüt müssen sich erstmal über sechs Monate dem autogenen Training oder Yoga widmen, danach bei einer Sehleistung unter der eines Habichts noch schnell einer Augenoperation unterziehen und dann kann die Bandkürzung auch schon vonstatten gehen.
Wenn da neben einem ein Grobmotoriker mit 2 Promille intus sitzt und er einfach den Zahnstocher aus dem Mund nimmt und sich sein IWC-Band lässig pfeifend kürzt, kann man da Omega nur einen Hang zur Satire unterstellen.
Ja auch die von mir immer gescholtene Familie Rolex kann das um Welten besser.
Tja, das ist halt die negative Seite der Tatsache, dass die Speedmaster mit Stahlband nur 300 CHF mehr kostet als mit Nylonband. Bei GO und IWC ist der Preisunterschied zwischen Stahlband und Nicht-Stahlband jeweils ca. 1000 CHF. Und damit ist auch klar, dass da Qualitätsunterschiede vorhanden sein müssen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Stahlbänder, welche 300 CHF und weniger (es gibt da einige Marken, welche noch kleinere Differenzen haben) Aufpreis kosten, nicht in der Schweiz hergestellt werden. Man kann sich ja etwa ausrechnen, was die Produktionskosten bei einer Preisdifferenz von 300 CHF etwa sein müssen...
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von MCG » 09 Sep 2021, 17:43

mezdis hat geschrieben:
09 Sep 2021, 17:06
Hertie hat geschrieben:
09 Sep 2021, 16:08
Aber zwei Dinge, welche mir richtig sauer aufstoßen, sind die quasi fehlende Feinverstellung und die Bandschrauben.
Wenn man sieht, dass zb. bei einer GO ein Druck auf das Schließenemblem genügt, um das Band jederzeit in Bruchteilen von Sekunden anzupassen, kann man hier nur den Kopf schütteln, wenn man die lächerlichen zwei Möglichkeiten der Verstellung sieht .

Zum anderen die Verschraubung des Bandes. Ich habe die mickrigen Bandschrauben gesehen. :roll: Menschen mit nicht so ruhigem Gemüt müssen sich erstmal über sechs Monate dem autogenen Training oder Yoga widmen, danach bei einer Sehleistung unter der eines Habichts noch schnell einer Augenoperation unterziehen und dann kann die Bandkürzung auch schon vonstatten gehen.
Wenn da neben einem ein Grobmotoriker mit 2 Promille intus sitzt und er einfach den Zahnstocher aus dem Mund nimmt und sich sein IWC-Band lässig pfeifend kürzt, kann man da Omega nur einen Hang zur Satire unterstellen.
Ja auch die von mir immer gescholtene Familie Rolex kann das um Welten besser.
Tja, das ist halt die negative Seite der Tatsache, dass die Speedmaster mit Stahlband nur 300 CHF mehr kostet als mit Nylonband. Bei GO und IWC ist der Preisunterschied zwischen Stahlband und Nicht-Stahlband jeweils ca. 1000 CHF. Und damit ist auch klar, dass da Qualitätsunterschiede vorhanden sein müssen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Stahlbänder, welche 300 CHF und weniger (es gibt da einige Marken, welche noch kleinere Differenzen haben) Aufpreis kosten, nicht in der Schweiz hergestellt werden. Man kann sich ja etwa ausrechnen, was die Produktionskosten bei einer Preisdifferenz von 300 CHF etwa sein müssen...
…oder das Nylonband hat einfach viel mehr Marge und wird strategisch so bepreist… :wink:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20370
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 09 Sep 2021, 18:20

Hertie hat geschrieben:
09 Sep 2021, 16:08
Wenn da neben einem ein Grobmotoriker mit 2 Promille intus sitzt und er einfach den Zahnstocher aus dem Mund nimmt und sich sein IWC-Band lässig pfeifend kürzt, kann man da Omega nur einen Hang zur Satire unterstellen.
Mönsch Hertie, da steht „Professionell“ auf dem Zifferblatt, das iss nix für Jammermuschis. 😜🤪😇
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 19570
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von Quadrilette172 » 09 Sep 2021, 18:41

:rofl: :rofl: :rofl:

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 8290
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von walter » 09 Sep 2021, 20:47

Hertie hat geschrieben:
09 Sep 2021, 16:08
Sorry für den Roman....und das ich die Bilderecke immer wieder mal für Geschwurbel missbrauche. :oops:
Ich glaube, DIR nimmt das hier keine*r*s übel :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9701
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von Hertie » 09 Sep 2021, 21:55

Danke euch und auch für die mitfühlenden Worte von THE. :lol:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9600
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von Don Tomaso » 09 Sep 2021, 22:04

Und wenn du einfach versuchst, das Band zu kürzen, wenn du nüchtern bist? Nur so als Vorschlag... :whistling:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19946
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von MCG » 09 Sep 2021, 22:17

Don Tomaso hat geschrieben:
09 Sep 2021, 22:04
Und wenn du einfach versuchst, das Band zu kürzen, wenn du nüchtern bist? Nur so als Vorschlag... :whistling:
Du meinst theoretisch?
Ist vielleicht gar nicht so einfach… :whistling: :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1817
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von 10buddhist » 09 Sep 2021, 23:08

Bild
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1526
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von C.95 » 10 Sep 2021, 11:30

Hertie hat geschrieben:
09 Sep 2021, 16:08

Trotzdem bin ich nun hin-und hergerissen und weiß nicht, was ich davon halten soll.

Einerseits sehr anschmiegsam und weich, daher ein traumhafter Tragekomfort, andererseits bin ich ein wenig ob der langfristigen Haltbarkeit unsicher, ob es nicht zu Stretch neigen würde.
Zu dem Thema "Stretch" noch ein Beispiel.

Hülse/Stift nutzt sich ab, weil Partikel die Stifte wie Schmirgel bearbeiten.
Hier ist das Band aus Titan, die Hülse aus Stahl.
Erstaunlich ist es, dass NUR der Stahl massiv abgenutzt wurde :whistling:

Neue Hülsen und Stifte und dieses Band ist wie neu .....

Bild

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9701
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von Hertie » 10 Sep 2021, 14:02

Danke für eine Ausführungen. :thumbsup: Ich hatte vor kurzem ein altes stahlgoldenes Jubiléband, welches einen unglaublichen Stretch hatte. Aber da waren die hohlen Glieder, kombiniert mit Gold natürlich prädestiniert dazu. Insgesamt wäre interessant zu wissen, wie lange gewisse Bänder bei täglichem Tragen überhaupt ihre Form behalten. Eine neuwertige AP RO hatte ich mal gleich weitergetauscht, weil ich dem Band nicht traute. :mrgreen:

Heute stellt sich die Frage nach Stretch mal gar nicht. :wink:

Bild
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.

Benutzeravatar
SteveMcQueen
Beiträge: 1309
Registriert: 09 Feb 2011, 23:46
Wohnort: Neckaralb & Oberschwaben
Interessen: Uhren, Tauchen, eMTB/eRoad
Tätigkeit: Sonderfahrzeugbau

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von SteveMcQueen » 10 Sep 2021, 14:47

Bild

Jedenfalls vorübergehend, wir später dann abgelöst.

Bild
Mit Uhren ist es wie mit Menschen: Manche sind Originale, andere bleiben zeitlebens nur eine Kopie. - Horrido, Steffen.

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9701
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von Hertie » 10 Sep 2021, 15:00

Die Zenith ist sehr schön, auch aufgrund der Besinnung die Tots nicht mehr zu überschneiden, wodurch sie ja teilweise bei einigen Modellen unbrauchbar wurden. :thumbsup:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.

Benutzeravatar
calla25
Beiträge: 1362
Registriert: 20 Feb 2007, 11:26
Interessen: Musik, Hifi, Uhren

Re: Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?

Beitrag von calla25 » 10 Sep 2021, 15:24

Bild
Viele Grüsse Jörg

Antworten