Tickoprint Standard T45S

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Bruecke
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Sep 2018, 14:35
Wohnort: Bretten
Interessen: Leben, Uhren, Motorräder, Traktoren, Elektronik, Mechanik, Werkstoffe, Verfahren

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Bruecke » So 23. Sep 2018, 21:18

Alle Doppeltrioden in diesem Gerät könnten mit Reihenheizung (12,6V~) oder eben, wie es hier erfolgt, jeder Heizfaden für sich (6,3V~) betrieben werden.

Die Kontaktflächen der Schalter müssen gereinigt werden, das kann ich nur bestätigen. Morgen besorge ich gleich neues Isopropanol. :lol:

Datenblätter für die Röhren habe ich mir besorgt, unter anderem auch von RMorg. Danke.

Gute Nacht und eine erfogreiche Woche,
ich bleibe dran,
Gruß
Carsten
.

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10141
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:10

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Paulchen » So 23. Sep 2018, 21:27

Ich habe keine Ahnung über was ihr hier schreibt. :whistling:
Finde es aber gut, dass ihr uns alle teilhaben lasst.
Die Nachwelt wird es euch danken. :thumbsup:

Bruecke
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Sep 2018, 14:35
Wohnort: Bretten
Interessen: Leben, Uhren, Motorräder, Traktoren, Elektronik, Mechanik, Werkstoffe, Verfahren

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Bruecke » Mo 24. Sep 2018, 08:33

Guten Morgen, Paulchen.

Soll man deiner geschätzten Meinung nach diese Unterhaltung andernorts fortführen, nun, da sich das Thema von *gesuchten Unterlagen* für eine Zeitwaage mehr zum *elektronischen (Röhren-)Innenleben* dieser Zeitwaage hin verlagert hat?

Oder was können wir besser machen, um den in dieser Materie weniger versierten - aber nicht weniger geschätzten - Mitleser besser im Thema mitzunehmen? Vorschläge sind willkommen.

Gruß
Carsten
.

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 7826
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Heinz-Jürgen » Mo 24. Sep 2018, 08:57

Ich glaube nicht, dass Paulchen das so gemeint hat. Ich bin auf dem Gebiet genauso ein Laie wie er, lese aber gerne mit, auch wenn es um Randgebiete geht. Die gehören aber genau hier hin! :thumbsup:

Also, macht gerne weiter, ich bin nämlich gespannt, ob Du das Ding wieder ans laufen bekommst (und wir es dann im Einsatz sehen).
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4442
Registriert: Di 8. Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von o.v.e » Mo 24. Sep 2018, 11:16

Nerds unter sich... :mrgreen:
Bitte weitermachen! :D

Bild
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Bruecke
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Sep 2018, 14:35
Wohnort: Bretten
Interessen: Leben, Uhren, Motorräder, Traktoren, Elektronik, Mechanik, Werkstoffe, Verfahren

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Bruecke » Mo 24. Sep 2018, 19:13

Vielen Dank Heinz-Jürgen und Ove,

für den Zuspruch, man möchte ja keinesfalls langweilen 8)

Heute habe ich nicht geschraubt und nicht gemessen, heute habe ich erlebt, wieviel sicherer wir im großen Kanton doch gegenüber früher leben.
Und das kam so.

Die richtigen Reinigungs- und Pflegemittel für die Zeitwaage und ihre Komponenten habe ich nicht mehr ständig im Hause, vor Kontaktspray hatte Forumskollege Rolf eindringlich gewarnt, also wandte ich mich nach alter Gewohnheit an eine Apotheke, vorsichtigerweise zunächst telefonisch:

1. Isopropanol - haben wir nicht da, kann ich wohl besorgen - auch größer 98%? - oh, das glaube ich nicht, dass das geht
2. Pulmotinsalbe (zur Wiederbelebung kratzender Potentiometer, eigentlich Hals, Brust, Erkältung) - kenne ich nicht - gibt es aber - ah, ja, muss ich ihnen besorgen
3. Salmiakgeist 9,5% - gibt es das noch? - ja, sollte es - ja, das müssen wir mischen, wird aber teuer
4. Diethylether - ohgottohgott oh Gott, das bekommen Sie nicht mehr - sicher? - ganz sicher - warum? - steht auf der Chemiekalienverbotsliste!

Man fragt sich, wie wir alle ohne Fahrradhelm und Römer MaxiCosi überhaupt so alt werden konnten :roll:

Die Lösung war einfach:
1. Isopropylalkohol gab es dann doch in 99,95% im freien Verkauf, aber eine Apotheke hat sowas heute nicht mehr vorrätig und die Mitarbeiter wissen nicht Bescheid.
2. Pulmotinsalbe ging mit ~4,00 für 25g, die einzige Alternative Teslanol-T6-Oszillin ist mir zu teuer.
3. Salmiakgeist holt man heute für kleines Geld im besser sortierten Drogeriemarkt.
4. Diethylether lässt sich einfach dort bestellen, worauf man nach kurzer Überlegung selbst gut kommen kann, gar nicht mal teuer

Und damit alles so schön sicher bleibt, nun auch noch mein Disclaimer: Ich stifte zu keinem Tun an, behaupte nicht die Eignung oder Ungeeignetheit bestimmter Stoffe und Verfahren und weise allgemein darauf hin, dass jeder selbst für sein Handeln verantwortlich ist und sich gefälligst über die Dinge informiert, mit denen er zu Hantieren gedenkt. Ich selbst habe eben das 15 seitige Sicherheitsdatenblatt für Diethylether durchgelesen und gelobe strikte Befolgung.

Manchmal ist nur noch Kopfschütteln.

Schönen Abend,
Carsten
.

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10141
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:10

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Paulchen » Mo 24. Sep 2018, 21:31

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 08:57
Ich glaube nicht, dass Paulchen das so gemeint hat. Ich bin auf dem Gebiet genauso ein Laie wie er, lese aber gerne mit, auch wenn es um Randgebiete geht. Die gehören aber genau hier hin! :thumbsup:
Also, macht gerne weiter, ich bin nämlich gespannt, ob Du das Ding wieder ans laufen bekommst (und wir es dann im Einsatz sehen).
Wir verstehen uns. :wink:

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 16921
Registriert: Do 16. Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von cool runnings » Mo 24. Sep 2018, 22:26

Bruecke hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 19:13
Vielen Dank Heinz-Jürgen und Ove,

für den Zuspruch, man möchte ja keinesfalls langweilen 8)

Heute habe ich nicht geschraubt und nicht gemessen, heute habe ich erlebt, wieviel sicherer wir im großen Kanton doch gegenüber früher leben.
Und das kam so.

Die richtigen Reinigungs- und Pflegemittel für die Zeitwaage und ihre Komponenten habe ich nicht mehr ständig im Hause, vor Kontaktspray hatte Forumskollege Rolf eindringlich gewarnt, also wandte ich mich nach alter Gewohnheit an eine Apotheke, vorsichtigerweise zunächst telefonisch:

1. Isopropanol - haben wir nicht da, kann ich wohl besorgen - auch größer 98%? - oh, das glaube ich nicht, dass das geht
2. Pulmotinsalbe (zur Wiederbelebung kratzender Potentiometer, eigentlich Hals, Brust, Erkältung) - kenne ich nicht - gibt es aber - ah, ja, muss ich ihnen besorgen
3. Salmiakgeist 9,5% - gibt es das noch? - ja, sollte es - ja, das müssen wir mischen, wird aber teuer
4. Diethylether - ohgottohgott oh Gott, das bekommen Sie nicht mehr - sicher? - ganz sicher - warum? - steht auf der Chemiekalienverbotsliste!

Man fragt sich, wie wir alle ohne Fahrradhelm und Römer MaxiCosi überhaupt so alt werden konnten :roll:

Die Lösung war einfach:
1. Isopropylalkohol gab es dann doch in 99,95% im freien Verkauf, aber eine Apotheke hat sowas heute nicht mehr vorrätig und die Mitarbeiter wissen nicht Bescheid.
2. Pulmotinsalbe ging mit ~4,00 für 25g, die einzige Alternative Teslanol-T6-Oszillin ist mir zu teuer.
3. Salmiakgeist holt man heute für kleines Geld im besser sortierten Drogeriemarkt.
4. Diethylether lässt sich einfach dort bestellen, worauf man nach kurzer Überlegung selbst gut kommen kann, gar nicht mal teuer

Und damit alles so schön sicher bleibt, nun auch noch mein Disclaimer: Ich stifte zu keinem Tun an, behaupte nicht die Eignung oder Ungeeignetheit bestimmter Stoffe und Verfahren und weise allgemein darauf hin, dass jeder selbst für sein Handeln verantwortlich ist und sich gefälligst über die Dinge informiert, mit denen er zu Hantieren gedenkt. Ich selbst habe eben das 15 seitige Sicherheitsdatenblatt für Diethylether durchgelesen und gelobe strikte Befolgung.

Manchmal ist nur noch Kopfschütteln.

Schönen Abend,
Carsten
.
Na hoffentlich stürmt heute Nacht nicht ein SEK Dein Haus, weil der Apotheker Dich als mutmaßlichen Bombenbastler angezeigt hat.

:mrgreen:

Bruecke
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Sep 2018, 14:35
Wohnort: Bretten
Interessen: Leben, Uhren, Motorräder, Traktoren, Elektronik, Mechanik, Werkstoffe, Verfahren

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Bruecke » Di 25. Sep 2018, 07:47

so, es ist Morgen und das SEK war nicht da ... puhhh ... nach mal Glück gehabt.

Mal sehen was die Apotheke bechaffen konnte und ran ans Gerät.

Carsten

r.as.
Beiträge: 339
Registriert: Do 19. Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von r.as. » Di 25. Sep 2018, 11:43

Noch ein paar Worte zum Kontaktspray: der Kram verdunstet nicht restlos, sodass ein Schmierfilm bleibt. Dieser bindet wiederum im Laufe der Zeit weiteren Staub, sodass die Kontakte erneut Probleme bereiten.

Es gab/gibt (?) sogen. Videospray für Tonköpfe etc. in Spraydosen mit einem dünnen Röhrchen zum Erreichen enger Winkel (ich hoffe, ich habe mich nicht zu missverständlich ausgedrückt...). Da kam man auch in die Potis (Kurzform für den Plural von Potentiometer=variierbarer Widerstand) hinein sprühen und den Schleifer versuchen zu reinigen.

Grüße aus dem sonnigen Norden

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17588
Registriert: Di 14. Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Thomas H. Ernst » Di 25. Sep 2018, 13:58

r.as. hat geschrieben:
Di 25. Sep 2018, 11:43
Es gab/gibt (?) sogen. Videospray für Tonköpfe etc. in Spraydosen mit einem dünnen Röhrchen zum Erreichen enger Winkel (ich hoffe, ich habe mich nicht zu missverständlich ausgedrückt...). Da kam man auch in die Potis (Kurzform für den Plural von Potentiometer=variierbarer Widerstand) hinein sprühen und den Schleifer versuchen zu reinigen.
Wenn man an die Kontakte ran kommt, und alte Potis waren ja oft gut zu zerlegen, könnte man den Schleifer - nicht die Bahn - mit einem Glaspinsel reinigen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Bruecke
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Sep 2018, 14:35
Wohnort: Bretten
Interessen: Leben, Uhren, Motorräder, Traktoren, Elektronik, Mechanik, Werkstoffe, Verfahren

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Bruecke » Di 25. Sep 2018, 15:05

Moin Rolf,
Potis (Kurzform für den Plural von Potentiometer=variierbarer Widerstand)

Schön, wie du dir gleich zu Herzen genommen hast, dass wir darauf achten wollen jeden Leser auch mitzunehmen. :thumbsup:
Ich hoffe ab sofort auch immer dran zu denken, lasse mich aber auch erinnern.

Schön auch erklärt mit den Schmierrückständen der Kontaktsprays, die bei gewissen Anwendungsfällen ja durchaus erwünscht sein können, beim "klinisch" Säubern aber eher nicht.
Daher auch Isopropanol und, als Steigerung des schnellen und rückstandsfreien Verdunstens, Diethylether, auch Ether genannt. Letzterer soll sich auch mit Isopropylalkohol (synonym zu Isopropanol) mischen lassen, um die Verflüchtigung zu beschleunigen.
!!! Vorsicht: die Dämpfe von Ether und dessen Mischungen mit Luft(-Sauerstoff!) sind schwerer als Luft und sinken zu Boden, ggf. in die Kanalisation. Explosionsgefahr! Sicherheitsdatenblatt lesen, ist leicht zu finden im www!!!

Bei mir im Zulauf u.a.
- TESLANOL T6 Kontakt Tunerspray, doch nicht so teuer wie ich vormals insinuiert habe, soll nicht abgespült werden müssen, auch für Poti-Bahnen
- TESLANOL SP Spezial Feinreiniger Elektro, soll sich tatsächlich rückstandsfrei verflüchtigen, habe ich noch nicht angewendet, mal sehen
- Dann noch die schon erwähnten Mittel. Und Ballistol ist sowieso immer im Haus. Diese Mittel hinterlassen gewollt Rückstände.

---

Moin Thomas,

Glaspinsel, aha, habe es direkt auf den Einkaufszettel geschrieben, weiß noch nicht woher, notfalls bestellen. Danke.


Im Südwesten ist es auch gerade sonnig.

Gruß
Carsten
.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 11898
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Ralf » Di 25. Sep 2018, 18:14

Bruecke hat geschrieben:
Di 25. Sep 2018, 15:05
...
Glaspinsel, aha, habe es direkt auf den Einkaufszettel geschrieben, weiß noch nicht woher, notfalls bestellen. Danke.
...
Nach Hansa 1152 suchen, gibts im Werkzeughandel und im Schreibwarenbedarf, Conrad Elektronik, ...

Vorsicht, wenn so eine abgebrochenes Glasfaser dann im Finger steckt, das ist ziemlich "uagnem" :!:
Man liest sich!

Ralf

Bruecke
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Sep 2018, 14:35
Wohnort: Bretten
Interessen: Leben, Uhren, Motorräder, Traktoren, Elektronik, Mechanik, Werkstoffe, Verfahren

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Bruecke » Mi 26. Sep 2018, 19:49

:)
Moin!

Glaspinsel:
Beim ortsansässigen Bürofachhandel habe ich mir lediglich leere Gesichter eingehandelt. Der Tipp mit Hansa 1152 hat mir im www ein besseres Bild der Lage verschafft und ausgerechnet bei staples (hoffe solche Unternehmensnamen gehen hier, sonst bitte schwärzen, danke) habe ich den besten Preis gefunden: € 3,09 für den Pinsel und € 6,79 für 25 Ersatzspitzen + MwSt., mit etwas Kleinkram dazu wars noch versandkostenfrei.

Verspreche mir viel davon, die Platinen (besonders die Leiterbahnen) der Tickoprint sehen nämlich nicht sehr lecker aus - ja, stimmt, habe begonnen das Teil zu zerlegen, wollte ich zuerst nicht, geht aber nicht anders.

Wollte Bilder zum Thema einstellen, bekomme bei Vorschau immer die Meldung:
Die Größe des Bildes konnte nicht ermittelt werden. Bitte prüfe, ob die angegebene URL korrekt ist.
Wundert mich, habe ich doch schon mal geschafft und der eingegebene Link funktioniert auch direkt in die Browserzeile eingegeben ...

Jetzt Wareneingang machen, viele Teile sind gekommen, hoffentlich die richtigen.

Gruß
Carsten
.

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17588
Registriert: Di 14. Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Tickoprint Standard T45S

Beitrag von Thomas H. Ernst » Do 27. Sep 2018, 00:20

Bruecke hat geschrieben:
Mi 26. Sep 2018, 19:49
Wollte Bilder zum Thema einstellen, bekomme bei Vorschau immer die Meldung:
Die Größe des Bildes konnte nicht ermittelt werden. Bitte prüfe, ob die angegebene URL korrekt ist.
Wundert mich, habe ich doch schon mal geschafft und der eingegebene Link funktioniert auch direkt in die Browserzeile eingegeben .
Stelle doch einfach mal den Link ein.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Antworten