Sammelfaden: Stosssicherungen

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6423
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Sammelfaden: Stosssicherungen

Beitrag von lottemann » So 18. Feb 2018, 15:31

Hallo da draussen

das hier

Bild

ist die Stosssicherung eines Buren Cal. 14 (alt).
Weiss jemand, wie die heisst? Im K3 ist sie nicht abgebildet.

Gruss

Michael

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2573
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 16:59
Wohnort: F67000
Kontaktdaten:

Re: Sammelfaden: Stosssicherungen

Beitrag von unnnamed » So 18. Feb 2018, 22:30

Bist sicher, dass das eine Stoßsicherung ist?

Das ist wohl eher eine ungewöhnliche Form von Deckplättchen. Etwas zu massiv,
als das die leicht Unruh diese doch sehr kräftige "Feder" aus dem Weg bewegen
könnte. Denn immerhin soll das "Deckplättchen" ja den Rücker positionieren und
durch Druck in Position halten. :wink:
Gruß Bernd

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6423
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Sammelfaden: Stosssicherungen

Beitrag von lottemann » Mo 19. Feb 2018, 08:01

Hmmm.
Sicher bin ich sicherlich nicht :wink:
Aber zwischen "dem Ding" und dem Rücker scheint ein unregelmässiger
Abstand zu sein. Zudem ist das Buren 14 häufiger ohne "das Ding" zu
sehen.

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2573
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 16:59
Wohnort: F67000
Kontaktdaten:

Re: Sammelfaden: Stosssicherungen

Beitrag von unnnamed » Mo 19. Feb 2018, 11:09

VOn dem Foto her ist die "Feder" (möchte eigentlich nicht von einer solchen sprechen)
allerdings so stark (dick) wie der Rücker. Und dann ist es ausgeschlossen, dass die
geringe Masse der Unruh dieses Bauteil zu einer elastischen Verformung bewegt ehe die
Zapfen sich mit einem nicht hörbaren KNACK verabschiedet haben. :wink:
Ausserdem muss der Rücker doch mit einer gewissen Kraft an seinem Platz gehalten
werden. Wäre die Verbindung hier so schwach, dass ein Ausweichen möglich wäre, so
würde der Rücker sich beinah zwangsläufig permanent verstellen.

Wenn du noch Zweifel hast bau die Unruh mal aus. Schau dir mal die Unruhwelle an.
Versuch mal die "Stosssicherung" zu bewegen.
Gruß Bernd

Benutzeravatar
exitpallet
Beiträge: 4
Registriert: Do 22. Feb 2018, 19:47
Wohnort: York
Interessen: Uhrentechnik, Motorrad fahren, Sportflug
Tätigkeit: Uhrmacher, Herstellung von Uhrenteilen
Kontaktdaten:

Re: Sammelfaden: Stosssicherungen

Beitrag von exitpallet » Do 1. Mär 2018, 20:24

Bernd hat recht. Hier handelt es sich nur um eine andere Spielart der Deckstein und Rückerschlüsselbefestigung.

G.

Antworten