Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
caramanga
Beiträge: 222
Registriert: 17 Nov 2007, 21:45
Wohnort: Frankfurt
Tätigkeit: WP

Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von caramanga » 17 Nov 2007, 21:48

Hi, hallo oder guten Abend!

Ich bin neu hier und suche für meine paar Automatikuhren einen guten Uhrenbeweger. Ich weiß, dass man den eigentlicht nicht braucht, aber ich möchte gern, dass meine Uhren möglichst auch dann laufen, wenn ich mal zwei Tage eine andere anhabe. Jetzt findet man ja bei ebay noch und noch dieser Geräte. Aber gibt es da Qualitätsunterschiede? Welche sind zu empfehlen? Ich denke an ein Gerät für eher vier Uhren als nur für eine. Und preislich lieber diesseits von 1000 Euro...

Benutzeravatar
ducaticorse21
Beiträge: 13235
Registriert: 16 Feb 2006, 10:33
Wohnort: Rheinland
Interessen: Uhren, Motorräder (Ducati), Autos (Alfa Romeo Youngtimer)

Beitrag von ducaticorse21 » 17 Nov 2007, 21:56

Willkommen im Forum...

Bemüh doch bitte mal die Suchfunktion, da wirst Du mit Threads zu diesem Thema überhäuft...

Zum Beispiel hier:

http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php ... renbeweger
Gruß
Stefan
-------------
> Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich, die anderen können mich <

Konrad Adenauer

caramanga
Beiträge: 222
Registriert: 17 Nov 2007, 21:45
Wohnort: Frankfurt
Tätigkeit: WP

Beitrag von caramanga » 18 Nov 2007, 12:48

ja, den Thread kenne ich, aber so wirklich eine Antwrot auf meine Frage finde ich da nicht...

jogi
Beiträge: 55
Registriert: 18 Feb 2006, 19:18
Wohnort: 44651 Herne
Kontaktdaten:

Beitrag von jogi » 19 Nov 2007, 00:08

guckst du hier

http://www.ub-sammerl.de

mfg, jogi

Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3922
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Beitrag von hermann » 19 Nov 2007, 08:38

Servus

Ich empfehle meinen Kunden den hier:

Bild
© http://www.mte-uhrenbeweger.de

Wenn, dann mit Metall- und nicht mit den Plastikspangen.
Der Beweger ist sehr leise und hat eine Rutschkupplung dabei. Falls sich mal was verhaken sollte das der Motor nicht abraucht.

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

Benutzeravatar
viertelelf
Beiträge: 394
Registriert: 14 Jul 2007, 22:13
Wohnort: Böblingen

Beitrag von viertelelf » 19 Nov 2007, 08:45

Das führt mich direkt zur nächsten Frage, sollte man Uhren dunkel lagern?
Die Zifferblätter sind bedruckt, es ist Leuchtmasse verarbeitet, bleichen diese aus oder ist das kein Problem über das man nennenswert nachdenken muss?

Jürgen

Johannes Fend
Beiträge: 1763
Registriert: 18 Sep 2007, 14:44

Beitrag von Johannes Fend » 19 Nov 2007, 17:46

caramanga hat geschrieben:ja, den Thread kenne ich, aber so wirklich eine Antwort auf meine Frage finde ich da nicht...
In diesem Thread werden Uhrenbeweger in allen Preisklassen (teils sogar vom Modi persönlich) vorgestellt.
viertelelf hat geschrieben: Das führt mich direkt zur nächsten Frage, sollte man Uhren dunkel lagern?
Die Zifferblätter sind bedruckt, es ist Leuchtmasse verarbeitet, bleichen diese aus oder ist das kein Problem über das man nennenswert nachdenken muss?
Ständig in die Sonne legen würde ich sie nicht.
Autolack bleicht mit den Jahren ja auch aus.

Bezüglich der Leuchtmasse vermute ich schon auch eine Alterung.
Dafür gibt es aber sicher noch andere Experten....

PS: Gehören würde das Thema nicht unter die Kategorie "Uhrenbeweger". :wink:

Gruß Johannes

Benutzeravatar
MarcoD
Beiträge: 1
Registriert: 07 Dez 2018, 23:38
Wohnort: Zürich

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von MarcoD » 07 Dez 2018, 23:40

Hallo,
also ich habe schon länger eine Automatikuhr, die mir mal meine Großeltern geschenkt haben. Es ist halt wirklich blöd, wenn man die Uhr nicht regelmäßig trägt, denn man geht sie nicht richtig und man muss immer wieder die Zeit neu einstellen. Da ich aber Uhren sammle trage ich oft verschiedene Armbanduhren, so dass meine Automatikuhr oft zu kurz kommt.
Meine Eltern haben mir deshalb extra für Omas und Opas Automatikuhr diesen Uhrenbeweger zum Geburtstag geschenkt. Das ist aber mein erster Uhrenbeweger, so dass ich damit eigentlich keine große Erfahrung habe.
Ich kann dazu nur sagen, dass so ein Uhrenbeweger super praktisch ist und wenn man schon eine Automatikuhr besitzt, dann sollte man sich auch so etwas anschaffen. Wenn ich gewusst hätte, wie praktisch so etwas ist, hätte ich mir den Uhrenbeweger auch selbst schon längst gekauft.
Gruß

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17256
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von Quadrilette172 » 08 Dez 2018, 00:49

Werbung :?: :roll:

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9409
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von Guntram » 08 Dez 2018, 05:51

MarcoD hat geschrieben:
07 Dez 2018, 23:40
Wenn ich gewusst hätte, wie praktisch so etwas ist, hätte ich mir den Uhrenbeweger auch selbst schon längst gekauft.
Das ist noch gar nix. Wenn Du gewusst hättest, wieviel man in diesem Forum über Uhren lernen kann, hättest Du Dich hier schon längst anmelden können. Erzähl' doch mal mehr über Deine Uhr. Was ist es denn für eine? Was für ein Werk hat sie? Wie bist Du mit den Gangwerten zufrieden? Wie verändern sie sich auf Deinem Uhrenbeweger? Hast Du Bilder? :wink:

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17020
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von jeannie » 08 Dez 2018, 11:12

Willst du uns veräppeln?

"Dieser Artikel kann nicht in die Schweiz geliefert werden."

Ausserdem: es sollte nicht die gleiche Person die Texte bei Amazon und die Texte in den Foren schreiben. Man merkt am Schreibstil relativ rasch dass das von der gleichen Person geschrieben wurde.

Übrigens: MDF ist nicht die Abkürzung für "Massivholz" :whistling:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17882
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 08 Dez 2018, 12:15

jeannie hat geschrieben:
08 Dez 2018, 11:12
Übrigens: MDF ist nicht die Abkürzung für "Massivholz" :whistling:
Und Kohlefaser isses auch nicht, sieht aus wie geprägte Plastikfolie. :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

baghipapa
Beiträge: 2230
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von baghipapa » 08 Dez 2018, 14:12

Ich lass mein Auto auch immer in der Garage laufen, damit ich den Schlüssel nicht immer einfädeln muss... :whistling:


Uhrenbeweger sind ja so sinnvoll.
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 3152
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von tapsa911 » 08 Dez 2018, 14:52

baghipapa hat geschrieben:
08 Dez 2018, 14:12
Ich lass mein Auto auch immer in der Garage laufen, damit ich den Schlüssel nicht immer einfädeln muss... :whistling:
:rofl: :rofl:
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17020
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Uhrenbeweger - welche sind wirklich gut?

Beitrag von jeannie » 08 Dez 2018, 15:31

Boah, sind wir wieder gemein. :angry:





















Ein bisschen hab ich's vermisst. :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten