Werkzeug

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
emsmaps
Beiträge: 154
Registriert: 16 Aug 2007, 15:21

Werkzeug

Beitrag von emsmaps » 01 Apr 2008, 13:55

Servus,

ueber welches Werkzeug sollte man als Uhreliebhaber verfuegen und kaufe ich sowas am besten?

Gruss,

FJ

Benutzeravatar
jjb
Beiträge: 2611
Registriert: 17 Feb 2006, 17:41
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Werkzeug

Beitrag von jjb » 01 Apr 2008, 14:04

emsmaps hat geschrieben:Servus,

ueber welches Werkzeug sollte man als Uhreliebhaber verfuegen und kaufe ich sowas am besten?

Gruss,

FJ
Schraubendrehersatz, Steinpressmaschine, Ölgeber, Pinzetten, Zeitwaage und
ein gesundes Selbstvertrauen ... :wink:

Nee, im Ernst: Das hängt natürlich davon ab, was Du beabsichtigst, selbst zu machen.

Gruss jjb
Während die einen noch ganz offiziell von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr Pause machen,
arbeiten andere bereits bis 25 Uhr!

royfocke
Beiträge: 3216
Registriert: 17 Feb 2006, 10:56

Re: Werkzeug

Beitrag von royfocke » 01 Apr 2008, 16:41

Ergänzend ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

- Bandwechsel-Werkzeug
- Amboss
- Drehbank
- Amboss
- Goldschmied-Säge
- Hämmerchen zur produktiven Arbeit
- großen Hammer um irgendwas Zertrümmern zu können wenn's mal nicht so läuft
- Gravur - Kopiermaschine
- Gravierwerkzeug
- CNC-Fräse
- Schmelzofen zum Herstellen von diversen Legierungen

...


Roy
Meine Traumuhr:
Damasko-Chrono mit eigenemUhrwerk;Tricompax;Tag/Datum;schwarzesZifferblatt;kratzfester60 min-Drehring...

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15815
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: Werkzeug

Beitrag von andreaseck » 01 Apr 2008, 16:47

royfocke hat geschrieben:- Schmelzofen zum Herstellen von diversen Legierungen
Ich mach mir meine Rotgold-Gehäuse auch immer selbst :mrgreen:

Aber ernsthaft:
Für den Hausgebrauch sollte eigentlich eine gute Lupe, ein Uhrmacherschraubendrehersatz,
ein Federstegbesteck und vielleicht ein Gehäuseöffner reichen.

Gruß
Andreas

armin
Beiträge: 399
Registriert: 09 Aug 2006, 19:39
Wohnort: Potsdam

Re: Werkzeug

Beitrag von armin » 01 Apr 2008, 18:32

Kaufen kannst Du in Deutschland z.B. hier: http://www.stetefeld-design.de; in der Schweiz hier: http://www.comprare.ch

Armin

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12581
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug

Beitrag von Ralf » 01 Apr 2008, 20:26

  1. Uhrenputztuch
    Ganz einfach zum Saubermachen
  2. Lupe (2,5 bis 6x)
    Zum Ansehen, und Kontrollieren beim Kauf
  3. Ein Satz Uhrmacher-Schraubendreher
    braucht man immer mal wieder, und wenn man nur das Scharnier an der Sonnenbrille nachzieht
  4. Federstegwerkzeug
    Lederbänder wechseln oder Metallband zur Reinigung abnehmen
Für alles Andere braucht man erst mal Ahnung.
Wenn man die dann hat, weiss man auch, was man wirklich sonst noch braucht.
Man liest sich!

Ralf

emsmaps
Beiträge: 154
Registriert: 16 Aug 2007, 15:21

Re: Werkzeug

Beitrag von emsmaps » 01 Apr 2008, 20:35

Besten Dank fuer die dienlichen Hinweise.
Ahnung habe ich keine und wuerde wohl auch keine Uhr aufmachen geschweige denn daran rumsschrauben.

Ich habe aber, der neugier halber, einige Freunde gebeten mir Uhren ... :whistling: :whistling: plagiate :whistling: :whistling: aus dem Urlaub mitzubringen um an deren automatikwerken ein wenig rumzuspielen.

Gruss,

FJ

emsmaps
Beiträge: 154
Registriert: 16 Aug 2007, 15:21

Re: Werkzeug

Beitrag von emsmaps » 01 Apr 2008, 21:44


royfocke
Beiträge: 3216
Registriert: 17 Feb 2006, 10:56

Re: Werkzeug

Beitrag von royfocke » 01 Apr 2008, 22:17

Wie in der Kundenrezension bei Amazon zu lesen: Finger weg! Meiner subjektiven Meinung nach totaler Schrott! Investiere das gleiche Geld lieber für einige wenige Marken-Werkzeuge z.B. Zum Bandwechsel und lass von dem Rest die Finger wenn Du keine anständigen Kenntnisse in der Uhrmacherrei hast!

Wenn Du mehr willst musst Du auch einmal anständig in Werkzeug investieren was Du dann aber auch für lange Zeit haben wirst!


Roy
Meine Traumuhr:
Damasko-Chrono mit eigenemUhrwerk;Tricompax;Tag/Datum;schwarzesZifferblatt;kratzfester60 min-Drehring...

Benutzeravatar
jjb
Beiträge: 2611
Registriert: 17 Feb 2006, 17:41
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Werkzeug

Beitrag von jjb » 01 Apr 2008, 23:30

Ralf hat geschrieben: [*] Ein Satz Uhrmacher-Schraubendreher
braucht man immer mal wieder, und wenn man nur das Scharnier an der Sonnenbrille nachzieht
Naja, die sind in der Regel aber mit Kreuzschlitzschrauben scharniert. Da brechen die Uhrmacherschraubendreher (jedenfalls die für die Schlitzschrauben) schneller aus, als das Scharnier strammer geht. Dann lieber noch einen Qualitätskreuzschlitzschraubendreher Grösse 000 extra.

Gruss jjb
Während die einen noch ganz offiziell von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr Pause machen,
arbeiten andere bereits bis 25 Uhr!

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18457
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug

Beitrag von jeannie » 02 Apr 2008, 00:03

emsmaps hat geschrieben:Servus,

ueber welches Werkzeug sollte man als Uhreliebhaber verfuegen und kaufe ich sowas am besten?
Zuerst lesen: http://www.comprare.ch/GutesWerkzeug/
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12581
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug

Beitrag von Ralf » 02 Apr 2008, 08:58

jjb hat geschrieben:
Ralf hat geschrieben: [*] Ein Satz Uhrmacher-Schraubendreher
braucht man immer mal wieder, und wenn man nur das Scharnier an der Sonnenbrille nachzieht
Naja, die sind in der Regel aber mit Kreuzschlitzschrauben scharniert. ...
:?: :shock:
Bei meine Brillen ist das nicht die Regel, noch nicht mal die Ausnahme, sondern alles >Schlitz<, und die sind alle vom Optiker, nicht vom Grabbeltisch.

Ich hätte aber auch schreiben können >Schräubchen an irgendeinem Dingsbums nachzieht<, eben nicht nur für Uhren.
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
jjb
Beiträge: 2611
Registriert: 17 Feb 2006, 17:41
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Werkzeug

Beitrag von jjb » 02 Apr 2008, 14:31

Ralf hat geschrieben:
jjb hat geschrieben:
Ralf hat geschrieben: [*] Ein Satz Uhrmacher-Schraubendreher
braucht man immer mal wieder, und wenn man nur das Scharnier an der Sonnenbrille nachzieht
Naja, die sind in der Regel aber mit Kreuzschlitzschrauben scharniert. ...
:?: :shock:
Bei meine Brillen ist das nicht die Regel, noch nicht mal die Ausnahme, sondern alles >Schlitz<, und die sind alle vom Optiker, nicht vom Grabbeltisch.

Ich hätte aber auch schreiben können >Schräubchen an irgendeinem Dingsbums nachzieht<, eben nicht nur für Uhren.
Ja, OK! :D

Gruss jjb
Während die einen noch ganz offiziell von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr Pause machen,
arbeiten andere bereits bis 25 Uhr!

Johannes Fend
Beiträge: 1805
Registriert: 18 Sep 2007, 14:44
Wohnort: Vorarlberg

Re: Werkzeug

Beitrag von Johannes Fend » 02 Apr 2008, 18:07

Bei meiner Uhrenwerkzeug Recherche ist mir folgender Gehäuseöffner aufgefallen:

Bild
(c) http://www.timedesign.de

Die vielversprechenden Daten: :?:

Gehäuseöffner-Ball
Billig - einfach - schnell - GENIAL. Drücken + Drehen.
Öffnet 98% aller verschraubten Gehäuseboden viel schneller als jedes andere Werkzeug.
Weicher Plastikball, hält durch Reibung auf verschraubten Böden und öffnet diese mit einem Dreh
Vor allem sehr gut für Glasböden geeignet. Weniger geeigent für kleine Damenuhren.
Hinterlässt keine Spuren oder Kratzer auf Ihrem Gehäuseboden
Mit Nadelventil zum Aufblasen
Durchmesser ca. 65 mm


Was haltet Ihr von solchen "All-in-One" Lösungen?
Bild
(c) http://www.timedesign.de

Gruss Johannes

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12581
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug

Beitrag von Ralf » 02 Apr 2008, 18:21

Johannes Fend hat geschrieben:...
Was haltet Ihr von solchen "All-in-One" Lösungen?
Ist ganz gut für unterwegs, Urlaub, Reise oder als Edelbehelf bei seltenerem Bedarf. Zur häufigen Benutzung zu unhandlich und zu fummelig.

Bild

Eigentlich der typische >lässt man sich schenken<-Artikel :wink:
Man liest sich!

Ralf

Antworten