Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Pete
Beiträge: 1350
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von Pete » 10 Mai 2018, 16:09

Kristian hat geschrieben:
28 Jan 2017, 23:22
Meine Rolex Submariner Date 16610 ist im Juli 2016 von der Revision bei Rolex Köln zurückgekommen.
Kosten € 1.200,-- Komplettrevision inkl. Austausch von ZB, Zeiger, Aluinlay (wegen Tritium).
Frage dazu: Haben sie das alte Zifferblatt und die Zeiger mit zurück gegeben, wie das z.B. Omega macht? Oder wie früher™ alles einbehalten?

Online
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10386
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von Paulchen » 10 Mai 2018, 16:14

Siebengebirgler hat geschrieben:
10 Mai 2018, 12:39
Heute meinen Guinand Chrono 60.50 ...

Lange nicht gelesen, welcome back :thumbsup:

Benutzeravatar
Siebengebirgler
Beiträge: 2061
Registriert: 11 Nov 2006, 07:31
Wohnort: bei Bonn

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von Siebengebirgler » 10 Mai 2018, 16:47

:) Bin in letzter Zeit eher der Familie und MTB Fetischist :whistling:

- aber herzlichen Dank für die Grüße !
Siebengebirgler

..das perlt aber auch wieder..

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9622
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von mhanke » 11 Mai 2018, 11:35

Zwei Beispiele von Ulysse Nardin, November 2017:

Dual Time Lady SS, Komplettrevision, Politur: EUR 730,00 + MwSt

GMT Perpetual Roségold, Komplettrevision, Politur: 1.370,00 + MwSt

Bild

Bild

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4135
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von safesurfer » 13 Mai 2018, 22:53

Wenn man diese Preise mit den Revisionskosten aka Inspektionen eines deutschen KFZ nach ähnlicher „Laufleistung“ vergleicht, kann man eigentlich nicht meckern. Unterschied ist zum Glück nur, dass hier in D der Zugang zu Ersatzteilen und Bordelektronik vor Jahren mal per Gesetz die Tür geöffnet wurde. Deshalb bin ich inzwischen mit unserem Cabrio auch zur freien Werkstatt gewechselt. :whistling:

Schade das Uhren nicht zum deutschen Altar gehören wie unsere vierrädrigen Freunde. :mrgreen:
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15703
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von MCG » 14 Mai 2018, 00:06

Ich habe meine STOWA Fliegeruhr zur Revision geschickt.
Voraussichtliche Kosten:

UHRWERK. REVISION.
- komplette Werkrevision (zerlegen, reinigen, schmieren, montieren und justieren des Uhrwerkes, Austausch aller technisch notwendigen Werkteile)
- erneuern aller Dichtungen (Glas- und Gehäusedichtungen, Kronentausch wenn technisch notwendig)
- reinigen des Gehäuses im Ultraschallbad

175€ inkl Mehrwertsteuer. ❗️ :thumbsup: :D

Ich werde dann berichten...
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3932
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von hermann » 14 Mai 2018, 07:07

MCG hat geschrieben:
14 Mai 2018, 00:06
Ich habe meine STOWA Fliegeruhr zur Revision geschickt.


Ich werde dann berichten...
Wohin hast du sie geschickt?
Der Preis ist sehr fair! :thumbsup:

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15703
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von MCG » 14 Mai 2018, 11:55

hermann hat geschrieben:
14 Mai 2018, 07:07
MCG hat geschrieben:
14 Mai 2018, 00:06
Ich habe meine STOWA Fliegeruhr zur Revision geschickt.


Ich werde dann berichten...
Wohin hast du sie geschickt?
Der Preis ist sehr fair! :thumbsup:

Gruß hermann
Zu STOWA - Engelsbrand... :thumbsup:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17725
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von cool runnings » 14 Mai 2018, 19:04

MCG hat geschrieben:
14 Mai 2018, 00:06
Ich habe meine STOWA Fliegeruhr zur Revision geschickt.
Voraussichtliche Kosten:

UHRWERK. REVISION.
- komplette Werkrevision (zerlegen, reinigen, schmieren, montieren und justieren des Uhrwerkes, Austausch aller technisch notwendigen Werkteile)
- erneuern aller Dichtungen (Glas- und Gehäusedichtungen, Kronentausch wenn technisch notwendig)
- reinigen des Gehäuses im Ultraschallbad

175€ inkl Mehrwertsteuer. ❗️ :thumbsup: :D

Ich werde dann berichten...
Ein Schweizer, der seine Uhr nach Deutschland schickt. :shock: Sachen gibt´s.
Gibt es keine guten Uhrmacher mehr bei euch? :mrgreen:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15703
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von MCG » 14 Mai 2018, 19:54

cool runnings hat geschrieben:
14 Mai 2018, 19:04
MCG hat geschrieben:
14 Mai 2018, 00:06
Ich habe meine STOWA Fliegeruhr zur Revision geschickt.
Voraussichtliche Kosten:

UHRWERK. REVISION.
- komplette Werkrevision (zerlegen, reinigen, schmieren, montieren und justieren des Uhrwerkes, Austausch aller technisch notwendigen Werkteile)
- erneuern aller Dichtungen (Glas- und Gehäusedichtungen, Kronentausch wenn technisch notwendig)
- reinigen des Gehäuses im Ultraschallbad

175€ inkl Mehrwertsteuer. ❗️ :thumbsup: :D

Ich werde dann berichten...
Ein Schweizer, der seine Uhr nach Deutschland schickt. :shock: Sachen gibt´s.
Gibt es keine guten Uhrmacher mehr bei euch? :mrgreen:
Ihr Deutschen könnt eben sowieso alles besser, auch wenn wir es erfunden haben… :yahoo:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Kristian
Beiträge: 1884
Registriert: 16 Feb 2006, 15:16
Wohnort: Dahoam

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von Kristian » 22 Mai 2018, 22:50

Pete hat geschrieben:
10 Mai 2018, 16:09
Kristian hat geschrieben:
28 Jan 2017, 23:22
Meine Rolex Submariner Date 16610 ist im Juli 2016 von der Revision bei Rolex Köln zurückgekommen.
Kosten € 1.200,-- Komplettrevision inkl. Austausch von ZB, Zeiger, Aluinlay (wegen Tritium).
Frage dazu: Haben sie das alte Zifferblatt und die Zeiger mit zurück gegeben, wie das z.B. Omega macht? Oder wie früher™ alles einbehalten?

Nein, das wird laut EU-Vorgabe einbehalten und entsorgt, sollte eigentlich auch für Omega gelten bzgl. Tritium.
Gruß, Jörg

Pete
Beiträge: 1350
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von Pete » 22 Mai 2018, 22:52

Kristian hat geschrieben:
22 Mai 2018, 22:50
Pete hat geschrieben:
10 Mai 2018, 16:09
Kristian hat geschrieben:
28 Jan 2017, 23:22
Meine Rolex Submariner Date 16610 ist im Juli 2016 von der Revision bei Rolex Köln zurückgekommen.
Kosten € 1.200,-- Komplettrevision inkl. Austausch von ZB, Zeiger, Aluinlay (wegen Tritium).
Frage dazu: Haben sie das alte Zifferblatt und die Zeiger mit zurück gegeben, wie das z.B. Omega macht? Oder wie früher™ alles einbehalten?

Nein, das wird laut EU-Vorgabe einbehalten und entsorgt, sollte eigentlich auch für Omega gelten bzgl. Tritium.
Da habe ich ja noch mal Glück gehabt, dass meine Speedmaster offensichtlich vor der Umsetzung der EU-Vorgabe zur Revi war...

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15703
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von MCG » 13 Jun 2018, 19:16

MCG hat geschrieben:
14 Mai 2018, 00:06
Ich habe meine STOWA Fliegeruhr zur Revision geschickt.
Voraussichtliche Kosten:

UHRWERK. REVISION.
- komplette Werkrevision (zerlegen, reinigen, schmieren, montieren und justieren des Uhrwerkes, Austausch aller technisch notwendigen Werkteile)
- erneuern aller Dichtungen (Glas- und Gehäusedichtungen, Kronentausch wenn technisch notwendig)
- reinigen des Gehäuses im Ultraschallbad

175€ inkl Mehrwertsteuer. ❗️ :thumbsup: :D

Ich werde dann berichten...
Eben zurück... inkl. Versand: 183€ :o :thumbsup:
Ihr wisst wie ich Uhrendetails anschaue! Es scheint aber alles tadellos ausgeführt worden zu sein. Keine Fusel, Fingerabdrücke, anderes… :thumbsup:
Zum Gang werde ich dann nochmal berichten...

Erster Gesamteindruck - super❗️
LG aus Mostindien - Markus

Heinz-Jürgen
Beiträge: 8691
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von Heinz-Jürgen » 13 Jun 2018, 19:42

MCG hat geschrieben:
13 Jun 2018, 19:16
MCG hat geschrieben:
14 Mai 2018, 00:06
Ich habe meine STOWA Fliegeruhr zur Revision geschickt.
Voraussichtliche Kosten:

UHRWERK. REVISION.
- komplette Werkrevision (zerlegen, reinigen, schmieren, montieren und justieren des Uhrwerkes, Austausch aller technisch notwendigen Werkteile)
- erneuern aller Dichtungen (Glas- und Gehäusedichtungen, Kronentausch wenn technisch notwendig)
- reinigen des Gehäuses im Ultraschallbad

175€ inkl Mehrwertsteuer. ❗️ :thumbsup: :D

Ich werde dann berichten...
Eben zurück... inkl. Versand: 183€ :o :thumbsup:
Ihr wisst wie ich Uhrendetails anschaue! Es scheint aber alles tadellos ausgeführt worden zu sein. Keine Fusel, Fingerabdrücke, anderes… :thumbsup:
Zum Gang werde ich dann nochmal berichten...

Erster Gesamteindruck - super❗️
Und das in einem Monat! :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9553
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Revisionskosten der verschiedenen Uhrenmanufakturen

Beitrag von 3fe » 13 Jun 2018, 20:09

Ah, den Thread kannte ich noch nicht.

Im Februar meine IWC Aquatimer 3536 zur Revision gehabt.
Werksrevi und Aufarbeitung Gehäuse und Armband (Titan) all inkl. 560,- CHF - Prima!
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Antworten