Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » 23 Jan 2011, 01:11

Hallo Freunde der Uhrmacherei,
es gibt doch diese Hartmetallbohrer mit dem 3mm Schaft,
wenn dieser denn mal bricht kann man immer noch wunderbar
solche Hartmetalldrehmeißel und Hartmetallhandstichel draus machen. ;)

Da ich nun mal wieder ein paar Handstichel gemacht habe,
wollte ich mal zeigen was man da schönes für fast kein Geld zaubern kann.

Bild

Bild

Da die Teile lebensgefährlich scharf sind,sollte man auch an ein Verhüterli denken! ;)

Bild

Ich hab von diesen Handsticheln letzte Woche 10 Stück gemacht,
5 Stück habe ich an Lehrlinge einer kleineren Firma in Glashütte geshenkt,
zwei bekommt ein Uhrmachermeister in Berlin und der Rest bleibt bei mir. :D
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

Online
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10300
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Paulchen » 23 Jan 2011, 11:39

Philclock hat geschrieben: Ich hab von diesen Handsticheln letzte Woche 10 Stück gemacht,
5 Stück habe ich an Lehrlinge einer kleineren Firma in Glashütte geschenkt,
zwei bekommt ein Uhrmachermeister in Berlin und der Rest bleibt bei mir. :D
So jung und schon so nobel. :wink:
Im Ernst, finde ich toll!

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10854
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von schlumpf » 23 Jan 2011, 13:00

Wenn Du jetzt noch ein paar Fotos vom Herstellen der Stichel hättest und erklären würdest, mit welchem Werkzeug Du die Stichel überhaupt bearbeitet hast, wäre es noch besser. Aber auch so ist's schon klasse! Gute Idee allemale. Aber wofür brauchst Du den jetzt? Gravuren?
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » 23 Jan 2011, 15:12

Mit den Handsticheln kann man gut Unruhwellen drehen auch gehärtete Wellen kann man gut so drehen.

Hergestellt wird der Stichel an einer Diamanttopfschleifscheibe an einer selbstgebauten Schleifmaschine.

Da kann ich ja mal Bilder Nachreichen. :D
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » 02 Jun 2011, 22:55

Hallo Leute,
hier habe ich Handstichel für befreundete Uhrmacher gemacht
und kleine Sets zusammen gestellt. :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10854
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von schlumpf » 02 Jun 2011, 22:57

Sieht gut aus. Wofür braucht man die eigentlich? Nur zum Gravieren?
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » 03 Jun 2011, 01:37

schlumpf hat geschrieben:Sieht gut aus. Wofür braucht man die eigentlich? Nur zum Gravieren?

Also damit dreht man an der Drehbank,gerade wenn man aus Tamponstahl eine Uhruhwelle drehen will,
dann sind diese Teile Gold wert. :D
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

A.J.
Beiträge: 237
Registriert: 18 Feb 2008, 14:27

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von A.J. » 06 Jun 2011, 14:36

Manuelle Spanabnahme an einer sich um die eigene Achse drehenden Welle. Sprich man hält die Schneide ans Material und nimmt einen Span ab solange bis das vorgegebene Maß erreicht ist.
:)

In Zeiten wo sogar schon die Modellbauer mit Ihrer Plastik Emco per Computerprogramm arbeiten eine fast vergessene Tätigkeit...

Werde niemals vergessen als uns in der Schule ein 'abgesprungener' Werkzeugmacher heimsuchte und von max. 1/1000mm Abweichungen erzählt hat die er an seinen Werkstücken erzielen würde.

Als er den Handstichel überreicht bekam zum vormachen : unbezahlbar :shock:

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10854
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von schlumpf » 06 Jun 2011, 15:57

Ich werde alt, die gleiche Frage kurz hintereinander. :oops: :oops: :oops: Aber Du siehst, es interessiert mich immer noch. Mach doch mal ein paar Bilder vom Herstellen des Stichels und vom Drehen später.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » 08 Jun 2011, 00:56

Mal schauen,
ich werde mal ein Bild beim Arbeiten damit machen. :D
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

Benutzeravatar
Philclock
Beiträge: 1524
Registriert: 14 Feb 2009, 16:43
Wohnort: Berlin
Interessen: Uhrenbau,Turmuhren,Uhrmacherwerkzeug
Tätigkeit: Uhrmacher
Kontaktdaten:

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » 08 Jun 2011, 01:10

A.J. hat geschrieben:Manuelle Spanabnahme an einer sich um die eigene Achse drehenden Welle. Sprich man hält die Schneide ans Material und nimmt einen Span ab solange bis das vorgegebene Maß erreicht ist.
:)

In Zeiten wo sogar schon die Modellbauer mit Ihrer Plastik Emco per Computerprogramm arbeiten eine fast vergessene Tätigkeit...

Werde niemals vergessen als uns in der Schule ein 'abgesprungener' Werkzeugmacher heimsuchte und von max. 1/1000mm Abweichungen erzählt hat die er an seinen Werkstücken erzielen würde.

Als er den Handstichel überreicht bekam zum vormachen : unbezahlbar :shock:
:rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:
"Today, in the world of freedom, the proudest boast is ‚Ich bin ein Berliner."

http://www.youtube.com/philclock

jaeger05011960
Beiträge: 1
Registriert: 28 Feb 2019, 11:25
Wohnort: Oelsnitz/V.
Interessen: alte Grossuhren, Uhrmacherwerkzeuge, Uhrenrestauration
Tätigkeit: Angestellter; Uhrmacher (Ausbildungsberuf);

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von jaeger05011960 » 28 Feb 2019, 11:38

Hallo, Philcklock!
Was genau verstehst Du unter Hartmetallbohrern, die hin und wieder abbrechen? Ganz normale HSS - Bohrer oder Widia-Bohrer z.B. für Stein? Letztere haben meines Wissens einen ganz normalen Stahlbohrer als Träger und nur gehärtete Widiaplättchen auf den Schneiden.

Sonst finde ich Deinen Vorschlag hervorragend. Auch die schöne Aufnahme für den Reitstock. Einfach Klasse.

Gruß Matthias

baghipapa
Beiträge: 2231
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von baghipapa » 28 Feb 2019, 15:51

Das ist mal echte Leichenschändung!
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17884
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Thomas H. Ernst » 28 Feb 2019, 17:12

jaeger05011960 hat geschrieben:
28 Feb 2019, 11:38
Was genau verstehst Du unter Hartmetallbohrern, die hin und wieder abbrechen?
Ich antworte mal stellvertretend da Philclock hier nichtmehr aktiv ist.

Hartmetallbohrer sind Bohrer aus Hartmetall, und zwar komplett aus Hartmetall. Die sind sehr spröde aber eben hart, werden z.B. auch zum Bohren von Leiterplatten verwendet.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17024
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von jeannie » 28 Feb 2019, 19:12

baghipapa hat geschrieben:
28 Feb 2019, 15:51
Das ist mal echte Leichenschändung!
Ach was. Der Thread riecht höchstens etwas streng. :mrgreen:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten