Wasserschaden Deluxe

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13158
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von Andi » 26 Sep 2016, 08:20

Schön!
Und wieder ein Träger dieser Marke.
Das sind schon alles fitte und pfiffige Kerlchen, die Dir immer sagen wo vorne ist (da stehen die Typen nämlich) und wie toll man ist :mrgreen:
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7322
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von walter » 26 Sep 2016, 09:04

Was ist denn eigentlich aus der Daytona aus dem Eingangsbericht geworden ?
Hast Du, lieber Herrmann, da noch mal von gehört? Über Deinen Rolex-Spezi vielleicht ?

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3935
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von hermann » 26 Sep 2016, 09:28

walter hat geschrieben:Was ist denn eigentlich aus der Daytona aus dem Eingangsbericht geworden ?
Hast Du, lieber Herrmann, da noch mal von gehört? Über Deinen Rolex-Spezi vielleicht ?

Walter
Nein, leider nicht.

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8700
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von Don Tomaso » 26 Sep 2016, 10:06

Andi hat geschrieben:Schön!
Und wieder ein Träger dieser Marke.
Das sind schon alles fitte und pfiffige Kerlchen, die Dir immer sagen wo vorne ist (da stehen die Typen nämlich) und wie toll man ist :mrgreen:
Vor allem, die eigenen Vorurteile bestätigt zu sehen, gell? :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7322
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von walter » 26 Sep 2016, 10:14

unnnamed hat geschrieben:Passt doch zum Eingangsbild :mrgreen:

Bild

Dem jungen Herren war der mitgeteilte Preis für eine Revision nebst neuer Krone/Tubus/Dichtungen
vor einigen Wochen zu teuer. Er zog es vor die Uhr weiterhin zu tragen ohne diese einstellen zu
können und in ein paar Wochen wiederzukommen. Was er dann auch tat.

Der nachdrückliche Hinweis sich von Wasser fernzuhalten und die Unsinnigkeit einer Uhr welche man nicht
nicht aufziehen, nicht stellen, quasi nicht bedienen kann, all das verhallte wohl im nichts. Zwischenzeitlich
hat er die Krone dann - im Urlaub - komplett verloren.

Gratulation an den glücklichen Besitzer. Dem die Reparatur, besser Restauration, jetzt erst recht zu teuer
ist. Vollpfosten.
Ein bischen mit Corega-Tabs spülen, mit WD40 einnebeln, neue Krone drauf...alles halb so schlimm :mrgreen:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4245
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von alinghi74 » 26 Sep 2016, 11:31

unnnamed hat geschrieben:...Aber ne bildhübsche Freundin. :mrgreen:
Ohne Bilder glauben wir nix... :whistling:

:mrgreen:
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6749
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von lottemann » 26 Sep 2016, 11:31

unnnamed hat geschrieben:... Junger Kerl, geschätzt um die 20. Aber ne
bildhübsche Freundin. :mrgreen:
Wenn sie erst mal sieht, wer die Uhr rettet ...

:whistling:

Quadrilette172
Beiträge: 17539
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von Quadrilette172 » 26 Sep 2016, 12:16

.....nicht nur wer, sondern WIE er die Uhr revidiert. Schliesslich kann Fingerfertigkeit ein entscheidendes Kriterium sein..... :whistling:

Seamaster73
Beiträge: 100
Registriert: 20 Aug 2016, 07:51

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von Seamaster73 » 27 Sep 2016, 00:41

Steht in der Gebrauchsanleitung zur Submariner von Rolex nicht auch das die Submariner nicht als Uhr zum Tauchen benützt werden darf ?
Es könnte ja sein das jemand vor dem Dekompressionsstop meint, er sei erst 30min unten obwohl schon 60min verstrichen sind und die Luft verbraucht.

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3859
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von ocean2000 » 27 Sep 2016, 10:53

Seamaster73 hat geschrieben:Es könnte ja sein das jemand vor dem Dekompressionsstop meint, er sei erst 30min unten obwohl schon 60min verstrichen sind und die Luft verbraucht.
:?:

Die Submariner hat wie jede Taucheruhr einen Drehring. Und den stellt man, bevor man ins Wasser geht, so ein, dass der Leuchtpunkt über dem Minutenzeiger steht. Damit weiß man während des Tauchgangs, ob man erst 30min oder schon 60min taucht, weil sich der Minutenzeiger weiterbewegt und so eine immer länger werdende Zeit am Tauchring anzeigt. Gut, auf der Uhr sehen dann 30min und 90min gleich aus (wenn man den Stundenzeiger ignoriert), aber wenn man beim Tauchen nicht weiß, ob man erst 30min oder bereits 90min im Wasser ist, sollte man den Tauchgang unter Einhaltung aller Austauchvorschriften korrekt beenden und danach unverzüglich einen Neurologen aufsuchen... :whistling:

Wenn die Taucheruhr über eine Datumsanzeige verfügt, brauchst Du keinen Tauchring. Verleg den Tauchgang in die Nacht, geh einfach 30min vor Mitternacht ins Wasser und wenn das Datum auf den nächsten Tag springt, bist Du 30min im Wasser... :mrgreen:
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18124
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Sep 2016, 14:08

unnnamed hat geschrieben:Aber ne bildhübsche Freundin. :mrgreen:
Riecht nach einem Deal! :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17290
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von jeannie » 27 Sep 2016, 16:08

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
unnnamed hat geschrieben:Aber ne bildhübsche Freundin. :mrgreen:
Riecht nach einem Deal! :mrgreen:
Freundin dalassen und Uhr wieder mitnehmen? :whistling:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Seamaster73
Beiträge: 100
Registriert: 20 Aug 2016, 07:51

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von Seamaster73 » 27 Sep 2016, 20:49

Wenn die Taucheruhr über eine Datumsanzeige verfügt, brauchst Du keinen Tauchring.
Ist eine gute Idee, könnte bei einer Submariner hinkommen, nur dürfte das auch vom Uhrwerk abhängig sein und der Datumswechsel bei einer anderen Uhr mal länger dauern könnte.

Wegen dem Hinweis das man die Submariner, wie jede andere Taucheruhr nicht zum Tauchen nutzen darf wurde falsch aufgefasst. Angenommen die Uhr bleibt während dem Tauchvorgang stehen z.b. wegen Wassereinbruch. Taucher hat deswegen einen Unfall weil er wegen versagen der Uhr und Luftmangel den Dekostopp nicht machen kann. Wie sonnst kann sich Rolex USA von der Klageindustrie schützen ?
Nicht umsonnst steht bei fasst jeder Gebrauchsanleitung zu Taucheruhren meist auch recht unauffällig in Kleinschrift geschrieben das man die Uhr nicht als Zeitmesser beim Tauchen nutzen darf. Deshalb die Frage ob das zu der Submariner auch so geschrieben wird.

Quadrilette172
Beiträge: 17539
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von Quadrilette172 » 27 Sep 2016, 21:48

Konsequenterweise müsste dann aber so ein Hinweis auch im Kleingedruckten von Tauchcomputern stehen - kann doch so einer auch mal versagen. Und bei den Pressluftflaschen auch..... :rofl:

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3859
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Wasserschaden Deluxe

Beitrag von ocean2000 » 27 Sep 2016, 22:26

Seamaster73 hat geschrieben:Angenommen die Uhr bleibt während dem Tauchvorgang stehen z.b. wegen Wassereinbruch. Taucher hat deswegen einen Unfall weil er wegen versagen der Uhr und Luftmangel den Dekostopp nicht machen kann.
Ein Taucher, der mit Uhr, Tabelle und Tiefenmesser taucht und dessen Uhr ausfällt, hat deshalb keinen Unfall. Der weiß schon, wie er gesund aus dem Wasser kommt. Er hat ja auch ein Finimeter, das ihm den Flaschendruck anzeigt und wenn man vernünftig taucht und sich bei einem Restdruck von 100bar auf den Rückweg macht, ist es völlig egal, ob die Uhr läuft oder nicht. Man kann die Dekostops auch nach dem Finimeter ausreichend genau absitzen und solche Taucher haben die Dekozeiten und Dekotiefen ohnehin im Kopf. Und Sekunden halbwegs genau abzählen kann wohl jeder.
Quadrilette172 hat geschrieben:Konsequenterweise müsste dann aber so ein Hinweis auch im Kleingedruckten von Tauchcomputern stehen - kann doch so einer auch mal versagen. Und bei den Pressluftflaschen auch..... :rofl:
Ich hatte einmal kurz einen amerikanischen Tauchcomputer (Oceanic DataTrans Plus), der hatte auf den ersten 10 Seiten des Manuals nur Warnhinweise, dass man besser gar nicht ins Wasser gehen sollte und schon gar nicht diesen Tauchcomputer als Referenz verwenden sollte... :lol:
Zuletzt geändert von ocean2000 am 27 Sep 2016, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Antworten