gehäuse anfertigen lassen?

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
jogi
Beiträge: 55
Registriert: 18 Feb 2006, 19:18
Wohnort: 44651 Herne
Kontaktdaten:

gehäuse anfertigen lassen?

Beitrag von jogi » 29 Sep 2006, 13:27

ich habe ein altes tu werk mit repetition und mein uhrmacher würde es mir fertig machen. ich brauche noch ne adresse eines gehäusebauers oder-machers.

wer hat schon mal ein ähnliches projekt in angriff genommen und kann eine empfehlung abgeben?

für das werk möchte ich mir ein rot- oder rosegold armbanduhren gehäuse machen lassen.

mfg, jogi

Benutzeravatar
DonCorson
Beiträge: 239
Registriert: 21 Jun 2006, 14:58
Wohnort: Suisse Romande
Kontaktdaten:

Beitrag von DonCorson » 02 Okt 2006, 08:59

Custom-Gehäuse wirst Du keinen finden, deshalb so lange keinen Antwort auf deinen Post.
Selbermachen oder ein Goldschmied finden der bereit ist nach Deinen Zeichnungen zu arbeiten.
Schau in mein www-link für wie ich ein Gehause gemacht habe. Und denke schon beim Zeichnen an Werkhalter, die Gläser, Krone und die Dichtungen.
Ein Uhrengehäuse is komplizierter als Mann denkt.
Don

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Beitrag von Axel66 » 02 Okt 2006, 09:03

Im alten WBF hatte doch mal jemand ein Taschenuhrwerk gehabt und sich ein Silbergehäuse fertigen lassen. Leider komme ich nicht mehr drauf, wer das war. :oops:

Gruß,

Axel

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 8837
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Beitrag von mike_votec » 02 Okt 2006, 09:16

Axel66 hat geschrieben:Im alten WBF hatte doch mal jemand ein Taschenuhrwerk gehabt und sich ein Silbergehäuse fertigen lassen. Leider komme ich nicht mehr drauf, wer das war. :oops:
Andi :wink:

Ich meine, er hatte sich das Gehäuse ebenfalls für einen Repetierer anfertigen lassen - komme aber nicht mehr auf den Gehäusebauer :roll: :?
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8776
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Beitrag von Don Tomaso » 02 Okt 2006, 10:28

Axel66 hat geschrieben:Im alten WBF hatte doch mal jemand ein Taschenuhrwerk gehabt und sich ein Silbergehäuse fertigen lassen. Leider komme ich nicht mehr drauf, wer das war. :oops:

Gruß,

Axel
War das nicht ces? Der ist doch auch hier angemeldet, als Cesnostyle:

http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php ... highlight=

http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php ... highlight=

Schreib ihm doch mal ne PN. :wink:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
schredder66
Beiträge: 3391
Registriert: 15 Feb 2006, 12:02
Wohnort: EU-D-HS

Beitrag von schredder66 » 02 Okt 2006, 10:36

mike_votec hat geschrieben:
Axel66 hat geschrieben:Im alten WBF hatte doch mal jemand ein Taschenuhrwerk gehabt und sich ein Silbergehäuse fertigen lassen. Leider komme ich nicht mehr drauf, wer das war. :oops:
Andi :wink:

Ich meine, er hatte sich das Gehäuse ebenfalls für einen Repetierer anfertigen lassen - komme aber nicht mehr auf den Gehäusebauer :roll: :?
Hatte nicht auch Jochen ("classic-chrono") ein oder mehrere solcher Projekt(e) erfolgreich gehandelt :idea: :roll: :?:
HARRY (Member No. 25)

Gute Uhren gehen ungenau (Jean-Claude Biver)

Classic-Chrono
Beiträge: 3634
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Beitrag von Classic-Chrono » 02 Okt 2006, 16:14

Jepp, ein solches Projekt habe ich komplett durchgezogen, 2 weitere sind in der Pipeline.

Die Gehäuse sind tatsächlich das grösste Problem bei der Sache :(
In Berlin sitzt ein Goldschmied, der Gehäuse aus Silber anfertigt. Aber eben nur aus Silber :(
In Polen gibt es einige Künstler, die tolle Gehäuse aus Gold, Platin und auch Edelstahl schnitzen, nur fehlte mir bisher der Mut ein Lange oder Patek Werk mal eben nach Polen zu schicken.....
Ich hatte noch mit einem Goldschmied in Deutschland Kontakt, aber der Preis war zu utopisch.

Inzwischen bin ich dazu übergegangen bei Ebay nach Gehäusen zu suchen, die sich anpassen lassen bzw. das Werk mit einem selbstgedrehten Ring aufzunehmen, das ist preislich am attraktivsten, aber die Suche ist ziemlich langwierig....

Grüsse Jochen

Benutzeravatar
S.Damm
Beiträge: 627
Registriert: 23 Jul 2006, 09:13

Beitrag von S.Damm » 02 Okt 2006, 16:55

Hallo jogi,

frag mal hier nach http://www.inart.de/heichert

Das wird zwar nicht ganz billig, aber dafür von umso besserer Qualität.

Wenn es da nicht klappen sollte sag mir nochmal Bescheid, ich hab da noch mehr Adressen.
Gruß
Sören

Benutzeravatar
striehl
Beiträge: 1195
Registriert: 22 Mär 2006, 09:06
Wohnort: HH

Beitrag von striehl » 04 Okt 2006, 13:28

mike_votec hat geschrieben:
Axel66 hat geschrieben:Im alten WBF hatte doch mal jemand ein Taschenuhrwerk gehabt und sich ein Silbergehäuse fertigen lassen. Leider komme ich nicht mehr drauf, wer das war. :oops:
Andi :wink:

Ich meine, er hatte sich das Gehäuse ebenfalls für einen Repetierer anfertigen lassen - komme aber nicht mehr auf den Gehäusebauer :roll: :?
Hier ist die Uhr:

http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?p=96197#96197

Hier ist der Besitzer:

http://forum.watchtime.ch/profile.php?m ... ofile&u=72
es grüsst nördlich der Elbe
der striehl

Benutzeravatar
Mak_Pro
Beiträge: 34
Registriert: 01 Jun 2006, 10:47
Wohnort: 55xxx

Re: gehäuse anfertigen lassen?

Beitrag von Mak_Pro » 05 Okt 2006, 19:03

Hallo Jogi,

da gab's im Uhrenmagazin mal einen schönen Bericht über einen Familienbetrieb in Birkenfeld. Das ist aber schon 10 Jahre her :shock:

Nichts desto Trotz schreibe ich mal ein paar Infos dazu:

"... Antritter & Schick heißt die Zwei-Mann-und-eine-Frau-Firma der Brauns... als Markenzeichen haben die Brauns CCM gewählt... die Anfangspreislage liegt übrigens bereits unter 2.000 DM..."

CCM Braun
Antritter & Schick
Zeppelinstr. 5
75217 Birkenfeld
Tel. 07231-480460
Fax 07231-471651

Evtl. hilft es Dir ja bei Deinem Projekt. Halt uns auf dem Laufenden!

Grüße
Mak

inversator
Beiträge: 275
Registriert: 18 Feb 2006, 19:59
Wohnort: Zentralschweiz

Re: gehäuse anfertigen lassen?

Beitrag von inversator » 05 Okt 2006, 21:29

Mak_Pro hat geschrieben:Hallo Jogi,

da gab's im Uhrenmagazin mal einen schönen Bericht über einen Familienbetrieb in Birkenfeld. Das ist aber schon 10 Jahre her :shock:

Nichts desto Trotz schreibe ich mal ein paar Infos dazu:

"... Antritter & Schick heißt die Zwei-Mann-und-eine-Frau-Firma der Brauns... als Markenzeichen haben die Brauns CCM gewählt... die Anfangspreislage liegt übrigens bereits unter 2.000 DM..."

CCM Braun
Antritter & Schick
Zeppelinstr. 5
75217 Birkenfeld
Tel. 07231-480460
Fax 07231-471651

Evtl. hilft es Dir ja bei Deinem Projekt. Halt uns auf dem Laufenden!

Grüße
Mak
Vater Braun hat sich vor 3 oder 4 Jahren in den Ruhestand begeben, und Martin führt jetzt (hoffentlich sehr) Erfolgreich seine eigenen Marken EOS und NbYaeger.
Einen Nachfolger für die Firma CCM Braun gibt es nicht.
Gruß
Holger

Roland Ranfft
Beiträge: 2615
Registriert: 06 Mär 2006, 01:25
Wohnort: 41844 Wegberg-Wildenrath
Interessen: Taschenuhren
Kontaktdaten:

Beitrag von Roland Ranfft » 06 Okt 2006, 05:38

Hallo jogi,

hier etwas aus meiner Adressensammlung in Sachen Einzelgehäuse:

Antritter & Schick, Inh Karl Ch. Braun
Zeppelinstr. 5, 75217 Birkenteld,
Tel. 0 72 31/48 04 60, Fax 0 72 31/47 16 51

Iten, Josef
Bahnhofstr. 26, CH 8022 Zürich
Tel. 0041 12 127171

Petrov, Emil
Neheimer Str. 56-60, 13507 Berlin
Tel./Fax. 030/4328970
E-mail:petrov.emil@gmx.de

Wiedmann, Karl
Kaiser-Friedrich-Str 35, 75172 Pforzheim,
Tel. 0 72 31/2 41 72, Fax: 0 72 31/2 67 65

Gruß, Roland Ranfft
Das größte Uhrwerk-Archiv im Internet:
http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db. ... fft&&2uswk

jogi
Beiträge: 55
Registriert: 18 Feb 2006, 19:18
Wohnort: 44651 Herne
Kontaktdaten:

Beitrag von jogi » 07 Okt 2006, 18:33

vielen dank für die hoffentlich hilfreichen informationen. ich werde nächste woche mal die unterschiedlichen firmen kontaktieren um die kostenseite zu klären.

mfg, jogi

Benutzeravatar
Speedmaster1957
Beiträge: 1370
Registriert: 18 Feb 2006, 00:46
Wohnort: Pforzheim

Beitrag von Speedmaster1957 » 08 Okt 2006, 13:40

Gruß
Frank

....der nicht nur Speedy´s sammelt

Antworten