JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10719
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von schlumpf » Mo 15. Mai 2017, 17:08

Nachdem eine JLC Master Perpetuel von der Komplettrevision zurückkam (teuer genug), funktionierte die Datumsschaltung über Ende Februar anscheinend nicht richtig, sodass die Uhr wieder zum Uhrmacher zurückging. Jetzt erzählte mir dieser, eigentlich sei alles in Ordnung gewesen, aber der Schaltvorgang in "normalen" Jahren dauere schon mal sechs Stunden, bis das neue Datum zu sehen sei. :shock: :shock: Und bei dem Exemplar wohl noch länger, um die zehn Stunden. :shock: :shock: Also sei das tatsächlich nicht so ganz in Ordnung.

Jetzt frage ich mal die JLC-Ewige-Kalender-Spezialisten: Ist das wirklich so, dass man etliche Stunden Ende Februar auf den 1. März warten muss und sechs Stunden Wartezeit normal sind? Wenn das ein paar Minuten oder eine halbe Stunde dauert, ok, aber einen viertel bis halben Tag? Wenn das so ist, ist das bei allen richtig Ewigen so, oder können das andere Firmen "schneller"?
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9353
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von mhanke » Mo 15. Mai 2017, 18:59

Ralf zeigt doch immer den Übergang an seinem JLC-Ewigen zu Sylvester. Da dauert es doch auch ein paar Stunden, und geht aber bei der Tagesanzeige nur von 31 bis 1. Also scheinen mir sechs Stunden für den Wechsel von 28 bis 1 (noch) nicht ganz aus dem Rahmen zu sein. Bei meiner UN sind's sicher auch so um die drei Stunden, müsste ich mal ausprobieren.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1651
Registriert: Do 25. Sep 2008, 00:22

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von u2112 » Di 16. Mai 2017, 03:08

Ein paar Stunden dauert das schon - bei meiner GST (die ja das gleiche Modul verwendet wie die JLC) sind es wie bei Marcus ungefähr 3 Stunden in einem normalen Jahr (Schaltjahr geht schneller :whistling: ). Ich hatte hier mal eine Fotoserie dazu gepostet:

https://forum.watchlounge.com/index.php ... ar-thread/

Ein paar Minuten sind das beim Datum definitiv nicht, da das ja wandert und nicht springt. Anders ist es beim Wochentag und dem Monat, beide Anzeigen springen und bewegen sich erst ca. 30 Minuten vor Mitternacht - der eigentliche Sprung ist dann wenige Minuten um 24.00h herum.

Ich weiß allerdings nicht, wie da die Toleranzen zwischen den Uhrwerken sind. So 5-6 Stunden würde ich für die Datumswanderung vermutlich noch im Rahmen sehen, 10 Stunden fände ich allerdings auch zu lang.

Wann schaltet denn die Uhr genau, d.h. wann ist der Schaltvorgang abgeschlossen? Bei mir ist sie immer gegen 00.05h mit allen Anzeigen durch, das passt also ganz gut. Wenn der Schaltvorgang noch Stunden in den neuen Tag hineinreicht, würde mich das stören (vermutlich mehr als eine längere Schaltphase).

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9353
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von mhanke » Di 16. Mai 2017, 12:37

Ich hab's eben mal ausprobiert (der Wochentag stimmt nciht, da ich nur per Schnellverstellung zum Februar zurückgegangen bin, für den richtigen Wochentag müsste ich noch ein bissel kurbeln):

Bild
Es beginnt kurz vor 21 Uhr, wenn das Datum die erste Bewegung zeigt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Kurz vor Mitternacht ist dann der Wochentag schon umgestellt, der Monat und das Datum sind in der Endphase.

Bild
Kurz nach Mitternacht ist der Schaltvorgang dann beendet. Insgesamt also etwa drei Stunden und fünfzehn Minuten.

Wenn Ihr's selber austesten wollt, müsst Ihr halt auch Eure Ewigen zurück drehen. ....... ach, das geht nicht? :mrgreen: :twisted: :mrgreen:
Danke, lieber Ludwig Oechslin, für eine geniale Konstruktion! :yahoo:

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1770
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:57

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von RaSta » Di 23. Mai 2017, 15:56

mhanke hat geschrieben:
Mo 15. Mai 2017, 18:59
Ralf zeigt doch immer den Übergang an seinem JLC-Ewigen zu Sylvester. Da dauert es doch auch ein paar Stunden, und geht aber bei der Tagesanzeige nur von 31 bis 1. Also scheinen mir sechs Stunden für den Wechsel von 28 bis 1 (noch) nicht ganz aus dem Rahmen zu sein. Bei meiner UN sind's sicher auch so um die drei Stunden, müsste ich mal ausprobieren.

Marcus
Ah, man erinnert sich an mich :D , respektiv an meine Bilder. Da habe ich auch mal nen Schaltjahreswechsel dokumentiert, allerdings nicht gepostet :roll: .

Hallo Gerhard,

der Schaltvorgang bei der MP ist immer zu gleichen Zeit beendet, egal wie lange er dauert. Der Vorgang ist am 28. Februar am Längsten, da der Zeiger für das Datum 4 Tage weiterschalten muss. Beobachten kann man das nur beim Schalten über das Zeigerwerk durch langsames drehen der Krone.

Der Schaltvorgang beim Schaltjahr beginnt zwischen 22 Uhr und 22:30 Uhr. Um 23 Uhr zeigt die Uhr bereits den 29. Februar, um 0 Uhr den 30. und um ca. 1 Uhr steht der Zeiger auf der 31. Die anderen Anzeigen beginnen sich erst nach 1:45 Uhr mitzubewegen. Alle Anzeigen sind bei meinen Uhren um ca 2:35 Uhr in ihren Endpositionen. Das Ende des Schaltvorgangs hört man beim Weiterdrehen um ca. 3 Uhr durch ein leises "klack". Das "klack" kommt vom zurückspringen des Datumszeigers. Dieser geht bei jedem Schaltvorgang zunächst immer etwas über das aktuelle Datum hinaus und springt dann in seine Endposition zurück.

Wie geschrieben ist der Endzeitpunkt immer der Gleiche. Nur die Startzeitpunkte sind je nach Monatslänge unterschiedlich. Bei einem normalen Datumswechsel beginnt sich der Datumszeiger um ca.1:30 zu bewegen, kurz darauf dann wie oben beschrieben auch die anderen.

Gruß
RaSta

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10719
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von schlumpf » Mo 1. Jan 2018, 14:35

Gestern habe ich die JLC Master Perpetuel über den Jahreswechsel getragen, jetzt ist Neujahr 15 Uhr, Tag und Wochentag haben geschaltet, Monat und Jahr stehen noch auf Dezember 2017. Gucke noch zwei Tage, ob die Schaltung noch kommt, und werde berichten.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10719
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von schlumpf » Di 2. Jan 2018, 08:41

Foto 1 Silvester:
Bild


Foto 2 Neujahrsvormittag, knapp 12 Stunden nach Mitternacht:
Bild

Am Abend des 1. Januar gab's noch keine Regung bei Monat und Jahr.


Foto 3: Dienstag, 2. Januar, morgens:
Bild



Die Schaltzeit ist da doch etwas lang, oder? Kann es sein, dass man bei der Reparatur die entsprechenden Räder quasi um einen Tag falsch aufgesetzt hat?
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14313
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von MCG » Di 2. Jan 2018, 10:05

schlumpf hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 08:41
Foto 1 Silvester:
Bild

Die Schaltzeit ist da doch etwas lang, oder? Kann es sein, dass man bei der Reparatur die entsprechenden Räder quasi um einen Tag falsch aufgesetzt hat?
Guter Ansatz - könnte ich mir jetzt irgendwie auch vorstellen... :thumbsup:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1651
Registriert: Do 25. Sep 2008, 00:22

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von u2112 » Di 2. Jan 2018, 18:56

... das könnte vielleicht sein - Jahr und Monat müssen bei diesem Werk gleichzeitig schalten, deshalb dürfte das späte Schalten beider Anzeigen eine gemeinsame Ursache haben. Das Datum wandert, das kann schon mal etwas dauern - hast Du denn mitbekommen, wann Tag/Datum genau geschaltet haben? Wenn das tatsächlich erst mittags an Neujahr passiert ist, ist die Uhr vielleicht zusätzlich noch um 12h falsch gestellt gewesen?

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10719
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von schlumpf » Di 2. Jan 2018, 19:54

Ich werde mal bis Ende Januar warten, um den nächsten Schaltvorgang zu beobachten.

Ich hab's nachts nicht beobachtet (hätte ich mal tun sollen), aber am Neujahrsmorgen waren Tag und Wochentag fertig, Monat und Jahr erst nach gestern abend 22 Uhr, also frühestens einen Tag danach. Heute morgen sah ich, dass alles "richtig" stand.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1770
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:57

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von RaSta » Sa 6. Jan 2018, 08:10

Hallo Gerhard,
für mich sieht das so aus, als wären die Zeiger für Tag und Datum jeweils einen Tag weiter gesetzt als zur Kalendermechanik passend (passt die Mondphasenanzeige bei Voll- / Neumond?). Von daher wäre es interessant zu wissen, ob die bisherigen Monatswechsel immer am richtigen Tag erfolgten. Das musst Du Ende Januar mal beobachten. Wenn es bisher richtig so war, dann gab es jetzt wohl eine Fehlschaltung. Damit Du, aber auch allen anderen Interessierten sehen wie es regulär hätte ablaufen sollen, hier meine Aufnahmen vom letzten Montag.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Euch allen nachträglich noch alles Gute für 2018

RaSta

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10719
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: JLC Master Perpetuel Schaltvorgang

Beitrag von schlumpf » Fr 14. Sep 2018, 18:34

Hab hier die Uhr meines Vaters und würde sie gerne mit dem Schaltdrücker ein paar Tage weiterstellen. Leider habe ich die Gebrauchsanweisung nicht hier. Kann man den Drücker bei der 8 behutsam betätigen, und es wird alles einen Tag vorgestellt? (Natürlich nicht, während die rote Scheibe sichtbar ist.) Oder was muss man Spezielles beim Schalten beachten? Bei dem Teil traue ich mich nicht, einfach so zu probieren. :oops:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Antworten