Seite 1 von 1

Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 08:57
von kochsmichel

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 10:23
von safesurfer
Krass! Da ist man auf dem Gebrauchtmarkt ja langsam echt nicht mehr sicher... :shock:

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 11:11
von MCG
In der Tat, wirklich Krass! :shock: :shock: :shock:

Als Rolex und Omega, würde ich das ev. sogar unterstützen... :idea:
Denn, das heisst doch nichts anderes als dass Du niregnds mehr Uhren kaufen kannst ausser beim zertifizierten Disti oder den hauseigenen Boutiquen!
Bin gespannt was jetzt mit dem Graumarkt passiert... :idea:

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 11:14
von avatar1
Den Gebrauchtmarkt ziehen die großen Hersteller eh gerade an sich - da ist man hoffentlich von sowas verschont bzw. auf der sicheren Seite.

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 11:16
von MPG
safesurfer hat geschrieben:
14 Aug 2018, 10:23
Krass! Da ist man auf dem Gebrauchtmarkt ja langsam echt nicht mehr sicher... :shock:
War man das jemals ?

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 11:18
von avatar1
MPG hat geschrieben:
14 Aug 2018, 11:16
safesurfer hat geschrieben:
14 Aug 2018, 10:23
Krass! Da ist man auf dem Gebrauchtmarkt ja langsam echt nicht mehr sicher... :shock:
War man das jemals ?
Sicher. Am Ende jedes Regenbogens sitzt bekanntlich ein Konzi, der für lau die Echtheit von privat gehandelten Uhren bestätigt. :mrgreen:

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 20:04
von cool runnings
Ganz so neu ist das ja nicht. Hab vor einigen Jahren schon auf der Kölner Uhrenbörse ein Fake gesehen, dass für jemanden wie mich, der bei Rolex nicht so tief im Thema ist, recht erschreckend war. Der Verkäufer war wenigstens so „ehrlich“ und hat darauf hingewiesen, dass es ein hochwertiges Fake ist. Wenn ich mich richtig erinnere hat er damals € 2.000,- dafür aufgerufen. :shock:

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 14 Aug 2018, 20:31
von MCG
cool runnings hat geschrieben:
14 Aug 2018, 20:04
Ganz so neu ist das ja nicht. Hab vor einigen Jahren schon auf der Kölner Uhrenbörse ein Fake gesehen, dass für jemanden wie mich, der bei Rolex nicht so tief im Thema ist, recht erschreckend war. Der Verkäufer war wenigstens so „ehrlich“ und hat darauf hingewiesen, dass es ein hochwertiges Fake ist. Wenn ich mich richtig erinnere hat er damals € 2.000,- dafür aufgerufen. :shock:
Das mit dem Kopieren von hochwertigen Manufakturwerken ist, denke ich, ziemlich neu...
Optisch äusserlich gute Fakes gabs schon länger, das sehe ich auch so...

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 15 Aug 2018, 00:05
von safesurfer
Tja, da bleibt wohl nur noch die nächste Exit-Uhr vom Konzi oder was? :mrgreen:

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 15 Aug 2018, 01:45
von Roland Ranfft
Moin Kinnings,

ich bewundere unsere Vorfahren, die mit Zettel, Bleistift und primitiven Werkzeugen komplizierteste Uhren realisiert haben. Im Gegenzug ringt mir ein siebeneinhalbachsiges Turbljong, das den Verdauungstrakt einer CAD/CAM-Einrichtung verläßt, allenfalls ein Gähnen ab. Also kann's mir egal sein, wenn und von wem sowas kopiert wird.

Mechanische Uhren sind Anachronismus bzw. Spielzeug, und wenn mich deren Macher ködern wollen, sollen sie das mit Ideen und Ausschöpfung moderner Möglichkeiten tun, und nicht mit überteuerten Glitzerkram, den jeder kopieren kann, wenn er die entsprechenden Hilfsmittel kauft.

Gruß, Roland Ranfft

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 15 Aug 2018, 20:26
von MuellerB
Noch kann man die Plagiate an den Werken erkennen. Und hier ist auch das Problem der Rolex für uns Käufer. Bei allen anderen Herstellern kann man inzwischen das Werk durch den Boden bewundern, nur bei Rolex nicht. Wenn Rolex mit der Zeit gehen würde, wäre uns (temporär) geholfen.

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 18 Aug 2018, 10:53
von unnnamed
Solch eine Daytona hatten wir auch schon auf dem Radar. Von aussen nicht schlecht, aber auch
ohne Öffnen fallen schon Ungereimtheiten auf. Es ist wie mit allem, wenn man keine Ahnung
von dem hat, was man kaufen möchte, dann sollte man vorsichtig sein und sich wenigstens der
Hilfe erfahrener Personen bedienen. Aber das trifft ja nun beileibe nicht nur auf Uhren zu.

Re: Fake-Werke Rolex 4130 und Omega 8500

Verfasst: 19 Aug 2018, 00:04
von Stiefkind
unnnamed hat geschrieben:
18 Aug 2018, 10:53
Solch eine Daytona hatten wir auch schon auf dem Radar. Von aussen nicht schlecht, aber auch
ohne Öffnen fallen schon Ungereimtheiten auf. Es ist wie mit allem, wenn man keine Ahnung
von dem hat, was man kaufen möchte, dann sollte man vorsichtig sein und sich wenigstens der
Hilfe erfahrener Personen bedienen. Aber das trifft ja nun beileibe nicht nur auf Uhren zu.
Wenn ich ne Uhr "brauchte :whistling: :rofl: :rofl: :rofl: :whistling: ", dann trat ich immer beim Konzi zum "Geldbluten" an.