Nochmal Thema Zeitwaage: Kann man den Werten trauen?

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
&--heiri
Beiträge: 12
Registriert: 27 Dez 2018, 15:07
Interessen: mech. Uhren

Re: Nochmal Thema Zeitwaage: Kann man den Werten trauen?

Beitrag von &--heiri » 03 Jan 2019, 21:11

165 Eurodollar, all inclusive, und das shipping war schnell. Ordentlich verpackt, mit Manual! Und funktionieren tut das Teil auch.

Allein die Uhrenaufnahme ist so schwer, daß man auch 200 g Uhren aufhängen und in verschiedenen Lagen messen kann. Das ist doch was, oder?

Aber mir fehlt ein Oszilloskop :crying: Ich habs immer gern, wenn ich sehe, was ich da messe. Aber ok, für den Preis ist das alles doch völlig ok.

Gruß Dirk

Pete
Beiträge: 1322
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Nochmal Thema Zeitwaage: Kann man den Werten trauen?

Beitrag von Pete » 04 Jan 2019, 16:07

&--heiri hat geschrieben:
03 Jan 2019, 17:27


Hat natürlich den Charme, daß Du auf dem Flohmarkt schnell mal eben "prüfen" kannst, ob der Ticker vor Dir 'was taugt. Aber spätestens, wenn Du die verschiedenen Lagen betrachten willst - wie Jeannie schreibt - wirds wohl nichts. Dann fängt das Gehampel an, eventuell mit Gummibändern oder mit Knetgummi oder so. Die Leute um Dich werden zumindest ihren Spaß haben.

Die Überlegung wäre, ein gescheites Mikromodul (wie das von Weishi zum Beispiel) zu beschaffen, an den Mikroeingang vom Handy anzupassen und solchermaßen ausgerüstet dann auf die Pirsch zu gehen.
Danke für das Feedback. Eben darum geht's mir ja hauptsächlich. Wenn ich was auf dem Flohmarkt oder von privat kaufe, eine ungefähre Idee zu haben ob vielleicht bald eine Revision fällig ist. Oder auch zu Hause mal zu schauen und nicht den Konzi zu nerven mit "Kann die mal auf die Zeitwaage?"
"Wieso haben sie eine Gangabweichung bemerkt?" "Nein, nicht wirklich. Aber irgendwie. Und man hat ja schon lange nicht mehr geschaut..."

Die Kunden sind garantiert so beliebt, wie die gesunden die zum Arzt gehen und einfach mal einen Laborkomplettrundschlag wollen...

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17413
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Nochmal Thema Zeitwaage: Kann man den Werten trauen?

Beitrag von Quadrilette172 » 04 Jan 2019, 17:46

Pete hat geschrieben:
04 Jan 2019, 16:07
.......... die Gesunden die zum Arzt gehen und einfach mal einen Laborkomplettrundschlag wollen...
Aber anders, als die Konziquäler, die das alles kostenlos wollen, sind die Gesund-Patienten die Butter aufs Brot des Arztes. :whistling:

Benutzeravatar
&--heiri
Beiträge: 12
Registriert: 27 Dez 2018, 15:07
Interessen: mech. Uhren

Re: Nochmal Thema Zeitwaage: Kann man den Werten trauen?

Beitrag von &--heiri » 04 Jan 2019, 22:51

Was sagt die KV dazu?
:whistling:


Antworten