Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Moonshine Runner
Beiträge: 39
Registriert: 13 Sep 2016, 07:58
Wohnort: Planet Earth

Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Moonshine Runner » 20 Apr 2019, 20:48

Ich habe mich jetzt doch dazu durchgerungen, meine Aquatimer zum Service / zur Revision zu geben. Da der Service bei IWC in München oder Schaffhausen nicht in Frage kommt, weil dort das Tritium Zifferblatt und die ebenfalls mit Tritium belegten Zeiger gemäß der Vorschrift getauscht würden, bin ich auf der Suche nach einem qualifizierten Uhrmacher auf die Website „Uhrreparatur-Online.de“ gestoßen. Dabei handelt es sich um eine Art Dienstleistungs-Vermittler, der die Uhren der potentiellen Kunden an passende Uhrmacher vermittelt / weiterleitet.
Mich würde jetzt interessieren, ob hier schon jemand Erfahrungen mit dem Dienstleister / den eingesetzten Uhrmachern gemacht hat und wie diese ausgefallen sind. Wart Ihr zufrieden? Wurde die Reparatur / der Service ordentlich ausgeführt? Wie lange habt Ihr auf die Rücksendung Eurer Uhr warten müssen? Würdet Ihr den Service wieder nutzen und empfehlen?
danke für Eure Unterstützung.
You're gonna need a bigger boat.
Chief Martin Brody

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9574
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von 3fe » 20 Apr 2019, 20:55

Das Einzige was in Schaffhausen getauscht wird sind die Zeiger. Blatt und Perle bleiben original. Damit musst du leben.
Einen solchen Stunt mit ungewissem Ausgang hinzulegen wäre es mir auf keinen Fall wert. Zumal der Service in SH mit 560,- CHF inkl. Aufarbeitung Band und Gehäuse geradezu spottbillig ist.
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1626
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Frano » 27 Apr 2019, 19:57

Ich würde meine Uhr nur an einen renomierten Juwelier/Uhrmacher schicken.
So zahlst Du noch den Vermittler und sollte er ein Gauner sein......
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17754
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von cool runnings » 28 Apr 2019, 10:49

3fe hat geschrieben:
20 Apr 2019, 20:55
Das Einzige was in Schaffhausen getauscht wird sind die Zeiger. Blatt und Perle bleiben original. Damit musst du leben.
Einen solchen Stunt mit ungewissem Ausgang hinzulegen wäre es mir auf keinen Fall wert. Zumal der Service in SH mit 560,- CHF inkl. Aufarbeitung Band und Gehäuse geradezu spottbillig ist.
Eben. Oder, wenn man das - aus welchem Grund auch immer nicht möchte -, zu einem guten Uhrmacher. Ich würde keine meiner Uhren irgendwo hinschicken, wo ich nicht weiß, wohin die diese weitergeben.

Benutzeravatar
Moonshine Runner
Beiträge: 39
Registriert: 13 Sep 2016, 07:58
Wohnort: Planet Earth

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Moonshine Runner » 28 Apr 2019, 14:34

Frano hat geschrieben:
27 Apr 2019, 19:57
Ich würde meine Uhr nur an einen renomierten Juwelier/Uhrmacher schicken.
So zahlst Du noch den Vermittler und sollte er ein Gauner sein......
Ich habe heute noch einmal nach Bewertungen des Dienstleisters gegoogelt: 4,92 von 5 möglichen Punkten bei 139 Bewertungen. Eine negative Bewertung hat sich die Firma eingehandelt, weil die Uhr des potentiellen Kunden nicht zur Reparatur angenommen wurde und eine, weil ein Gehäuse nicht aufgearbeitet werden konnte, da die Drücker bei einer vorherigen Reparatur verklebt wurden. Dem Kunden wurden dafür 7% Preisnachlass gewährt.
Ansonsten gab es Kritik daran, dass Reparaturen und/oder Revisionen um die vier Wochen gedauert haben – ein Zeitrahmen, über den die User hier und in diversen anderen Foren höchst erfreut wären.
Insgesamt schließe ich somit aus, dass Herr Lochmann ein Gauner ist… ;)
… übrigens: Nennst Du mir einen solchen renommierten Uhrmacher, dem Du Deine Uhr anvertrauen würdest?
cool runnings hat geschrieben:
28 Apr 2019, 10:49
Eben. Oder, wenn man das - aus welchem Grund auch immer nicht möchte -, zu einem guten Uhrmacher. Ich würde keine meiner Uhren irgendwo hinschicken, wo ich nicht weiß, wohin die diese weitergeben.
Ja, so ein guter Uhrmacher hier in der Gegend wäre natürlich was. Ich lebe in Lenzkirch, einer alten Uhrmacher-Gemeinde, die A.G.U.L. Uhren sollten auch hier im Forum nicht ganz unbekannt sein. Hier im Ort gibt es allerdings seit Mai 2016 KEINEN Uhrmacher mehr und mein früherer Haus- und Hof-Uhrmacher Uhren Landwehr in Köln ist 473km von mir entfernt und nimmt leider nur persönlich übergebene Reparaturaufträge an.
Der im 16 km entfernten Titisee ansässige IWC-, Blancpain-, Panerai-, Omega-, Longines-, Jaeger-LeCoultre, Breguet-, Cartier-, Chopard- und was weiß ich noch-Konzessionär Drubba Moments ist ein autorisierter Retailer, hat aber keine Werkstatt und fällt somit aus. In der etwa 50 km entfernten Kreisstadt Freiburg haben anscheinend alle Juweliere (Nittel, Kühn, Seilnacht) ihren Service darauf reduziert, Bänder zu kürzen und Batterien zu wechseln, denn auf jede bisherige Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass die Uhr zum Hersteller eingeschickt würde, auch wenn nur eingeregelt werden sollte, und Karstadt, Christ und Kaufhof sprechen wohl für sich selbst.
Klar, ich könnte nach Stuttgart fahren. So 'ne Tagesreise zum Uhr abgegeben und eine weitere Tagesreise zum abholen hat bestimmt was – wenn ich in 13 Jahren die Rente durch und nichts besseres mehr zu tun habe!
Nenne mir doch bitte einen guten Uhrmacher hier in der Gegend, der die Uhren der gängigsten Schweizer Hersteller repariert und wartet – ich wäre wirklich unglaublich dankbar.


PS: Ich hab' die Revision der Aquatimer übrigens bei Uhrreparatur-Online in Auftrag gegeben, am vergangenen Dienstag wurde die IWC bei mir abgeholt und seit Donnerstag ist sie beim Uhrmacher in Leipzig – ich werde meine Erfahrungen gerne mit Euch teilen.
You're gonna need a bigger boat.
Chief Martin Brody

r.as.
Beiträge: 410
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von r.as. » 28 Apr 2019, 16:49

Und selbst wenn ich einen Uhrmacher vor Ort habe, erst nach einem Service weiß ich evt. ob er auch 'gut' war. Aber deshalb erst einmal eine Uhr zum Servicetest bringen??
Dieses Problem habe ich aber auch beim Werksservice, auch dort werkeln evt. wenig motivierte oder grobmotorischere Kameraden. Nur diese haben den ganzen Tag mechanische Uhren desselben (!) Herstellers mit den jeweiligen spezifischen Macken vor sich. Und nicht, wie beim Freien bzw. Konzi, 99% Quarzuhren, die lediglich zum Batteriewechsel reinkommen.

Meiner Meinung nach ist deshalb inzwischen der Werksservice die bessere Option; aber meist auch die teurere.

Rolf

P.S. Hier im Ort haben wir übrigens einen Uhrmacher, der einige Uhren namhafter Hersteller anbietet. Diese Uhren stellt er ausgerechnet seit Jahren in dem Fenster aus, in das den ganzen Tag voll die Sonne scheint...

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9574
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von 3fe » 28 Apr 2019, 17:06

Lenzkirch? Dann wärst du gescheiter gleich nach Schaffhausen gefahren ..... :o
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17754
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von cool runnings » 28 Apr 2019, 18:22

Einen guten Uhrmacher zu finden ist heute nicht mehr so einfach. Aber ich persönlich würde mir die Arbeit machen und einen suchen anstatt die Uhr über ein Portal reparieren zu lassen. Ich behaupte nicht, dass das schlecht sein muss. Es ist schlicht und ergreifend eine Bauchgefühlssache, die mich davon abhalten würde. Zumal ja hier auch der Vermittler auch etwas verdienen muss, was den Gesamtpreis erhöht. Ich wünsche Dir, dass Du gute Erfahrungen machst und bin gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht.

Natürlich kann man Pech haben, wenn man seine Uhr zum Hersteller schickt. Auch darüber gibt es schon einige Erfahrungsberichte. Übrigens sind hier im Forum auch Uhrmacher aktiv, welchen ich bedenkenlos meine Uhr schicken würde. Ich hatte schon beides, Uhren beim Hersteller, in meinem Fall bei IWC und SINN und bei einem Uhrmacher hier aus dem Forum. Und bisher jedes Mal ohne Probleme.

Benutzeravatar
Moonshine Runner
Beiträge: 39
Registriert: 13 Sep 2016, 07:58
Wohnort: Planet Earth

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Moonshine Runner » 29 Apr 2019, 12:20

Kleine chronologische Auflistung zum Revisionsauftrag bei Uhrreparatur-Online:
  • Anforderung der Versandbox: 17.04.19 11:16 Uhr
    Versand der Box: 17.04.19 14:32 Uhr
    Ankunft der Versandbox: 18.04.19 vormittags (Gründonnerstag)
    Abholung der Uhr beauftragt: 20.04.19 07:45 Uhr (Ostersamstag!)
    Uhr abgeholt: 23.04.19 ca. 16:30Uhr (Dienstag nach Ostern)
    Uhr beim ausführenden Uhrmacher eingetroffen: 25.04.19 16:02 Uhr
    KVA durch ausführenden Uhrmacher erstellt und per eMail zugestellt: 29.04.19 11:36 Uhr
    Reparaturauftrag erteilt: 29.04.19 11:45 Uhr
Der KVA beläuft sich auf 349,00 Euro + 19,90 Euro für den versicherten Rückversand der Uhr via UPS Express.
Folgende Fehler wurden bei der Aufnahme des KVA festgestellt:
- Die Lagerstellen sind trocken, die Schmierung ist nicht mehr ordnungsgemäß gewährleistet

Folgende Arbeiten werden durch den beauftragten Uhrmacher durchgeführt:
Revision
Ausschalen und Zerlegung des Uhrwerkes in seine Einzelteile - Kontrolle der Teile - maschinelle Reinigung aller Teile in Spezialbädern - Remontage und Ölen/Schmieren des Werkes mit Justage und Funktionsprüfung nach Werkherstellervorgaben - Entmagnetisierung (sofern erforderlich) - Ersatz der Dichtungen - Prüfung der Wasserdichtigkeit (bei wasserdichten Uhren) - Gangkontrolle - Ablaufkontrolle - ästhetische und technische Endkontrolle - Erstellung eines Gangprotokolls sowie eines Messprotokolls der Wasserdichtigkeitsprüfung.


Unverbindlich veranschlagt wurde eine Reparaturdauer von 35 Tagen (5 Wochen).

Eine Aufarbeitung des Gehäuses wird auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin nicht vorgenommen, außerdem sollen weder Zeiger, noch Zifferblatt, Krone und Lunette ersetzt werden.


… Fortsetzung folgt…
You're gonna need a bigger boat.
Chief Martin Brody

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8672
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Don Tomaso » 04 Mai 2019, 14:36

Das scheint ein ausgezeichneter Tipp zu sein, ich bin gespannt auf das Ergebnis. Meine Erfahrungen mit den berühmten “Kleinen Freien“ waren nämlich ernüchternd. Der eine hat meine Omega SMP beim Subunternehmer verbasteln lassen und das erst auf energisches Auftreten meinerseits hin behoben, der andere fand eine Gangabweichung von 30 s/d nicht behebbar. Auch der Werkservice bei IWC hat zwar meine Inge schließlich zum Laufen gebracht, und das mit perfekt aufgearbeitetem Gehäuse, hat aber beim ersten Durchgang den mangelnden Aufzug - der Rotor hing - durch eine hackelnde Datumsschaltung ersetzt.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8714
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Heinz-Jürgen » 04 Mai 2019, 15:08

Wenn ich das richtig verstehe, weiß man gar nicht, wo die Uhr repariert/gewartet wird, oder? Dann wäre es eine Art Lotterie...
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

r.as.
Beiträge: 410
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von r.as. » 04 Mai 2019, 15:34

Ohne Testkunden/Testuhren: eindeutiges JA

Rolf

Benutzeravatar
Moonshine Runner
Beiträge: 39
Registriert: 13 Sep 2016, 07:58
Wohnort: Planet Earth

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Moonshine Runner » 05 Mai 2019, 14:26

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
04 Mai 2019, 15:08
Dann wäre es eine Art Lotterie...
… und unterscheidet sich damit nicht von der Lotterie, die man spielt, wenn man seine Uhr erstmals beim (freien) Uhrmacher oder Konzessionär abgibt.

Es ist ja schön, dass Du / Ihr alle einen voll vertrauenswürdigen und von Dir / Euch x-fach erprobten Stammuhrmacher vor der Haustür habt und nicht Lotterie spielen müsst.
Diesen Uhrmacher habe ich derzeit aber nicht und die Chancen, einen solchen zu finden stehen hier in der Gegend auch ziemlich schlecht. Mein erprobter und vertrauenswürdiger Uhrmacher ist durch einen beruflich erforderlich gewordenen Umzug jetzt 470 km weit entfernt und nimmt nur persönlich erteilte Aufträge an. Klar, ich könnte knapp tausend Kilometer fahren und die Uhr dort abgeben und nach ein paar Wochen noch einmal knapp tausend Kilometer abspulen, um die Uhr wieder abzuholen.
Ich kenne hier in 50 km Umkreis vier Konzessionäre / Juweliere, von denen einer ein reiner Verkaufsstützpunkt von diversen Hi-End Marken ist und KEINE Werkstatt hat und die drei anderen a. keine IWC Konzessionäre sind und b. deren Werkstätten sich anscheinend auf Bandkürzungs- und Batteriewechselarbeiten beschränken und sämtliche anderen Arbeiten beim jeweiligen Hersteller ausführen lassen. Wohin würdest Du Deine Uhr zur Reparatur / Revision geben, wenn der Hersteller aus bestimmten Gründen ausfällt?
You're gonna need a bigger boat.
Chief Martin Brody

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8672
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Don Tomaso » 05 Mai 2019, 15:18

Und vor allem ist gar nicht gegeben, dass der freundliche “Haus-und-Hof-Horologiker“ die Uhr wirklich selber repariert. Und selbst wenn, halte ich es für eine Illusion, zu glauben, man könne, ohne ihm über die Schulter zu schauen, die Arbeit einschätzen. Gewöhnt euch dran, unser Besitz macht uns zu Sklaven.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8714
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Erfahrungen mit Uhrreparatur-Online.de

Beitrag von Heinz-Jürgen » 05 Mai 2019, 16:12

Moonshine Runner hat geschrieben:
05 Mai 2019, 14:26
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
04 Mai 2019, 15:08
Dann wäre es eine Art Lotterie...
… und unterscheidet sich damit nicht von der Lotterie, die man spielt, wenn man seine Uhr erstmals beim (freien) Uhrmacher oder Konzessionär abgibt.

Es ist ja schön, dass Du / Ihr alle einen voll vertrauenswürdigen und von Dir / Euch x-fach erprobten Stammuhrmacher vor der Haustür habt und nicht Lotterie spielen müsst.
Diesen Uhrmacher habe ich derzeit aber nicht und die Chancen, einen solchen zu finden stehen hier in der Gegend auch ziemlich schlecht. Mein erprobter und vertrauenswürdiger Uhrmacher ist durch einen beruflich erforderlich gewordenen Umzug jetzt 470 km weit entfernt und nimmt nur persönlich erteilte Aufträge an. Klar, ich könnte knapp tausend Kilometer fahren und die Uhr dort abgeben und nach ein paar Wochen noch einmal knapp tausend Kilometer abspulen, um die Uhr wieder abzuholen.
Du hättest - wie weiter oben schon empfohlen wurde - durchaus den einen oder anderen Uhrmachermeister aus diesem Forum ansprechen können, denen andere Mitglieder schon Uhren anvertraut haben.

Der hier oft zitierte und ab und an auch schreibende Herr Strohm hat in seinem Blog etwas sehr Nützliches ins Leben gerufen, das Dir einen von seinen Lesern empfohlenen Meisterbetrieb in Villingen-Schwenningen genannt hätte:

https://herrstrohmsuhrsachen.com/liste- ... rbetriebe/

Beides wären weniger risikobehaftete Wege gewesen.

Aber vielleicht (und natürlich wünsche ich Dir das) geht ja alles gut. In ein paar Jahren sind wir dann alle schlauer.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Antworten