Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9788
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von mhanke » 09 Aug 2019, 08:51

Eigentlich auch nicht davor, es sei denn, Ihr seid auf Diät.

IN einem Juwelierforum stellte sich die Frage, was man bei solchen Uhren für den Batteriewechsel verlangen sollte:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich würde sagen, die nötige Entseuchung des Betriebes kommt so in den fünfstelligen Bereich ...

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

ponfarr2000
Beiträge: 24
Registriert: 15 Mär 2006, 09:06
Wohnort: mainz

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von ponfarr2000 » 09 Aug 2019, 10:06

Toll, grad gefrühstückt :roll:

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9466
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von Heinz-Jürgen » 09 Aug 2019, 10:23

Wer so etwas zur Reparatur annimmt, der frisst auch kleine Kinder.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Online
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17484
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von jeannie » 09 Aug 2019, 10:25

Gar nicht erst annehmen. :angry:

Die ersten zwei sind ja nicht mal so unüblich. :mrgreen:

Das Dritte wäre was fürs Seuchenamt. Oder das Sozialamt. Wobei solcher Schmodderuhren ja relativ sozialstatusunabhängig sind.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2878
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von retroman » 09 Aug 2019, 10:48

Das ist leider bei vielen Uhren traurige Realität. Das ist einfach Desinteresse, was man(n) oder Frau da am Handgelenk hat. Solche Schmierdinger lehne ich grundsätzlich ab. Ich sage dann: isch aabe gar keine Batterieeen......

Quadrilette172
Beiträge: 17702
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von Quadrilette172 » 09 Aug 2019, 11:09

Ich weiss gar nicht, was ihr habt, sieht doch ganz appetitlich aus, das Zeugs.................. :rofl:


Hier die geeignete Berufskleidung für den damit konfrontierten Uhrmacher:

Bild

:mrgreen:

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11660
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von mrdata » 09 Aug 2019, 13:09

:shock: 🤢 dann lieber ein wenig PTM :lol:
Ich sagte noch, der Bart sieht scheisse aus... aber das war Conchita wurschd.

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10718
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von Paulchen » 09 Aug 2019, 13:57

Ich stelle mir gerade die Uhrenbesitzer dazu vor. :shock:


Bild

Pit
Beiträge: 173
Registriert: 15 Feb 2006, 20:25
Wohnort: Saarland

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von Pit » 09 Aug 2019, 16:22

Paulchen hat geschrieben:
09 Aug 2019, 13:57
Ich stelle mir gerade die Uhrenbesitzer dazu vor. :shock:
Hallo
...du würdest dich wundern. Eine kleine Anekdote. Mein Freund und Uhrmacher praktiziert unten im Haus (wie praktisch für mich, nicht wahr?).
Ich gehe also nahezu jeden Tag an der Werkstatt vorbei und sehe, sozusagen im ´real life´, was auf den Werktischen liegt.
Batteriewechsel sind ja tägliches Geschäft und verdreckte Uhren nicht wirklich ungewöhnlich. Vor ca. zwei Wochen lag da eine komplett versiffte Longines mit Quarzwerk zum Batteriewechsel. Die Frage ob die Uhr auch gereinigt und auf Wasserdichtigkeit geprüft werden soll beantwortete der Kunde: "Nein bitte nur die Batterie wechseln".
Der Kunde ist.....Arzt :shock:
Gruß Pit

gatewnrw
Beiträge: 3539
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von gatewnrw » 09 Aug 2019, 19:02

Pit hat geschrieben:
09 Aug 2019, 16:22
Paulchen hat geschrieben:
09 Aug 2019, 13:57
Ich stelle mir gerade die Uhrenbesitzer dazu vor. :shock:
Hallo
...du würdest dich wundern. Eine kleine Anekdote. Mein Freund und Uhrmacher praktiziert unten im Haus (wie praktisch für mich, nicht wahr?).
Ich gehe also nahezu jeden Tag an der Werkstatt vorbei und sehe, sozusagen im ´real life´, was auf den Werktischen liegt.
Batteriewechsel sind ja tägliches Geschäft und verdreckte Uhren nicht wirklich ungewöhnlich. Vor ca. zwei Wochen lag da eine komplett versiffte Longines mit Quarzwerk zum Batteriewechsel. Die Frage ob die Uhr auch gereinigt und auf Wasserdichtigkeit geprüft werden soll beantwortete der Kunde: "Nein bitte nur die Batterie wechseln".
Der Kunde ist.....Arzt :shock:
Gruß Pit
solange er kein Genickologe ist, geht´s ja noch.

Mein Zahnarzt erzählte mir vor Jahren von einem Vollgebissträger der nach einigen Jahren mal wieder in die Praxis kam und sein Gebiss seit Anfertigung nie herausgenommen und/oder gereinigt hat.

Irgendwie muß die Vergütung auch verdient werden.

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9466
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von Heinz-Jürgen » 09 Aug 2019, 19:22

gatewnrw hat geschrieben:
09 Aug 2019, 19:02
Pit hat geschrieben:
09 Aug 2019, 16:22
Paulchen hat geschrieben:
09 Aug 2019, 13:57
Ich stelle mir gerade die Uhrenbesitzer dazu vor. :shock:
Hallo
...du würdest dich wundern. Eine kleine Anekdote. Mein Freund und Uhrmacher praktiziert unten im Haus (wie praktisch für mich, nicht wahr?).
Ich gehe also nahezu jeden Tag an der Werkstatt vorbei und sehe, sozusagen im ´real life´, was auf den Werktischen liegt.
Batteriewechsel sind ja tägliches Geschäft und verdreckte Uhren nicht wirklich ungewöhnlich. Vor ca. zwei Wochen lag da eine komplett versiffte Longines mit Quarzwerk zum Batteriewechsel. Die Frage ob die Uhr auch gereinigt und auf Wasserdichtigkeit geprüft werden soll beantwortete der Kunde: "Nein bitte nur die Batterie wechseln".
Der Kunde ist.....Arzt :shock:
Gruß Pit
solange er kein Genickologe ist, geht´s ja noch.

Mein Zahnarzt erzählte mir vor Jahren von einem Vollgebissträger der nach einigen Jahren mal wieder in die Praxis kam und sein Gebiss seit Anfertigung nie herausgenommen und/oder gereinigt hat.

Irgendwie muß die Vergütung auch verdient werden.

LG Peter
Und dann wundern wir uns über multiresistente Keime... :wink:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12133
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von Ralf » 09 Aug 2019, 20:16

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
09 Aug 2019, 19:22
gatewnrw hat geschrieben:
09 Aug 2019, 19:02
...
Mein Zahnarzt erzählte mir vor Jahren von einem Vollgebissträger der nach einigen Jahren mal wieder in die Praxis kam und sein Gebiss seit Anfertigung nie herausgenommen und/oder gereinigt hat.
...
Und dann wundern wir uns über multiresistente Keime... :wink:
Wenn man Keime gar nicht bekämpft werden sie auch nicht multiresistent.
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2730
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59
Wohnort: F67000
Kontaktdaten:

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von unnnamed » 21 Aug 2019, 07:12

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
09 Aug 2019, 10:23
Wer so etwas zur Reparatur annimmt, der frisst auch kleine Kinder.
Das wurde mir bislang noch nicht bewiesen. 8)

Und wie der Herr retroman schon sagte, so selten ist das nicht. Vor allem die letzte ist
wohl ein Härtefall besonderer Güte, aber alles in allem seht ihr sowas aus der Ferne Tag
für Tag an euch vorbeispazieren.

Auch die alte Bandhälfte an der letzten Uhr ist ein schönes Beispiel für "Wieso ersetzen,
das Band ist doch erst 5 Jahre alt?!" :lol:
Gruß Bernd

Quadrilette172
Beiträge: 17702
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von Quadrilette172 » 12 Sep 2019, 13:56

Manche Anbieter sind absolut schmerzbefreit, siehe Bild 4

https://www.ricardo.ch/de/a/enicar-auto ... 082140086/

Än guetä :!:

Online
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17484
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Panoptikum des Schreckens - nicht nach dem Essen!

Beitrag von jeannie » 12 Sep 2019, 14:16

Quadrilette172 hat geschrieben:
12 Sep 2019, 13:56
Manche Anbieter sind absolut schmerzbefreit, siehe Bild 4

https://www.ricardo.ch/de/a/enicar-auto ... 082140086/

Än guetä :!:
Nichts, was man mit Flusssäure nicht wegbekäme. :whistling:

Wieviel dürfte man da maximal bieten?
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten