Glasboden TU IWC 5301

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
mr2680
Beiträge: 502
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von mr2680 » 04 Sep 2019, 08:03

Ich habe mir meine erste TU gegönnt. Eigentlich trage ich so was nicht, da ich aber für den Kaufpreis der Uhr bei einigen Herstellern ein Lederband dafür kriege :angry: musste ich einfach zuschlagen. Es handelt sich um ein Komplettpaket aus 1993 mit Box und Papieren, eine IWC 5301 mit dem Kal. 9720 was vergoldet sehr schön aussieht. Schon verrückt für welche Preise solch solide gute Uhrwerke den Besitzer wechseln...
Einzig die Gravur auf dem Boden stört mich und solch ein Werk will ja auch bestaunt werden :D

Ich möchte der Uhr einen Glasboden gönnen, oder sie ev. gleich als Mariage am Arm tragen.
Wer kennt jemanden der Glasböden für TU macht? Oder einen Tip für einen Umbau/ Mariage?

Reinigen und ölen könnte man sie auch grad noch, nach 26 Jahren :whistling:

Besten Dank und Gruss
Marco

Bild
Bild
WHY THE hell NOT?

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8708
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Hertie » 04 Sep 2019, 14:36

Herzliche Gratulation Marco, zu dieser schönen Uhr !

Ich kann dich verstehen, die Uhr am Arm tragen zu wollen, aber irgendwie tut mir mein Herz weh, wenn ich daran denke, sie umbauen zu müssen. Ich habe eine sehr ähnliche Uhr und würde es nicht übers Herz bringen. :mrgreen:

Tipps für den Umbau kann ich dir leider keine geben, mir fällt lediglich Thomas Preik in Bayern ein.
...Grüße von leider einem der letzten Tauschwütigen mit Hans-im-Glück -Syndrom

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16368
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von MCG » 04 Sep 2019, 15:13

Ich könnte mich dem Teil annehmen Marco, muss man ja nur ein paar Hörner anlöten und etwas zurecht dängeln, das passt dann schon... :thumbsup: :twisted: :mrgreen:

Glückwunsch!! Schön! Auch wenn ich selber nicht viel damit anzufangen wüsste. Mir wäre das Blatt irgendwie doch etwas zu einfach. Um das Werk herum etwas Neues aufzubauen würde für mich auch relativ nahe liegen - wobei bei mir dann wieder meine Mädchen-Handgelenke dagegegen sprechen würden... :roll: :mrgreen: :wink:
LG aus Mostindien - Markus

Richard Habring
Beiträge: 367
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Richard Habring » 04 Sep 2019, 15:37

Glückwunsch!
Wie wär's mit einem neuen Boden der eine Bandbefestigung beinhaltet?
Ohne da jetzt ad hoc eine Lösung parat zu haben.
beste Grüße
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7364
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von walter » 04 Sep 2019, 20:54

Bitte keine Armbanduhr draus machen !!!

Ich bin gewiss kein IWC-Jünger, aber diese Uhr zur Armbanduhr umbauen...nee.
Bzgl. Glasboden wäre auch mein Rat: Preik anfragen.
Der hat einen guten Ruf bei Armbanduhren, warum nicht mal versuchen, zumal kein Edelmetall.

Ein schönes Stück, aber sicher hat Christian noch einen Tipp.
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Quadrilette172
Beiträge: 17591
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Quadrilette172 » 04 Sep 2019, 23:10

Diese Uhr für den Bau einer Marriage zu schlachten, wäre ein Verbrechen. Dies um so mehr, als z.B. in der Bucht mehr als genügend Werke für ein solches Vorhaben umherschwirren, da muss man keine Uhr mehr dafür malträtieren. Und wenn schon Marriage, dann aber konsequent mit ohne Markenerwähnung auf dem Zifferblatt. Denn eine IWC ist es ja nicht mehr, auch wenn das Werk von da kommt.

Online
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1734
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von u2112 » 05 Sep 2019, 02:18

Erstmal Glückwunsch zum Erwerb einer 5301! ich freue mich ja über jeden, der zu den Taschenuhren findet - gerade das erwähnte Preis-Leistungs-Verhältnis machen diese Uhren ja besonders attraktiv.

Was den Glasboden angeht: So etwas gibt es, findet man auch ab und an im Netz - bei eBay Kleinanzeigen lungerte ziemlich lange eine Beyer-Edition mit so enem Glasboden herum. Das Problem bei nachträglich eingebauten Gläsern ist, dass meist der originale Deckel ausgeschnitten wird und so die Punzen innen verloren gehen - auch wenn ein neuer Glasdeckel angefertigt wurde, hat es dann der Originaldeckel meist nicht durch die Jahrzehnte geschaftt. Dadurch geht dann z.B. die Information zur Gehäusenummer verloren.

Es gibt aber auch TUs, die ab Werk mit einem Glasdeckel ausgeliefert wurden, die Ref. 5305 fällt mir da z.B. ein:

https://forum.watchtime.ch/viewtopic.ph ... &p=732466&

Oder auch Exoten wie meine Battenberg-Schuluhr:

Bild

Bild

Bild

Für das Handgelenk sind diese Uhren allerdings nichts - aber da gibt es ja drei reguläre Optionen, z.B. diese

Bild

Oder wenn es ein Lepine-Werk sein soll diese:

Bild

Und natürlich die 5251 (mit der kann ich nicht dienen :whistling: ).

Das Kal. 972 umzubauen ist dagegen Unsinn, da Du dann Gehäuse und Zifferblatt wegschmeißen kannst und dann ist es nicht mehr als eine halbgare Frankenwatch...

Deshalb lieber die TU genießen und ein paar Fotos vom Werk machen - die kann man sich dann immer wieder angucken bei Bedarf :mrgreen:

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17346
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von jeannie » 05 Sep 2019, 08:20

Wenn dir das Werk gefällt, such dir ein passendes Armbandgehäuse. Dann musst du nichts wegschmeissen.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2872
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von retroman » 05 Sep 2019, 10:19

Wenn Du die schon zur Mariage umbauen willst, solltest Du Dir ein ordentliches Armbanduhrgehäuse dafür besorgen. Am O- Gehäuse nichts ändern, damit Du die Uhr immer wieder in den Originalzustand zurück bauen kannst. Welchen Ø hat das Werk? Ginge da evt. ein Gehäuse für ein 649x, die es ja reichlich in der Bucht gibt.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16368
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von MCG » 05 Sep 2019, 10:27

retroman hat geschrieben:
05 Sep 2019, 10:19
Wenn Du die schon zur Mariage umbauen willst, solltest Du Dir ein ordentliches Armbanduhrgehäuse dafür besorgen. Am O- Gehäuse nichts ändern, damit Du die Uhr immer wieder in den Originalzustand zurück bauen kannst. Welchen Ø hat das Werk? Ginge da evt. ein Gehäuse für ein 649x, die es ja reichlich in der Bucht gibt.
Nicht so viel Zurückhaltung! Du könntest ihm doch eins herstellen! :idea: :thumbsup: :D
LG aus Mostindien - Markus

Richard Habring
Beiträge: 367
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Richard Habring » 05 Sep 2019, 13:05

retroman hat geschrieben:
05 Sep 2019, 10:19
Wenn Du die schon zur Mariage umbauen willst, solltest Du Dir ein ordentliches Armbanduhrgehäuse dafür besorgen. Am O- Gehäuse nichts ändern, damit Du die Uhr immer wieder in den Originalzustand zurück bauen kannst. Welchen Ø hat das Werk? Ginge da evt. ein Gehäuse für ein 649x, die es ja reichlich in der Bucht gibt.
Das ist genau das Problem Rainer. Das 9720/9820 ist um 1,2mm größer. Es passt zwar gerade noch so in ein 42mm Gehäuse aber dann hat fehlt der Platz für Dichtung oder Lünette. Zudem sind die Zifferblätter i.d.R. noch geringfügig größer als das Werk selbst. was die Lünette dann noch ziemlich dünn macht.
Bild
Bild
Dieses Gehäuse hatte mal das ZB einer 5404, ich glaube aber das war geringfügig kleiner als das der 5301.
Gruß
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Online
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1734
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von u2112 » 05 Sep 2019, 14:26

... und er bräuchte auch ein neues Zifferblatt und hätte zudem die kleine Sekunde auf der 9 - das sieht bei üblichen Marriage-Uhren immer bescheiden aus und dann hat man doch nichts gewonnen: Am Arm sieht man das Werk auch nicht, nur noch ein häßliches Billig-ZB...

Wenn man umbauen wollte, würde ich das immer nur mit einem Savonnette-Werk machen und dann Zifferblatt und Zeigerspiel 1:1 übernehmen.

Da gibt es ja schon immer mal wieder "Nachbauten" der 5441 - von leicht verfügbaren Standardgehäusen ist mir allerdings auch nichts bekannt.

Gruß,
Christian

Richard Habring
Beiträge: 367
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Richard Habring » 05 Sep 2019, 15:26

Naja, bescheiden ist aber schon a bisserl relativ, oder? ;-)
https://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?t=57263
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Online
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1734
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von u2112 » 05 Sep 2019, 16:18

... die ist ja auch original so :wink: - aber am freien Markt sieht das dann so aus:

https://www.ebay.de/itm/IWC-Marriage-vo ... 344669353?

Gruß,
Christian

Richard Habring
Beiträge: 367
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Glasboden TU IWC 5301

Beitrag von Richard Habring » 05 Sep 2019, 16:31

;-) kann so aussehen, muss aber nicht! ;-)
Man kann's ja auch g'scheit machen.
Kostet aber natürlich dann auch dem Resultat angemessen.....
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Antworten