Uhrenbeweger, technische Frage

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17479
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Uhrenbeweger, technische Frage

Beitrag von jeannie » 31 Okt 2019, 08:52

Hallo zusammen

Ich habe hier ein Problem, wo ihr mir sicher mit eurer Erfahrung helfen könnt:

Eine Automatik ( Tissot Seastar 1000 ) wird am Arm getragen aufgezogen, auf dem Uhrenbeweger aber nicht.

Meine Mutmassung ist, dass der Aufzug der Tissot einen Wartungsbedarf hat. Am Arm sind die Bewegungen ja härter während der Beweger sachte dreht.

Bin ich richtig? Der Beweger ist auf 1000/U pro Tag eingestellt, links/rechts.

Danke für jeden Tipp. :)
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9461
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Uhrenbeweger, technische Frage

Beitrag von Heinz-Jürgen » 31 Okt 2019, 09:31

Deine Mutmaßung wird schon richtig sein; aber ich meine auch mal gelesen zu haben, dass bei manchen Werken der Winkel, in dem die Uhr aufliegt, "falsch" ist und der Beweger deswegen den Rotor nicht von der Stelle kriegt.

Ich bin eigentlich kein Freund von Bewegern, habe mir aber vor Jahren mal einen von Orbita ("Sparta") gekauft, weil unser Admin den empfohlen hat. Ist ein ganz anderes System und sollte jeden Rotor bewältigen.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

clocktime
Beiträge: 5
Registriert: 05 Aug 2018, 22:00

Re: Uhrenbeweger, technische Frage

Beitrag von clocktime » 10 Nov 2019, 19:04

Halte mal Deine Uhr senkrecht und drehe sie ganz langsam herum. Dabei müsste das Automatikgewicht bewegt werden. Tut es das nicht, hat das Lager Revisionsbedarf - und es würde erklären, warum die Uhr auf dem Uhrenbeweger nicht aufgezogen wird.

Antworten