Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9889
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von stere » 12 Jul 2021, 21:01

Angemessen, wie ich finde :thumbsup:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1812
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist » 12 Jul 2021, 21:38

stere hat geschrieben:
12 Jul 2021, 21:01
Angemessen, wie ich finde :thumbsup:

stere
Ja, absolut.
Das RIOS war allerdings schon bezahlt.
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19908
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von MCG » 12 Jul 2021, 22:00

10buddhist hat geschrieben:
12 Jul 2021, 20:49
Die Lieblingsuhr meiner Frau: zurück vom Service, (fast) wie neu und bereit für die kommende Gartenarbeit! :mrgreen:

Bild

Bild

Der vorletzte Service war 2016 und kostete mit Original-NOMOS-B(r)and(ing) EUR 360,–.
Mir gefällt das Shell-Cordovan-Band von RIOS ebenso gut, und es ist deutlich preiswerter.
:thumbsup: Da kann man nicht meckern! :D
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1812
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist » 13 Jul 2021, 11:23

MCG hat geschrieben:
12 Jul 2021, 22:00
:thumbsup: Da kann man nicht meckern! :D
So ist es. Allerdings kommen jetzt zwei Aber:

- Die Original-NOMOS-Dornschließe wurde nach der Montage des RIOS-Bands nicht remontiert, sondern von NOMOS einbehalten. :roll:
W hat daraufhin eine neue NOMOS-Dornschließe befestigt.

- 4 Minuten Nachgang nach etwas mehr als 12 Stunden. :whistling:
Morgen wird nachreguliert.
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9681
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Hertie » 13 Jul 2021, 14:05

10buddhist hat geschrieben:
13 Jul 2021, 11:23
....
- 4 Minuten Nachgang nach etwas mehr als 12 Stunden. :whistling:
Morgen wird nachreguliert.
Das ist es , was ich mittlerweile nicht mehr verstehe. Fehler sind immer menschlich, ich habe nur das Gefühl, dass diese immer mehr zunehmen.

So musste ich meine Glashütte direkt hintereinander 3 x (in Worten, DREI MAL) wegen des selben und augenscheinlichen Datumsdefekts auf den Weg schicken.
Dabei hätten sie sich nach dem Datumswechsel einfach mit einem Blick überzeugen können, dass es eben wieder nicht funktionierte. Aber nein, anscheinend wurde es nur händisch mittels Krone kontrolliert, ohne den Wechsel abzuwarten und die Uhr ging dann wieder defekt wie sie gekommen ist, zurück.

Wenn ich als Glashütte die neuwertige und augenscheinlich fast ungetragene Uhr zum ersten mal auf den Uhrmachertisch bekomme, kann mir dies vielleicht passieren.
Dann kommt sie nach drei Tagen wieder mit dem selben Defekt zurück und ich mache wieder den selben Ablauf - da fehlt es dann schon ein wenig am Schadensmanagement.... und wenn sie dann nach weiteren 3 Tagen zum dritten Mal auf dem Tisch liegt, wäre mir das oberpeinlich.

Aber das nimmt man anscheinend heutzutage als normal hin. Da ist nicht mal mehr ein seichtes „Entschuldigung für dreimaliges fehlerhaftes Arbeiten“ angebracht .
Nichts. Anscheinend völlige Interesselosigkeit.
Ist ja selbstverständlich, dass ein Kunde sich die Zeit nimmt, seine neuwertige 10´000.- Euro-Uhr 3x hintereinander einzuschicken, nur weil man es eben nicht hinkriegt, am Tag nach der Reparatur nochmals einen Blick aufs Zifferblatt zu werfen.
Das einzige was einem bleibt ist, die Produkte einfach nicht mehr zu kaufen. :whistling:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.

r.as.
Beiträge: 601
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von r.as. » 13 Jul 2021, 14:26

Vor Jahren durfte ich die exakt gleichen Erfahrungen mit einer neuen, beim Konzi erworbenen AP-RO machen. Sie ging mehrfach wegen eines Fehlers im Kalendermechanismus zurück. Ich habe sie schließlich entnervt zurück gegeben.

Seitdem kommt mir „Manufaktur“ nicht mehr ins Haus - es sei denn, persönlicher Hol- und Bringdienst wird zugesichert sowie eine Reparatur nicht an einem Montag…😎

Rolf

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1812
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist » 13 Jul 2021, 14:41

Hertie hat geschrieben:
13 Jul 2021, 14:05

Das ist es , was ich mittlerweile nicht mehr verstehe. Fehler sind immer menschlich, ich habe nur das Gefühl, dass diese immer mehr zunehmen.
(…)
Das einzige was einem bleibt ist, die Produkte einfach nicht mehr zu kaufen. :whistling:
Ich muss mal eine Lanze brechen für den Wempe-Uhrmacher, der sich immerhin entschuldigt hat für die von NOMOS einbehaltene Originalschließe.

Nebenbei: Bei einer alten Rolex hätte das den Marktwert der Uhr um mindestens 200% gesenkt! :mrgreen:

Ich vermute, es ist einmal mehr Gräfin Corona schuld, die ja bekanntlich seit anderthalb Jahren an allem schuld ist – also auch an der kommenden Hitzewelle in Wien. :whistling:
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

r.as.
Beiträge: 601
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von r.as. » 13 Jul 2021, 14:49

Ich vergaß: eine vorher erworbene IWC ‚Fliegerchono‘, 3706, brauchte eine Reparatur der Aufzugswelle (schwergängig)
Die Uhr wurde erst angenommen nachdem ich einer Entfernung des Kaufmann Krokobandes zugestimmt hatte. Dann wurde eine Vollrevision gefordert, obwohl eine solche einen Monat vorher bereits erfolgt war (nicht bei IWC).

Zuletzt wurde mitgeteilt, dass man nichts machen könne - alles wäre innerhalb der Toleranz! Also auch meine demolierten Fingernägel?!
Die Uhr kam dann natürlich auch ohne Band zurück. Habe sie dann verkauft…

Rolf

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1812
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist » 13 Jul 2021, 14:59

r.as. hat geschrieben:
13 Jul 2021, 14:26
Vor Jahren durfte ich die exakt gleichen Erfahrungen mit einer neuen, beim Konzi erworbenen AP-RO machen. Sie ging mehrfach wegen eines Fehlers im Kalendermechanismus zurück. Ich habe sie schließlich entnervt zurück gegeben.

Seitdem kommt mir „Manufaktur“ nicht mehr ins Haus - es sei denn, persönlicher Hol- und Bringdienst wird zugesichert sowie eine Reparatur nicht an einem Montag…😎

Rolf
Die RO ist allerdings auch eine empfindsame Diva, die bereits ein zarter Windhauch aus Südwesten schon mal aus dem Tritt bringen kann. :whistling:

Zum Thema Manufaktur: In besagter Tangente werkelt noch ein Peseux 7001, das zwar etwa alle 5 Jahre die Grätsche macht, weil beispielsweise die Aufzugskrone durchdreht, sich aber offenbar problemlos reparieren lässt – bis zum nächsten Stillstand.

Und: Sowohl mit Lange als auch mit Patek habe ich bislang allerbeste Service-Erfahrungen gemacht (anders als mit IWC), wobei deren Servicekosten für eine Vollrevision naturgemäß im vierstelligen Euro-Bereich liegen (wie auch die für eine RO), denn so ein „Reinraum“ will schließlich auch gereinigt werden. :mrgreen:
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

r.as.
Beiträge: 601
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von r.as. » 14 Jul 2021, 13:45

Das das 2121 eine „empfindsame Diva“ sein soll ist mir allerdings neu (hat dieses Werk doch die ‚umlaufende Rotorlagerung’), und wurde es doch viele Jahre deshalb auch in der Nautilus verwendet.

Das bei mir aufgetretene Problem, hier mit dem 3120, wurde schließlich viele Jahre später gelöst…war ein schlichtes Herstellungsproblem, dessen Lösung lediglich den entsprechenden Willen erforderte.

Rolf

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1812
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist » 14 Jul 2021, 18:07

r.as. hat geschrieben:
14 Jul 2021, 13:45
Das das 2121 eine „empfindsame Diva“ sein soll ist mir allerdings neu (hat dieses Werk doch die ‚umlaufende Rotorlagerung’), und wurde es doch viele Jahre deshalb auch in der Nautilus verwendet.

Das bei mir aufgetretene Problem, hier mit dem 3120, wurde schließlich viele Jahre später gelöst…war ein schlichtes Herstellungsproblem, dessen Lösung lediglich den entsprechenden Willen erforderte.

Rolf
Ich meinte eine 15300 von 2011 mit dem damals neu von AP entwickelten 3120.

Interessant zu hören, dass das meines Wissens noch flachere (JLC-)2121 robuster sein soll.

Ich verlinke nur ungern in dieses Forum, mache aber mal eine Ausnahme:

https://forum.watchlounge.com/index.php ... tischen-a/
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19908
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von MCG » 14 Jul 2021, 20:33

10buddhist hat geschrieben:
14 Jul 2021, 18:07
r.as. hat geschrieben:
14 Jul 2021, 13:45
Das das 2121 eine „empfindsame Diva“ sein soll ist mir allerdings neu (hat dieses Werk doch die ‚umlaufende Rotorlagerung’), und wurde es doch viele Jahre deshalb auch in der Nautilus verwendet.

Das bei mir aufgetretene Problem, hier mit dem 3120, wurde schließlich viele Jahre später gelöst…war ein schlichtes Herstellungsproblem, dessen Lösung lediglich den entsprechenden Willen erforderte.

Rolf
Ich meinte eine 15300 von 2011 mit dem damals neu von AP entwickelten 3120.

Interessant zu hören, dass das meines Wissens noch flachere (JLC-)2121 robuster sein soll.

Ich verlinke nur ungern in dieses Forum, mache aber mal eine Ausnahme:

https://forum.watchlounge.com/index.php ... tischen-a/
ich denke nicht, dass Rolf „robuster“ gemeint hat. Hat er so auch nicht geschrieben… :whistling:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11789
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von Paulchen » 14 Jul 2021, 20:36

Service beim Hersteller

Bild

Mal schauen, wie lange es dauert und wie das Ergebnis ausschaut.
Zuletzt geändert von Paulchen am 14 Jul 2021, 20:38, insgesamt 2-mal geändert.
H-P

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5675
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von bauks » 14 Jul 2021, 20:36

Hertie hat geschrieben:
13 Jul 2021, 14:05
… wäre mir das oberpeinlich.
Aber das nimmt man anscheinend heutzutage als normal hin. Da ist nicht mal mehr ein seichtes „Entschuldigung für dreimaliges fehlerhaftes Arbeiten“ angebracht . Nichts. Anscheinend völlige Interesselosigkeit.

Das einzige was einem bleibt ist, die Produkte einfach nicht mehr zu kaufen. :whistling:
Vergleichbares kenne ich vom VW-Konzern bzw. deren Service-Stellen… (nach 3.5 Jahren ist mein Ateca immer noch nicht mängelbefreit).
Wahrscheinlich würde mir gleiches auch bei Uhren passieren - glücklicherweise war noch keine meiner Uhren zu einem nötigen Service.

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 1812
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Aktuelle Servicepreise , Wartezeiten und Anmerkungen

Beitrag von 10buddhist » 15 Jul 2021, 00:15

MCG hat geschrieben:
14 Jul 2021, 20:33

ich denke nicht, dass Rolf „robuster“ gemeint hat. Hat er so auch nicht geschrieben… :whistling:
Und da bist du dir jetzt ganz sicher? :whistling:
Gruß Jürgen

»Merk Dich Dat!«☝️🧐

Antworten