Jaeger-LeCoultre 240/1

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7256
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Jaeger-LeCoultre 240/1

Beitrag von lottemann » 27 Sep 2020, 20:19

Hallo da draussen

Ich habe einen hübschen kleinen Jaeger Recital 8 Tage-Wecker, der sich nicht
regulieren lässt.

Bild

Seit ich ihn offen hatte, weiss ich auch warum...

Bild

Der Spiralschlüssel scheint zu fehlen.
Links an dem Messingteil sieht man ein recht geräumiges Loch. Ich vermute,
dass hier was spiralschlüsseliges eingesteckt oder verstiftet wird. Weiss hier
jemand genaueres???? Oder hat so ein Teil als Anschuungsobjekt? Oder gar als
Ersatzteil?

Schöne Grüße

Michael

Richard Habring
Beiträge: 497
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Jaeger-LeCoultre 240/1

Beitrag von Richard Habring » 28 Sep 2020, 10:37

Michael
Was lässt sich nicht regulieren?
Das System ist so original und wurde u.a. auch beim 916 Memovox-Werk verwendet.
Im Grunde ist es ein Freischwinger mit Reguliermöglichkeit durch Änderung der Spirallänge.
Das Wichtigste dabei ist, dass die Spirale immer am Schlüssel anliegt, d.h. auch bei vollem Überschwung nicht abheben sollte.
Eigentlich sollte die Bohrung aber tangential zur Spirale stehen.....
beste Grüße
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7256
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Jaeger-LeCoultre 240/1

Beitrag von lottemann » 28 Sep 2020, 12:43

Hallo Richard

VIELEN DANK!!!

:yahoo: :yahoo: :yahoo:

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann sollte ich versuchen,
den Messingblock gerade so viel zu verdrehen, dass er über die ge-
samte Regulierweite ein Anliegen der Spirale während der gesamten
Schwingung gewährleistet. Stimmt das?

Gibt es für das System evtl. irgendeine Dokumentation?

Was mir auch noch aufgefallen ist, an dem Wecker: die Stosssicherung
ist eine Kif Duofix. Die kannte ich bisher nur für Hemmungsräder :wink:

Gruss

Michael

Richard Habring
Beiträge: 497
Registriert: 17 Jul 2015, 12:04

Re: Jaeger-LeCoultre 240/1

Beitrag von Richard Habring » 28 Sep 2020, 14:08

Gerne!

Yep!
Und idealerweise sollte die Spirale dabei noch ziemlich konzentrisch sein.
Da das Ding aber ohnehin nur in einer Lage steht ist es eigentlich ziemlich egal wie Du es stellst solange eben die Spirale immer fest anliegt.

Doku dazu hab ich leider nicht.

Naja, die werden damals auch schon gespart haben.
Wozu eine richtige Stoßsicherung wenn die Zapfen den Sturz vom Nachttisch ohnehin nicht überleben?
Die Lagerung alleine schafft die Sparvariante auch :-)

beste Grüße
Richard
"Ich würd' es wieder tun!" Udo Jürgens

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7256
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Jaeger-LeCoultre 240/1

Beitrag von lottemann » 30 Sep 2020, 23:04

Hallo Richard

Nochmal vielen Dank!
Ich habe inzwischen bei cousins in UK eine komplette Dokumentation zu dem Werk
gefunden, in der alles haarklein beschrieben ist. Werd ich die Tage mal in Ruhe lesen
und ausprobieren.

Viele Grüße

Michael

Antworten