Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3982
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Beitrag von hermann » 21 Jun 2021, 09:14

unnnamed hat geschrieben:
11 Jun 2021, 07:13
nice :thumbsup:

Und wenn das auch nicht funktioniert reguliere ich wieder klassisch mit Vorschlaghammer und Zuggleis. 8)
Alternativ könnte man dem Kunden auch raten die Uhr in die Kühltruhe zu legen, oder auch in´s Backrohr - je nach Gang!

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

Hugybear
Beiträge: 122
Registriert: 13 Mai 2018, 15:04

Re: Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Beitrag von Hugybear » 22 Jun 2021, 17:18

hermann hat geschrieben:
21 Jun 2021, 09:14
unnnamed hat geschrieben:
11 Jun 2021, 07:13
nice :thumbsup:

Und wenn das auch nicht funktioniert reguliere ich wieder klassisch mit Vorschlaghammer und Zuggleis. 8)
Alternativ könnte man dem Kunden auch raten die Uhr in die Kühltruhe zu legen, oder auch in´s Backrohr - je nach Gang!

Gruß hermann
Und Du lieferst natürlich - wie schon im Uhrforum.de bei diesem Thema - die Sensitivätstabelle dazu ...
Das wäre dann sicher leichter umzusetzen als die Gangregulierung mit Magnet. :rofl: :rofl: :rofl:
Vorschlaghammer und Eisenbahnschiene sind trotzdem nachhaltiger in der Wirkung.
Ich ticke immer richtig, manchmal aber anders

Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3982
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Beitrag von hermann » 24 Jun 2021, 16:34

Hugybear hat geschrieben:
22 Jun 2021, 17:18


Und Du lieferst natürlich - wie schon im Uhrforum.de bei diesem Thema - die Sensitivätstabelle dazu ...
Ja, das UF ist ein magnetischer Hort der Weisheit dieses Thema betreffend.
Aber das hat auch auf mich große Auswirkung! Der Entmagnetisierer steht jetzt 10cm weiter in der Nähe meines Werkstisches - man weiß ja nie..... :whistling:

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19934
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Beitrag von MCG » 25 Jun 2021, 12:26

Weiss jemand wie man den Kompass der (alten) Tissot T-Touch kalibriert? :shock:

MERKE: :idea: Man sollte nicht mit der Demagentisierungs-Spule an der Smartwatch rumspielen! :? :roll:
(Die Zeiger wieder zu synchronisieren habe ich geschafft, den Kompass "einzustellen" auch, aber der bewegt sich definitiv nicht mehr so wie er sollte...)
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12581
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Beitrag von Ralf » 25 Jun 2021, 14:00

Hab keine, also ohne Gewähr!
  1. Hatten wir schon irgendwo mal.
  2. Flach hinlegen, drei mal Kompass drücken, dann in irgendwas zwischen 12 und 20 Sekunden möglichst gleichmässig gut 360° um die Hochachse drehen.
  3. Habs doch noch gefunden: viewtopic.php?f=6&t=69130 = nicht zu schnell!
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19934
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Beitrag von MCG » 25 Jun 2021, 14:53

Ralf hat geschrieben:
25 Jun 2021, 14:00
Hab keine, also ohne Gewähr!
  1. Hatten wir schon irgendwo mal.
  2. Flach hinlegen, drei mal Kompass drücken, dann in irgendwas zwischen 12 und 20 Sekunden möglichst gleichmässig gut 360° um die Hochachse drehen.
  3. Habs doch noch gefunden: viewtopic.php?f=6&t=69130 = nicht zu schnell!
Danke Ralf.
Ich besitze noch die alte T-Touch, ich weiss nicht ob die eine Kalibrierfunktion hat. Man kann die Nadel schon manuell "ausrichten", aber die Nadel als solches bewegt sich parktisch nicht mehr. Ich denke, der ist hinüber... :whistling:
LG aus Mostindien - Markus

Hugybear
Beiträge: 122
Registriert: 13 Mai 2018, 15:04

Re: Gangregulierung mittels Magnetisieren / Entmagnetisieren

Beitrag von Hugybear » 25 Jun 2021, 15:55

MCG hat geschrieben:
25 Jun 2021, 14:53
Ich besitze noch die alte T-Touch, ich weiss nicht ob die eine Kalibrierfunktion hat. Man kann die Nadel schon manuell "ausrichten", aber die Nadel als solches bewegt sich parktisch nicht mehr. Ich denke, der ist hinüber... :whistling:
FCUK! Den magnetischen Kompass mit dem Demagnetiser entmagnetisiert?
Autsch! Rekalibrieren dürfte dann fast unmöglich sein. Frag mal den netten
Tissot-Konzi, was man da allenfalls machen muss/kann.😱
Ich ticke immer richtig, manchmal aber anders

Antworten