Zeit(waagen)vergleich: Seiko 4R35 vs. Miyota 821A

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
watchhans18
Beiträge: 358
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Zeit(waagen)vergleich: Seiko 4R35 vs. Miyota 821A

Beitrag von watchhans18 » 30 Jul 2021, 10:31

hermann hat geschrieben:
30 Jul 2021, 07:58
Hallo Hans

Der von dir eingestellte Gang von +3 - +4Sek/d, der ist schon signifikant hervorragend. Bei einer Ganggenauigkeit von -1/+1 liegt diese Uhr noch unter den von Rolex ausgeschriebenen Werten!
Da will man nicht meckern! Was man alles mit ein wenig liebevoller Zuwendung erreichen kann! :mrgreen:

Gruß hermann
Hallo hermann,

vielen Dank!
Das liegt aber auch mit an der Fertigungsqualität des Seiko 4R35. Wenn die schlecht wäre, dann kann man sich "totregulieren", und der Gang wär trotzdem miserabel.

Trotzdem freu ich mich natürlich, daß mir das gut gelungen ist.
Generell hab ich wohl ein Händchen für's Regulieren.
Und da ich, Gott sei Dank, ein absoluter Feinmotoriker bin, fällt mir die Arbeit nicht allzu schwer.

Gruß, Hans

watchhans18
Beiträge: 358
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Zeit(waagen)vergleich: Seiko 4R35 vs. Miyota 821A

Beitrag von watchhans18 » 30 Jul 2021, 10:36

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
30 Jul 2021, 09:40
hermann hat geschrieben:
30 Jul 2021, 07:58
Was man alles mit ein wenig liebevoller Zuwendung erreichen kann! :mrgreen:

Gruß hermann
Stimmt. Aber hoffentlich hat man dann auch noch genügend Zeit, das gleiche Maß an Liebe und Zuwendung den anderen Dingen des Lebens zukommen zu lassen... :wink: :mrgreen:
Da muss ich mal meine Frau fragen :rofl:
Sie hat sich seit 39 Jahren jedenfalls noch nie beklagt.

Das ist der kleine Vorteil des Vorruhestandes, wenn die Frau noch arbeiten geht und neben Haus und Hof noch Zeit übrig bleibt.

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5677
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Zeit(waagen)vergleich: Seiko 4R35 vs. Miyota 821A

Beitrag von bauks » 16 Aug 2021, 12:34

Durch Zugang zweier Uhren von ZELOS habe ich nun auch einige Erfahrungen mit dem darin verbauten 4R35 gemacht (ebenso wie in versch. Seiko Samurais, die ich hatte).
Die Abhängigkeit der Lage ist enorm. Zwar stelle ich einen geringeneren Vorlauf beim seitlichen Ablegen der Uhr auch bei meiner Sinn und den Omegas fest, aber nicht in dieser Höhe.
Gezielt hatte ich meinen letzten Neuzugang (Zelos HH3) beobachtet: -9s/d bei Seitenlage, bis zu ca. +20s/d liegend. Der Wert "liegend" jedoch sehr schwankend (mal +9s/d, mal +14s/d oder auch mal +26s/d), womöglich je nach Tageszeit.
Eigentlich praktisch, kann man die Tagesabweichung des Nachts durch die Art des Ablegens beeinflussen. :lol:

watchhans18
Beiträge: 358
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Zeit(waagen)vergleich: Seiko 4R35 vs. Miyota 821A

Beitrag von watchhans18 » 26 Aug 2021, 14:51

bauks hat geschrieben:
16 Aug 2021, 12:34
Durch Zugang zweier Uhren von ZELOS habe ich nun auch einige Erfahrungen mit dem darin verbauten 4R35 gemacht (ebenso wie in versch. Seiko Samurais, die ich hatte).
Die Abhängigkeit der Lage ist enorm. Zwar stelle ich einen geringeneren Vorlauf beim seitlichen Ablegen der Uhr auch bei meiner Sinn und den Omegas fest, aber nicht in dieser Höhe.
Gezielt hatte ich meinen letzten Neuzugang (Zelos HH3) beobachtet: -9s/d bei Seitenlage, bis zu ca. +20s/d liegend. Der Wert "liegend" jedoch sehr schwankend (mal +9s/d, mal +14s/d oder auch mal +26s/d), womöglich je nach Tageszeit.
Eigentlich praktisch, kann man die Tagesabweichung des Nachts durch die Art des Ablegens beeinflussen. :lol:
Das ist schon ein heftiger Lagenunterschied. Das bestätigt meinen Verdacht, daß Seiko die produktionsseitige Reglage und Justage schon gewaltig schleifen lässt.
Das es einen Unterschied in den verschiedenen Lagen auch bei höherwertigen Werken gibt, ist normal.
Aber selbst bei einem von mir kürzlich revidierten, 40 Jahre alten ETA 2836-2 (Titoni Airmaster) komme ich auf höchstens 10 Sekunden Unterschied.

Antworten