Quasi das 2892 von Richemont...

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
archimagirus
Beiträge: 3618
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Quasi das 2892 von Richemont...

Beitrag von archimagirus » 26 Aug 2021, 12:21

MCG hat geschrieben:
26 Aug 2021, 11:30

Nur hat Hublot das nie als inhouse Kaliber bezeichnet…
völlig richtig :thumbsup: , habe ich auch nicht behauptet .....der Fakt : umgelabeltes 08/15 Kaliber als 'Luxus' zu verkaufen bleibt
unnnamed hat geschrieben:
26 Aug 2021, 09:54
Hublot und SW meine ich nicht. Es geht schlimmer. 8)
war nur ein Beispiel...gehören ja auch nicht zum besagten Konzern :wink:


dann mal Karten auf den Tisch ? was treibt Cartier unterm Deckel? :wink:
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3232
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Quasi das 2892 von Richemont...

Beitrag von unnnamed » 26 Aug 2021, 13:25

Musst du dir kaufen, dann weißt du es :mrgreen:

Kommt Zeit, kommt Auflösung meines alltime Negativbeispiels 8)
Gruß Bernd

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19934
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Quasi das 2892 von Richemont...

Beitrag von MCG » 26 Aug 2021, 14:34

archimagirus hat geschrieben:
26 Aug 2021, 12:21
MCG hat geschrieben:
26 Aug 2021, 11:30

Nur hat Hublot das nie als inhouse Kaliber bezeichnet…
völlig richtig :thumbsup: , habe ich auch nicht behauptet .....der Fakt : umgelabeltes 08/15 Kaliber als 'Luxus' zu verkaufen bleibt
Wo fängt es an, wo hört es auf? Das machen doch die meisten so. Selbst Audemars Piguet mit ihren DD Chronomodulen… :rofl:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9890
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Quasi das 2892 von Richemont...

Beitrag von stere » 26 Aug 2021, 21:56

Oder Richard Mille bei der RM 011... hätte ich mal damals zugeschlagen, als es diese gebraucht für 40k gab.... :twisted: :mrgreen: inzwischen gern mal 250k

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

archimagirus
Beiträge: 3618
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Quasi das 2892 von Richemont...

Beitrag von archimagirus » 27 Aug 2021, 09:46

MCG hat geschrieben:
26 Aug 2021, 14:34
.... Selbst Audemars Piguet mit ihren DD Chronomodulen… :rofl:
.....jep...aber erzähl dass mal jemanden der voller Stolz nach Jahren auf ominösen Listen seine ROOS im Forum vorstellt und hat gerade 34 k über die Theke geschoben......

Aber ernsthaft....die Kritik bezieht sich ja nicht auf die Verwendung von Modul Kalibern sondern das Marketing und Aussendarstellung drumherum.

In einer Annonce eines Schweizer Konzessionärs auf der Züricher Bahnhof Strasse habe ich neulich die Vorstellung des neuen Boutiquen Chefs gelesen.
In seinem Lebenslauf wurden seine 'erfolgreichen Stationen' (Zegna,Hackett) explizit herausgehoben.
In der Münchner Maximilianstrasse sieht das nicht anders aus ....die Lebensläufe der heutigen Uhrenverkäufer weisen allesamt (Gucci,Prada,Chanel ...) Namen und Stationen im Modebereich auf.....das ist wo die Industrie wohl gesteuert hin möchte....

Mode Accessoires zu abstrusen Preisen für Kunden die den nächsten Hype schon verfolgen wenn sie wieder aus dem Laden stolpern.

Ich glaube wir werden die nächsten 20 Jahre nicht die 'Manufaktur Kaliber' Schwemme sehen wie das in den 00-10er Jahren der Fall war.
Die Entwicklungskosten müssen jetzt durch einfaches auswechseln der Farben auf dem ZB und den dazu passenden Gummibändchen oder veganes Wildleder ( :rofl: ) wieder reinkommen....oder wie im Falle Panerai setzt man die Preise einfach noch mal 10 % nach oben und lässt sich die Werke gleich anliefern....
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18457
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Quasi das 2892 von Richemont...

Beitrag von jeannie » 27 Aug 2021, 09:51

archimagirus hat geschrieben:
27 Aug 2021, 09:46
....oder wie im Falle Panerai setzt man die Preise einfach noch mal 10 % nach oben und lässt sich die Werke gleich anliefern....
Lopez lässt grüssen. Ist doch über all so in der Industrie, dass man Halbfabrikate einkauft und Normteile einkauft.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten