Upgrade Kits for standard movements

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11798
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Upgrade Kits for standard movements

Beitrag von Paulchen » 16 Aug 2021, 21:52

Quelle

Upgrade your movements with our silicon escapement kits to increase the power reserve to 65+ hours and set protection against magnetism to stay competitive. The kits are 1:1 exchangeable for standard movements. The escapement has no impact on the accuracy of the movement and therefore not on the COSC certification as well.
​What are standard movements?
ETA 28XX family
Sellita SW200/300
STPX-XX family


Hat das schon mal jemand gemacht, bzw. davon gehört?
War mir bisher nicht bekannt, wäre ja mal eine Idee.
Pimp my watch!
H-P

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19934
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Upgrade Kits for standard movements

Beitrag von MCG » 16 Aug 2021, 21:56

Paulchen hat geschrieben:
16 Aug 2021, 21:52
Quelle

Upgrade your movements with our silicon escapement kits to increase the power reserve to 65+ hours and set protection against magnetism to stay competitive. The kits are 1:1 exchangeable for standard movements. The escapement has no impact on the accuracy of the movement and therefore not on the COSC certification as well.
​What are standard movements?
ETA 28XX family
Sellita SW200/300
STPX-XX family


Hat das schon mal jemand gemacht, bzw. davon gehört?
War mir bisher nicht bekannt, wäre ja mal eine Idee.
Pimp my watch!
Ahhh, das ist doch „Horage“! https://www.horage.info/

@Marcus: Hast Du Deine mit dem K1 Werk noch? Immer noch zufrieden?
LG aus Mostindien - Markus

watchhans18
Beiträge: 358
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Upgrade Kits for standard movements

Beitrag von watchhans18 » 23 Aug 2021, 17:03

Das K1 erinnert mich sehr stark an das T10 von Titoni.
Ob es da einen technologischen Zusammenhang gibt?

Abgesehen davon, welchen Vorteil würde so ein Upgrade Kit schon bieten, außer längerer Gangreserve und Silizium statt Edelstahl.
Höhere Ganggenauigkeit, bzw. Stabilität?
Eventuell geringfügig aufgrund eines niedrigeren Gewichts des Anker- und Ankerrades.

Um das festzustellen, müsste ich mal bei einer nächsten Revision eines meiner ETA 28XX ein derartiges Kit einbauen.
Ich glaube aber kaum, daß die an Endverbraucher verkaufen.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 19934
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Upgrade Kits for standard movements

Beitrag von MCG » 23 Aug 2021, 19:16

watchhans18 hat geschrieben:
23 Aug 2021, 17:03
Das K1 erinnert mich sehr stark an das T10 von Titoni.
Ob es da einen technologischen Zusammenhang gibt?

Abgesehen davon, welchen Vorteil würde so ein Upgrade Kit schon bieten, außer längerer Gangreserve und Silizium statt Edelstahl.
Höhere Ganggenauigkeit, bzw. Stabilität?
Eventuell geringfügig aufgrund eines niedrigeren Gewichts des Anker- und Ankerrades.

Um das festzustellen, müsste ich mal bei einer nächsten Revision eines meiner ETA 28XX ein derartiges Kit einbauen.
Ich glaube aber kaum, daß die an Endverbraucher verkaufen.
Frag den Jonas (war damals sogar hier im Forum aktiv) - er verkauft Dir sas sicher! 😉
LG aus Mostindien - Markus

watchhans18
Beiträge: 358
Registriert: 16 Nov 2013, 20:09
Wohnort: Hannover
Tätigkeit: Freizeitbewältiger

Re: Upgrade Kits for standard movements

Beitrag von watchhans18 » 23 Aug 2021, 20:52

MCG hat geschrieben:
23 Aug 2021, 19:16
watchhans18 hat geschrieben:
23 Aug 2021, 17:03
Das K1 erinnert mich sehr stark an das T10 von Titoni.
Ob es da einen technologischen Zusammenhang gibt?

Abgesehen davon, welchen Vorteil würde so ein Upgrade Kit schon bieten, außer längerer Gangreserve und Silizium statt Edelstahl.
Höhere Ganggenauigkeit, bzw. Stabilität?
Eventuell geringfügig aufgrund eines niedrigeren Gewichts des Anker- und Ankerrades.

Um das festzustellen, müsste ich mal bei einer nächsten Revision eines meiner ETA 28XX ein derartiges Kit einbauen.
Ich glaube aber kaum, daß die an Endverbraucher verkaufen.
Frag den Jonas (war damals sogar hier im Forum aktiv) - er verkauft Dir sas sicher! 😉
Danke für den Tipp!
Aber leider dauert es bis zur nächsten Revi der besagten Werke noch einige Zeit.
Das älteste war erst vor 2 Jahren in meiner Werkstatt.
Und das jetzt nur deswegen wieder auseinander zu nehmen, wäre etwas übertrieben.
Zudem würde ich mir davon (bei wahrscheinlich hohen Kosten) keine erhebliche Gangverbesserung versprechen. Und brauche ich 65+ Std. Gangreserve?
Eher nicht.

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 10075
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Upgrade Kits for standard movements

Beitrag von mhanke » 27 Aug 2021, 12:34

MCG hat geschrieben:
16 Aug 2021, 21:56

@Marcus: Hast Du Deine mit dem K1 Werk noch? Immer noch zufrieden?
Wird leider viel zu selten getragen. Ich habe sie noch und sie gefällt mir auch immer noch.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Antworten