eine Lanze fürs B01

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3232
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

eine Lanze fürs B01

Beitrag von unnnamed » 27 Aug 2021, 20:22

Kölle Allaaf, Narri Narro und Helau!

Das B01 hat, zumindest nach allem was ich je gehört habe, keinen guten Ruf. Bisher habe ich
immer nur zu Ohren bekommen "Oh Gott, lass die Finger davon".

Irgendwann (jetzt) dachte ich mir dann aber einmal mehr beim Anblick des Teils "das kann doch
wirklich nichts besonderes sein, ein Automatikchrono ... das Ding macht keinen Kaffee, steuert
keine Spaltvorgänge in Atomkraftwerken und meine Messer kann es auch nicht schleifen! Also
her damit, das ist ein Uhrwerk und nicht irgendein UFO".

Und so liegt das Teil dann vor einem. Unterm Zifferblatt nichts ungewöhnliches.

Bild

Unterm Datum nichts ungewöhnliches. Aber schon etwas positiv auffallendes.

Bild

Ohne Rotor sieht das so aus. Alles schön in Baugruppen. Durchdachter Aufbau. Gefällt.

Bild

Bissele Zeug weg.

Bild

Noch mehr Zeug weg, reinigen, wieder zusammenwürfeln. Wer weiß wie Rolex seine augenblickliche
Datumsschaltung gestaltet könnte meinen, dass die Genfer ihren Chrono endlich mal mit Datum versehen hätten:

Bild

Bild

Bild

Auch das Ankerrad in seinen kombinierten Futtern (heißt wirklich so :wink: ) erinnert mich an Rolex.
Obgleich das natürlich keine Rolex spezifische Angelegenheit ist.

Bild

Noch nie habe ich eine derartige Sperrradbefestigung gesehen. Sicher, ist simpel und einfach, aber funktioniert.
Why not! Gefällt.

Bild

Abgefahrene Rastfeder im Chrono!

Bild

Da liegt sie eingesetzt, in der Bildmitte.

Bild

Tja und am Ende sieht es wieder aus wie vorher.

Bild

Lange Rede, kurzer Sinn. Ein sehr gut serviceierbares (schönes Wort) Uhrwerk. Es kommt mir vor
als hätte jemand einen Rolex und einen Piguet Chrono in einen Mixer geworfen, durchgewürfelt
und das B01 ist dabei herausgekommen.

Wie so oft hat es sich gelohnt einfach mal zu machen und nicht dem Gerede anderer Glauben zu schenken.

Fotos sosolala, was das Smartphone halt so hergeben wollte. Hoffe, es hat Spaß gemacht und jetzt
könnt ihr das in Zukunft einfach selbst überholen (schon wieder Geld für sinnvollere Ausgaben gespart!).

:mrgreen:
Gruß Bernd

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 20368
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Aug 2021, 21:12

Wunderbarer Beitrag, danke. :thumbsup:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

mr2680
Beiträge: 678
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von mr2680 » 27 Aug 2021, 21:23

Super. Cool hast du dich rangetraut. Auch Breitling kocht mit Wasser, wer hätte das gedacht.
Schade können wir nicht alle den Service selber machen :lol:
WHY THE hell NOT?

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3232
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von unnnamed » 27 Aug 2021, 21:29

Wenn du zwei Hände, ein funktionierendes Auge (ja, eins reicht) und ein wenig Werkzeug,
Öl und Fett hast... doch, das kann jeder selbst. Ist nämlich kein Ufo 8)
Gruß Bernd

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9890
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von stere » 27 Aug 2021, 21:55

Danke für den Beitrag!

Wenn Du das Werk wieder zusammensetzt, machst Du das aus der Erinnerung oder hast Du da Serviceunterlagen?

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3232
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von unnnamed » 27 Aug 2021, 22:12

Ich habe keine Unterlagen. Das ist die Sache mit Mechanik, die Funktion ist klar und es geht nur auf
eine Art und Weise. Das Gedächtnis trainierst du im Laufe der Zeit ganz ordentlich.

Manchmal kann es passieren, dass ich mir online ein Foto suche. Oder ich mache selbst ein Foto wenn
ich von vornherein denke "oh, das könnte Hirnschmalz erfordern, ein Foto spart mir ein paar Kalorien".

Unterlagen zieh ich mir in erster Linie ran wenn ich Teilenummern zum Bestellen brauche. Zugriff
besteht schon. Aber Bedarf ist höchst selten. Das ist wie Lego. So leid es mir tut, man fährt mir da
gerne übers Maul wenn ich lapidar sage

"Kompliziert? nö ... man gewöhnt sich dran. Klein? nö ... aber so fingernagelgroße Werke, die mache ich
dann auch nicht mehr gerne."

Generell wird ja dieser Nimbus von "hach wie klein, hach wie viele Teile, ohje, oha, meine Güte ... hochgehalten.
Aber das ist wie in jedem Beruf, das ist wie Rad fahren, Pizza essen. Tut mir leid, ich sehe das so.



Solche Spiralen zu richten wenn erforderlich, da geht mir zum Beispiel nicht eben einer ab. Einfach nicht mein Steckenpferd.

Bild

Aber: Man gewöhnt sich dran, wär ja noch schöner wenn nicht :lol:
Gruß Bernd

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11798
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von Paulchen » 27 Aug 2021, 22:18

Kannste eins, kannste alle. :mrgreen:

Uns Laien fehlt halt das grundlegende Verständnis.
In unserem Job sieht das doch genauso aus.
Auch wenn es sich nicht gleicht, das Prinzip wiederholt sich.
Und wie sagt mein Kollege immer so schön: "Das ist nicht umsonst ein Lehrberuf!"

@Bernd
Danke für deinen Einblick. :thumbsup:
H-P

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20283
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von cool runnings » 27 Aug 2021, 22:28

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Aug 2021, 21:12
Wunderbarer Beitrag, danke. :thumbsup:
+ 1 :thumbsup:

Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3982
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von hermann » 28 Aug 2021, 08:03

unnnamed hat geschrieben:
27 Aug 2021, 20:22


Es kommt mir vor als hätte jemand einen Rolex und einen Piguet Chrono in einen Mixer geworfen, durchgewürfelt
und das B01 ist dabei herausgekommen.
Nicht nur dir kommt das so vor! :whistling:

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 10767
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von Heinz-Jürgen » 28 Aug 2021, 08:47

cool runnings hat geschrieben:
27 Aug 2021, 22:28
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Aug 2021, 21:12
Wunderbarer Beitrag, danke. :thumbsup:
+ 1 :thumbsup:
+ 2 :thumbsup: :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9697
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von Hertie » 28 Aug 2021, 09:17

Solche Berichte liebe ich...und nicht nur ich. Danke. :thumbsup: :thumbsup:

Und es ist schon interessant, wie unterschiedlich die Herangehensweise, selbst von Profis ist. Als ich meine Breittling B1 noch hatte, traf ich meinen längst pensionierten Uhrmacher, welcher in seiner Glanzzeit wirklich alles wieder zum laufen brachte, egal wie lange es irgendwo unter dem Boden vergammelt war. :mrgreen:
Aber als er die Breitling sah, meinte er nur, schöne Uhr, aber das Werk ist eine Katastrophe.
Und so wurde es auch immer in meinem Umfeld kolportiert. Komisch ist nur, dass keiner der Eigner -und das waren doch mehrere - irgendwelche Probleme damit hatten/haben. Die Vorurteile scheinen auch vor der Uhrenwelt nicht halt zu machen. :mrgreen:

Mit Piguet-Chronos meintest du u.a.die 3313er Werke wie sie Omega hatte ?
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.

möhne
Beiträge: 3909
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von möhne » 28 Aug 2021, 09:20

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
28 Aug 2021, 08:47
cool runnings hat geschrieben:
27 Aug 2021, 22:28
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Aug 2021, 21:12
Wunderbarer Beitrag, danke. :thumbsup:
+ 1 :thumbsup:
+ 2 :thumbsup: :thumbsup:
+ 3 :thumbsup:

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3232
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von unnnamed » 28 Aug 2021, 09:26

Hertie hat geschrieben:
28 Aug 2021, 09:17
Mit Piguet-Chronos meintest du u.a.die 3313er Werke wie sie Omega hatte ?
Ja genau, Piguet als Werkehersteller. Optik, Machart.
Gruß Bernd

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9338
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von mike_votec » 28 Aug 2021, 11:35

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
27 Aug 2021, 21:12
Wunderbarer Beitrag, danke. :thumbsup:
Stimme zu, vielen Dank, Bernd! :thumbsup: :wink:
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9697
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: eine Lanze fürs B01

Beitrag von Hertie » 28 Aug 2021, 12:53

unnnamed hat geschrieben:
28 Aug 2021, 09:26
Hertie hat geschrieben:
28 Aug 2021, 09:17
Mit Piguet-Chronos meintest du u.a.die 3313er Werke wie sie Omega hatte ?
Ja genau, Piguet als Werkehersteller. Optik, Machart.
Danke Bernd. :thumbsup: Wenn das 3313 so gut zu servicieren ist, werde ich meine Speedy noch länger in Ehren halten. :mrgreen:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.

Antworten