Glashütte Original Winter Dream

Der Bereich für gewerbliche Beiträge
Antworten
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 12726
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von Andi » 16 Nov 2018, 16:47

Außergewöhnliche Zeitmesser, die das Eis zum Schmelzen bringen
Mit Glashütte Original entfaltet sich die Magie des Winters


Wenn die Natur in schneeweißer Stille versinkt, ist mit dem Winter eine besinnliche Jahreszeit gekommen. Und mit ihm die unvergleichliche Sehnsucht, die uns jedes Jahr aufs Neue erfüllt. Nach Orten, die uns verzaubern. Nach Menschen, die unser Herz erwärmen. Und nach Momenten, die uns glücklich machen. Diese Magie der kalten Jahreszeit entfaltet sich auch in zwei außergewöhnlichen Zeitmessern von Glashütte Original.

Die Senator Cosmopolite in glänzendem Edelstahl und die funkelnde PanoMatic Luna bringen das Kunststück fertig, ihren Betrachter mit kühler Eleganz und traditionsreicher, deutscher Uhrmacherkunst in ihren Bann zu ziehen.

Facettenreich und grenzenlos: die Senator Cosmopolite
So facettenreich wie ein Eiskristall präsentiert sich die Senator Cosmopolite, die sich für jede Reise als perfekte Begleiterin erweist. Die Uhr steht für grenzenlose Präzision, ganz egal, ob der Weg ihren Träger an den knisternden heimischen Kamin oder in die sonnige Ferne führt. Dank ihres raffinierten Mechanismus zeigt sie die Tageszeit in zwei Zeitzonen gleichzeitig an, und das in allen aktuell gültigen Zeitzonen der Welt, unterschieden in Standard- und Sommerzeit. In ihr schlägt das Manufakturkaliber 89-02, meisterhaft konstruiert aus über 400 Einzelteilen, mit dezentralem Rotor, 4 Hertz und einer Gangreserve von 72 Stunden.

Als Edelstahl-Modell mit dunkelblauem Louisiana-Alligator-Lederband ergänzt die jüngste Version seit diesem Jahr die 2015 lancierte Reihe der Senator Cosmopolite. Sie ist im charakteristischen Stil von Glashütte Original und in einem klaren, reduzierten Design ausgeführt. Die übersichtliche Gestaltung der Anzeigen macht das Ablesen auch bei Eiseskälte zum Genuss. Mit Dunkelblau und Weiß prägen winterliche Farben das Gesamtbild, das von schwarzen Details akzentuiert wird. Ein silbern umrahmtes Hilfszifferblatt bei 12 Uhr zeigt die Heimatzeit an und ist mit der Gangreserveanzeige kombiniert.
Bei 4 Uhr präsentiert sich das typische Glashütte Original Panoramadatum, während sich bei 8 Uhr zwei schmale Anzeigenfenster harmonisch in die Rundung des Zifferblatts einfügen. Sie weisen mit dreifarbigen IATA-Codes internationaler Flughäfen das Reiseziel aus. Die 24 Zeitzonen, die in vollen Stunden von GMT abweichen, werden durch einen schwarzen Code angezeigt, weitere acht Zeitzonen mit Halbstunden-Unterschieden durch einen blauen und die drei verbleibenden Zeitzonen mit Dreiviertelstunden-Abweichungen durch einen roten IATA Code. Bei 9 Uhr befindet sich die neu gestaltete Tag-/Nachtanzeige mit einer kleinen Sonne und stilisiertem Firmament.

Wie ein eisbedeckter See in der Wintersonne: die funkelnde PanoMatic Luna
Himmlische Details sind es auch, die der PanoMatic Luna ihre faszinierende Wirkung verleihen. Ihr feines Perlmuttzifferblatt erinnert an einen gefrorenen See, in dem sich der klare Winterhimmel spiegelt. Das betörend schimmernde Antlitz der Uhr entsteht in aufwendiger Handarbeit in der hauseigenen Zifferblattmanufaktur von Glashütte Original in Pforzheim. Auch das Panoramadatum bei 4 Uhr und die kunstvolle Mondphase bei 2 Uhr, in der ein mit Diamant geschnittener Mond und Sterne silbern vom Nachthimmel strahlen, werden in Pforzheim von Künstlerhand geschaffen. Dieses typische Großdatum von Glashütte Original ist eine Besonderheit in einer mechanischen Damenuhr.

83 Diamanten von insgesamt 1,09 Karat lassen die PanoMatic Luna funkeln wie Eiskristalle in der Wintersonne. Allein 64 weiße Brillanten schmücken die Lünette des fein polierten Edelstahlgehäuses von 39,4 Millimetern Durchmesser. Auf dem Zifferblatt greifen 18 weitere Brillanten in den neun Stabindexen diesen Glanz dezent auf. Gekrönt wird das glitzernde Ensemble von einem 3 Millimeter großen Brillanten auf der Krone der Aufzugswelle. Ein hellblaues Louisiana-Alligator-Lederband mit Dornschließe greift das Himmelblau des Zifferblatts auf und rundet den Zeitmesser, der vom manufaktureigenen Automatikkaliber 90-12 angetrieben wird, raffiniert ab.

Bild
Bild
Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild
Bild

© by www.glashuette-original.com
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17115
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von Quadrilette172 » 16 Nov 2018, 18:15

Ganz ehrlich, der Text ist in meinen Augen ein so unsägliches Geschwurbel, das macht bei mir nur eines - es schreckt ganz massiv ab, da mag ich dann noch nicht einmal mehr "Bildli" ankucken". Ist aber wohl der (Un)Geist der Zeit :mrgreen: .

Online
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14545
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von MCG » 16 Nov 2018, 20:14

Quadrilette172 hat geschrieben:
16 Nov 2018, 18:15
Ganz ehrlich, der Text ist in meinen Augen ein so unsägliches Geschwurbel, das macht bei mir nur eines - es schreckt ganz massiv ab, da mag ich dann noch nicht einmal mehr "Bildli" ankucken". Ist aber wohl der (Un)Geist der Zeit :mrgreen: .
Ich seh das mittlerweile genauso ❗️
Ich mag zwar schöne Texte, aber mit dem hebt man sich nicht mehr ab - ist total mainstream.
Schade, aber ist so… weniger ist mehr… 🤷🏼‍♂️ :wink:
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 😉
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8033
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von Heinz-Jürgen » 17 Nov 2018, 07:20

+1

Ich kann auch gut darauf verzichten. GO bildet da aber keine Ausnahme. Wir sind auch nicht die Adressaten. Für mich sind das auch keine Pressemitteilungen mehr.

Eigentlich sind Pressemitteilungen im klassischen Sinn ja für Journalisten bestimmt, die sie dann entweder so oder eben journalistisch aufbereitet übernehmen sollen. Hierfür sind diese GO-Mitteilungen (und auch die vieler anderer Firmen) nahezu vom ersten bis zum letzten Wort nicht geeignet, weil sie eigentlich nur noch schlichtweg Werbeanzeigen-Charakter haben.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17115
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von Quadrilette172 » 17 Nov 2018, 14:30

Ich frage mich aber doch, wer bei so einem Text heute noch Zielgruppe ist. Ü100 mit akutem Leseunvermögen, dank fortschreitender Erblindung..... :?: :whistling:

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10768
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von schlumpf » 17 Nov 2018, 15:51

Wenn die Natur in schneeweißer Stille versinkt, ist mit dem Winter eine besinnliche Jahreszeit gekommen. Und mit ihm die unvergleichliche Sehnsucht, die uns jedes Jahr aufs Neue erfüllt.
Liest sich tatsächlich so ein bisschen wie "Der Mond ist aufgegangen..."
Eigentlich sind Pressemitteilungen im klassischen Sinn ja für Journalisten bestimmt, die sie dann entweder so oder eben journalistisch aufbereitet übernehmen sollen.
Das Schlimme ist, dass die Journalisten das heute leider auch oft unbesehen übernehmen oder allenfalls ganz wenig ändern, weil auch dort die Qualität nachlässt bzw. es immer weniger spezialisierte Journalisten gibt, weil man sie auch nicht bezahlen will. Der nächste Schritt sind freie Fotos aus dem Internet - und eben solche Texte, man braucht sich da nicht mehr besonders anzustrengen.

Insgesamt glaube ich, dass wir natürlich nicht die Zielgruppe sind. Aber wirkt es denn bei der wie auch immer gearteten Zielgruppe? Man sollte annehmen, dass es der Fall ist, sonst würde man es nicht machen.

Ich würde auch die Fotos mit in die Problematik einbeziehen. Wenn Mann und Frau sich gegenüberstehen und an den Klamotten fummeln, ist das vielleicht ganz nett, aber eben doch eher ein wenig einfallslos.

Abgesehen davon: Die weiße Uhr finde ich ganz nett, die mit dem "Eis-Blatt" ist sicher Geschmacksache.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8247
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von Hertie » 17 Nov 2018, 15:53

Wir sind eben die erfahrenen alten Hasen, bei welchen die Lider bereits im zweiten Satz immer schwerer und schwerer werden.
Sinnlos voluminöses Geschreibsel ähnlich den nervtötenden TV-Werbungen, welche immer lauter und aggressiver werden aber immer weniger über das Produkt selbst aussagen wollen.
Es zielt eben eher alles auf nicht sachkundiges Publikum ab.Letzteres wird ja schon fast als Feind angesehen. :wink:
...Grüße von leider einem der letzten Tauschwütigen mit Hans-im-Glück -Syndrom

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 2919
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von tapsa911 » 04 Dez 2018, 08:53

Hertie hat geschrieben:
17 Nov 2018, 15:53
Wir sind eben die erfahrenen alten Hasen, bei welchen die Lider bereits im zweiten Satz immer schwerer und schwerer werden.
Sinnlos voluminöses Geschreibsel ähnlich den nervtötenden TV-Werbungen, welche immer lauter und aggressiver werden aber immer weniger über das Produkt selbst aussagen wollen.
Es zielt eben eher alles auf nicht sachkundiges Publikum ab.Letzteres wird ja schon fast als Feind angesehen. :wink:
:wink: dem gibt es nicht hinzuzufügen.
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

gatewnrw
Beiträge: 2952
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Glashütte Original Winter Dream

Beitrag von gatewnrw » 04 Dez 2018, 13:13

tapsa911 hat geschrieben:
04 Dez 2018, 08:53
Hertie hat geschrieben:
17 Nov 2018, 15:53
Wir sind eben die erfahrenen alten Hasen, bei welchen die Lider bereits im zweiten Satz immer schwerer und schwerer werden.
Sinnlos voluminöses Geschreibsel ähnlich den nervtötenden TV-Werbungen, welche immer lauter und aggressiver werden aber immer weniger über das Produkt selbst aussagen wollen.
Es zielt eben eher alles auf nicht sachkundiges Publikum ab.Letzteres wird ja schon fast als Feind angesehen. :wink:
:wink: dem gibt es nicht hinzuzufügen.
M.E. doch: das Textgeschwurbel mal beiseite gelassen, die Herrenuhren: total überladen, viel zu fett/groß (all dies ohne Berücksichtigung der zweifellos vorhandenen technischen Kompetenz). Die Damenuhren gefällig.

Ansonsten volle Zustimmung zum obigen Kommentar.

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Antworten