Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Online
Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2936
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Roger Ruegger » 04 Jan 2019, 01:26

Kurz vor der Kamera gehabt: GOs Sixties Panoramadatum aus der Vintage-Kollektion, die mit Stahlgehäuse und dem grünen Zifferblatt natürlich :D (Ref. 2-39-47-04-02-04), durch den Glasboden bei der Arbeit zu sehen ist das Automatikwerk Kal. 39-47, der Gehäusedurchmesser beträgt 42,00 mm, die Höhe ist 12,40 mm (Gehäuse bleibt wasserdicht bis 3 bar). Gibt auch andere Farben. Preis: 6.300 Euro für die reguläre Automatik; die Sixties Panoramadatum kostet 7.800 Euro. Was man vielleicht nicht immer auf den Fotos sieht: die Indexe sind eingekerbt. Wristshot erspare ich uns, mein Hemd hat nicht zur Uhr gepasst :mrgreen:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8696
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Heinz-Jürgen » 04 Jan 2019, 05:00

Wieder tolle Fotos, Roger! Das Zifferblatt ist einfach der Wahnsinn, schränkt aber wohl tatsächlich bei der Hemdenauswahl zu sehr ein. :wink:

Es gibt allerdings ein Mitglied hier, das von dieser Uhr hypnotisiert wird, wie damals Mogli von Kaa. :mrgreen:

Bild
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9453
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Guntram » 04 Jan 2019, 05:40

:oops: Das wäre ich... :wink:

Für 'ne Dreizeigeruhr in Stahl ist mir der Preis wirklich zu heftig, aber das Zifferblatt ist der Wahnsinn...

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10387
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Paulchen » 04 Jan 2019, 07:09

Ich kann weder mit der Struktur, noch mit der Farbe des Zifferblattes etwas anfangen.
Zudem könnte die Uhr, wenn ich mir die Rückseite ( :thumbsup: ) anschaue, durchaus etwas kleiner ausfallen.

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8696
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Heinz-Jürgen » 04 Jan 2019, 07:37

Paulchen hat geschrieben:
04 Jan 2019, 07:09
Ich kann weder mit der Struktur, noch mit der Farbe des Zifferblattes etwas anfangen.
Zudem könnte die Uhr, wenn ich mir die Rückseite ( :thumbsup: ) anschaue, durchaus etwas kleiner ausfallen.
Du hast recht, in 39 oder 40mm würde sie mir auch besser gefallen. Hat aber nichts mit der Werkgröße zu tun. Das ist schon ein schönes Kaliber, das man ruhig zeigen darf.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 10943
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von schlumpf » 04 Jan 2019, 08:45

Ist eine tolle Uhr, toll gemachtes Ziffernblatt - aber dennoch machen gerade das Ziffernblatt und die Typografie nicht klick bei mir.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17732
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von cool runnings » 04 Jan 2019, 10:43

Das Zifferblatt ist wirklich ein Hammer. :thumbsup:

Quadrilette172
Beiträge: 17435
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Quadrilette172 » 04 Jan 2019, 17:48

Genau, das Zifferblatt sieht für mich aus, wie mit dem grossen Hammer gemacht (es tauchen bei dem Blatt noch andere Assoziationen auf, aber die möchte ich nicht offentlich in den Raum stellen :mrgreen: ) - nö, gefällt mir nicht.

gatewnrw
Beiträge: 3222
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von gatewnrw » 04 Jan 2019, 20:10

Guntram hat geschrieben:
04 Jan 2019, 05:40
:oops: Das wäre ich... :wink:

Für 'ne Dreizeigeruhr in Stahl ist mir der Preis wirklich zu heftig, aber das Zifferblatt ist der Wahnsinn...
Preis ...

schauen wir nach Rolex, von AP oder PP spreche ich lieber nicht, die DJ oder als halbwegs elegante Uhr die Yachtmaster, was sagen wir dann zu dem GO-Preis? Vllt. NO GO?

So relativiert sich (fast) alles (es sei denn, man lässt sich das Herz durch KB erwärmen).

Die Farbe des Blattes wäre nun nicht so meines, die Struktur würde ich gelten lassen.

Bleibt der Faktor "Wertstabilität", die ist bei GO nicht so ganz gegeben, da schlagen sich andere Marken besser (ich habe noch nichts verkauft).

LG Peter

den Preis erleidet man nur einmal
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7134
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von walter » 04 Jan 2019, 20:52

Der Rotor könnte von der Konzernschwester aus Le Sentier kommen...
Ansonsten würde ich das blaue Modell eher goutieren :whistling:
Walter

Selbst die mit dem hellen Blatt ist schön(er) :D
Bild

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9453
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Guntram » 04 Jan 2019, 21:32

gatewnrw hat geschrieben:
04 Jan 2019, 20:10
Guntram hat geschrieben:
04 Jan 2019, 05:40
:oops: Das wäre ich... :wink:

Für 'ne Dreizeigeruhr in Stahl ist mir der Preis wirklich zu heftig, aber das Zifferblatt ist der Wahnsinn...
Preis ...

schauen wir nach Rolex, von AP oder PP spreche ich lieber nicht, die DJ oder als halbwegs elegante Uhr die Yachtmaster, was sagen wir dann zu dem GO-Preis? Vllt. NO GO?
Offengestanden habe ich nicht den blassesten Schimmer, was Ihr zu dem GO-Preis sagt. Mir persönlich sind die Preise für Stahl-Dreizeiger bei Rolex, AP oder PP allerdings ebenfalls zu hoch.

Online
Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 2936
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Roger Ruegger » 04 Jan 2019, 23:04

Ich denke, dass das grüne Zifferblatt sicher nicht als konservativ zu bezeichnen ist, und in diesem Kontext ist vielleicht auch die Preisdiskussion anzusiedeln. - Bei 7,800 Euro nimmt die Experimentierfreude vermutlich ab, der Griff zu etablierteren Modellen oder Marken liegt näher. Ich selber freue mich sehr über den Mut bei GO, so eine Kombi zu bringen und finde, das Modell passt perfekt zur Marke und deren Geschichte. Preislich tue ich mich schwer, ein Grossdatum von einer Glashütter Manufaktur zu dem Preis zu finden, und war lediglich vom Kalbslederband etwas überrascht. Die Uhr selber finde ich genial, es gibt schon genug Mainstream. Hätte ich die Wahl, ich würde mich definitiv für die grüne Version entscheiden (aber vermutlich auf das Panoramadatum verzichten). Mit dem roten Hemd gestern sah's für einen Wristshot ganz einfach zu stark nach Weihnachten aus. :mrgreen:
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

gatewnrw
Beiträge: 3222
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von gatewnrw » 04 Jan 2019, 23:56

Guntram hat geschrieben:
04 Jan 2019, 21:32
gatewnrw hat geschrieben:
04 Jan 2019, 20:10
Guntram hat geschrieben:
04 Jan 2019, 05:40
:oops: Das wäre ich... :wink:

Für 'ne Dreizeigeruhr in Stahl ist mir der Preis wirklich zu heftig, aber das Zifferblatt ist der Wahnsinn...
Preis ...

schauen wir nach Rolex, von AP oder PP spreche ich lieber nicht, die DJ oder als halbwegs elegante Uhr die Yachtmaster, was sagen wir dann zu dem GO-Preis? Vllt. NO GO?
Offengestanden habe ich nicht den blassesten Schimmer, was Ihr zu dem GO-Preis sagt. Mir persönlich sind die Preise für Stahl-Dreizeiger bei Rolex, AP oder PP allerdings ebenfalls zu hoch.
also muß ich meine Aussage wohl übersetzen

ne Rolex kriegst Du für die 7,8, bei AP oder PP kriegste nix!

Sicher ist das viel Geld für ne Dreizeiger, hier bekommst Du von GO etwas nicht so mainstreamiges.

Machen oder lassen, immer wieder sehr persönliche Entscheidung.

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9453
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Guntram » 05 Jan 2019, 00:41

Über die Preise bei Rolex, AP und PP bin ich mir ebenso im klaren wie über die der meisten anderen Hersteller, aber natürlich dennoch herzlichen Dank für Deine Erläuterung. :wink:

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9453
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Glashütte Original: Sixties Panoramadatum

Beitrag von Guntram » 05 Jan 2019, 00:58

Roger Ruegger hat geschrieben:
04 Jan 2019, 23:04
Ich denke, dass das grüne Zifferblatt sicher nicht als konservativ zu bezeichnen ist, und in diesem Kontext ist vielleicht auch die Preisdiskussion anzusiedeln. - Bei 7,800 Euro nimmt die Experimentierfreude vermutlich ab, der Griff zu etablierteren Modellen oder Marken liegt näher. Ich selber freue mich sehr über den Mut bei GO, so eine Kombi zu bringen und finde, das Modell passt perfekt zur Marke und deren Geschichte. Preislich tue ich mich schwer, ein Grossdatum von einer Glashütter Manufaktur zu dem Preis zu finden, und war lediglich vom Kalbslederband etwas überrascht. Die Uhr selber finde ich genial, es gibt schon genug Mainstream. Hätte ich die Wahl, ich würde mich definitiv für die grüne Version entscheiden (aber vermutlich auf das Panoramadatum verzichten). Mit dem roten Hemd gestern sah's für einen Wristshot ganz einfach zu stark nach Weihnachten aus. :mrgreen:
Mit Kerzen im Hintergrund wär' das bestimmt gut geworden. :wink:

Mir geht's wie Dir: Das Großdatum passt für mich nicht zum Zifferblatt. Ein Großdatum mit "ruhigerem" Blatt finde ich für den aufgerufenen Kurs gar nicht übel. Aber dieses extravagante Blatt muss nach meinem Empfinden für sich alleine stehen - und dann habe ich wieder mentale Schwierigkeiten, dafür diese Asche auszuklinken. Mit dem Zifferblatt in 'ner Nomos/Tudor/Seiko/... wär' ich - designadäquates Gehäuse vorausgesetzt - sofort dabei.

Antworten