Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Wanderer86
Beiträge: 5
Registriert: 21 Jan 2019, 10:07
Wohnort: Regensburg
Interessen: Omega
Tätigkeit: technischer Einkäufer

Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von Wanderer86 » 21 Jan 2019, 10:19

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin auf der Suche nach etwas Speziellem und wollte daher fragen, was sowas kosten darf oder machbar ist unter 1000€.
Kurz vor meiner Hochzeit stehend suche ich eine OMEGA Uhr, welche ich irgendwann zur Hochzeit meiner späteren Kinder weiter schenken kann. Wichtig dabei ist mir, dass die Uhr entweder aus einem der Geburtsjahre meiner Eltern, 63/64 ist, oder aus meinem 86. Ich stehe auf simple Uhren ohne viel Schnickschnack und es muss auch keine Wertanlage mit Wertsteigerung im eigentlichen Sinne sein, ich will nur nicht für ein bestimmtes Modell beispielsweise 600€ zahlen obwohl sie nur 300€ wert ist. Auch sollte sie nicht komplett an Wert verlieren bzw. eine Uhr sein die mal 10.000DM gekostet hat und jetzt noch 300€ wert ist.
Ihr merkt schon, ich bin wirklich das absolute Gegenteil von einem Uhrenspezialist, dazu fehlt mir auch das Geld leider, aber ich möchte was anständiges langlebiges, das man weiter geben kann.
Ein Beispiel einer Uhr, die ich sehr schön finde, ist diese, vielleicht sagt ihr Profis gleich, der Preis ist dafür ok und sie erfüllt meine Wünsche, dann schlag ich auch gleich zu.

https://www.ebay.de/itm/OMEGA-Cal-601-H ... SwIKNcI3eQ

Mein Preislimit ist bei einer Uhr in diesem Stil 1000€, natürlich sollte die Uhr entsprechend in einem Zustand sein, der nicht als renovierungsbedürftig eingeordnet werden kann. Leichte Patina ist ok.

Sind meine Vorstellungen unrealistisch oder welches Modell würde zu meinen Bedürfnissen passen und was darf das dann kosten?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfen
Gruß
Florian

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6784
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von lottemann » 21 Jan 2019, 11:01

Hallo Florian

Willkommen im Forum. Die gezeigte Uhr ist nett, aber m.E.
viel zu teuer.
Mit Deinem Budget solltest Du, mit ein Bisschen Geduld und
wenn Du Dich (z.B. hier) etzas mit dem Thema beschäftigt
hast, eine schöne Uhr für ein paar Generationen finden.
Der Stil, den Du zu suchen scheinst, war in den 60er Jahren
sehr weit verbreitet und wenn es nicht unbedingt Omega
sein muss, dann kannst Du es auch bei Certina, IWC und
etlichen anderen Marken versuchen.

Gruss

Michael

Wanderer86
Beiträge: 5
Registriert: 21 Jan 2019, 10:07
Wohnort: Regensburg
Interessen: Omega
Tätigkeit: technischer Einkäufer

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von Wanderer86 » 21 Jan 2019, 11:14

Hallo Michael,

danke für die schnelle Antwort.
Es sollte unbedingt eine OMEGA sein, das ist mir schon wichtig.
Was wäre denn die Uhr im Link deiner Meinung nach Wert bzw. was wäre ein angemessener Preis dafür?

Gruß
Florian

Pete
Beiträge: 1351
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von Pete » 21 Jan 2019, 11:15

Hallo Florian

Willkommen auch von meiner Seite! Eine gute Anlaufstelle um einen ersten Eindruck zu bekommen ist vielleicht chrono24. Hier kannst Du ganz nach Deinen Wünschen Filter setzen und Dich erst einmal inspirieren lassen. Hast Du dann ein paar Modelle gefunden, die für dich passen kann's an die Jagd gehen.

Wenn man nicht gerade auf Omega fixiert ist, finden sich auch Vollgolduhren gerade aus den 60ern die ungefähr in Deinem Preisrahmen liegen dürften. Beachte jedoch, dass der Uhrengeschmack in den 60ern deutlich vom heutigen abweicht. Uhrengrössen für Herren von 34 bis 36 mm Durchmesser waren gang und gäbe. Heute wirken diese für viele jedoch wie Kinderuhren. Drum versuch vorher auch mal eine kleinere Uhr aufzutreiben und anzuprobieren, damit Du einen Eindruck hast wie sie an Deinem Handgelenk wirkt, damit es hier keine Enttäuschung gibt. Gängig sind heutzutage 40-42 mm (je nachdem welche Marke man so mag ;-) )

Viel Spass bei der Uhrensuche!

Pete

Wanderer86
Beiträge: 5
Registriert: 21 Jan 2019, 10:07
Wohnort: Regensburg
Interessen: Omega
Tätigkeit: technischer Einkäufer

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von Wanderer86 » 21 Jan 2019, 11:20

Danke euch beiden für die Antworten.
Es sollte unbedingt eine OMEGA sein, das ist mir sehr wichtig und gerade der Stil aus den 60ern, also sehr minimalistisch wie eben die im Link, sind genau das Meine. Golden sollte sie nicht sein. Es wird eine Uhr, die ich gerne täglich tragen will ohne dabei prollig zu wirken. Die im Link würde genau so zum T Shirt wie zum Hemd passen, das gefällt mir gut.
Was wäre denn für die im Link ein angemessener Preis?
Chrono24 schaue ich mir auch schon an, da ist ein bisschen was dabei aber ich hab hald so bestimmte Vorstellungen. Schwarzes Leder, schlichtes Blatt weiß oder schwarz, Patina aber guter Zustand...deswegen find ich die im Link so toll. Aber wie gesagt, abziehen lassen will ich mich nicht nur weil sie mir gefällt. Die soll dann das schon auch wert sein.

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6784
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von lottemann » 21 Jan 2019, 11:34

"wert sein" ist immer schwierig. Eine Uhr ist genau soviel wert, wie
Du bereit bist, dafür zu bezahlen. Für die aus Deinem Verweis würde
ich persönlich schon 300 Euro für äusserst grosszügig halten. Sie ist
weder in perfektem Zustand, noch frisch überholt.
Die Fixierung auf Omega ist im Moment evtl. etwas unglücklich, da
allein das Logo einen dreistelligen Aufschlag bedeutet.
Tolle (und damit meine ich technisch wie optisch) Certinas bekommt
man sehr viel günstiger (So wie diese oder die hier)*.
Da ist dann ein schöner Komplettservice durch einen guten Uhrmacher
vor Ort auch noch drin und man hat was Schönes zum Vererben.

Gruss

Michael

* Bin mit den Verkäufern weder bekannt noch verwandt ;-)

Wanderer86
Beiträge: 5
Registriert: 21 Jan 2019, 10:07
Wohnort: Regensburg
Interessen: Omega
Tätigkeit: technischer Einkäufer

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von Wanderer86 » 21 Jan 2019, 11:46

Die Zweite mit schwarzem Band ist genau das, was ich suche, gefällt mir sehr gut. Aber es ist keine Omega und das ist mir sehr wichtig, auch obwohl ich weiß, dass der Name einen höheren Preis bedeutet.
Die Sache ist, ich möchte eine Marke, die wirklich jeder kennt, auch Leute wie ich, die keine Ahnung von Uhren haben sollten sofort wissen, das ist was anständiges. Soll nicht heißen, dass die Certina Uhren nichts anständiges sind, aber ich möchte ja eine Uhr, die genau diesen "Omega Effekt" hat (genau wie wahrscheinlich Rolex , IWC etc.) dass man alleine wegen dem Namen schon mehr zahlt, weil ich mir dann sicher bin, dass auch meine Nachfahren den gleichen Wert der Uhr noch haben werden.
Abgesehen davon sind Omegas einfach wahnsinnig schön. Auch die Moonwatches (leider etwas zu teuer)...

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16368
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von MCG » 21 Jan 2019, 15:04

Wanderer86 hat geschrieben:
21 Jan 2019, 11:46
Die Zweite mit schwarzem Band ist genau das, was ich suche, gefällt mir sehr gut. Aber es ist keine Omega und das ist mir sehr wichtig, auch obwohl ich weiß, dass der Name einen höheren Preis bedeutet.
Die Sache ist, ich möchte eine Marke, die wirklich jeder kennt, auch Leute wie ich, die keine Ahnung von Uhren haben sollten sofort wissen, das ist was anständiges. Soll nicht heißen, dass die Certina Uhren nichts anständiges sind, aber ich möchte ja eine Uhr, die genau diesen "Omega Effekt" hat (genau wie wahrscheinlich Rolex , IWC etc.) dass man alleine wegen dem Namen schon mehr zahlt, weil ich mir dann sicher bin, dass auch meine Nachfahren den gleichen Wert der Uhr noch haben werden.
Abgesehen davon sind Omegas einfach wahnsinnig schön. Auch die Moonwatches (leider etwas zu teuer)...
Ich denke beides zusammen - günstig und bekannter (Vintage) Brand wird schwierig und kurzfristig praktisch kaum umsetzbar...
Ich versteh Dich, aber wenn Du die Uhr schon weiter vererben willst, musst Du auch mit entsprechenden Preisen rechnen (Du willst ja keine Ranzgurke weiter vererben)... :wink:
LG aus Mostindien - Markus

baghipapa
Beiträge: 2273
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von baghipapa » 22 Jan 2019, 05:55

Omega ist heute bekannt, aber was ist, wenn Deine heute bekannt und begehrte Marke in 20 Jahren niemand mehr interessiert, die Marke bankrott ist oder sonst wie vom Markt genommen wurde? Dann vererbst dur ein Alteisen, dass deine Nachfahren nicht zu schätzen wissen.

Passiert übrigens heute täglich...

Beherzige den Tipp mit der Größe!
Ich liebe das Design dieser Uhren, tragen würde ich die niemals wegen der Größe. Geh in einen Vintage-Gebraucht-Uhrenladen deiner Stadt und schau die Uhren live an. Die Dinger sind sehr klein.
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

Wanderer86
Beiträge: 5
Registriert: 21 Jan 2019, 10:07
Wohnort: Regensburg
Interessen: Omega
Tätigkeit: technischer Einkäufer

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von Wanderer86 » 22 Jan 2019, 07:28

Wenn meine mir heute bekannte Marke in 20 Jahren weg ist, dann hatte ich ja zumindest 20 Jahre lang Spaß daran. Passieren kann das ja auch mit den anderen Marken. Bei den weit bekannteren ist es aber unwahrscheinlicher.
Außerdem finde ich diesen Satz ganz interessant:

"Weltweit ist im Uhrenbereich nur die zum Swatch-Konzern gehörende Marke Omega für alle Befragten begehrenswert, heißt es in der Studie. Diese länderübergreifende Beliebtheit gelingt ansonsten nur drei weiteren Luxuslabeln: Mont Blanc, Burberry und Chanel"

Kommt von https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... stern.html

Der Inhalt dieses Artikels ist nicht für meine Meinung verantwortlich aber er sagt schon auch was über den Trend aus.
Trotzdem Leute, mir ist natürlich völlig klar, dass ihr absolut recht habt und ich mir auch um eine andere gute Uhr schauen kann und es ist auch nett, mir schon konkrete Marken zu schicken und sogar Links aus eBay etc., danke auch dafür (die Certina aus einem Beitrag finde ich immer noch fast überlegenswert;-)) aber ich möchte unbedingt eine Omega und nur eine Omega.
Wäre ich ein Uhrensammler, würde ich mich auch auf Alternativen einlassen, irgendwann wird dann meine geliebte Omega schon kommen aber ich weiß, ich werde in meinem Leben genau eine einzige "Luxusuhr" besitzen und ich träume einfach schon immer von Omega, daher kommt nur die in Frage. Und hier will ich natürlich mangels Fachwissen das Beste für mein bisschen Geld, das für mich schon sehr viel Geld ist.

Und mittlerweile habe ich auch schon viele unter Beobachtung, aber dank des Tipps mit der Größe fallen jetzt viele wieder weg. Schade...aber ich komm schon noch an meine Omega;-)

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4584
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Kaufempfehlung unter 1000 Euro Omega

Beitrag von o.v.e » 22 Jan 2019, 08:55

Omega unter 1000 Euro, das ist doch keine grosse Herausforderung, ich weiss nicht was die Leute hier haben. :mrgreen:
Richtig ist, dass Du bei anderen Marken (Eterna, Certina, Zenith, Universal Geneve, IWC, Girard Perregaux, um nur einige zu nennen, die in der Regel auch "Inhouse-Werke" ge- und verbaut haben), mitunter mehr fuer's Geld bekommst - aber eben nicht das, was Du Dir in den Kopf gesetzt hast.

Es gibt auch etliche "bankrotte Marken" deren Uhren einen ausserordentlichen Wertzuwachs erfahren haben, und von denen ich sehr gerne einen ganzen Schrank voll haette.

Was meinst Du jetzt eigentlich zur Groesse? 36mm ist fuer dein angepeiltes Design schon eher die Ausnahme, 38mm sehr selten. Ist im uebrigen Quatsch - es dauert ca. 1 Woche, dann hat man sich sogar an 32mm "gewoehnt". Das ist umgekehrt auch nicht anders, es hat z.B. bei mir sehr lange gedauert, bis ich mich mit > 40mm anfreunden konnte.

Die von Dir im ersten Link gezeigte Uhr hat deutliche Flecken auf dem ZB und ist in diesem Zustand keine 300 Euro wert (imho).
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Antworten