Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
crew88
Beiträge: 13
Registriert: 14 Jul 2012, 22:27
Wohnort: Zürich
Interessen: Quarz Uhren
Tätigkeit: Uhrmacher bei einem Juwelier in Zürich.

Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Beitrag von crew88 » 11 Feb 2019, 10:59

Moinmoin,

Meine Frage, wie misst Ihr die Stundenradhöhen der Uhrwerke? zB. für ETA. Die Höhe des Werks ist immer angegeben, je nach Zeiger gibt es verschiedene Radhöhen. Ich tue das jeweils mit der Schieblehre, doch ganz genau stimmen die Angaben nicht, es passt zwar da die Abweichung nicht zu gross ist, aber da müsste es doch eine bessere Lösung für geben!?

Beispiel: Ich erreiche bei der Messung C eine Höhe von 3.59, somit ergibt sich die Höhe von 0.89 als STd-H

Bild

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2835
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Beitrag von retroman » 11 Feb 2019, 16:08

Mit einem elektronischen Messschieber erst die Stärke des Rades messen, dann abnullen und die Gesamthöhe messen.

crew88
Beiträge: 13
Registriert: 14 Jul 2012, 22:27
Wohnort: Zürich
Interessen: Quarz Uhren
Tätigkeit: Uhrmacher bei einem Juwelier in Zürich.

Re: Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Beitrag von crew88 » 11 Feb 2019, 17:07

retroman hat geschrieben:
11 Feb 2019, 16:08
Mit einem elektronischen Messschieber erst die Stärke des Rades messen, dann abnullen und die Gesamthöhe messen.
Nimmst du dafür die Zeiger und das Zifferblatt weg? Wenn ich die Stärke messe hat das Stundenrad eine Stärke von 0.73 dann abnullen und die Höhe von 2.50 vom Werk ergibt 1.77 so ein Std-H gibt es nicht. Oder hab ich was falsch verstanden :shock:

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 11960
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Beitrag von Ralf » 11 Feb 2019, 21:14

Ich verstehe retroman so, dass er
  1. Die Stärke des Rades abgreift
  2. Nullt
  3. Das Mass B abgreift
  4. abliest
Man könnte auch B minus Stärke des Rades rechnen, das ist das Gleiche.

Crew88 verstehe ich so, dass er F messen will. Das ist jetzt aber nicht das Gleiche wie bei retroman, nur ziemlich nah beieinander.

F kann man aber gar nicht von C ableiten, da C minus G nicht die Höhe des Uhrwerkes ist, sondern nur der Teil des Sekundentriebes, der im Uhrwerk steckt.

Ich würde für F eine Messuhr mit Spitze nehmen, ins Stativ einspannen, das Uhrwerk möglichst horizontal auf einer ebenen Stahlplatte festsetzen
  1. die Höhe von drei Punkten der Zifferblattauflage messen, grob 3 x 120° rund um das Zentrum (>E/F/G unten<)
  2. die drei Werte mitteln
  3. die Höhe von wieder drei Punkten rund um das Zentrum oben auf dem Stundenrad messen, oben auf dem Rohr, nicht auf Stundenrad selber (>B/F oben<)
  4. die drei Werte mitteln
  5. Die beiden Mittelwerte voneinander abziehen
Zifferblatt sollte besser eh weg, wenn man dessen Toleranzen nicht mit in der Messung haben will, Minutenzeiger und Sekundenzeiger auch weg, damit man überhaupt an >B/F oben< ran kommt.

Aber erst mal: was soll den nun wirklich gemessen werden? Variante retroman oder Variante crew88 oder noch was anderes???
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2835
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Beitrag von retroman » 12 Feb 2019, 08:56

Natürlich sollte man das Rad im ausgebauten Zustand messen.
Und bei der Höhe des wird das gesamte Rad gemessen, also Maß "B". Und wenn das 1,78 mm beträgt, wird es wohl Höhe 4, also 1,8 sein. Es gibt Fertigungs- und Messtoleranzen.

crew88
Beiträge: 13
Registriert: 14 Jul 2012, 22:27
Wohnort: Zürich
Interessen: Quarz Uhren
Tätigkeit: Uhrmacher bei einem Juwelier in Zürich.

Re: Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Beitrag von crew88 » 12 Feb 2019, 11:04

Ok gepeilt.. ich war auf der Suche nach dem kürzesten Weg. Wollte ohne irgendwelchen Einsatz die Std-H abmessen dies nur anhand der Pläne. Wusste nur nicht genau was das C ist, hab ich völlig missverstanden. Ich war darauf fokussiert, dass es sich um die Höhe des Uhrwerks handelt.

Danke für die ausführlichen Antworten

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2601
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59
Wohnort: F67000
Kontaktdaten:

Re: Std-Höhe messen Tipps/Tricks?

Beitrag von unnnamed » 16 Feb 2019, 08:25

Ausbauen, messen, aus den verfügbaren ZWH die richtige auswählen. Ist
der einzig richtige Weg.

Du hast doch im Profil stehen, dass du Uhrmacher bist?!

PS: Mit der Schieblehre gibt es selbstredend Abweichungen. Wie fällt denn
deren Messgenauigkeit aus? Womöglich ein digitaler Messschieber? Dann
beachte, dass die Hunderstel zwar angezeigt werden, aber das ist kein
verlässlicher Messwert. Gilt ebenso für Messschrauben mit digitaler Anzeige
der Tausendstel Millimeter. Angezeigt wird dies schon, aber... :wink:
Gruß Bernd

Antworten