Longines Hydroconquest

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3057
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von Roger Ruegger » 27 Jun 2019, 16:28

CRL hat geschrieben:
27 Jun 2019, 10:49
Vielleicht kann bei gleicher Qualität viel Geld gespart werden.
Ich denke, dass eine der grossen Schwierigkeiten bei der Diskussion in den Erwartungen der Kunden liegt. Vereinfacht gesagt, je teurer die Uhr, desto entspannter die Kunden, je günstiger, umso grösser die Erwartungshaltung, dass man ein Spitzenprodukt gekauft hat, weil der Kauf an sich vielleicht eher eine Ausnahme im Jagdverhalten des Kunden darstellt. Stimmen die Erwartungen des Kunden, kann man m.M. mit etwas Recherche in fast jeder Preiskategorie glücklich werden. Beispiel: Mein jüngster Kauf war im dreistelligen Bereich. Würde ich nun irrtümlicherweise davon ausgehen, dass die Uhr ein ähnliches striktes Testverfahren durchlaufen hat, als bspw. eine JLC mit 1'000 Stunden Test und 8 Jahren Garantie, wären meine Erwartungen übertrieben und potentieller Frust praktisch schon im Preis enthalten. Verstehe ich aber, dass ich mit tieferem Preis i.d.R. Abstriche machen muss, und bewegen sich diese Abstriche in meinen Erwartungen, ist alles in Butter.
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16590
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von MCG » 27 Jun 2019, 16:55

Roger Ruegger hat geschrieben:
27 Jun 2019, 16:28
CRL hat geschrieben:
27 Jun 2019, 10:49
Vielleicht kann bei gleicher Qualität viel Geld gespart werden.
Ich denke, dass eine der grossen Schwierigkeiten bei der Diskussion in den Erwartungen der Kunden liegt. Vereinfacht gesagt, je teurer die Uhr, desto entspannter die Kunden, je günstiger, umso grösser die Erwartungshaltung, dass man ein Spitzenprodukt gekauft hat, weil der Kauf an sich vielleicht eher eine Ausnahme im Jagdverhalten des Kunden darstellt. Stimmen die Erwartungen des Kunden, kann man m.M. mit etwas Recherche in fast jeder Preiskategorie glücklich werden. Beispiel: Mein jüngster Kauf war im dreistelligen Bereich. Würde ich nun irrtümlicherweise davon ausgehen, dass die Uhr ein ähnliches striktes Testverfahren durchlaufen hat, als bspw. eine JLC mit 1'000 Stunden Test und 8 Jahren Garantie, wären meine Erwartungen übertrieben und potentieller Frust praktisch schon im Preis enthalten. Verstehe ich aber, dass ich mit tieferem Preis i.d.R. Abstriche machen muss, und bewegen sich diese Abstriche in meinen Erwartungen, ist alles in Butter.
So so... :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3057
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von Roger Ruegger » 27 Jun 2019, 17:03

MCG hat geschrieben:
27 Jun 2019, 16:55
So so... :mrgreen:
Momentan beschränkt sich meine Sorge eher auf das Verhalten der Boutique denn auf das Produkt. Wie gesagt, ich kann von einer 10x günstigeren Uhr nicht automatisch verlangen, die Leistungen einer vergleichbaren Rolex zu bringen. :wink: Aber ich kann von einer Boutique verlangen, dass sie ihre Kunden ernst nimmt...
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Online
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18202
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von Thomas H. Ernst » 27 Jun 2019, 17:59

Roger Ruegger hat geschrieben:
27 Jun 2019, 17:03
Momentan beschränkt sich meine Sorge eher auf das Verhalten der Boutique denn auf das Produkt.
Sollen wir Dich mal begleiten, in diese Boutique? :mrgreen: :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3057
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von Roger Ruegger » 27 Jun 2019, 22:13

Nö, man sagte mir, ich könne in vier Wochen wieder kommen 🙄
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Online
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18202
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von Thomas H. Ernst » 28 Jun 2019, 00:50

Roger Ruegger hat geschrieben:
27 Jun 2019, 22:13
Nö, man sagte mir, ich könne in vier Wochen wieder kommen 🙄
Alleine? :mrgreen: :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Roger Ruegger
Beiträge: 3057
Registriert: 15 Feb 2006, 18:18
Wohnort: Schweiz
Tätigkeit: Tippse
Kontaktdaten:

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von Roger Ruegger » 28 Jun 2019, 03:21

Hängt von der Art und Weise ab, wie das Problem behoben wurde... :mrgreen:
Dive (into) Watches
Site / Blog / Facebook

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16590
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Longines Hydroconquest

Beitrag von MCG » 28 Jun 2019, 08:44

Roger Ruegger hat geschrieben:
28 Jun 2019, 03:21
Hängt von der Art und Weise ab, wie das Problem behoben wurde... :mrgreen:
Ok, sagst Bescheid... :angry: :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Antworten