Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

News & Tratsch zu Modellen, Firmen & Personen
Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4093
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von rank » 11 Sep 2019, 14:24

MCG hat geschrieben:
11 Sep 2019, 13:40
stere hat geschrieben:
11 Sep 2019, 13:06
MCG hat geschrieben:
11 Sep 2019, 12:51
Wer macht schon zb. seine Schrauben (alle) selber... :roll: :whistling:
Glashütte Original :whistling: :mrgreen:

stere
Die Frage ist auch, macht das Sinn? Wo hört‘s auf? Oder stellen sie das Messing, den Stahl, die Leuchtmasse auch selber her? :roll: :twisted: :mrgreen:
Spätestens beim Räderwerk könnte man anfangen, zu unterscheiden. Wenn das Räderwerkwerk von Sellita stammen sollte, ist das ja erstmal nicht verwerflich, ich meine mich zu erinnern, das Nomos' Manufakturkaliber auch auf einem Rädersatz des Perseux (?) Kalibers aufbaut. Aber damit wäre ein ganz wesentlicher Teil des Werkes eben von einem anderen Werk übernommen. In meinen Augen macht es das Werk nicht zwingend schlechter sondern erstmal günstiger und weniger individuell. Allerdings sollte man das vielleicht wenigstens kommunizieren.
Gruß, Frank

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9048
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von Heinz-Jürgen » 11 Sep 2019, 16:24

Hier sollte schonmal jemand kommunizieren, wo er einkauft. Ging nicht gut aus. :whistling:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16348
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von MCG » 11 Sep 2019, 18:06

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
11 Sep 2019, 16:24
Hier sollte schonmal jemand kommunizieren, wo er einkauft. Ging nicht gut aus. :whistling:
Falls Du TAG Heuer ansprichst; das war anders! Da wurde viel mehr übernommen als fas Layout - und vor allem, von gaaaanz anderem Ursprung❗️😳😉
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9096
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von stere » 11 Sep 2019, 18:14

... ich glaube eher, es ging um Gehäuse, die nicht aus dem Schwarzwald kamen, sondern aus Fernost :whistling: :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16348
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von MCG » 11 Sep 2019, 18:20

stere hat geschrieben:
11 Sep 2019, 18:14
... ich glaube eher, es ging um Gehäuse, die nicht aus dem Schwarzwald kamen, sondern aus Fernost :whistling: :mrgreen:

stere
Zumindest selber Ursprung... :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9048
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von Heinz-Jürgen » 12 Sep 2019, 06:29

Dürfte FC das denn schreiben, wenn sie Werkteile dazukaufen würden?
Die neuen Büros und Ateliers von Frédérique Constant verteilen sich auf vier Stockwerke mit insgesamt 3200 Quadratmetern und bieten ein ausgesprochen angenehmes Arbeitsumfeld für die Abteilungen Produktion, Kaliberfertigung, Montage und umfassende Qualitätskontrolle. Im Erdgeschoss des Frédérique Constant Hauses befindet sich unsere große Produktionsabteilung, die mithilfe modernster, computergesteuerter Maschinen sämtliche Werks- und Uhrenteile herstellt. Die erste Etage beherbergt einen Großteil der Ateliers für den Zusammenbau von Uhren und Werken sowie unsere spitzentechnologische Qualitätskontrolle. Das Gebäude ist gleichzeitig der internationale Hauptsitz der Marke.
Quelle: https://frederiqueconstant.com/de/die-m ... ndgemacht/
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18146
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von Thomas H. Ernst » 12 Sep 2019, 07:46

rank hat geschrieben:
11 Sep 2019, 14:24
... ich meine mich zu erinnern, das Nomos' Manufakturkaliber auch auf einem Rädersatz des Perseux (?) Kalibers aufbaut.
Anfänglich wurden komplette Werke eingekauft und Teile davon verwendet, allerdings wurde die Produktion recht schnell ausgebaut und mittlerweile werden auch die Räder selbst gefertigt.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6777
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von lottemann » 12 Sep 2019, 10:22

Ähm...

... waren nicht in den ersten Tangenten unmodifizierte 7001 verbaut?

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9096
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von stere » 12 Sep 2019, 10:26

ja … ziemlich lange sogar...

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

gatewnrw
Beiträge: 3303
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von gatewnrw » 12 Sep 2019, 19:56

stere hat geschrieben:
12 Sep 2019, 10:26
ja … ziemlich lange sogar...

stere
korrekt, und das wurde auch den Kunden korrekt mitgeteilt!

Insofern ist aus meiner Sicht mit Nomos alles iO. *

LG Peter

(* wenn man denn Nomos mag)
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18146
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Schonwieder Frederique Constant: Classic Moonphase

Beitrag von Thomas H. Ernst » 12 Sep 2019, 21:03

lottemann hat geschrieben:
12 Sep 2019, 10:22
Ähm...

... waren nicht in den ersten Tangenten unmodifizierte 7001 verbaut?
Unmodifiziert nicht, die Werke wurden immer remontiert. Von 1991 bis um 2005 rum wurden ja Peseux-Werke verwendet. DIe allerersten wurden lediglich remontiert und nachreguliert, mit den Jahren gab es immer mehr Veränderungen.

Hier sind alle Evolutionsstufen zu sehen.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Antworten