Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
haspe1
Beiträge: 392
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von haspe1 » 15 Sep 2014, 13:47

Hallo Kollegen,

nachdem ich kürzlich eine IWC Mark XV erstanden habe, benötige ich ein neues Lederband für die Uhr. Kennt Ihr ein gutes Büffellederband für die Faltschließe in Schwarz mit 19 mm / 16 mm (das dem Orignialband nahe kommt, denn das gefällt mir gut), das günstiger ist, als das IWC-Band?

Ich kenne leider nur das Rios Colorado (wie es für die Mark XII passt), aber das gibt es nur in 18 mm und 20 mm bzw. 22 mm.

Welche Büffellederbänder gibt es für die eher seltene Anstossbreite 19 mm der Mark XV und die Original IWC-Faltschliesse?

Und noch eine Frage, hoffentlich nicht zu unintelligen: Es sieht so aus, als wäre die Faltschließe der Mark XV so konstruiert, dass sie auf jedes Band passt (also auch auf Bänder für Dornschliessen). Habe ich recht, oder brauche ich für die Faltschliesse ein spezielles Band?

Danke für zweckdienliche Tips,

Hannes


JBW
Beiträge: 152
Registriert: 27 Mai 2013, 06:22

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von JBW » 15 Sep 2014, 20:26

Frag mal das gewünschte Band bei Kaufmann in Mülheim am Main an. Kaufmann hat früher die Bänder für IWC gefertigt und kann so gut wie jedes IWC Band in OEM Qualität anfertigen. Preislich ist das in der Regel schon interessant.
Die Kaufmann Bänder kannst Du alternativ auch über viele Konzis wie Wempe etc. bestellen.

Bei Verwendung der Faltschließe ist es sinnvoll, die Längen von Schließen- und Lochteil darauf abzustimmen. Passen würde die Faltschließe auch an das Band für die Stiftschließe, sie sitzt dann aber nicht perfekt positioniert. Bewährt für die Faltschließe sind 45 - 50 mm Länge für das Schließenteil, das Bandteil bekommt dann die für Deinen Armunfang passende Länge (meist etwa 125 - 145 mm). Dann sitzt die Schließe genau "gegenüber" der Uhr am Handgelenk und nicht zu weit seitlich verschoben.
Bis bald wieder
Jochen

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4107
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von rank » 15 Sep 2014, 22:50

haspe1 hat geschrieben:
Ich kenne leider nur das Rios Colorado (wie es für die Mark XII passt), aber das gibt es nur in 18 mm und 20 mm bzw. ..
Über einen Händler kannst Du bei Rios auch Sondermasse bestellen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Herrn Stetefeld gemacht. (Stetefeld-Design.de)
Gruß, Frank

haspe1
Beiträge: 392
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von haspe1 » 16 Sep 2014, 12:48

Vielen Dank an Euch beide für Eure Antworten,

genau diese Infos helfen mir sehr. Habe nämlich z.B. gar nicht daran gedacht, dass für die Faltschliesse auch die Bandlänge angepasst gehört.

viele Grüße,

Hannes

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11099
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von schlumpf » 15 Dez 2019, 11:56

Hoch mit dem Thread!

Ich brauche für meine Mark XV ein Ersatzband, das originale Büffellederband in schwarz finde ich schon sehr schön. Anstoß ist wohl 19 mm. Das Band läuft ein wenig schmaler an der Schließe zu (17 mm). Leider sind die Schlaufen - wie immer - das erste, was kaputt ist, sie sind aber wichtig. Also neu.

Habt Ihr Vorschläge? Ich glaube, ich möchte bei schwarz bleiben, und es sollte auch nicht zu derb sein, also vor allem nicht so dick. Es kann mit Dornschließe sein, das alte Band mit Faltschließe kommt dann ein wenig in die Kiste. Sah auch schon ein paar Beispiele in dunkelbraun, hmm, manchmal kommt der Appetit beim Essen.

Vielleicht habt Ihr ein paar Fotos, was man an der Mark XV (oder späteren Modellen, schwarzes ZB) so tragen kann.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

haspe1
Beiträge: 392
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von haspe1 » 16 Dez 2019, 11:03

schlumpf hat geschrieben:
15 Dez 2019, 11:56
Hoch mit dem Thread!

Ich brauche für meine Mark XV ein Ersatzband, das originale Büffellederband in schwarz finde ich schon sehr schön. Anstoß ist wohl 19 mm. Das Band läuft ein wenig schmaler an der Schließe zu (17 mm). Leider sind die Schlaufen - wie immer - das erste, was kaputt ist, sie sind aber wichtig. Also neu.

Habt Ihr Vorschläge? Ich glaube, ich möchte bei schwarz bleiben, und es sollte auch nicht zu derb sein, also vor allem nicht so dick. Es kann mit Dornschließe sein, das alte Band mit Faltschließe kommt dann ein wenig in die Kiste. Sah auch schon ein paar Beispiele in dunkelbraun, hmm, manchmal kommt der Appetit beim Essen.

Vielleicht habt Ihr ein paar Fotos, was man an der Mark XV (oder späteren Modellen, schwarzes ZB) so tragen kann.
Da es um meine alte Anfrage geht, versuche ich mich hier auch mit einer Antwort. Ich selbst habe an meine Mark XV ein geprägtes Band montiert, ich glaube, es ist von RIOS und mittlerweile nicht mehr im Angebot. Ich werde mal an der Uhr nachsehen, was ich noch darüber herausfinden kann und es nachliefern. Die Prägung ist aber mit "härteren" Kanten als sie das originale Büffellederband hat.

Wenn Du z.B. bei Stetefeld Design das Rios Colorado auch in 19 mm bekommen kannst (ich habe das noch nicht mit Sonder-Maßen bei ihm versucht), ist dieses sicher von der Oberfläche her eine adäquate Lösung, aber es ist ein wenig dick (von 6 mm auf 3 mm), alternativ dazu gäbe es das dünnere Rios Texas, das eine ähnlich genarbte Oberfläche hat, aber 3,5 mm dick ist und in Standard-Abmessung auch nur in 18 mm oder 20 mm Breite lieferbar ist.

Das BOB Vertigo wurde oben schon präsentiert und ich habe dann noch das Camille Fournet Seine gefunden, das es auch in 19 mm Breite gibt, aber auch von 5,5 mm bis 2,5 mm Stärke hat und recht passend aussieht. Hier auch bei Stetefeld Design zu kaufen:
https://www.stetefeld-design.de/seine

Und noch eine mögliche Variante von Di-Modell, das Sport Waterproof, das es auch original in 19 mm Breite gibt, Bandstärke 3,5 mm:
https://di-modell.com/en/products/air-t ... 1675-05166

Hannes

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11099
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von schlumpf » 16 Dez 2019, 12:40

Danke Dir bis dahin schon mal. Hatte gestern noch einen guten Tipp bekommen, Nomos-Bänder zu nehmen, und habe mir das hier angesehen: https://nomos-glashuette.com/de/store/b ... l-cordovan Finde ich klasse, und die seien sehr stabil und langlebig.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
Matthias S.
Beiträge: 1211
Registriert: 15 Feb 2006, 12:02
Wohnort: Sachsen
Interessen: Steffi, Uhren, Motorrad

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von Matthias S. » 16 Dez 2019, 14:03

Sind aber recht dünn, bei 'ner IWC würde mir gepolstert besser gefallen Gibt's von Rios:

https://www.ebay.de/itm/Cordovan-Uhrban ... 0e781560db
Nichts hält länger als ein Provisorium.
Viele Grüße

Matthias

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2775
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59
Wohnort: F67000
Kontaktdaten:

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von unnnamed » 17 Dez 2019, 13:20

schlumpf hat geschrieben:
16 Dez 2019, 12:40
Danke Dir bis dahin schon mal. Hatte gestern noch einen guten Tipp bekommen, Nomos-Bänder zu nehmen, und habe mir das hier angesehen: https://nomos-glashuette.com/de/store/b ... l-cordovan Finde ich klasse, und die seien sehr stabil und langlebig.
Das liegt am Leder, nicht daran, dass NOMOS drauf steht. Pferdepopo (Shell Cordocan) wird
nicht umsonst gern für Schuhe verwendet :wink:
Und wie Matthias sagt, die Bänder sind dünn, passend zu den NOMOS Uhren. Sehen an einer
größeren und höheren Uhr daher schnell merkwürdig aus.

Bei der Wahl des Bandes würde ich, wenn Pferd gefällt, durchaus eine Anfertigung nach Wunsch
in Betracht ziehen und ebenfalls die Innenseite definieren. Persönlich bin ich beispielsweise ein Freund
von schwarzem Glattleder auf der Innenseite. Offenporige, helle Futterleder sehen halt so schnell
total verranzt aus wenn man einmal schwitzt.

Also zum Beispiel schwarzes Kalb innen oder ebenfalls Pferd.
Gruß Bernd

haspe1
Beiträge: 392
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von haspe1 » 18 Dez 2019, 08:18

Noch ein Nachtrag zu meinem Band an der Mark XV:

Ich habe kein Rios-Band montiert, wie ich glaubte, sondern das Kaufmann Sellier. Dieses ist aus "gekörntem" Kalbsleder, die Prägung ist etwas "härter" als das natürlich strukturierte Büffelleder, von der Stärke her passt es gut zur Mark XV. Es gibt dieses Band regulär in 19/16 mm.
Siehe:
https://www.kaufmann.shop/uhrenarmbaend ... 05836db4a9

Ein Foto von diesem Band an meiner Mark XV:

Bild

Ich habe an diesem Band übrigens die IWC-Faltschließe montiert und wie schon geschrieben wurde, sitzt diese dann nicht genau der Uhr gegenüber, weil die Länge der beiden Teile nicht für die Faltschließe abgestimmt ist, sondern für eine Dornschließe. Obwohl der Schließen-Steg der Faltschließe also sehr seitlich an meinem Handgelenk sitzt, stört mich das beim Tragen kaum. Es ist für mich kein unangenehmes Gefühl und drückt nicht, aber man sieht eine kleine Wölbung von der Schließe seitlich am Handgelenk. Optimal wäre natürlich zur Faltschließe ein Band, bei dem die Teile-Längen auf diese abgestimmt wären.

Ein allzu flaches und wenig/nicht gepolstertes Band, wie die NOMOS-Bänder sind, finde ich zu flach für die Mark XV, die passen besser an flache Dress-Watches, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Für mich ist die Mark XV die letzte "klassische" Mark-Uhr von IWC, weil sie noch die typischen IWC-Zeiger hat, wie sie bei der Mark XI erstmals verwendet wurden. Die aktuellen Mark-Uhren-Zeiger haben zwar auch historische Wurzeln in der noch älteren "Großen Fliegeruhr", aber ich bevorzuge den "Mark-XI-ähnlichen Look".

Hannes

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9604
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von Heinz-Jürgen » 18 Dez 2019, 08:36

Steht der Uhr sehr gut!

Aber genau wegen der von Dir geschilderten Problematik mit der Schließe (nicht nur einer Faltschließe), bin ich dazu übergegangen, zumindest halbwegs "custom made" zu kaufen. Mittlerweile gibt es so viele kleinere Hersteller, die sehr gute Qualität abliefern und sich mehr oder weniger voll auf Kundenwünsche einstellen können. Man wartet da vielleicht etwas länger, aber bislang bin ich noch nicht enttäuscht worden. Besonders empfehlen kann ich ruhigen Gewissens z. B. "greenpilot" oder "Corrigia". Jose Maria Aguilar ist auch ein Guter. Auf den bin ich, glaube ich, über Markus (MCG) gestoßen.

Bei Uhren, bei denen es mir nicht ganz so darauf ankommt, kauf ich auch mal von der Stange. Aber an eine höher- oder hochwertige Uhr gehört auch ein ebensolches Band, meine ich.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17308
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von MCG » 18 Dez 2019, 09:17

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
18 Dez 2019, 08:36
Steht der Uhr sehr gut!

Aber genau wegen der von Dir geschilderten Problematik mit der Schließe (nicht nur einer Faltschließe), bin ich dazu übergegangen, zumindest halbwegs "custom made" zu kaufen. Mittlerweile gibt es so viele kleinere Hersteller, die sehr gute Qualität abliefern und sich mehr oder weniger voll auf Kundenwünsche einstellen können. Man wartet da vielleicht etwas länger, aber bislang bin ich noch nicht enttäuscht worden. Besonders empfehlen kann ich ruhigen Gewissens z. B. "greenpilot" oder "Corrigia". Jose Maria Aguilar ist auch ein Guter. Auf den bin ich, glaube ich, über Markus (MCG) gestoßen.

Bei Uhren, bei denen es mir nicht ganz so darauf ankommt, kauf ich auch mal von der Stange. Aber an eine höher- oder hochwertige Uhr gehört auch ein ebensolches Band, meine ich.
:thumbsup:

Kann noch einen weiteren sehr hochwertigen Nennen: Anatoliastraps :thumbsup: :P
LG aus Mostindien - Markus

haspe1
Beiträge: 392
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von haspe1 » 18 Dez 2019, 16:05

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
18 Dez 2019, 08:36
Steht der Uhr sehr gut!

Mittlerweile gibt es so viele kleinere Hersteller, die sehr gute Qualität abliefern und sich mehr oder weniger voll auf Kundenwünsche einstellen können. Man wartet da vielleicht etwas länger, aber bislang bin ich noch nicht enttäuscht worden. Besonders empfehlen kann ich ruhigen Gewissens z. B. "greenpilot" oder "Corrigia". Jose Maria Aguilar ist auch ein Guter. Auf den bin ich, glaube ich, über Markus (MCG) gestoßen.


MCG hat geschrieben:
18 Dez 2019, 09:17

Kann noch einen weiteren sehr hochwertigen Nennen: Anatoliastraps :thumbsup: :P
Danke sehr für die Infos bezüglich "Maßfertiger von Uhrenbändern", ihr zwei, ich kannte noch keine und habe das deshalb auch noch nie probiert, aber bei meinem nächsten Wunsch "nicht von der Stange" werde ich das auch mal ausprobieren und einen Eurer Vorschläge nutzen. Das einzige, das ich bisher in Bezug auf Uhrband-Sonderwünsche gelernt hatte, war, dass die Firma Hirsch auf Anfrage eines Konzis auch Bänder als "Klebebänder" (für feste Stege) anfertigt, die im regulären Sortiment nicht als Klebebänder geführt werden.

Hannes

Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1350
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Büffelleder-Ersatzband für IWC Mark XV?

Beitrag von Albert H. Potter » 18 Dez 2019, 20:52

Jetzt bist Du vom Echt-Büffel beim Echt-Kalb (nix "Wiener Art") gelandet. Sieht aber gut aus!

Die Firma Kaufmann macht als Sonderanfertigung fast alles. Es ist sogar möglich das alte Band als Muster einzuschicken.
Die machen auch diese Klebebänder.
Material, Farben, Farb-/Kontrastnaht, Unterseite Kautschuk, Unterseite Kroko, für problemlose Faltschließen und für Problemfaltschließen.
Was nach meiner Meinung nach nie gut geklappt hat sind Bänder, die eine Besondere Bandbefestigung mittels eingearbeiteter Metall- oder Plastikteile haben. Das ist meistens schon vom Hersteller aus nicht das Gelbe vom Ei...
Andere Hersteller bieten meistens vergleichbaren Service und Auswahl. Eine maßvolle Sonderanfertigung kostet auch nicht die Welt und manches kostet nicht mal Aufpreis. In der Regel bedeutet das aber, daß man zu einem Händler gehen und seine Wünsche äußern muß, bei manchen Online-Händlern kann man das aber auch erfragen.

Lederbänder bieten die Möglichkeit auf preiswerte Weise etwas Abwechslung beim Hobby zu haben, ohne jedesmal eine neue Uhr kaufen zu müssen. Wenn Du erst mal auf den Geschmack gekommen bist, kann das sehr schnell gewisse Dimensionen annehmen. Eventuell wirst Du Dir ein Federstegwerkzeug (zB. das schmale Bergeon 6767F mit dem man auch engsitzende Bänder sehr gut anbringen kann) besorgen und Deine Uhr für den jeweiligen Anlaß herausputzen - heute so, morgen so.

Ob man die Bandfarbe im Gleichklang zur Uhr oder im Kontrast wählt, ist eine Frage des persönlichen Geschacks bzw Gemüts. Und Gemütszustände wechseln machmal recht häufig.
Bei Materialwahl und Farbe habe ich die Erfahrung gemacht, daß eine schlichte Uhr mit einem "wilden" Band (Farbe/Maserung) optisch aufgewertet wird, während es einer etwas wilderen Uhr gut tut, wenn sie nicht mit dem Band um die Wette schreit.

Was bei einer instrumentellen Fliegeruhr sehr gut aussehen kann, sind zum Beispiel Bandkombinationen wie Oberseite schwarzer, polierter Perlrochen/Unterseite Kautschuk. Diese Kombination ist auch sehr robust. (Perlrochen ist ein Material, welches früher auch für Schwert und Säbelgriffe verwendet wurde.)
In den 1990er Jahren verwendeten Firmen wie Breitling und Ebel an Sport und Taucheruhren häufig Bänder aus doppelseitigem Haifisch-Leder (damals waren blaue und grüne Hai-Bänder beliebt). Ein tolles Material.
Auch das schwarz/weiß/graue Natur-Python könnte gut zum Charakter einer Fliegeruhr passen.

Vielfältige Grüße!
Peter

Antworten