Dresswatch... aber welche?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
zille
Beiträge: 54
Registriert: 01 Feb 2011, 12:16
Wohnort: Rheinfelden AG
Interessen: Uhren, Reisen, Golf, Tennis, Joggen & Fitness, gutes Essen, Espresso :-)

Dresswatch... aber welche?

Beitrag von zille » 09 Feb 2020, 20:53

Guten Abend liebe Gemeinde

Ich bin auf der Suche nach einer Dresswatch. Also ganz klassisch, schlicht. Ev. in Gold. Der Durchmesser darf zw. 37-40mm sein. Nicht kleiner aber auch nicht grösser. Ich habe bis jetzt folgende Modelle inspiziert:

PP calatrava
PP complication
VC Traditionelle
Rlx Cellini

Gibt es andere Vorschläge?
Vielen Dank umd Gruss
Timo

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17351
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von MCG » 09 Feb 2020, 21:10

JLC ultrathin...?
Wenn es etwas eigenständiger sein soll: zb Laurent Ferrier?
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10037
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von 3fe » 09 Feb 2020, 21:14

Hallo Timo, die Vorauswahl besticht ja schon mal mit purer Eleganz. Aber würde die VC Patrimony nicht besser passen?
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9320
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von stere » 09 Feb 2020, 21:18

Wenn Du in der Preisregion unterwegs bist, dann für mich nur die Lange Saxonia Thin... zwei Zeiger, 37mm klassischer gehts nicht. Achja, flach ist sie natürlich auch :whistling: :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10037
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von 3fe » 09 Feb 2020, 21:23

Stephan, ich glaube er möchte sie für sich, nicht für dich. :mrgreen: :tongueout:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8783
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von Hertie » 09 Feb 2020, 21:41

3fe hat geschrieben:
09 Feb 2020, 21:23
Stephan, ich glaube er möchte sie für sich, nicht für dich. :mrgreen: :tongueout:
:lol:


Wenn es um eine Dresswatch geht, würde ich immer auch L.U.C Chopard mit in Betracht ziehen. Schöne Manufakturwerke in klassischen Gehäusen und im Servicefall im Vergleich mit anderen höherpreisigen Marken äusserst humane Preise.

Ansonsten würde mir die PP Calatrava bereits genügen. :wink:
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht.

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9320
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von stere » 09 Feb 2020, 21:43

3fe hat geschrieben:
09 Feb 2020, 21:23
Stephan, ich glaube er möchte sie für sich, nicht für dich. :mrgreen: :tongueout:
ich habe wohl ein gibt es vergessen. So kurz vor Deinem Runden bist Du wohl besonders zu Scherzen aufgelegt... :angry: :whistling: :mrgreen: :mrgreen:

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Maximus82
Beiträge: 2359
Registriert: 12 Apr 2007, 15:08
Wohnort: Wien

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von Maximus82 » 09 Feb 2020, 23:07

Bei Moser könnte man sich auch umsehen - da gibt es auch sehr schöne Dresser. :wink:
lg Stephan

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1781
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von u2112 » 10 Feb 2020, 02:02

Im Preis-Leistungs-Segment könnte man auch eine GP 1966 mit anschauen:

Bild

Bild

Bild

Die ist jetzt aus Weißgold und 38mm, gibt es aber auch in anderen Versionen (Rotgold, Stahl, blaues/schwarzes Blatt). Auch in Gold öfters mal für kleines Geld zu haben (zumindest im Vergleich zu PP).

Noch eine Alternative wäre vielleicht die GO Senator Serie, wobei die älteren Varianten etwas schlichter sind (und auch sehr günstig zu kriegen sind):

Bild

Bild

Die gibt es auch in Stahl (wie oben, 40mm), Rotgold und Weißgold - seltener, dafür in Stahl ein absoluter Schnapp.

VC oder PP geht natürlich auch immer, da ist man bei den schlichten Dress Watches aber inzwischen schon in einem preislich ambitionierten Bereich - nicht nur was die absoluten Preise angeht, sondern auch in Relation zum Gebotenen.

Beispiel VC (Weißgold, 40mm):

Bild

Wirklich eine schöne Uhr, aber die kann man absolut nicht beim Konzi neu kaufen (für 18,8k Liste...). Und die Automatk-Calatravas liegen inzwischen jenseits von 30k. Auch da würde ich eher auf dem Gebrauchtmarkt gucken (Rotgold, 37mm):

Bild

Gruß,
Christian

Peter1070
Beiträge: 2700
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von Peter1070 » 10 Feb 2020, 07:42

Ideen wären auch:
Nomos Orion
Zenith Elite
JLC Reverso
Eine preiswerte Variante wäre eine Junghans Meister
Viel
Spaß bei der Auswahl, habe einige sehr schöne Stücke in dem Thread gesehen.
Peter
SUCHE: Rolex Explorer I, Referenz 114270.- gerne [NOS

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1759
Registriert: 19 Aug 2010, 10:09

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von Red hot chili » 10 Feb 2020, 16:01

Mir würden noch die AP Jules Audemars Extra-Thin und Ulysse Nardin Classico in jener Preisregion einfallen.
Und falls es auch etwas preiswerter sein darf, die Rado DiaMaster Thinline https://www.youtube.com/watch?v=lCOv_Hiw0n4

lactor69
Beiträge: 1087
Registriert: 20 Feb 2006, 14:18

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von lactor69 » 10 Feb 2020, 17:53

Oder mit Urban Jürgensen mal was ganz exotisches?

https://www.urbanjurgensen.com/collecti ... ce-2240-RG

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 321
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von 10buddhist » 10 Feb 2020, 18:06

Also, ich will es mal so sagen ... :whistling:

Bild

Bild
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 321
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von 10buddhist » 10 Feb 2020, 18:08

Oder so ...

Bild
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 321
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Dresswatch... aber welche?

Beitrag von 10buddhist » 10 Feb 2020, 18:38

Ansonsten wäre ich bei „stere“: Die „Lange Saxonia Thin“ ist perfektes Understatement, vorzugsweise die kleinere mit 37 mm GHD. Bei der Großen herrscht auf dem ZB in meinen Augen eher gähnende Leere.
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

Antworten