Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Online
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1838
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von u2112 » 14 Jul 2020, 22:10

Es soll ja auch Fälle geben, wo ganz große Konzis sehr erhebliche Stückzahlen an den Graumarkt weiterreichen - in der Branche sind diese Fälle gut bekannt, auch wenn niemand da offiziell die Hand heben wird.

Interessanterweise wissen das auch die Marken teilweise ganz genau, belassen es aber bei strengen Worten, da einfach die Verkaufsvolumina zu groß sind, als dass man darauf verzichten möchte.

Das mit den Testkäufen wird übrigens gemacht, dabei hat man nach meiner Wahrnehmung aber eher ungebührliches Rabattverhalten im Visier, nicht so sehr Abgaben an den Graumarkt.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9446
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von stere » 14 Jul 2020, 22:59

Gerade im Fall RLX scheint man doch noch immer zu seinen Konzis zu stehen... bzw. bei Fehlverhalten nur böse zu gucken.

Was spricht denn sonst dagegen, dass man nicht selbst die Uhren online verkauft? Man kann selbst steuern, wer die Uhren bekommt. Man streicht die Konzi-Marge selbst ein und am Ende des Tages kennt man seine Kunden direkt...

Haben doch andere Premiummarken in der Corona-Phase eben auch mal eben fix einen Online Shop hochgezogen...

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8994
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von Hertie » 14 Jul 2020, 23:56

In meiner Naivität kann ich nicht ganz erkennen, warum das immer ein so großes Thema ist, wenn Rolexuhren von manchem Konzi (in Konvolute geschnürt mit schwer verkaufbarer Ware) zu Grauhändlern wandern oder von Konzikunden direkt nach dem Kauf an Grauhändlern etc. weiterverschoben werden.

Wenn ich Herr Rolex bin, warum soll ich da besonders investigativ tätig werden, solange es für mich nicht wirklich geschäftsschädlich ist ?
Ist doch herrlich, wenn sich die Leute um meine vom Fließband gefallenen Ticker fast prügeln.
Da wäre es ja kontraproduktiv, in diese Marktstrategie künstlich einzugreifen. Offiziell böse Schauen genügt schon, handeln brauche ich da nicht.

Und vergessen wird immer, dass Rolex deshalb so begehrt ist, weil die Sachlage eben so ist.
Es geht um Ware und nicht um Uhren.

Ich glaube, manche Interessenten sehen das einfach aus Frust, nicht schnell genug dran zu kommen, zu wenig entspannt. Aber genau die selben darbenden Interessenten würden die begehrte Uhr wohl nicht mehr kaufen, wenn sie an jeder Straßenecke angeboten werden würde.

Und aufgrund zahlreicher tollen Marken mit unzähligen wunderbaren Modellen wäre ja auch bei einem Großteil der Sammler die Wahl nicht extra auf Rolex Sportmodelle gefallen, wenn sie denn leicht verfügbar wären.

Man nehme in einer Blindstudie (mit Sehenden) 2000 nicht uhrenaffine Personen, in der Hoffnung, sie haben den Namen Rolex noch nie gehört, gebe ihnen einen Uhrenkatalog und lasse sie ein Modell ihrer Wahl aussuchen. Glaubt man da ernsthaft, das Rolex da überproportional ausgewählt werden würde ?

Die Ticker sind nur begehrt, weil schwer zu bekommen. Und weil schwer zu bekommen, steigen die Preise und weil die Preise steigen, steigen die Begehrlichkeiten.
Also passt eh alles, wie es eben ist. Für die noch Wartenden und die bereits Habenden. :lol:

Wer also weder vom Prestige gefangen gehalten wird, noch Investmentinteressen verfolgt, der kann ja jederzeit einen Konzi aufsuchen, aus dutzenden Modellen eine hochwertige Uhr auswählen und sie gleich ans Handgelenk binden. Also alles nur eine etwas künstliche Aufregung um die Aktie Rolex. :mrgreen:
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht.

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9446
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von stere » 15 Jul 2020, 10:29

Naja... unabhängig von den Uhren selbst ist es doch bei RLX / PP so, dass die Händler hier ohne einen Handschlag Wertschöpfung unendlich viel Kohle verdienen. Wenn sie offiziell die Uhren nicht teurer verkaufen können, gehts dann mit Aufpreis zum Grauen, der nochmal drauflegt und so kostet eben die 5711 dann 60k oder die Daytona das Doppelte. Auch wenn die Damen und Herren bei RLX insgeheim von dem erzeugten Nimbus profitieren mögen aber wenn mit ihren Produkten die Anderen ohne viel Zutun sehr viel Geld verdienen, sollte doch eine Intervention nötig sein... :twisted: :angry:

Das hatte damals ja auch den Hayek angekotzt, dass andere Hersteller mit preiswerten ETA-Werken ihre Uhren bestücken und sehr teuer weiterverkaufen..

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18721
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von Thomas H. Ernst » 15 Jul 2020, 11:14

r.as. hat geschrieben:
14 Jul 2020, 20:42
Wenn aber nun nicht nur eine, evt. noch verklebt bei ‘H in S’ auftaucht, dann ist das zwar kein gerichtsfester Beweis, aber schon mal ein Indiz.
Was heisst "gerichtsfest"?

Ich glaube kaum dass eine Klausel in einem Händlervertrag, welche die Prüfung des Kundenkreises einschliesst, vor einem Gericht Bestand hätte.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1799
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von RaSta » 15 Jul 2020, 13:21

archimagirus hat geschrieben:
13 Jul 2020, 08:59
Es gibt Rolex Konzessionäre die bekommen genau von diesen 15 Modellen exakt 1 Exemplar in 48 Monaten :wink: und müssen ansonsten die Kunden mit bi-color, Perpetuals und dj 'abspeisen'
"Unser" Konzi hat das Problem, dass er nicht einmal den von Rolex geforderten Quadratmeter Ausstellungsfläche im Fenster füllen kann, so verkaufen sich die Teile, oder wie er mir berichtete, so wenig liefert Rolex an ihn aus. Die im Frühjahr zugesagten Jahresmengen wurde mittlerweile schon 2x gekürzt. Und dabei ist er zu Beginn der Geschäftsbeziehung von Rolex angesprochen worden, ob er die Marke nicht mit in sein Programm nehmen möchte. Auf dem Quadratmeter könnte er gut vorrätige Modelle anderer Marken ausstellen. So sieht´s aus. (wo ist der "dicke Hals" Smilie?)

Ich glaube nicht, dass er Uhren in den Graumarkt pumpen muss, wohl aber, dass ich auf meine 2 ausstehenden Rlx Bestellungen länger warten muss als Andy...

Gruß
RaSta

Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 521
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49
Wohnort: Hibbdebach

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von 10buddhist » 15 Jul 2020, 20:36

Hertie hat geschrieben:
14 Jul 2020, 23:56
(...) Wenn ich Herr Rolex bin, warum soll ich da besonders investigativ tätig werden, solange es für mich nicht wirklich geschäftsschädlich ist? Ist doch herrlich, wenn sich die Leute um meine vom Fließband gefallenen Ticker fast prügeln. (...)
Hattest du nicht erst kürzlich Mäßigung gelobt, Hertie?! :roll:
Gruß Jürgen

--
„Eiwandfrei!“ (Rolf Miller)

s'Peterle
Beiträge: 631
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von s'Peterle » 29 Jul 2020, 08:52

RaSta hat geschrieben:
15 Jul 2020, 13:21
archimagirus hat geschrieben:
13 Jul 2020, 08:59
Es gibt Rolex Konzessionäre die bekommen genau von diesen 15 Modellen exakt 1 Exemplar in 48 Monaten :wink: und müssen ansonsten die Kunden mit bi-color, Perpetuals und dj 'abspeisen'
"Unser" Konzi hat das Problem, dass er nicht einmal den von Rolex geforderten Quadratmeter Ausstellungsfläche im Fenster füllen kann, so verkaufen sich die Teile, oder wie er mir berichtete, so wenig liefert Rolex an ihn aus. Die im Frühjahr zugesagten Jahresmengen wurde mittlerweile schon 2x gekürzt. Und dabei ist er zu Beginn der Geschäftsbeziehung von Rolex angesprochen worden, ob er die Marke nicht mit in sein Programm nehmen möchte. Auf dem Quadratmeter könnte er gut vorrätige Modelle anderer Marken ausstellen. So sieht´s aus. (wo ist der "dicke Hals" Smilie?)

Ich glaube nicht, dass er Uhren in den Graumarkt pumpen muss, wohl aber, dass ich auf meine 2 ausstehenden Rlx Bestellungen länger warten muss als Andy...

Gruß
RaSta
Just my 2 cents, kann für den Juwelier aber auch nicht lukrativ sein. Wenn er keinen Umsatz macht weil er nicht beliefert wird bringt ihn das auch nicht weiter.

Meiner einer würde die Konzession zurück geben.

btw. eine Sub Date wäre mir max. 3k Euro wert, da sehe ich die im Vergleich zu anderen Marken. In Punkto finish kommt die z.B. nicht an eine Superocean Heritage II heran. Und die gibt es für 3500€

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9134
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von Don Tomaso » 29 Jul 2020, 09:19

Eben, wer zwingt denn den Herrn Konzi, Rolex zu verkaufen? Richtig, seine Geldgier. :mrgreen: Soll er halt den Vertrag kündigen, Gründe sollte ihm Rolex mit den Kürzungen genug geliefert haben. Außerdem ist das bei niedergelassenen Handelsvertretern schlimmer als bei Handwerkern. DA ist Jammern erst ab dem zweiten Jahr Pflichtfach.
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9831
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von Heinz-Jürgen » 29 Jul 2020, 16:34

:rofl: :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18721
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von Thomas H. Ernst » 29 Jul 2020, 17:20

Also ich kenne keinen Rolex Konzi der jammert. Im Gegenteil, alle sagen dass die Konzession zu bekommen wie ein Lottogewinn ist. 🤷🏼‍♂️
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 9134
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von Don Tomaso » 29 Jul 2020, 20:29

Eben
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

s'Peterle
Beiträge: 631
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von s'Peterle » 30 Jul 2020, 13:14

Don Tomaso hat geschrieben:
29 Jul 2020, 20:29
Eben
Na also, dann lassen wir doch die Spekulanten mit dem Zeug alleine.... ich möchte nicht wissen (bzw. doch) wie viele sich eine RLX nur kaufen weil sie im Laufe der Zeit mehr Wert wird und das gute Stück nur im Schränkchen rumliegen lassen.

Wäre nicht meins.... irgend wann einmal ist das Angebot von "NOS" so groß dass die Preise purzeln wie Gemsen im Bergrutsch. Dann kann man ja wieder :whistling:

Wenn du in Stuttgart beim Häffner vorbei gehst liegt die Auslage schon gestopft voll mit RLX in allen möglichen Ausführungen.

Benutzeravatar
RaSta
Beiträge: 1799
Registriert: 15 Feb 2006, 12:57

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von RaSta » 30 Jul 2020, 13:34

s'Peterle hat geschrieben:
29 Jul 2020, 08:52

Just my 2 cents, kann für den Juwelier aber auch nicht lukrativ sein. Wenn er keinen Umsatz macht weil er nicht beliefert wird bringt ihn das auch nicht weiter.

Meiner einer würde die Konzession zurück geben.
Aber das was geliefert wird, ist quasi schon verkauft. Und große Preisverhandlungen gibt es da auch nicht.
btw. eine Sub Date wäre mir max. 3k Euro wert, da sehe ich die im Vergleich zu anderen Marken. In Punkto finish kommt die z.B. nicht an eine Superocean Heritage II heran. Und die gibt es für 3500€
Die will in 15 Jahren aber keiner mehr haben.

Gruß
RaSta

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18721
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Du und dein Konzi - ich verstehe es nicht

Beitrag von Thomas H. Ernst » 30 Jul 2020, 15:03

s'Peterle hat geschrieben:
29 Jul 2020, 08:52
btw. eine Sub Date wäre mir max. 3k Euro wert, da sehe ich die im Vergleich zu anderen Marken. In Punkto finish kommt die z.B. nicht an eine Superocean Heritage II heran. Und die gibt es für 3500€
Die Heritage II mit Stahlband kostet Liste € 4600,- :whistling:

Die Uhr ist sicherlich eine Überlegung wert, zumal ja mittlerweile sehr gute Werke eingebaut werden. Mit einer Submariner Date würde ich sie allerdings nicht vergleichen wollen, m.E. reicht sie nicht mal unbedingt an eine Tudor ran. Das Stahlband der Rolex ist deutlich besser und auch ein Dreh an der Lünette offenbart erhebliche Unterschiede.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Antworten