Sedis Kaufrausch -- Elysee, Caravelle, Migma

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4745
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Sedis Kaufrausch -- Elysee, Caravelle, Migma

Beitrag von Sedi » 22 Feb 2021, 15:22

Aber gerne doch :D ! Die "Caravelle-Marriage" wird allerdings heute auf die Reise zum Uhrmacher gehen (vor Ort hab ich aktuell niemanden). Das Werk überholen und anständig befestigen lassen.
Die Migma läuft jetzt übrigens gerade am Arm mit ca 2-3 Sekunden Vorlauf nach zwei Tagen. Hab natürlich nicht getestet, wie sie zB mit ZB oben abgelegt läuft, weil ich sie die ganze Zeit trage. Aber ich bin wirklich sehr angetan. Auf die "Caravelle" freue ich mich aber auch, wenn sie dann wieder hergerichtet ist. Das gewölbte (vermutlich Saphir) Glas mit der Entspiegelung sieht schon geil aus und die zweifarbige Leuchtmasse auch.
Das muß die Uhr abkönnen!

archimagirus
Beiträge: 3560
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Sedis Kaufrausch -- Elysee, Caravelle, Migma

Beitrag von archimagirus » 23 Feb 2021, 17:16

haspe1 hat geschrieben:
21 Feb 2021, 12:59

aber auch ziemlich viel Geld kosten, nämlich 3300 Euro oder so (je nach Modell). Das ist schon ein Preis, den wohl nur mehr wenige für eine Uhr mit Unitas-Kaliber zahlen wollen, schätze ich.

es gibt eine Gattung von Uhrensammlern (Paneristi) die zahlen auch gerne mal 14 k und mehr für solch' ein Kaliber wenn das 'drumherum' passt :wink:
Tickende Grüße, Jan!

Antworten