Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20025
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von cool runnings » 28 Mär 2021, 08:21

kochsmichel hat geschrieben:
28 Mär 2021, 08:09
Ich war einmal mit Plexi nicht so glücklich, der Kratzer wegen, und dachte seither, Saphir sei das Glas der Wahl, auch bei der Speedy...
Obacht, Roland. 8) Mit Saphirglas ist die Uhr nur eine Speedmaster. Nur mit Hesalithglas ist die Uhr eine Moonwatch und darf als "Speedy" bezeichnet werden.

Merker: EVA needy? AVE, Speedy!

Vergiss dabei den Gattungsbegriff "Moonwatch", den Omega für verschiedene Modelle werblich nutzt.
Maßgeblich für die korrekte Nomenklatur sind die, die aufrechten Glaubens sind und derer sich viele hier im Forum versammelt haben. :mrgreen:
:mrgreen:

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7564
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von lottemann » 28 Mär 2021, 13:50

kochsmichel hat geschrieben:
28 Mär 2021, 08:09
...
Maßgeblich für die korrekte Nomenklatur sind die, die aufrechten Glaubens sind und derer sich viele hier im Forum versammelt haben. :mrgreen:
:rofl: :rofl: :rofl: :yahoo:

Benutzeravatar
indiana
Beiträge: 16746
Registriert: 15 Feb 2006, 12:13

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von indiana » 28 Mär 2021, 20:37

Viel gelernt ihr habt. :mrgreen: 8)

Roland.
Beiträge: 189
Registriert: 16 Mär 2013, 21:56

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von Roland. » 02 Apr 2021, 10:28

kochsmichel hat geschrieben:
28 Mär 2021, 08:09
Ich war einmal mit Plexi nicht so glücklich, der Kratzer wegen, und dachte seither, Saphir sei das Glas der Wahl, auch bei der Speedy...
Obacht, Roland. 8) Mit Saphirglas ist die Uhr nur eine Speedmaster. Nur mit Hesalithglas ist die Uhr eine Moonwatch und darf als "Speedy" bezeichnet werden.

Merker: EVA needy? AVE, Speedy!

Vergiss dabei den Gattungsbegriff "Moonwatch", den Omega für verschiedene Modelle werblich nutzt.
Maßgeblich für die korrekte Nomenklatur sind die, die aufrechten Glaubens sind und derer sich viele hier im Forum versammelt haben. :mrgreen:
Hahaha, die Fettnäpfchen lauern überall.
Viele Grüße
Roland

Roland.
Beiträge: 189
Registriert: 16 Mär 2013, 21:56

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von Roland. » 02 Apr 2021, 10:30

Jüngst hatte ich das Vergnügen, "die neue" in Augenschein und in die Hand nehmen zu dürfen.

Die Drücker sprechen wunderbar an, aber ein Höhepunkt ist für mich das Band. Hier hat Omega einen großen Sprung gemacht. Ein verdammt gutes Gefühl. Man kommt ins Grübeln...
Viele Grüße
Roland

Peter1070
Beiträge: 2835
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von Peter1070 » 02 Apr 2021, 13:37

Roland. hat geschrieben:
02 Apr 2021, 10:30
Jüngst hatte ich das Vergnügen, "die neue" in Augenschein und in die Hand nehmen zu dürfen.

Die Drücker sprechen wunderbar an, aber ein Höhepunkt ist für mich das Band. Hier hat Omega einen großen Sprung gemacht. Ein verdammt gutes Gefühl. Man kommt ins Grübeln...
Hallo Roland,
Und wie ist dein Eindruck von der Griffigkeit/Bedienbarkeit der Krone beim Aufziehen.
Frohe Ostern
Peter

Roland.
Beiträge: 189
Registriert: 16 Mär 2013, 21:56

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von Roland. » 02 Apr 2021, 14:51

Ich kenne ja das Vorgänger Modell. Auch Auch die Krone kam mir angenehmer zu bedienen vor.
Viele Grüße
Roland

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11359
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von schlumpf » 02 Apr 2021, 19:37

Roland. hat geschrieben:
02 Apr 2021, 10:30
... aber ein Höhepunkt ist für mich das Band...
Wobei wir aber wieder bei der Frage wären, warum nicht feinverstellbar. Kann doch nicht so viel teurer oder komplizierter sein.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9251
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von mike_votec » 03 Apr 2021, 10:01

schlumpf hat geschrieben:
02 Apr 2021, 19:37
Roland. hat geschrieben:
02 Apr 2021, 10:30
... aber ein Höhepunkt ist für mich das Band...
Wobei wir aber wieder bei der Frage wären, warum nicht feinverstellbar. Kann doch nicht so viel teurer oder komplizierter sein.
Man wollte wohl nahe am Original bleiben.

Mich stört die fehlende Option nicht. Einmal das Band gekürzt, Feineinstellung ist ja noch oldschool an der Schließe möglich.

Aber ja, das Band ist wirklich DER Hammer, die Uhr und vor allem das ZB kommt damit ganz anders zur Geltung als beim Vorgänger. Muss man wirklich mal live und im direkten Vergleich sehen. Bin nach wie vor sehr begeistert!
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19837
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von Thomas H. Ernst » 03 Apr 2021, 10:36

mike_votec hat geschrieben:
03 Apr 2021, 10:01
schlumpf hat geschrieben:
02 Apr 2021, 19:37
Roland. hat geschrieben:
02 Apr 2021, 10:30
... aber ein Höhepunkt ist für mich das Band...
Wobei wir aber wieder bei der Frage wären, warum nicht feinverstellbar. Kann doch nicht so viel teurer oder komplizierter sein.
Man wollte wohl nahe am Original bleiben.

Mich stört die fehlende Option nicht. Einmal das Band gekürzt, Feineinstellung ist ja noch oldschool an der Schließe möglich.

Aber ja, das Band ist wirklich DER Hammer, die Uhr und vor allem das ZB kommt damit ganz anders zur Geltung als beim Vorgänger. Muss man wirklich mal live und im direkten Vergleich sehen. Bin nach wie vor sehr begeistert!
+5000 :D
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Roland.
Beiträge: 189
Registriert: 16 Mär 2013, 21:56

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von Roland. » 03 Apr 2021, 10:59

Das Zifferblatt ist auch ok, das sollte man vielleicht ergänzen.
Viele Grüße
Roland

möhne
Beiträge: 3848
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von möhne » 03 Apr 2021, 16:41

Ich hatte vor zwei Wochen das Glück und konnte die verschiedenen Varianten befingern. Reserviert war keine, hätte also auch kaufen können. Gefallen hat mir die Hesalit Variante sehr gut. Allerdings habe ich die alte Saphir/Saphir schon und war nicht so heiss drauf, das ich zugeschlagen hätte. Dafür habe ich dann eine Seamaster Master Keramik/Titan mitgenommen :D . Aber das ist ein anderes Thema.....

Gruß!

Klaus

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9251
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von mike_votec » 04 Apr 2021, 10:12

Glückwunsch, Klaus! :D
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 20025
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von cool runnings » 04 Apr 2021, 10:50

möhne hat geschrieben:
03 Apr 2021, 16:41
Ich hatte vor zwei Wochen das Glück und konnte die verschiedenen Varianten befingern. Reserviert war keine, hätte also auch kaufen können. Gefallen hat mir die Hesalit Variante sehr gut. Allerdings habe ich die alte Saphir/Saphir schon und war nicht so heiss drauf, das ich zugeschlagen hätte. Dafür habe ich dann eine Seamaster Master Keramik/Titan mitgenommen :D . Aber das ist ein anderes Thema.....

Gruß!

Klaus
Wenn man schon mal beim Konzi ist .... :D
Herzlichen Glückwunsch zur Seamaster.

möhne
Beiträge: 3848
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: Vorstellung Omega Speedmaster Professional 2021

Beitrag von möhne » 04 Apr 2021, 18:23

Danke! Stelle die Tage mal Bilder ein.

Gruß!

Klaus

Antworten