Kann ich mir die Uhr leisten?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
Sindarin
Beiträge: 3
Registriert: 14 Apr 2022, 13:27

Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von Sindarin »

Hei zusammen

Ich bin neu in diesem Forum und relativ neu im Thema Uhren.

Aktuell bin ich wie viele andere wahrscheinlich auch im Thema Rolex hängen geblieben.
Bis anhin war ein Kauf einer Rolex aber kein Thema (keine Beziehungen zu einem Konzi + nicht bereit Graumarktpreise zu bezahlen)

Seit aber die neue Rolex GMT Master vorgestellt wurde, kriege ich diese nicht mehr aus meinem Kopf. Durch einen absoluten Zufall habe ich die Gelegenheit diese Uhr zum Listenpreis zu kaufen. Ich überlege nun jeden Tag ob ich mir mit meiner finanziellen Lage die Uhr kaufen soll:

Kontostand CHF 20'000 (Das Konto umfasst nur Ferien/Spass/Unvorhergesehenes.. die Steuern zahle ich nebenbei)
Monatlich kommen auf dieses Konto ca. CHF 1'400 dazu

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen wv Kapital auf der Seite liegen muss um sich so etwas zu leisten? Wv von eurem erspartem investiert ihr max in eine Uhr?

Danke für eure Hilfe..
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 14019
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von Andi »

Ich kaufe das an Uhr, was an Geld da ist, und mich bei Verlust nicht stört.
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill
Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4752
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von safesurfer »

Sindarin hat geschrieben: 14 Apr 2022, 13:40
Kontostand CHF 20'000 (Das Konto umfasst nur Ferien/Spass/Unvorhergesehenes.. die Steuern zahle ich nebenbei)
Monatlich kommen auf dieses Konto ca. CHF 1'400 dazu
Nun bei der Angabe würde ich sagen - kaufen. Wenn du den Juwelier mit der Uhr verlassen hast, hat sich das eingesetzte Kapital theoretisch mindestens verdoppelt, bei den aktuellen Graumarktpreisen. Von denen weiß man allerdings nicht, wer das eigentlich wirklich bezahlt. Sicher ist aber, dass Du die Uhr in z.B. fünf oder zehn Jahren sicher immer mit einem Gewinn gegenüber dem heutigen Listenpreis wieder verkaufen kannst - ausser in der Schweiz wird dann mit Rubel bezahlt oder du streifst nach einem Atomkrieg desorientiert durch die Berge. Aber dann ist eh alles egal. Also mache es einfach.

Justmy2cents :wink:
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....
Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1721
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von Frano »

Ich überlege immer noch,
ob die Frage ernst gemeint ist.
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides
Sindarin
Beiträge: 3
Registriert: 14 Apr 2022, 13:27

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von Sindarin »

Frano hat geschrieben: 14 Apr 2022, 20:00 Ich überlege immer noch,
ob die Frage ernst gemeint ist.
tatsächlich ja...da ich relativ neu in der Uhrenthematik stecke und generell noch relativ jung bin, interessiert es mich umso mehr wie die Finanzierung einer solchen Anschaffung bei anderen aussieht..zum Beispiel ob ich als verrückt erklärt werde sozusagen 50% vom Erspartem in eine Uhr zu stecken :roll:
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21340
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von MCG »

Durch einen Zufall kannst du die Uhr zum Listenpreis kaufen? Ich hoffe für dich, das es eine zuverlässige Quelle - und die Uhr echt ist❗️☝🏻
LG aus Mostindien - Markus
Sindarin
Beiträge: 3
Registriert: 14 Apr 2022, 13:27

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von Sindarin »

MCG hat geschrieben: 14 Apr 2022, 21:27 Durch einen Zufall kannst du die Uhr zum Listenpreis kaufen? Ich hoffe für dich, das es eine zuverlässige Quelle - und die Uhr echt ist❗️☝🏻
Ich bin vor kurzem eine neue Stelle angetreten. Ein Arbeitskollege welcher Stammgast bei einer grossen Gruppe ist kriegt diese Uhr.
Da er sich aber vor kurzem eine neue Anschaffung geleistet hat, ist er nicht mehr an der Uhr interessiert. Er hat daraufhin gefragt ob es möglich sei, mir diese Uhr zu überlassen. Der Händler war zuerst nicht so überzeugt von der Idee hat aber eingewilligt. Notfalls hätte er die Uhr gekauft und mir zur Liste überlassen.
Benutzeravatar
10buddhist
Beiträge: 2445
Registriert: 09 Nov 2019, 20:49

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von 10buddhist »

Hallo „Sindarin“,

wenn dir die Uhr gefällt und du das Geld nicht anderweitig benötigst, dann nimm sie.

Weder finanziell noch qualitativ kannst du da was falsch machen.

(Jetzt wird mir vermutlich gleich Hertie widersprechen. :roll: :mrgreen: )

Und wenn du sie nimmst, wären natürlich ein paar Fotos schön! :D
Gruß Jürgen

»Fahnen sind sichtbar gemachter Wind.« Elias Canetti
Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 10040
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Kann ich mir die Uhr leisten?

Beitrag von Hertie »

Ih widerspreche nicht. :mrgreen:
Und obwohl heute immer der Eindruck entsteht, alle Rolexmodelle würde nur über Liste zu erwerben sein, so kann ich das zumindest in meinen Kreisen nicht behaupten. Ich habe eine neue OP41 und Milgauss im Tausch zu exakt dem Listenpreis erhalten und sie auch ohne einen Euro Aufschlag wieder weitergegeben. Und das nicht irgendwann im letzten Jahrzehnt, sondern in den letzten 12 Monaten. :wink:
Gast-Member Nr.1 - am 15.2.2006 bereits im virtuellen Schlafsack vor der Türe wartend.
Antworten