Patina bei 18k Gold?

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
Antworten
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21224
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Patina bei 18k Gold?

Beitrag von MCG »

Hat das schon jemand mal gesehen? Patina bei 18K Gold? Meinungen?
Finde ich speziell… :oops: :oops:

https://www.watchprosite.com/audemars-p ... 655670632/
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 20116
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von Quadrilette172 »

Hab ich bei meinen - auch bei stärker gebrauchten - Golduhren noch nie gesehen, bei keiner.
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18780
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von jeannie »

Die 6 ct Kupfer oder Messing oder weiss der Geier können sehr wohl oxydieren. Aber ich habe das bisher nur bei Tresoruhren gesehen. Denn beim Tragen wird jeder Anflug von Patina gleich abgetragen. Von PTMs schon gar nicht zu reden. Denn werden diese Uhren mit dem Humanschmodder zusammen weggepackt kann sich der böse Oxyd schön langsam entwickeln.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3688
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von unnnamed »

Völlig normal.

Die war nicht "dreckig" genug. Aber die Legierung wird im Laufe der Zeit deutlich gelber.
Sprich wenn die Uhr eine Weile nicht mit Seifenwasser etc. Berührung kommt, dann stellt
sich ein viel wärmerer Farbton ein. An der Oberfläche oxidieren die unedlen Bestandteile.

ungewaschen
Bild

gewaschen (das gute Spüli und Handtuch)
Bild

Man erkennt zumindest einen leichten Unterschied.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21224
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von MCG »

Der Typ schreibt, das es eine Schande ist, weil der Dealer die Patina wahrscheinlich wegpoliert hat. Anscheinend würden gewisse Leute einen Premium Preis bezahlen für diese Patina… 🤷🏼‍♂️🙈🤦🏻‍♂️
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3688
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von unnnamed »

Oh, danke für diesen Hinweis, gelesen hatte ich den Text des dortigen Beitrages nicht.
Glaube ich sofort, dass es Leute gibt, die sich darüber ereifern und einen Kasper machen.
Gruß Bernd
Benutzeravatar
hart-metall
Beiträge: 4974
Registriert: 06 Aug 2006, 22:20
Wohnort: daheim, wo's warm ist...

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von hart-metall »

Naja - wie sonst ließe sich der Bronze-Hype der Vergangenheit erklären?

:yahoo:
Ciao - Peter

Bitte verzeih, aber ich lese in einem Uhrenforum lieber über Uhren als über Leute, die gerne welche hätten.
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1715
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von C.95 »

Ich kenne einige Fotos, insbesondere bei Gelbgold, die ähnliche farbliche Verläufe zeigen.

Und ich habe bei eigenen Fotos diese Farbveränderungen auch schon beobachtet, die ich dann auf Reflexionen eingrenzen konnte.
In einem Lichtkoffer, der z.B. mit weissen Reflektoren ausgekleidet ist, tritt dieser Effekt nicht (mehr) auf.

Aus meiner Sicht ein Effekt, der abhängig von der Umgebung ist.

Werde gleich mal ein eigenes Foto einstellen, das diesen Effekt zeigt.
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1715
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von C.95 »

Das erwähnte Foto:

Bild
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3688
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von unnnamed »

Umgebungsabhängig? Angelaufen :whistling:
Gruß Bernd
Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2965
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von retroman »

Ich könnte mir vorstellen, dass die "unedlen" Bestandteile schon anlaufen können. Hatte mal eine Golduhr, die war ganz schön dunkel geworden. Ließ sich auch nur sehr schwer abpolieren.
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1715
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von C.95 »

unnnamed hat geschrieben: 24 Jun 2022, 10:52 Umgebungsabhängig? Angelaufen :whistling:
Die Umgebung für das Foto ist gemeint.
Natürlich ist die Uhr absolut nicht "angelaufen", einzig die Spiegelungen der näheren Umgebung verursachen den Eindruck, dass hier was "angelaufen" ist !

Die Uhr ist NOS und perfekt.

Bild
Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3994
Registriert: 15 Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten
Interessen: Familie, Uhren, Sport
Tätigkeit: Uhrmachermeister

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von hermann »

Hallo

Das ist normal und kann mit einem Goldpoliertuch oder einem kurzem Tauchbad schnell wieder entfernt werden.
18K ist halt auch mit "unedlen" Metallen legiert, je nach Farbe des Goldes.

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 3688
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: Patina bei 18k Gold?

Beitrag von unnnamed »

C.95 hat geschrieben: 24 Jun 2022, 12:46
unnnamed hat geschrieben: 24 Jun 2022, 10:52 Umgebungsabhängig? Angelaufen :whistling:
Die Umgebung für das Foto ist gemeint.
Natürlich ist die Uhr absolut nicht "angelaufen", einzig die Spiegelungen der näheren Umgebung verursachen den Eindruck, dass hier was "angelaufen" ist !

Die Uhr ist NOS und perfekt.

Bild
Habe nichts gegenteiliges behauptet. Aber das Gold ist halt angelaufen. :mrgreen:
Gruß Bernd
Antworten