Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 2029
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von u2112 »

Liebe Uhrenfreunde,

wenn man sich länger mit dem Thema Uhren beschäftigt, hat man unweigerlich diese Momente, wo man denkt: "Hätte ich damals bloß..." Die Leerstelle füllt sich meist mit Gedanken zur PP Nautilus für 15k, die man nicht haben wollte, die Sub No Date, die für 3k zu profan erschien, der Datograph, der bestimmt noch unter 25k fällt etc. pp. - je älter man ist, desto doller werden die Geschichten :mrgreen:

Nun sind das bei den üblichen Verdächtigen meist nicht wirklich überraschende Entwicklungen, das hätte man kommen sehen können (hat es meist auch) und steht damit nicht wirklich allein.

Und dann gibt es ja aber immer wieder etwas abseitige Modelle und Marken, die lange verschmäht oder gar vergessen waren, nur um dann irgendwann plötzlich wieder aufzutauchen und zwar meist mit Preisen, die den alten Hasen die Augen reiben lassen. Das kann bei etablierten Marken passieren: zum Beispiel mit sehr seltenen Uhren, die neu "entdeckt" werden (z.B. bei IWC eine 3705, Deep One oder 3239 Laureus), oder mit gängigen Modellen, deren Qualitäten man erst so richtig wertschätzt, wenn sie nicht mehr gebaut werden (z.B. Omega 2254.50), oder mit Uhren, bei denen sich die Wahrnehmung von "abgenudelt und veraltet" zu "authentisch und einzigartig" wandelt (z.B. Heuer SG 1550 BUND).

Nicht selten sind es aber Uhren von längst vergangenen Marken, die es trotz großer Taten in der Vergangenheit komplett dahingerafft hat oder die heute nur noch als Schatten/Namen existieren. Gängige Beispiele wären hier Enicar, UG, Minerva oder Excelsior Park. Nun kann man leider nicht in der Zeit zurückreisen und sich zu günstigen Kursen mit dem notwendigsten eindecken, diese Chancen sind vertan. Es stellt sich aber die Frage: Welche Marken und Modelle, die heute im Tal der Tränen sind, könnten denn in 10, 20 oder 30 Jahren eine vergleichbare Wiederauferstehung feiern?

Nun muss man bei solchen Überlegungen sehr vorsichtig sein, denn es gibt auch bei den heutigen Vintage-Helden einen klaren Survival-Bias: Man hört nur von den Fällen, wo Uhrenfreunde den richtigen Riecher hatten. Aber nur wenige präsentieren ausgiebig verwegene Sammlungen vergangener Raritäten, die wider Erwarten auch noch heute wirklich niemanden hinter dem Ofen hervorlocken. Und nicht nur verheerende Auktionsergebnisse großer Swatch-Sammlungen lehren da, dass man auch völlig falsch liegen kann.

Entsprechend ist ein guter Start, wenn man nicht gleich mit Unsummen ins Risiko geht. Und was auch immer hilft: Wenn einem die Uhren wirklich selbst gefallen - auch wenn der Rest es dann doch nie begreifen will, hat man so zumindest für sich selbst einen guten Kauf getätigt.

Und das bringt mich zum Titel dieses Posts: Meine Uhren-Präferenzen stehen ja nicht unerheblich unter dem Einfluss frühkindlicher Prägung, von der urgroßväterlichen IWC-Taschenuhr bis zur Omega Seamaster De Ville meines Vaters. Und es gibt noch eine weitere Marke mit einer solchen "familiären" BIndung: Eterna. Vor langer Zeit hatte ich mal die Eterna-matic 2002 vorgestellt, die bei meinem Großvater 1971 die IWC Taschenuhr als Trageuhr abgelöst hatte: https://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?t=49822 .

Auch wenn ich die Uhr vor 10 Jahren komplett aufarbeiten und revidieren ließ, wirklich tragen tue ich sie eigentlich nie, die ich diese Form nicht so richtig passig an meinem Handgelenk finde. Dennoch habe ich eine gewisse Schwäche für Eterna, auch wenn diese Marke inzwischen nur noch im wirtschaftlichen Zwielicht vor sich hindämmert. Nach dem Verkauf von Porsche an neue chinesische Eigner hörte man eigentlich nur noch Hiobsbotschaften aus Grenchen - kein Marketing und ein zusammenbrechendes Konzi-Netz, katastrophale Service-Performance und offenbar existenzbedrohende Sparmaßnahmen und Liquiditätsengpässe.

Und trotzdem gab es immer wieder spannende Uhren von Eterna, meist ziemlich wahllos mit dem Schlagwort "KonTiki" verbunden. Einmal hat es sogar zu einer richtigen Modellreihe gereicht, mit neu entwickeltem Inhouse-Werk und tatsächlich nachvollziehbaren Bezügen zur eigenen Markengeschichte: Die Eterna Royal KonTiki-Baureihe von 2013 bis ca. 2019.

Diese Uhren verbinden das Design der ursprünglichen Eterna Royal KonTiki von 1976 mit einer modernen "Genta"-Interpretation. Hier mal ein Bild des Vorbilds aus dem eigenen Haus:

Bild

(c) https://eterna-fanatic.com/product/eter ... artz-1979/

Gewisse Anleihen bei der damals aktuellen IWC Ingenieur-Kollektion lassen sich auch nicht übersehen, was meiner Zuneigung sicherlich nicht abträglich war :whistling: ...

Gestartet ist diese Kollektion 2013 mit der Eterna Royal KonTiki Manufacture GMT, bei der das neuentwickelte Kaliber 39 um eine GMT-Komplikation erweitert wurde (Kal. 3945A). Diese Uhr gab es zunächst in vier Varianten: schwarzes und silbernes Zifferblatt jeweils mit Kautschuk- oder Stahlband. Später kam noch eine komplett schwarze PVD-Version und dann noch eine PVD-Variante mit vergoldeten Akzenten hinzu (beide jeweils nur am Kautschukband). Diese neue Modellreihe stieß damals durchaus auf ein positives Echo, wenn man mal von den üblichen Fragezeichen zum Listenpreis absieht - einmal beispielhaft die Berichte bei ABTW:

https://www.ablogtowatch.com/eterna-royal-kontiki/

https://www.ablogtowatch.com/eterna-roy ... tch-hands/

Im Jahr 2015 wollte man dann mal so richtig etwas raushauen und lancierte den ersten Inhouse-Chrono, gleich in Kombination mit der GMT-Komplikation:

Bild

(c) https://www.neueuhren.de/eterna-royal-k ... graph-gmt/

Diese Uhr passte optisch nicht so wirklich in diese Reihe und war mit 45mm auch deutlich größer als die anderen Referenzen, die bei ca. 42,3mm lagen. Und so wurde dann zum Modelljahr 2016 ein weiterer Chrono nachgeschoben, der sich deutlich besser in die von der GMT gesetzten Design-Sprache einpasste und auch der Gehäusegröße aufnahm (auch wenn die Höhe bedingt durch die Chrono-Komplikation von 12,5mm auf knapp 15mm anwuchs).

Diese Uhr bot absolut den Stand der Technik inkl. Flyback-Funktion, 65h Gangreserve und der Abbildung von Stoppminute und -stunde in einem kombinierten Compteur, wie es IWC und Omega vorgemacht hatten. Entsprechend waren auch hier die Stimmen durchaus positiv:

https://www.ablogtowatch.com/eterna-roy ... aph-watch/

Nun bin ich sicher nicht der Erste, der diese Uhren entdeckt hat und so finden sich ab und an durchaus umfassende Vorstellungen und Lobpreisungen in den bekannten Uhrenforen, z.B. hier:

https://uhrforum.de/threads/das-triple- ... 5a.396189/

https://uhrforum.de/threads/man-versteh ... 80.352848/

Was allerdings auffällt: So richtig glücklich scheint niemand mit diesen Uhren geworden zu sein, denn auch die Ersteller dieser Fäden haben sie meist relativ zeitnah wieder weiterverkauft. Und damit sind sie nicht allein, wenn man die üblichen Marktplätze beobachtet.

Warum ist das so? Nach meiner Einschätzung liegt das zum einen an der Kaufmotivation. Von privat, von verzweifelten Händlern oder über meist amerikanische Black Friday-Angebote werden diese Uhren im Vergleich zur ursprünglichen UVP (die in der 5-6k Region lag) meist zu extrem niedrigen Preisen angeboten. Da erwacht der Schnäppchenjäger und schlägt spontan zu, ohne dass es vielleicht die ganz große Liebe ist. Und dann muss man ehrlich sein: Die Qualitätskontrolle bei Eterna war ziemlich zurückhaltend in diesen Jahren mit der der Folge, dass eine ganze Menge dieser Uhren ihre Probleme und Problemchen haben. Dazu kommt dann der (hart erarbeitete) katastrophale Rufe des Eterna SAV - da versucht man lieber, so eine Gurke ganz schnell weiterzuverkloppen und sich monatelange Dramen zu ersparen.

Deshalb auch der klare Hinweis: Man sollte diese Uhren nur kaufen, wenn man a. immer einen Service mit einpreist, b. einen fähigen Uhrmacher (am besten mit Eterna-Konzession) vor Ort hat und c. ausreichend andere Uhren hat, um eine mehrmonatige Abwesenheit zu überbrücken. Wer also aus dem Stand Perfektion braucht, wer die eine einzige Uhr für jeden Tag sucht, wer sich bei Macken und Mängeln gerne direkt mit dem Hersteller auseinander setzen möchte - der ist bei diesen Uhren absolut falsch :whistling:

Glücklicherweise treffen die Punkte a. bis c. auf mich zu :wink: - und mit der entsprechenden Geduld und fähiger Unterstützung vor Ort kriegt man diese Uhren sehr gut zum Laufen: Eine Revision kostet z.B. bei der GMT knapp 300 Euro und dann laufen diese Werke wirklich zuverlässig und genau. Und selbst bei Teilen (Bänder, Schließen etc.) waren die Lieferzeiten nicht viel schlimmer als aktuell bei den Großkonzernen, die Preise aber noch durchaus moderater.

Und so haben sich über die Jahre 5 Royal KonTikis bei mir angesammelt, die Stahlversionen jeweils mit beiden Bandoptionen zum Wechseln (sicher ist sicher :mrgreen: ). Was fehlt sind Fotos - die kommen nun endlich :oops:

1. Eterna Royal KonTiki GMT schwarz:

Bild

Bild

Bild

Bild


2. Eterna Royal KonTiki GMT silber:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


3. Eterna Royal KonTiki GMT schwarz PVD:

Bild

Bild

Bild

Bild


4. Eterna Royal KonTiki Flyback Chrono schwarz PVD:

Bild

Bild

Bild

Bild


5. Eterna Royal KonTiki Flyback Chrono grau:

Bild

Bild

Bild

Bild


Ihr seht: Wenn in 20 Jahren in Grenchen nur noch Moos auf den Ruinen des Eterna-Hauptsitzes wachsen sollte und neue Generationen von Uhrenfreunden plötzlich die Royal KonTikis als das heißeste Ding seit geschnitten Brot entdecken - ich bin vorbereitet :mrgreen:

Und wenn das wider Erwarten nicht stattfinden sollte, habe ich zumindest jahrelang Freude an wirklich schönen, technisch interessanten und auch mit Nebengeräuschen günstigen Uhren gehabt :D

Gruß,
Christian
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 21365
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von MCG »

Wow - obwohl ich Eterna immer sehr gemocht habe, und die Kontikireihe sowieso, sind diese Modelle komplett an mir vorbeigegangen!
Gefallen mir aber durchwegs! Gratulation! Sehr geil! 👍🏻👍🏻🤩
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9549
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von mike_votec »

Schöne Sammlung, Christian!

Uhren, welche man nicht jeden Tag zu sehen bekommt - vielen Dank für die wie immer informative und sehr kurzweilige Vorstellung!😊👍
Grüße,

Michael
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12392
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von Paulchen »

mike_votec hat geschrieben: 01 Aug 2022, 07:24 - vielen Dank für die wie immer informative und sehr kurzweilige Vorstellung!😊👍
:thumbsup:


Meine ersten KonTiki-Erinnerungen:

Bild
Bild

konnte mich trotz "guter Preise" aber nie dazu durchringen.
H-P
Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11187
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von PinkFloyd »

Interessante kleine Sammlung, Christian. Viel Freude damit.

Und vielen Dank für die Vorstellung - es macht doch immer wieder Spaß, Deine Präsentationen zu lesen. :thumbsup:
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21443
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von Thomas H. Ernst »

mike_votec hat geschrieben: 01 Aug 2022, 07:24 Schöne Sammlung, Christian!

Uhren, welche man nicht jeden Tag zu sehen bekommt - vielen Dank für die wie immer informative und sehr kurzweilige Vorstellung!😊👍
+1 :thumbsup:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 21443
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von Thomas H. Ernst »

u2112 hat geschrieben: 31 Jul 2022, 22:52 Liebe Uhrenfreunde,

wenn man sich länger mit dem Thema Uhren beschäftigt, hat man unweigerlich diese Momente, wo man denkt: "Hätte ich damals bloß..."
Oh ja ... :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 2029
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von u2112 »

Paulchen hat geschrieben: 01 Aug 2022, 09:09 ...
Meine ersten KonTiki-Erinnerungen:

Bild
...
konnte mich trotz "guter Preise" aber nie dazu durchringen.
... diese Generation habe ich auch seit Jahrzehnten immer mal wieder im Blick. Es gab da noch eine zweite Uhr, einen Diver mit Innenlünette - der hat so einen komplett generischen Namen (Diver Sport oder Sporr Chronometer oder so ähnlich???), den ich alle paar Jahre als Ergänzung zur IWC AT 3548 im Blick habe. Und jedes mal ums Verrecken online nicht finde, weil ich die Modellbezeichnung wieder vergessen habe.

Auch die Bronze-Kontikis der letzten Jahre sind eine Überlegung wert, da auch hier die Preise ziemlich durchgesackt sind. Oder dieser Diver mit dem Klappgehäuse (auch so ca. 10 Jahre her).

Da gibt es schon einige Optionen - aber alle brauchen etwas Mut und einen guten Uhrmacher vor Ort.

Gruß,
Christian
Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 12392
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von Paulchen »

u2112 hat geschrieben: 01 Aug 2022, 12:58 Oder dieser Diver mit dem Klappgehäuse (auch so ca. 10 Jahre her).

Gruß,
Christian
Definitiv ein außergewöhnliches Teil.
https://uhrforum.de/threads/der-vierte- ... 54.433256/
H-P
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 26474
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von kochsmichel »

mike_votec hat geschrieben: 01 Aug 2022, 07:24 Schöne Sammlung, Christian!

Uhren, welche man nicht jeden Tag zu sehen bekommt - vielen Dank für die wie immer informative und sehr kurzweilige Vorstellung!😊👍
Der Kollege hat alles gesagt. Top!
Light side of the mood!
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 2029
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von u2112 »

Schön zu hören, dass Eterna auch hier im Forum noch ein paar Fans hat :)

Man muss ja auch sagen, dass die Probleme des Unternehmens vermutlich nicht unbedingt auf der Produktseite lagen - da hat man mit der Historie und den eigenen Werken doch einiges zu bieten. Aber wenn dann die Strategie mit und ohne Eigentümerwechsel immer nur kurzlebig oder gar nicht vorhanden ist, dann wird es schwierig.

Was sehr schade ist, denn die Uhren hätten mehr Erfolg verdient - als Beleg hier noch ein paar mehr Fotos, zunächst mal vom Chrono:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß,
Christian
gatewnrw
Beiträge: 4338
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von gatewnrw »

Danke, sehr informativ

LG Peter
yi lu ping an 20200216

mingtian mingtian ni de wei xiao
jiang shi bian ya chun hua
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 2029
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von u2112 »

... und nochmal zwei Familien-Fotos :wink:

Bild

Bild

Gruß,
Christian
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21048
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von cool runnings »

kochsmichel hat geschrieben: 01 Aug 2022, 20:39
mike_votec hat geschrieben: 01 Aug 2022, 07:24 Schöne Sammlung, Christian!

Uhren, welche man nicht jeden Tag zu sehen bekommt - vielen Dank für die wie immer informative und sehr kurzweilige Vorstellung!😊👍
Der Kollege hat alles gesagt. Top!
Genau. Tiptop! 😊
haspe1
Beiträge: 660
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Die Eterna Royal KonTiki Modellreihe: Hidden Champion oder Groschengrab?

Beitrag von haspe1 »

Danke für die wieder einmal hochinteressante Vorstellung, Christian! Sehr lehrreich.

Eterna hat sich damals wirklich Mühe gegeben und einiges geboten, auch werksseitig. Mich persönlich reizen diese Modelle trotzdem nicht, weil sie mir zu groß und zu klobig sind und die Vertiefungen in den Lünetten erscheinen mir (im Vergleich zu den IWC-Ingenieur-Modellen) zu "schroff". Aber ich habe auch ein sehr schmales Handgelenk und kann diese Uhren kaum tragen.

Wer originelle und prägnante Uhren mit dem "gewissen Etwas" sucht, der bekommt bei diesen Modellen einiges zu den aktuellen Sammler-Preisen geboten und es ist für verschiedene Geschmäcker etwas dabei. Schade, dass Eterna als Marke nicht mehr recht zugkräftig ist.

Hannes
Antworten